Details zu kommenden Continuum-Funktionen für Windows 10 Redstone

Die neue Windows 10 Roadmap Webseite verrät nicht nur Details zum Starttermin des angekündigten Windows 10 Anniversary Updates, sondern auch ein paar kommende Funktionen für Continuum. Microsoft beschreibt dabei die Verbesserungen, die Continuum am ... mehr... Windows 10 Mobile, Continuum, Windows 10 Continuum, Display Dock, Continuum Dock, Microsoft Display Dock HD-500, Microsoft Display Dock Bildquelle: Microsoft Windows 10 Mobile, Continuum, Windows 10 Continuum, Display Dock, Continuum Dock, Microsoft Display Dock HD-500, Microsoft Display Dock Windows 10 Mobile, Continuum, Windows 10 Continuum, Display Dock, Continuum Dock, Microsoft Display Dock HD-500, Microsoft Display Dock Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nur warum sollte man sein Smartphone, anstatt es direkt an einen Monitor anzuschließen, den Umweg über einen Rechner nehmen?
Der einzige Grund, den ich mir vorstellen könnte, wäre, wenn man zu faul ist, mal kurz hinter den Monitor oder hinter den Rechner zu greifen, um das Display-Kabel umzustecken, aber sonst?
 
@BloodEX: nicht jeder smartphone besitzer hat einen rechner zu hause stehen
 
@BloodEX: Wenn du zu besuch bist und mal schnell ein Dokument Schreiben willst? Der hat vielleicht nicht zufällig ein Dock da, aber sicher einen Aktuellen PC.
 
@Alexmitter: Dann kann man das Dokument auch schnell auf dem Rechner erstellen und an einer Stelle speichern, die man vom Handy oder Rechner zu Hause aus erreichen kann. Neudeutsch Cloud genannt.
 
@iamunknown: vielleicht will er einen aber nicht an seinen Benutzer lassen? Man will ja nicht das jemand all das Schmutzige zeug sieht.
 
@iamunknown: Warum einfach wenn es auch umständlich geht?
- müsstest dich bei fremden Rechnern erst anmelden lassen o. Passwort erfragen,
- müsstest dich dort in deine Cloud einloggen,
- eventuell liegt das zu bearbeitende Dokument nur lokal auf dem Smartphone,
- hat nicht jeder MS Office auf seinem Rechner,
- hinterlässt spuren auf dem Rechner...
 
@PakebuschR: In der Zeit, welche erforderlich ist die Kabel hinter dem Tisch vor zu ziehen, kann man
- einen Gastaccount aktivieren
- sich am erforderlichen Dienst anmelden

Das Szenario "ich muss noch schnell ein wichtiges Dokument bearbeiten und versenden, habe aber nur mein Telefon dabei" dürfte auf kaum jemanden zutreffen. Egal wie man es sieht, so etwas wird eher mit einem dafür passendem System (Notebook) durchgeführt.
Andernfalls hat man eh nur Light-Versionen der Programme und kann gleich auf Google Docs oder etwas ähnlichem ausweichen...
 
@iamunknown: Hab mir das noch nicht genau angesehen aber brauche ich da denn einen Kabel? Bei mir können die meisten Geräte Miracast, da muss ich nur Continuum öffnen um mit dem TV bzw. Bildschirm verbinden, wird doch auf dem Notebook usw. ähnlich gehen und selbst wenn ist das eine Kabel ja auch schnell angesteckt.

Das Szenario "ich muss noch schnell ein wichtiges Dokument bearbeiten und versenden, habe aber nur mein Telefon dabei" dürfte in Zukunft immer häufiger eintreten, müssen ja auch keine Dokumente sein, einfach mal Fotos in Groß betrachen oder ähnliches ist ja auch manchmal ganz sinnvoll.
 
@BloodEX: Du magst keinen Grund dafür sehen. Ich vielleicht auch nicht, wobei es mir schon gefallen würde, die Kontakte per PC verwalten zu können, ohne die Daten in die Cloud jagen zu müssen.

Andere haben aber vielleicht einen wirklich sinnvollen Zweck dafür, den wir nicht sehen, weils nicht unser Resort ist. ;o)
 
@BloodEX: Es bedeutet wohl, dass ich jedes Display, egal ob alleinstehend, mit Desktop verbunden, ein Laptop-Bildschirm oder einen TabletPC als Bildschirm nutzen kann, vor allem ohne mich mit dem Besitzer kurzschließen zu müssen, damit er mir einen Zugang gibt. Die Möglichkeiten sind unendlich, vom PC in der Hotellobby oder im Ladengeschäft über nutzbare Bildschirme im öffentlichen Raum bis hin zu Präsentationen, bei denen nicht immer gehofft werden muss, dass der Vortragend zu seinem Laptop auch den passenden Adapter hat.
 
@eshloraque: Hm, gut, das vielleicht Sinnvollste, was mir jetzt gerade einfällt, wäre wohl etwas Vergleichbares wie das Asus Padfone oder falls das Ganze gar ähnlich funktionieren könnte wie eine Live-DVD eines Betriebssystems (wohl eher unwahrscheinlich, da man auf eine installierte Software am PC angewiesen ist), oder das Anschließen an einen Projektor, der evtl. nicht über einen HDMI- oder DP-Input verfügt, aber über VGA und damit an einen Computer angeschlossen ist. Allgemein betrachtet finde ich diesbezüglich die Degradierung eines Computers zum "Adapter" als zumindest sehr zweischneidiges Schwert, schon allein wegen dem Stromverbrauch und der Sicherheit.
 
@BloodEX: des weiteren kannst du die Maus und Tastatur verwenden also schon mal mehr als nur "hintern Monitor krabbeln und Stecker tauschen"

vielleicht sogar den Drucker der am PC angeschlossen ist
 
@BloodEX: Wenn du das Dock benutzt, brauchst du keinen "Rechner", Monitor wird in Dock gestopft, Tastatur und Maus ebenefalls... Wo ist das der ominöse "Rechner" den du anschließen willst?
 
@Gelegenheitssurfer: Man kann aber eben bei Continuum auch anstelle des Docks+Bildschirm ein Notebook/Desktop-PC usw. nutzen was ja nach Situation auch sehr sinnvoll ist.
 
@PakebuschR: Ja, man spart sich die Anschaffung dieses Docks, für Gelegenheits-Benutzung sinvoller. Interessanter wäre sowas eher an Flughäfen oder Internetcafes, Leute bringen sich die eigenen "Rechner" mit....
 
@Gelegenheitssurfer: Anstelle des Docks reicht aber auch ein USB-C auf HDMI Adapter aber mit dem NexDock hat man quasi ein super leichtes Notebook da ja das Smartphone die Arbeit übernimmt und das NexDock "nur" als Hülle dient, sicher für viele reisende interessant. Das Internet Cafe der Zukunft wird aber vermutlich auch etwas anders aussehen (kein Tower) und sicherer sein. (keine Spuren hinterlassen)
 
@PakebuschR: Mhm das NexDock sieht sehr interessant aus... Würde ich gegen mein Tablet tauschen. Naja aber da haben sie das "Dock" einfach in die Hülle des NexDock integriert :P
 
@BloodEX: Das hat nichts mit Faulheit zu tun!
 
@BloodEX: Ein Tablet, Surface oder Notebook hat keinen Eingang für ein Videosignal und nicht jeder ist bereit, sich ein Display Dock oder Miracast Dongle zu kaufen. Mit dieser Neuerung ginge aber damit Continuum auch darauf.
 
Kann mir jemand mal PC to PC Casting näher erläutern? Was soll das können? Und warum? Klingt wie Remote Desktop. Wer weiß was?
 
@Chris Sedlmair: PC-to-PC stell ich mir für Meetingräume interessant vor. Ein zentraler PC am Beamer und darauf kann irgendjemand aus dem Raum grad mal eben seinen Desktop schalten und zeigen oder halt auch über zentrale Funktionen das Ding bedienen. Und das mit dem Fon halt ebenfalls. Klingt für mich schon richtig interessant.
 
@der_ingo: OK. Also wird der PC mit seinem angeschlossenen Monitor/Beamer/etc quasi zum Wireless Display empfänger für andere PCs/Phones/Tablets?
 
@Chris Sedlmair: exakt das.
 
Mit Continuum faehigem Dongle haette man auch Miracast Geraet sagen koennen. Das macht naemlich jeden aktuellen TV zum Continuum faehigen Geraet
 
@-adrian-: Eigentlich macht das alle alten TVs zu einem Continuum-fähigen Gerät, denn aktuelle Fernseher haben von Haus aus einen internen Miracast Empfänger. Zumindest die, mit Smart TV Funktionen/WLAN und die gibt's ja nahezu ausschließlich
 
@EffEll: Wie auch immer man Continuum auf ein Geraet bringt ist ja egal. Was mein Punkt ist dass man hier sagt Continuum faehiges Dongle. Was man haette sagen koennen ein Miracast faehiges Geraet. Wer weiss denn schon was Continuum ist und bedeutet. Ich kenne genau 0 Personen die das kennen. Miracast ist dann doch schon ein Begriff. AUch wenns Sony Samsung und co es direct wieder anders nennen muessen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!