Bericht: Windows-Recovery-DVDs machen Aktivierungsprobleme

Laut einem Medienbericht sehen sich aktuell immer mehr Käufer von besonders günstigen Recovery-DVDs von Windows 7 Professional mit Aktivierungsproblemen konfrontiert. So soll sowohl das Upgrade auf Windows 10 als auch die Rückkehr zum alten OS ... mehr... Produktschlüssel, Product Key, Windows 7 Product Key, Windows 7 Produktschlüssel, Windows Product Key Bildquelle: frbiz.com Produktschlüssel, Product Key, Windows 7 Product Key, Windows 7 Produktschlüssel, Windows Product Key Produktschlüssel, Product Key, Windows 7 Product Key, Windows 7 Produktschlüssel, Windows Product Key frbiz.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das gerade diese Dell und Siemens Keys Problematisch sind ist ja nun nichts neues, hatte mir damals einen XP Prof Key geholt und auch Probleme gehabt das die Online Aktivierung Streikte und nur Telefonisch Funktioniert hat.
Wenn bei den großen OEM Herstellern 1000 Pro Keys fehlen muss ja nicht unbedingt gleich eine News kommen könnte mir aber Vorstellen das die betroffenen Codes auf Dubiosen wegen in die Shops gekommen sind und deshalb Problematisch reagieren.
Das MS sich das ans Bein Nagelt und OEM Codes aus dem Weiterverkauf sperrt kann ich mir nicht vorstellen zumal man ja so viele wie Möglich auf Windows 10 bekommen möchte.
 
@Freddy2712: Jo weil bei eBay Dell und XYZ Recovery CDs häufig keine OEM, sondern MAK Keys versendet werden.

Lässt sich mit dem MS WGA prüfen.

Sollte einem schon spanisch vorkommen, wenn der Key auf nen Windows 8 Sticker ist oder neu aussieht.
 
@Xeroxxx:Jup wobei es allerdings auch COA Sticker für Windows 8 gibt nur die OEM Versionen haben diese Key Sticker nicht dort wird direkt im Bios abgelegt.
Aber nur weil ein Sticker Neu aussieht würde ich nicht gleich Misstrauisch werden da die OEM Hersteller ja den Code der Sticker nicht brauchen da wird ja ein Volumen Key benutzt und der Endkunde Reaktiviert mit seinem Sticker bei bedarf sprich wenn man das System Clean Installiert oder über Recovery Neu Installiert.
Dieses mittels Recovery sorgt ja auch oft für die Probleme da die Keys einfach erstmal nicht zu den Hardware ID passen daher sollte bei diesen Paketen immer eine ISO von MS zum Einsatz kommen sofern man den Key nicht aus der DVD Löscht um Konflikte auszuschließen.
 
@Freddy2712: Ich stimm die zu, allerdings hatte ich z.B.: einen Windows 7 "OEM" Key auf einem Windows 8 COA, das kann nicht sein.
 
@Xeroxxx: Stimmt das kann und darf nicht sein, entweder Druckfehler oder eine Fälschung aber so what solang der Key Funktioniert.
Ärgerlich wenn man unbedingt einen für 7 benötigt.
 
@Freddy2712: War eine Kopie, ein MAK Key ;)

Schönen Abend noch.
 
eine ISO runter laden von seiner Windows Version und das Problem ist gelöst
 
@MarcelC: stimmt iso und den key einfach nutzen so habe ich zb mein windows 7 und windows 10 wieder zum laufen gebracht
 
@MarcelC: leider nicht.
Im Feb Win10 auf Intel NUC6 mit Win7 Key installiert - kein Problem.

Dann NUC im Eimer, beim neuen Anfang April ging die Aktivierung nicht mehr, auch nicht telefonisch.
Der Support sagte dann, Win7 installieren und davon Update machen.
Hab dann dankend auf eine Aktivierungsmöglichkeit aus dem Netz zurückgegriffen.
Die bei MS wollen es ja nicht anders.
 
Alle Jahre wieder ...., das es irgendwelche Aktivierungsprobleme mit Microsoft Software gibt, fast immer ist es Gebrauchtsoftware, ein Schelm der da böses Denkt.
Hab auch mir noch zwei "Dell" Lizenzen zugelegt über Amazon, wirklich täuschend echt aussehende DVD´s von Dell inklusive 2ér täuschend echt aussehender Product Key-Aufkleber und "Billig" waren die nun nicht mit Stk. 35 Euro.
Bisher meinte Microsoft noch die währen so echt wie meine Erste erworbenen Lizenz direkt von Microsoft, wenn ich Pech haben sieht das Morgen schon ganz anders aus, tja wenigstens kann sich dann jemand über die Statistiken freuen, mit welcher Macht da Marktanteile hinzugewonnen werden.

Ich finde den Artikel von Günter o. Martha dazu Lesenswert:
http://www.borncity.com/blog/2016/04/07/microsoft-und-die-windows-7-oem-aktivierungsprobleme/
 
@Kribs: Gerade mit dem Dell Logo sind aber sehr viele Fälschungen in Umlauf und sieht natürlich auch täuschend echt aus, der Preis hat da nichts zu bedeuten.
 
