Microsoft HoloLens: "Haben Business-Interesse völlig unterschätzt"

Beim "Mixed Reality"-Headset HoloLens drängen sich bestimmte Anwendungsszenarien natürlich auf, dazu gehören Gaming oder auch "holografische Skype-3D-Video-Gespräche". Doch Microsoft weiß inzwischen, dass die wahrscheinlich wichtigste Triebfeder ... mehr... HoloLens, Microsoft HoloLens, Windows 10 Holographic, Holographic, HoloLens Development Kit Bildquelle: Microsoft HoloLens, Microsoft HoloLens, Windows 10 Holographic, Holographic, HoloLens Development Kit HoloLens, Microsoft HoloLens, Windows 10 Holographic, Holographic, HoloLens Development Kit Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was ist eigentlich der Grund, dass es am HTC Vive Launch Tag (und auch davor) keine News über die HTC Vive gibt? Stattdessen bringt man wieder einmal die Holo Lens, die Zukunftsmusik ist und von der Anzahl an Kommentaren früherer News her anscheinend nur eine vernachlässigbar extrem kleine Randgruppe interessiert.
 
@Lofi007: Könnte daran liegen, dass die Webseite Winfuture heißt und nicht HTCfuture ;)
 
@Fallen][Angel: Falsch, die Website heißt "Winfuture - Die ganze Welt der IT". Das hier ist kein MS Fanboy Treffen sondern eine IT News Seite.
 
@ger_brian: Na also, dann passen doch News über Microsoft-Entwicklungen 100%ig hierher.
 
@DON666: Ich habe mich auch nie darüber beschwert? Ich habe lediglich darauf hingewiesen, das es eben keine reine MS Website ist. Ich war nicht der OP.
 
@Fallen][Angel: Hier wird alle Naselang auch über Apple und Linux und Anderes "Artfremdes" berichtet. In sofern ist seine Frage durchaus berechtigt.
 
@Lofi007: vermutlich weil die Vive wie die Oculus Rift auch bereits bekannte Konzepte sind. Es ist einfach nur eine VR Brille, die Software nutzen kann, welche für Oculus schon auf dem Markt ist.
 
@der_ingo: dann braucht man hier auch keine news über den 1000ten aldi laptop oder aldi tablet...
 
Microsofts Produktentwicklung fasziniert mich jedes Mal :D
 
ICh war letzte Woche im Europa Park und bin mit den beiden VR-Bahnen gefahren. Das fand ich schon sehr faszinierend, wenn auch etwas kurz. Bin mal gespannt wie Mixed Reality aussieht, das konnte ich leider noch nicht selber ausprobieren.
 
@Tomarr: Ich bin morgen im Park, lohnt sich der VR Ride? Kostet ja so wie ich gesehen habe ein paar € Aufpreis pro Fahrt. Gute iNvestition?
 
@ger_brian: Ich finde schon. Ich bin die entsprechenden Bahnen jeweils einmal ohne Brille und einmal mit Brille gefahren. Der Aufpreis für den Brillenverleih beträgt 2 Euro. Wobei die Pegasus-Bahn nur eine Runde fährt und die andere, ich glaube der Tiroler Express war das, zwei Runden.

Es ist absolut faszinierend, es läuft ohne großartiges Ruckeln, und du kannst dich in der Gegend umschauen, die Brille reagiert auf jede Bewegung. Und du hast wirklich ein ganz anderes Fahrgefühl. Keine der beiden Bahnen fährt zu irgend einer Zeit in einem Looping oder in einer Korkenzieherschleife wo du über Kopf stehen würdest. Trotzdem hast du mit der Brille das Gefühl dich einige mahle über kopf zu befinden.

Der Park selber ist ja recht teuer, ich war 4 Tage dort und mit drei Personen haben wir Pro tag zusätzlich fast 100 Euro ausgegeben für Essen, Trinken und Souveniers. Von daher kann ich dir nur raten diese 2 Euro pro Bahn wenigstens einmal zum ausprobieren übrig zu haben.
 
@Tomarr: Ja gut, den Park selber inklusive aller Bahnen kenn ich (bin da fast jedes Jahr) und sehr begeistert. Danke für die Infos, werde die VR Fahrt dann auf jeden Fall probieren!
 
@Tomarr: Kann mich dem nur anschliessen. War vorgestern da und war bei beiden Bahnen sehr Begeistert. Allein schon durch den Fortschritt verglichen mit dem Devkit 1 + 2 der Occulus.
Lohnt sich auf jeden Fall, das mal auszuprobieren.
 
@Tomarr: Da kann ich nur empfehlen, mal nach Orlando zu fahren und da im Island of Adventures mit der Spiderman-Bahn zu fahren. Das ist eigentlich nur eine Kombination aus einem Fahrzeug, das quasi ein Flugsimulator ohne Bildschirm ist und einer 3D-Projektion auf in die Umgebung eingepasste Leinwände. Das Erlebnis ist absolut überwältigend, weil man die 3D-Projektion nicht mehr von der Realität unterscheiden kann, vor allem, wenn Spiderman plötzlich auf die Motorhaube des Fahrzeugs springt und das Fahrzeug vorne in die Knie geht. :)
 
Wenn ich das so gerade sehe muss ich lachend an Google Glass denken.

Tja Google, läuft wohl nicht immer sooo gut. Das muss man sich nochmal vor Augen führen:

Google Glass wird 2012 vorgestellt, 2013, 2014, 2015 ist es eingestellt?

Microsoft Hololense wird (auch praktisch, nicht nur über ein Video) 2015 vorgestellt und 1 Jahr danach an Entwickler ausgeliefert. Preisunterschied? 1500 vs 3000 Dollar.

Ich bin gespannt was Google und dieses Jahr auf der I/O liefern wird.
 
@Enver1918: Nun kann man sich drum streiten, in wiefern MS bei Google die Fehler ausgeguckt hat um es selber besser zu machen.
Ob und wann Hololense auf dem freien Markt frei und bezahlbar zur Verfügung stehen wird, ist ungewiss.
 
@Enver1918: Naja, Google Glass ist aber auch an Entwickler ausgeliefert worden.
 
@ger_brian: Mit der auf dem kopf wurde man aber höchstens verprügelt
 
@Alexmitter: Ist bei Hololens ja nicht möglich, die ist ja unterwegs nicht einsetzbar. Völlig unpassender Vergleich.

EDIT: Und warum sollte jemand mit Hololens in der öffentlichkeit nicht verprügelt werden? Das hat auch Kameras + 3D Scanner. Was ist daran besser als Glass? Achja, natürlich, es ist von MS^^
 
@ger_brian: Hololens macht aber keine Fotos oder Videoaufnahmen von passanten, zumindest derzeit, OK das weiss der Passant nicht... Die Aufgaben der Geräte sind bzw. waren aber doch sehr verschieden, kann man wohl nicht vergleichen.
 
@PakebuschR: Ich dachte, Hololens sei offen für Entwickler? Woher weiß ich als Passant denn, dass da keine App läuft, die Permanent alles filmt und speichert? Die Entwickler werden ja wohl Zugriff auf das Kamera Feed haben.
 
@ger_brian: Da gebe ich dir recht. Allerdings glaube ich nicht das da einer die Straßen mit entlang läuft, beschränk sich eher durch eigene Wohnung.
 
@PakebuschR: Ja richtig, das habe ich vorher ja auch gesagt. Ich verstehe nur Alexmitters Aussage nicht, dass er jemand mit Google Glass verprügeln würde wenn er ihn sieht, mit Hololens aber nicht. Beide haben exakt das gleiche Risiko des ungewollten Filmens.
 
@ger_brian: Das ungewollte Filmen durch diese Person war nicht der auslöser der Prügel, es war die tatsache das dass gerät von Google Stammt
 
@Alexmitter: Nein? Das ungewollte Filem ist der Auslöser. Ich will weder, dass Google, noch MS noch sonst ein App Anbieter mich filmt und darauf Zugriff hat. Warum sollte mich das bei Google mehr stören als bei MS? Beide wollen meine Daten.
 
@ger_brian: Ja, bei Hololens denke man da im ersten Moment garnicht dran.

Ich fand Google Glass bzw. die Möglichkeit der spontanen Aufnahme ganz interessant, hab mich schon oft geärgert weil ich das Smartphone nicht schnell genug zur Hand hatte andererseits verstehe natürlich auch die bedenken aber das ist ein anderes Thema.
 
@ger_brian: Ja MS will so sehr deine Daten das sie damit absolut nichts anfangen können. Für Mehr Informationen, ihre Gewinne sind Offen Aufgelistet.
 
@ger_brian: Einer der Hauptgründe für die Einstellung der Brille war deren Auslegung. Man wollte Zusatzinformation liefern und die Umgebung damit Filmen. Man stelle sich nur eine Kopplung mit Facebook, Gesichtserkennung und gleich die passenden Informationen zu den Personen vor. Da kannst du dann in der Diskothek gleich von der Hälfe der Personen erkennen welchen Beruf sie haben und was sie sonst für Vorlieben haben.

Traum für einige? Mag sein. Aber kam genau zu einem unpassenden Zeitpunkt und auch Facebook hat dem schnell einen Riegel vorgesetzt.

Im Grunde genommen auch gut mit dem Shitstorm um die Kinect zu vergleichen, auch wenn Kinect im Vergleich zu dem Google Teil harmlos war. In 10 Jahren sind Birnen der Leute aber vermutlich langsam so weichgespült, dass Google die Technik wieder herausholen wird und dann hat die grösste Datenkrake der Welt, noch weit mehr Daten über die einzelnen Personen gesammelt.
 
@Enver1918: Die Produkte haben ja auch nicht sonderlich viel miteinander zu tun, wenn man mal davon absieht daß man beider auf der Nase tragen kann.
Glass war praktisch als Ergänzung für Smartphones gedacht, eine Rolle die von praktisch allen anderen Geräten am kommenden Markt nicht ausgefüllt wird. Ich kann mir jedenfalls niemanden vorstellen der mit sowas wie HoloLens auf der Straße unterwegs sein sollte. Und falls doch, möchte ich lieber nicht das Theater erleben, denn das Ding hat nicht nur Kameras sondern auch integrierte 3D-Scanner. ;)

Ich hoffe jedenfalls sehr daß bald mal ein entsprechendes Gerät für den mobilen Einsatz auf den Markt kommen wird. Für den stationären Gebrauch benötige ich sowas eigentlich nicht.
 
@Enver1918: "Muss man sich vor Augen führen" :')
 
@Enver1918: Nachdem sie bei Suchmaschinen, Mobilen Betriebssystemen, Browser, Mail usw., also praktisch allen Branchen in denen Google auch vertreten ist das nachsehen haben ein großer Erfolg für Microsoft, da wird Google sich in acht nehmen müssen.
 
Versteh ich nicht, es gibt doch zig SciFi-Filme und -Serien in denen sogar ein Trottel erkennen kann dass VR in Kombination mit Forschung und Entwicklung (und somit Unternehmen) eine ganze Reihe Möglichkeiten aufweist (und noch mehr aufweisen wird wenn die Technik voranschreitet). Gebt den Leuten in Redmond mehr Pausen und nen Fernsehraum, dann klappt's auch mit dem Nachbarn.
 
@Islander: Naja, wenn du so wilst gibt es auch genug Filme darüber das ein vollautomatisierter Krieg mit Robotern und Cyborgs nicht so gesund enden kann. Trotzdem arbeiten das Militär, Google und Consorten fleißig daran es umzusetzen.
 
Überschätzt trifft bei Microsoft fast immer zu. Die Nachfrage nach WP haben Sie auch überschätzt...oder das Intresse an einem Kachel (Metro/Modern) OS für den Desktop.ö
 
@movieking: Na das Interesse an Smartphones haben sie jedenfalls damals nicht überschätzt ^^
 
@ElGonzales: Stimmt, da waren sie ja auch einige Jahre lang der unangefochtene Marktführer.
Die Zeiten sind allerdings schon lange vorbei.
 
@ElGonzales: Ja da war es das genaue Gegenteil...wo Ballmer sich kaputt lacht über das Iphone.
 
@movieking: Unterschätzt. Das interesse an Windows 10 mit Kacheln ist ja auch groß. Win8 hat man nur etwas unglücklich vermarktet und es hatte ein paar ecken.
 
@Bautz: Warum gab es einen Glücksschrei durch die Presse und Foren als der Startmenü Button wieder kam ? Oder warum ist Classic Shell immer noch überall in den Top10 der Downloads ? Überschätzen tut sich MS immer....Zune wird ein Hit und Ipod vernichten....KIN wird ein Hit...WP wird ein Hit...Xbox One Gängelungen der Kunden werden ein Hit und die Kunden werden uns die One aus den Händen reißen (Sony kann einpacken)....Kinnect ist die Zukunft...usw. usf. Jede Firma legt mal einen Flop hin aber alleine MS hat das Talent ewig an den größten Fails festzuhalten sich zu Überschätzen und stur gegen den Kunden zu arbeiten.
 
@movieking: Das Startmenü war einer der Ecken ...

Sie halten nicht ewig an Fails fest, sie unterstützen produkte länger. Nicht wie google einfach mal die Server abschalten weil man keine Lust mehr hat (irgendwas mit Nest wird jetzt abgeschaltet, das gerät damit nutzlos, und das schon im Mai).

Für mich ein Grund auf MS zu setzen. Auch wenn ein Produkt ausläuft, hat man genug Zeit sich ersatz zu besorgen.

Der Artikel spricht immer noch von "Unterschätzt", du schreibst dauernd von "überschätzt". Das wollte ich ich ursprünglich damit sagen.
 
@movieking: An einem Punkt muss ich dir Recht geben, und wenn das mit der Hololens an "private Hobbyentwickler" nichts wird bzw. da nicht für den Massenmarkt kommt, könnte es ähnlich laufen.
Warum sind Kacheln/Touch auf einem Desktop PC gescheitert? Bzw. warum dürfte die Nachfrage nach Touch-TFT-Monitoren aufgrund Windows 8/10 eher bescheiden sein? Ist Touch so schlecht und unpraktisch oder liegt es vielleicht nicht größtenteils darin, dass es ungewohnt ist und man das selbe mit Tastatur und Maus auch hinbekommt?
Zu ersterem kann ich, mangels entsprechendem Monitor, nichts sagen, aber zu dem zweiten Punkt muss ich sagen, dass ich keine Anwendung von MS kenne wo ich sagen würde "Wow, super! Ich muss einen Touch TFT haben!". Diese Anwendung müsste ja noch nicht mal sinnvoll sein oder einen praktischen Nutzen habe, es würde vollkommen reichen den Wunsch nach Touch-TFT zu erzeugen.
Und an diesem Punkt muss ich dann doch sagen, was ich bisher so an Hololens Beispielen auf WF, Neowin oder sonst wo gesehen habe, dass kommt für mich alles nicht über den Punkt "Nett" hinaus. Den "unbedingt haben wollen Faktor" löst das bis jetzt bei mir alles nicht aus.
 
Schlimmer als den bisherigen Preis finde ich die Tatsache, dass das Sichtfeld viel zu klein geraten ist. Ich kann nur hoffen, dass es mit der nächsten Generation mindestens doppelt so groß ist, denn das schmälert das AR Gefühl extrem.
 
@PranKe01: Das erste Occulus DK war auch kaum zu gebrauchen, wegen dem Kotzgefühl. