Quantum Break: Windows 10-Version leidet an zahlreichen Problemen

Wir haben Anfang vergangener Woche das Zeitreise-Action-Abenteuer Quantum Break getestet und hatten einen eher mäßigen Eindruck vom Microsoft-Spiel. Lob gab es hingegen für die Grafik, was daran liegt, dass wir die Xbox One-Version vorliegen hatten. mehr... Xbox One, Microsoft Studios, Remedy, Quantum Break Bildquelle: Microsoft Xbox One, Microsoft Studios, Remedy, Quantum Break Xbox One, Microsoft Studios, Remedy, Quantum Break Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mensch und ich hab bei mir die ganze zeit leute mit augenklappen ! bei anderen leuten ist das nicht ! *späßchen*
 
Um ehrlich zu sein hatte ich fast keine Probleme mit der pc version, und ich bin jetzt fast durch (muss sagen geiles spiel!).
Einzig die allgemeine Performance wirkt etwas lau, trotz oc 290x und oc 4770k muss ich auf mittel spielen damit es perfekt rund läuft. Grafik hat mich jetzt aber beim besten willen nicht vom hocker gehauen, insbesondere nach The Division. Auch mit Anti Aliasing hatte ich Probleme und es ausgestellt (sehe aber kaum Unterschiede, außer dass sämtliche Texturen nicht mehr schwarz sind). An sich darf es natürlich so nicht passieren, sollte aber bald gefixt werden können
 
Für mich eines der besten Games der letzten Jahre.

Wieso:
- Eine interessante Geschichte mit vielen Hintergründen. U.a. auch durch die vielen "Mails/Bücher/Notizen" die man während des Spiels lesen kann um noch mehr Hintergrund wissen zu erhalten.
- Sehr gute Grafik für ein Konsolenspiel.
- Kein 0815 Ballergame wie CoD usw.
- Die Serie passt zwar irgendwie nicht ganz, die Idee und die Umsetzung sind aber für ein kleines Studio sehr gut gelungen.

Was jedoch nervt ist:
- Die Bewegungen der Charaktere sind verbesserungswürdig, als Referenz kann man da Rise of the Tomb Raider nehmen. Lara bewegt sich extrem Menschlich und logisch. Da hat Remedy noch seine Probleme.
- Die vielen Mails/Bücher/Notizen sind Fluch und Segen zu gleich. Es dauert extrem lange dies zu lesen. Da wäre eine Diktierfunktion nett wie z.B. bei Rise of The Tomb Raider.
- Ganz und gar nicht OW. Man ist relativ eingeschränkt und gerade deshalb kann man nicht "viel" Entdecken.

Aber zurück zum Thema.

Microsoft hat sich mit der PC Veröffentlichung selbst ins Bein geschossen, und ich hoffe extrem, das dies Konsequenzen hat, ob dies nun den einen oder anderen Kopf bei MS kostet oder es sich eben in den Verkaufszahlen niederschlägt.
Microsofts Strategie mag genial sein, jedoch ist der Windows Store noch lange nicht so weit das er für Pro Gamer eine alternative zu Steam ist.
Des weiteren kann mir keiner sagen, dass die PC Veröffentlichung lange geplant war...denn dann wäre es kein schlechter Port geworden wie er es jetzt ist.
 
@Edelasos: "ich hoffe extrem, das dies Konsequenzen hat, ob dies nun den einen oder anderen Kopf bei MS kostet"
Was ist das denn bitte für eine Einstellung? :D
 
@therivalroots: Eine Gute wie ich finde. Durch dieses wischiwaschi viele PC Käufer verarscht, da das Spiel nicht richtig läuft und viele Probleme hat. Und es kann mir niemand erzählen, dass man bei MS dies nicht wusste...:)
 
@Edelasos: Ich wundere mich was das überhaupt soll, dass Konsolenspiele auf den PC portiert werden. So hat man durch fehlende Exklusiv Games gar kein Alleinstellungsmerkmal bzw. Kaufargument für die XBox One mehr.
Ein schlechter PC-Port zeigt für mich dann nur, dass das alles übereilt passiert ist und nicht genügen Zeit zur Optimierung da war, wie du schon geschrieben hast.

Wenn ich jetzt gehässig wäre und mir ein Paar Minusse einfangen will frage ich mich zudem, warum das Spiel überhaupt portiert werden musste. Das ganze ist doch jetzt eine homogene Plattform mit Windows 10. Alles ist kompatibel...
 
@therivalroots: "Das ganze ist doch jetzt eine homogene Plattform mit Windows 10. Alles ist kompatibel..."
Auch wenn es die gleiche Prozessor Architektur(x86) ist, ist es nicht insgesamt das selbe. Man muss hier auch die ganzen Optimierungen mit Einberechnen, die auf der Konsole vorgenommen wurden, das der Port so ist, wie er ist, zeigt das man nur das Grundlegendste verändert hat, sodass es auf dem PC laufen kann.
 
@therivalroots: PS VR kommt auch für den PC und deine PS4 Games kannst du auch am Samsung TV ohne Playstation Device spielen. So oder andersherum gibt ist nicht mehr oder weniger Gründe eine Konsole zu kaufen.

Ich finde es auch eine Frechheit weshalb Microsoft soviel Geld in die Hand nimmt und den Spielern ein Tribble A Game gibt. Die sollen noch mehr Candy Crushes, Limbos oder Octodads Games auf den Markt bringen. Auch wir PC Spieler wollen lieber Farmville spielen, was erlauben Microsoft dieses fürchterliche Game auf den Markt zu bringen. Für das gleiche Geld hätte man uns 100 anständige Indie Games wie Thomas was alone oder #Idarb geben können.
 
@BufferOverflow: Du trollst mich doch grade :D
Ich hab nichts dagegen das Games für den PC erscheinen, aber es muss doch Exklusiv Titel geben, damit Konsolen nen Alleinstellungsmerkmal haben. Sonst ergibt das doch keinen Sinn sich eine zu holen.
 
@Edelasos: Ja und? Dieses "es müssen Köpfe rollen" ist doch völliger Unsinn. Das ist genau das, was branchenübergreifend dauernd stattfindet. Der eine oder andere wird entlassen (wahrscheinlich auch noch jemand der kaum was dafür konnte), ein Ersatz eingestellt, alles bleibt wie gehabt, aber es gab Konsequenzen! Hui.
 
@crmsnrzl: Ja leider rollen dann immer die falschen köpfe...Vielleicht kommt der tag an dem der richtige Kopf rollt.
 
@crmsnrzl: Ist halt typisch menlisch irgendjemandem die Schuld geben zu müssen - und ausbaden müssen es dann meistens halt Leute die eher unten in der Hierarchie stehen. Wenn das da jemand verbockt hat wird das kaum ein einzelner gewesen sein. Und diese Leute sollten eher da bleiben um ihr Know-How aus dieser Schlappe dann bei zukünftigen Projekten mit einbringen zu können um ein weiteres Fiasko zu verhindern.
 
@therivalroots: Eine vernünftige. Der einzige Grund weswegen man es anders sehen könnte ist, wenn man reichlich Murks verzapft und nicht gewillt ist Verantwortung dafür zu übernehmen.
Oder andersrum gesagt: warum sollte man sauber und verantwortungsvoll arbeiten wenn man auch mit Schlamperei durch kommt. Wäre ja viel einfacher...
 
@Johnny Cache: Hat aber niemals nirgendwo geholfen. Nenn mir ein Beispiel wo es was gebracht hat. Selbst wenn man den Verantwortlichen finden will, wo sucht man?
- Programmierabteilung die den Port vergeigt haben
- Marketingabteilung, die gesagt hat Datum X kann nicht verschoben werden
- Geschäftsleitung, die den Mist abnickt
 
@Edelasos: Also ich als PCler durfte es am WE beim Kumpel auf der XBOne anspielen. Grundsätzlich würde ich dir ja bei vielem zustimmen, aber für meinen Geschmack ist der Shooter Anteil noch viel zu hoch. Grundsätzlich ein gutes Spiel, man hat aber auch viel Potenzial mit den Zeit Manipulationen verschenkt. Da wäre mehr drinnen gewesen. Zu den ingame Mails/Büchern/Notizen/Videos. Die hätte man doch schon nochmal als 2nd Screen App veröffentlichen können, so das man sich das Material nochmal in Ruhe ansehen kann. Im Endeffekt würde ich aber sagen, ein gutes Spiel, mit Luft noch oben. Das die Serie eingestellt wurde ärgert mich jetzt schon.
 
@Mandharb: Ja es ist eben schon extrem Shooter belastet. Man hätte hier noch ein paar "Rätsel" mehr einbauen können.

Welche Serie wurde eingestellt?
Das Spiel?
Soweit ich informiert bin, denkt man bei Remedy bereits über eine Fortsetzung nach, was aber noch nicht in Stein gemeisselt ist. Es hängt davon ab, wie gut sich das Game Verkaufen wird. In der UK ist das Spiel ja auf Platz 1 vor Dirt Rally und das ist schon eine Leistung wen man bedenkt, das Dirt Rally auf mehr Plattformen erschienen ist.

Ich hoffe stark das es einen weiteren Teil gibt.
 
@Edelasos: Ah Sorry, ich meinte nicht das Spiel. Meines Wissens nach sollte zu dem Spiel eine Serie im TV kommen. Und eben diese wurde eingestellt.
 
ich bin jetzt bei act 5 angekommen das einzige was mch im spielverlauf gestört hat ist kantenflimmern und das aufpoppen von texturen wen man mit der waffe zoomt ansonsten keine fps drops.mit einer gtx 970 auf mittleren settings und die cutscenes sehen fantastisch aus was mir bei so einem spiel sehr viel wichtiger ist
 
Ich bin die Meldungen zu "verhunzten" PC-Versionen mittlerweile Leid. Es kann nicht sein, dass immer so viele Probleme in "Final"-Versionen zu finden sind. Es ist auch keine Ausrede mehr, wenn der Spielumfang enorm ist, was ja hier nicht der Fall zu sein scheint. Dann muss das Game eben verschoben werden! Auf Teufel komm raus auf den Markt schmeissen, kotz mich an. Das darf einfach nicht sein, und müsste durch Nichtkaufen bestraft werden. Schaut man sich jedoch die bisherigen Verkaufszahlen an, dann kann es Remedy wiederrum egal sein. Es hat sich bereits gelohnt.
Bei 4players bekam dieses Spiel 78% für die XBOX-Version. Die PC-Version steht noch aus. Hinzu kommen nur 10 Stunden Spielzeit. Sorry, aber das ist lächerlich kurz.
Das Spiel spare ich mir komplett, auch da es keine PS4-Version gibt. Ich habe auch einen PC, aber so wie's aussieht, lohnt sich's mal so garnicht.

Chapeau! Microsoft bzw. Remedy.
 
@Aloysius: Assassins Creed Syndicate hat auch nur eine relative 10 Stunden Story Spielzeit. Alles andere ist umherlaufen. 10 Stunden sind für eine reine Story ziemlich normal, viele most wanted Games haben sogar weniger.

Dazu kommen noch verschiedene Entscheidungswege, so das beim erneuten durchspielen einer anderen Schwierigkeitsstufe andere Ergebnisse zustande kommen.
 
@Aloysius: Was bedeutet den "nur 78%"? Ich hatte schon mit Spielen Spaß, die in irgendwelchen Tests weniger als 50% bekommen haben! QB ist garantiert kein schlechtes Spiel. Der große über Hit ist es aber auch nicht. Auf der One hat es mir bis jetzt viel Spaß gemacht. Ich empfinde aber den PC Port, von der Technik und vom Preis her, als Frechheit. Vorteil bei mir im Freundeskreis ist halt, das ich als PS4ler und mein Kumpel als XBOne User uns die exclusive Titel halt immer Teilen können.
 
Was mich am meisten stört ist das Zielen. Das hätten die auch smoother hinkriegen können.
Spiele es auf der Xbox und hätte mir da schon das ganze so vorgestellt wie bei The Division.

Natürlich habe ich die automatische Zielfunktion ausgeschaltet.
 
Da ich den Microsoft Store boykottiere kommt mir dieses Spiel nicht auf den PC auch wenn ich daran interessiert gewesen wäre. Außerdem finde ich den Preis ne frechheit 70€ für ne download version ...
 
@Mikel7: und wer sich 1x mit gfwl rumschlagen durfte, bei dem ist ms auch für immer unten durch und liest man nun solche geschichten, dann verpasst man auch zukünftig nichts.

ms sollte vielleicht einfach die finger von pc gaming lassen, denn scheinbar endet das immer nur in katastrophen.
 
Krass, dass ihr nur Remedy den Schmarrn in den Schuh schiebt. Das Spiel sollte Windows als Gaming Plattform pushen. MS hat bei der Entwicklung genauso mitgewirkt.

Was sagt ihr denn dazu, dass man Spiele NUR über den Windows-Store öffnen kann. Dass MS damit Mods schwierig macht oder komplett ausschließt. Dass das Spiel NICHT im exklusiven Grafikmodus starten kann? Der Gaming-Chef von Windows und der des Windows-Stores sollten dieses Jahr auf ihr Weihnachtsgeld verzichten. xD
 
@blume666: was ich dazu sage? ich werde dort nichts kaufen. so einfach ist das ;)

mit dem store hat es ms geschafft dem pc alle einschränkungen einer console zu verpassen.
 
@blume666: Das mit dem exklusiven Vollbildmodus ist Schwachsinn hoch 3, da hat irgendwer mal was in die Welt gesetzt und seitdem plappern es alle nach ;)
Auf einmal beschwert sich Lieschen Müller, dass ein Spiel keinen exklusiven Vollbildmodus unterstützt, ohne auch nur im geringsten Ahnung zu haben, was das technisch überhaupt bedeutet.
Dabei laufen sehr viele Spiele, unabhängig davon ob UWP oder nicht, schon seit längerem nicht mehr im Exklusivmodus, ohne jeden Nachteil. Im Gegenteil sogar, der Exklusivmodus hat diverse Nachteile. Bei Source-Engine-Spielen merkt man die zum Teil ganz extrem, wenn dir das Spiel beim Raus- und wieder Reintabben abkachelt oder für mehrere Sekunden mit Soundloop hängt, bis das Spiel nach dem Reintabben wieder reagiert. Dieses Verhalten ist das Markenzeichen des exklusiven Vollbildmodus und ich verstehe nicht, warum man das ernsthaft in Zukunft so haben will.
Wenn MS es mit dem nächsten größeren Windows-Update wie angekündigt umsetzt, dass sich das Vsync für UWP-Apps abschalten lässt, ist das so eindeutig die bessere Wahl.
 
@mh0001: Weil man 15-20 FPS mehr hat und wenn man wie bei Tomb Raider zb andauernd FPS Drops auf 58 FPS hat, sind diese zusätzlichen FPS mehr als angebracht und willkommen.
Dafür verzichte ich gerne auf das raus tabben, vor allem da man es sich eh sparen kann, wenn man das Spiel über Steam hat bzw wenigstens über Steam als non Steam Game adden könnte.
Da hat man Browser und alle Freunde im Steam Overlay.

Spiel es ruhig runter... wen interessiert Lieschen Müller, wenn in jedem anständigen Gaming Forum/Seite über UWP gelacht wird und es schon abgeschrieben wurde, als lächerlicher versuch von MS, ein zweites GFWL zu starten. So dumm sind PC Gamer nun mal nicht.

Somit ist UWP zumindest was Games angeht, nun schon tot. Wieder mal negativ Beispiele von Tag 1 an und keine Möglichkeit es zu fixen. Wenn MS dann was gemacht hat, in sagen wir 1-2 Jahren, ist es mal wieder zu spät.
 
@BasedGod: Weder bei z.B. Thief noch bei Tomb Raider hatte ich Probleme mit geringen fps oder fps-Drops, beide laufen standardmäßig nicht im exklusiven Vollbild, sondern quasi als randloses Fenster. Glaube auch Witcher 3 läuft normal nicht exklusiv. Hat da irgendwie auch keinen gekümmert.

Bezüglich über UWP lachen... Ich nehme mal, du hattest die Anfangsphase von Steam und ganz besonders den Release von HL2 im Jahr 2004 noch nicht aktiv miterlebt? Da wurde nämlich das gleiche drüber gesagt was du jetzt zum Windows Store schreibst. Steam hieß es von Seiten der kompletten Gamer-Community sei der allerletzte Dreck, ein abscheulicher Versuch von Valve die Spieler zu bevormunden und sei zum Scheitern verurteilt. Spielezeitschriften haben HL2 wegen Steam abgewertet.
 
@mh0001:

HL2 hat einen Metascore von 96%

GameStar 93
PC Games 96 %
PC PowerPlay 94 %
PC Action 94 %
4Players 93 %
Gameswelt 94 %

international genauso.
Also wenn es abgewertet wurde durch steam dann höchstens von 100% meta auf die 96%
 
@mh0001: "sehr viele Spiele, unabhängig davon ob UWP oder nicht, schon seit längerem nicht mehr im Exklusivmodus" Dann spielst du wohl sehr unterschiedliche Spiele als ich. Die Spiele, die standardmäßig bei mir im borderless fullscreen Fenster laufen, kann ich locker an ner halb abgehackten Hand abzählen, genauso wie die Zahl derer, die keinen exklusiven Fullscreen mehr bieten (da fallen mir eigentlich einzig ein paar Indy-Games ein). Dein "Nachteil" von "echten" Vollbildanwendungen resultiert hingegen direkt aus ihrem Vorteil: der gesamte Fenstermanager (DWM) bleibt mit allen Komponenten gleichberechtigt geladen, wenn das Fenster im Borderless Fullscreen läuft. Diese reservierten Ressourcen - und das ist je nach Windows-Einstellung und geöffneten Anwendungen nicht wenig - steht den Games dann nicht mehr zur Verfügung. Und das ist bei Games, die deine Grafikkarte gut ausreizen, der Performance-Tod. Gerade bei älteren Games ist das außerdem keine wirklich Alternative, da Windows, ab 8.1 zusätzlich noch einen "Bug" hat, der DX9 Anwendungen grundsätzlich nie mehr als 4 GB Video-RAM zur Verfügung stellt. Und das ist, neben dem Problem mit dem VSync (ich bin mal auf die technische Umsetzung dieser Lösung gespannt... ohne sich sehr zu verbiegen, dürfte das nämlich unmöglich sein...) das große Problem. Dazu kommen noch einigen andere Dinge, die nicht spezifisch für borderless fullscreen Anwendungen, aber dafür spezifisch für derzeitige UWP-Apps wie eben Quantum Break sind, wie beispielsweise, dass treiberspezifische Profile nur in stark reduzierter Form möglich sind, weil einige Einstellungen nicht erzwungen werden können. Vom Modding und so weiter fang ich da noch garnicht an. Also nein, für Gaming ist UWP derzeit, auch unabhängig vom VSync alles andere als eine "eindeutig bessere Wahl". Wenn du spielst, taskswitche nicht - eine Lösung für dieses Problem, die aber selbst solche Probleme mitbringt, ist nicht wirklich eine Lösung.
 
@mh0001: Viele Spiele und gerade Grafikhungrige bieten diese Option. Es interessiert doch keinem wie lange das rein und raustabben dauert. Wichtig ist dass ich genügend Speicher für die Texturen habe und dass nicht irgendne andere UI berechnet oder im so schon raren Grafikspeicher gehalten wird.

Und wo ist das bitte Schwachsinn und Nachplapperei? Was Schwachsinn ist, so etwas schön reden zu wollen.
 
Was will man bei einer "Konsolen zu PC"-Portierung, die anschließend noch durch den Universalplattform-Häcksler gejagt wurde, auch anderes erwarten?!
Auch lustig, dass es besonders mit Nvidia-Karten Probleme gibt. Ein Schelm wer Böses dabei denkt, obwohl ich AMD den Erfolg im Konsolenbereich gönne.
 
Und wieder mal habe ich mit meinen Aussagen recht behalten. UWP ist das letzte und wahrscheinlich der einzige Grund, warum das Spiel so mies läuft.

28k Einheiten in UK verkauft. Selten so ein Flop gesehen
 
Und ich dachte schon, ich müsste mir seit langem mal wieder ein Spiel zum Release holen - dann ist's aber nur im Windows Store zu bekommen (absolut NICHTS haben die aus ihrem GFWL-Müll gelernt!!) und ein lahmer Konsolenport noch dazu. Und hilflos überteuert.

Ich mag ja, was Remedy bisher rausgehauen hat, aber hierfür habe ich absolut kein Verständnis. Warum ich dafür Rücksicht haben soll ist mir ebenfalls schleierhaft - wer sich seine Produkte durch blödsinnige Exklusiv-Verträge kaputtmachen lässt, entscheide nicht ich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.