Deutscher Computerspielpreis: Anno 2205 und Witcher 3 räumen ab

Gestern Abend wurde wieder einmal der Deutsche Computerspielpreis vergeben und als bestes heimisches Spiel wurde wenig überraschend Anno 2205 ausgezeichnet. International gab es auch einen Favoriten-Sieg, hier konnte The Witcher 3: Wild Hunt das ... mehr... Ubisoft, E3, E3 2015, Anno 2205 Bildquelle: Ubisoft Ubisoft, E3, E3 2015, Anno 2205 Ubisoft, E3, E3 2015, Anno 2205 Ubisoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Den Rezensionen nach zu urteilen könnte man sich schon ein wenig wundern, dass Anno 2205 überhaupt in die Top-Auswahl gekommen ist. Aber gut, vermutlich gabs einfach nur nicht ausreichend viele 'deutsche' Spiele.
 
Also Anno ist echt der Witz des Jahrhunderts.... Es gab durchaus genügend andere Deutsche Spiele.
Mit Anno hat Ubisoft/Blue Byte so ein verbugtes und nicht Spielbares Game abgeliefert das es schon ne echte Frechheit ist das es überhaupt in die Auswahl gekommen ist...
 
@Eagle02: Naja da hab ich dann wohl ein anderes Anno gekauft. Bis auf den Patch 1.4 wo es kurz danach einen Bugfix gab war das Spiel sehr wohl Spielbar. Nur das es kein Anno mehr ist sondern sehr langweilig geworden ist. Deshalb ist die entscheidung der Witz des Jahrhunderts
 
@gfritz74: Also dann ließ mal in den entsprechenden Foren zu Anno. Ich hab selten so vollgestopfte Foren gesehen das ein Spiel erst gar nicht richtig läuft wie bei Anno. Es geht von nicht funktionierendem Weltmarkt über Diashow beim Spielen bis hin das es erst gar nicht Startet.
Ich hab 12 Leute im Bekanntenkreis die es sich gekauft haben und bei keinem Lief es Fehlerfrei. Bei 6 ging der Weltmarkt und die Konferenz nicht, 2 hatten so ab 1ner Stunde Spielzeit dauerhafte Diashow, 4 mussten es über´n Taskmanager killen weil es sich einfach nicht beenden lies bzw 2 davon mussten Rechner per Resetknopf neu starten weil sie kein 2ten Monitor hatten und Anno sich penetrant im Vordergrund hielt usw.
Ich selbst hab mich 3 Monate lang mit dem Ubisoft Support rumgeschlagen, zig Emails, Telefonate usw. Erst jetzt nach dem neusten Patch läuft es soweit fehlerfrei. Es braucht keine 5 min mehr (wie nach Patch 1.2) bis es endlich Startet, der Weltmarkt, Konferenz und Asteroidminer App (Übertragung von Ressourcen nach Anno) funktionieren, Cloud Speicherung funktioniert nun ohne das man Kyrillische Buchstaben bei der Gesundheitswarnung hat und danach nur noch Blackscreen, es lässt sich nun endlich beenden ohne das man es über´n Taskmanager killen muss usw.
 
@Eagle02: Ich habe auch davon gelesen. Allerdings muss ich sagen das kein Fehler bei mir auftratt. Es lief bis zu dem besagten Patch der etlich durcheinander schmiss problemlos. Und das sage ich nicht als 2205 Freund. Ich bin von dem Spiel selbst masslos entäuscht. Was Ubisoft uns da angedreht hat ist vom Spiel her der absolute Müll.
 
Absolut verdienter Sieg in der internationalen Kategorie für den Witcher 3 !

Bei Anno 2205 finde ich den 1. Platz auch fragwürdig, aber ok, die Jury hat eben so entschieden.
 
Witcher 3 ist unbestrittener Sieger...auch wenn man das Setting nicht mögen sollte, so ist die Qualität der Quests, der Spielwelt, der Story, der Charaktere (inkl Mimik) wirklich umwerfend.
 
@DailyLama: Und das Spiel mit seinen (bei mir) >200 Spielstunden schlägt jedes 59€ Spiel, welches nach 10-20h im Schrank landet...
 
@NewsLeser: 184 Stunden und ich habe gerade den Endkampf(?) mit Eredin erreicht (der mich nun aber etwas frustet, weil mir zu schwer). Und dabei sind noch einige Quests offen und in Skellige habe ich die meisten Fragezeichen auf dem Wasser ausgelassen. Dafür gab es relativ wenig repetitive Quests und viele interessante Entscheidungen zu treffen, deren Ausgang ja tw. schon im Spiel sichtbar wurden. Und wirklich grandiose Quests mit tiefer Charakterentwicklung oder super Stimmung. Zb die Geschichte des Barons, der Zaubererturm auf den Skellige-Inseln, das Gwint-Turnier, die Entscheidung im Theater....einfach ein super "Drehbuch"!

Ein wirklicher Höhepunkt der Spieleentwicklung :)
 
@DailyLama: Jupp, der Endkampf war etwas schwierig, du darfst einfach nicht stehen bleiben. Musst dich immer im Kreis (um die Mitte herum) bewegen, aber großflächig (also näher am Rand als Mitte). Du erkennst dann immer kleine Pausen des Gegners, genau dann kannst Du angreifen -> 1,2 Hiebe und sofort weg, auch wenn es so aussieht, als ob noch mehr ginge.

Und du sagst es, es war eigentlich mehr ein interaktiver Film (inklusive S-Akts ^^), und immer wenn man Ciri zocken durfte, hatte ich so eine Art "yeah baby, ich mach euch soooo was von fertig!" Gefühl. Einfach nur geil. Und dann dieser Zwischen-Höhepunkt als die Burg verteidigt werden musste. Der Kampf des Jahrhunderts, noch nie in einem Spiel so packend, und Herzzerreissend und überhaupt erzählt worden. Mir tat am Ende der Verlust echt total leid. Normalerweise laufe ich dann herum und denke mir so "jaja, blablabla, wann kann ich hier weiter machen, blöde Zwischensequenzen". Aber bei TW3 nicht! Da stand ich dann so da, und ich konnte es einfach nicht fassen. Echt. Ich war so geschockt. Und vorsichtig mit allen Leuten geredet, bloß nix auslassen.

Und dann später das Ende im Spiel.. Ich habe das eine gute Ende gehabt (habe die anderen "Enden" dann bei YouTube geguckt). Dieses Ende... als .... und hier erzähle ich lieber nicht mehr, will Dir nix vorweg nehmen :) (Ich meine das Ende in der Taverne). Also wenn man ein leidenschaftlicher Zocker ist, der solche Spiele einfach nur liebt, Ein besseres Ende gibt es nicht.
 
Anno? Wir erinnern uns... Anno-Online hat den Preis in der Kategorie "Bestes Browsergame" 2014 gewonnen. Ich will es mal so sagen, ich kann zu 2205 nichts persönliches sagen, da ich es mir, aufgrund Anno-Online, nicht gekauft habe. Wenn ich mir diverse Kommentare von anderen Anno-Online Spielern so ansehe, die es sich gekauft haben, würde ich sagen "Glück gehabt, Geld gespart".
Ob mit den Bewertungen etwas nicht stimmt? Dazu kann ich nichts konkretes sagen, wenn ich jedoch mir jedoch Anno-Online so ansehe, entspricht diese Bewertung durchaus Leuten die a)Eine gewisse Schmerztoleranz gegenüber Bugs, Unzulänglichkeiten in der GUI usw. haben, b) Spielern die das Spiel gerade erst begonnen haben und es höchsten 1 bis 2 Monate spielen, und/oder c)Spieler die ein nett anzusehendes Feierabendspiel haben wollen, dieses jedoch ohne besondere Anforderungen im Spielaufbau oder irgendwelche Dinge, die man längerfristig Planen müsste.
Wenn ich mir jedoch das Anno-Online Forum so ansehe; gut, diejenigen die das Spiel verlassen haben sind da natürlich nicht mehr vertreten; muss ich einräumen, dass diese Auszeichnung vielleicht doch dem entspricht, was viele Spieler wirklich haben wollen. Dass dieses etwas komplett anderes ist als ich mir unter einem guten Computerpiel vorstelle, was in Richtung Aufbau, Wirtschaft u.Ä. geht, könnte also vielleicht doch mein eigenes Problem sein. Meine Maßstäbe sind vielleicht andere als die der Großteil der Spieler.
 
The Witcher 3 hat es klar verdient. Übrigens ist "The Witcher 3" mittlerweile das Game mit den meisten Awards (most-awarded game of all time (More Awards Than Any Game in History)).
Was ich schade finde, ist, dass "Life is Strange" relativ selten bei solchen Awards abräumt.

Passt nicht ganz hierhin, ich möchte es aber trotzdem loswerden: PS4 Firmware v3.50

Die "Music-Player-App" der PS4 ist mit Firmware 3.50 still und heimlich doch wieder zurück!!! Diese Funktion ist jedoch gut versteckt; und man muss die App einmalig aktivieren. Hat man dies getan, öffnet sich die Musik-Player-App beim Einstöpseln des mp3-USB-Sticks genau wie früher.
Man muss einen USB-Stick mit einem Unterordner "MUSIC" anlegen, und dort ein paar mp3's reinkopieren. Dann den Stick in die PS4. Vorgeschlagen wird natürlich erstmal wieder nur der "Mediaplayer", geht man aber ganz nach rechts auf "Bibliothek" unter "Anwendungen", findet ihr den USB-Music-Player. Dort einmalig öffnen und aktivieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Anno 2205 im Preisvergleich