@PakebuschR: Ob gefälscht oder nicht ist hier >DIE< Frage, den Beweis das ich mir >>eventuell<< geflächte DVD´s mit >>Irregulären<< Key´s zugelegt habe bleit Microsoft schuldig.
Zumal die Key´s ja meist anstandslos von Microsoft akzeptiert werden um dann später als "Betrugsware" hingestellt zu werden, was den Nutzer in Zugszwang versetzt sein System wieder "Regulär" zu machen, was wiederum oft mit Mehreinnahmen für Microsoft verbunden ist!

Entschuldigung gleite gerade wahrscheinlich wieder in Verschwörungstheorien ab, finde Ablasshandel eigentlich viel einkömmlicher.
 
Und da wären wir wieder bei dem schönen Spruch: wer billig kauft, kauft doppelt.

- Windowslizenzen weit unter Marktwert einkaufen und sich dann wundern, daß es irgendwo hakt?

- Gerne. Aber mein Verständnis hält sich in Grenzen.

-- SEHR engen Grenzen.
 
@RalphS: Wobei sogar 10 fach kaufen immer noch um einiges günstiger wäre, als einmal teuer ein zu kaufen.
 
@BasedGod: Sowas nennt sich Hehlerware. Für sowas würde ich keinen Cent ausgeben: Wenn schon klauen, dann bitte auch selber klauen.
 
@RalphS: Nicht unbedingt. Kann sich auch um einen MSDN Key handeln
 
@BasedGod: Den man auch nicht weiter verkaufen darf...
 
@RayStorm: Laut MS. Strafbar macht man sich dennoch nicht.
 
@BasedGod: Da man dabei gegen das Urheberrecht verstösst, ist deine Aussage schlicht falsch.
 
@RayStorm: Nein ist sie nicht.
 
@BasedGod: Wenn du meinst...
 
@BasedGod: Strafbar vielleicht nicht im Sinne von Antrag auf Strafverfolgung, trotzdem wird sich MS vorbehalten besagte Lizenzverstöße durch Ausschluss zu ahnden.
 
@Tomarr: eben. Das ist ein ordentlicher Unterschied. Deswegen würde ich meine msdn keys auch nie auf ebay etc verkaufen, Sondern nur wo ich weiß das nicht solche Typen rum laufen, wie sie hier oft zu finden. Die am besten bei ms petzen und den key somit ungültig machen bzw alle meine keys.
 
@BasedGod: Du verkaufst Deine MSDN Keys? Dann hat MS also wegen 'Typen wie Dir' die Anzahl der zur Verfügung stehenden Schlüssel eingeschränkt und die Möglichen Aktivierungen/Schlüssel begrenzt. Danke dafür.
 
@DK2000: Kein Problem
 
Letzten Monat erst wieder Office 2013 für 29 Euro gekauft, ohne Probleme telefonisch aktiviert. Auch mit Windows 7 (habe 4 Lizenzen über Ebay gekauft) keine probleme: ISO runterladen, Clean installieren, telefonisch aktivieren und alles ist gut.
 
@iPeople: Genau so hab ich das vor ein paar Monaten auch gemacht. Nachdem ich dann vor kurzem Windows neu installiert habe und Office 2013 installiert habe, ließ sich Office 2013 nicht mehr aktivieren. Da das vorherige Windows noch auf der anderen Festplatte lag hatte ich zum Glück noch eine Kopie der tokens.dat und data.dat. Denn die Telefonische aktivierung funktionierte nicht mehr weil der Key gesprrt wurde. Nach der Beschwerde bei MS sagte man mir das der Key gesperrt worden sein weil er mehrere 1000 Mal in umlauf sei.

Also sei dir nach einer Neuinstallation nicht so sicher, das dein Office nach paar Monaten noch läuft.
 
@spackolatius: Dafür hat man ein Backup ;)
 
@iPeople: Auch wenn ich eine legale Lizenz habe, nutze ich dennoch lieber einen illegalen Weg um die Software zu aktivieren. Bevor ich da überhaupt anfange irgendeine Nummer zu wählen, habe ich auf illegalem Weg die Software längst aktiviert.
 
@EvilMoe: Jeder wie er mag. Ich halte nichts davon, mir mit zweifelhaften Methoden das System zu verseuchen. Zumal es absolut keinen rationalen Grund dafür gibt.
 
@iPeople: Ist einfacher. Und "verseuchen" tut man sich, wenn man nicht gerade Zeug aus dem P2P nimmt, nichts.
 
@EvilMoe: Weil "Zeug" von OCH per se sicherer ist ?
 
@iPeople: Ich rede auch nicht von OCH. Man muss nur wissen wonach man suchen muss. Woher man es dann bezieht, spielt fast keine Rolle (Checksummen prüfen!)
 
@EvilMoe: Die checksumme von etwas prüfen, was es offiziell nicht gibt, hat was von schlangenöl verkaufen ;)
 
@iPeople: Kommt drauf an was du als "nicht offiziell" bezeichnet. Jede mir bekannte Group, stellt auch immer die Checksummen bereit.
 
@EvilMoe: Checksummen für den eigenen Trojaner sind natürlich vertrauenswürdig.
 
@iPeople: Warum genau ist die Windows ISO jetzt vertrauenswürdiger als irgendein Aktivierungstool? Hast du alles selbst kompiliert und den ganzen Code durchgelesen? Und gibt es keine Open Source "Methoden" zum Aktivieren? Sind die paar KB so groß, dass man Trojaner darin verstecken kann, die beim Reversing nicht auffallen? Beeindruckend diese H4x0rz, da muss die NSA noch ein bisschen üben.
 
@theBlizz: Netter Versuch. Erstens ist die ISO von Windows nicht aus zweifelhafter Quelle und zweitens kann man in einem Tool mit nur ein paar kb durchaus Code unterbringen, der sich dann feucht fröhlich den Rest einfach nachlädt.
 
@iPeople: Wir reden hier von Scene-Tools, das sind die Leute, die innerhalb von einigen Wochen einen Kopierschutz aushebeln, in den Unternehmen meistens mehrere Jahre und Millionen von € gesteckt haben, aber sie erkennen keine Malware in Tools von Konkurrenzgruppen, dein Ernst?..
 
@theBlizz: Dein naives Vertrauen amüsiert mich .
 
@iPeople: Du übertriffst dich wieder mal in deiner Argumentation, naja hauptsache über Dinge reden, von denen man keine Ahnung hat.
 
Es kann genauso gut sein, dass der Vorbesitzer die Lizenz nach dem Verkauf trotzdem weiter nutzt. Vielleicht gibt es ja auch dadurch die Probleme. Wer garantiert denn eigentlich, dass der Verkäufer von gebrauchten Software diese Software und die dazugehörigen Lizenzen nicht selbst weiternutzt? Deswegen kaufe ich mir Software lieber neu und zum Vollpreis.
 
@eragon1992: Zum Vollpreis muss es nicht gleich sein mann muss da schon ganz genau schauen wo man Kauft natürlich ist E-Bay immer eine gute Anlaufstation zumindest wenn mann Komplette Rechner holt.
Beim Komplett System besteht zumindest die Chance auch bei Gebraucht das die Keys nicht mehr genutzt werden bei dem reinen Key liegt die Gefahr das es weitergenutzt wird, aber selbst dann kein Problem die Aktivierung über das Internet Funktioniert erst einmal nicht aber in 99% via Telefon.
Teilweise werden die Keys auch vom Erst Käufer an MS gemeldet mit der bitte auf Vorübergehender bis völliger Deaktivierung bzw. Tausch gegen Aktuellere Lizenz um Rabatte zu bekommen.

Gerade diese Recovery Versionen machen oft Probleme was aber dennoch bei 75% klappt bei 20% sind es schlicht die OEM CD/DVD Datenträger und 5% verteilen sich auf diverse Fehler vom ich Tune mein System mit Tools zur Installationsdatenträger Anfertigung kaputt über Fehler bei der Installation bis zum Klassiker Tippfehler.
Oft klären sich die Probleme wenn man einen Originalen MS Datenträger nimmt, ISO Laden aus dem MSDN Bereich von MS welche dann mittels MS Tool auf Flash oder Optischen Datenträger gebracht wird (bei OEM sowieso besser erspart unnötige und teilweise gefährliche Zusatz Programme), oft genug sind auch Optimierungen im Bios schuld simples Default setzen hilft da auch.

Aber die Kernfrage bleibt immer warum sich mit dem Europa oder jeweiligen Landesrecht was die Weitergabe erlaubt auseinander zu setzen.
Bei den Windows 8 Keys könnte es da Definitiv zu Interessanten Problemen kommen wenn der Ausgelesene und Aufgeschriebene Key Fehlerhaft ist, weil es dort schlicht bei OEM selten COA Aufkleber gibt.
 
Problem ist aber auch, dass diese Software oft schlicht einfach nicht "gebraucht" ist. Ein COA wird einfach nachgedruckt und eine DVD in China nachgepresst und 1000 mal verkauft. Und Microsoft soll das dann alles mit dem Hinweis auf das BGH Urteil zu Gebrauchtsoftware einfach so hinnehmen? Auf Mydealz und Co wird auch immer wieder in den Kommentaren zu solchen Lizenzen gewarnt, aber die Leute wollen ja nicht hören. 4 von 5 "Gebrauchten" sind eben nicht mal echt.
 
@cvzone: Leider stimmt es vor nicht so langer Zeit gab es ja auch die News das ein Mitarbeiter Keys vom Band abgeschrieben hatte.
Dazu kommen noch die mittels Generatoren erstellten Keys die vielleicht sogar erst einmal Funktionieren dennoch eventuell nach kurzer Zeit Deaktiviert werden weil MS feststellt den Code gab es in der Freien Wildbahn gar nicht oder noch nicht.
 
Wenn man den Adblocker abschaltet, bekommt man auch auf dieser Seite solchen Schund angeboten. Win 10 für 64 Euro. WF verdient mit dran?
 
Am besten den Müll gar nicht benutzen und auf ein besseres BS umsteigen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles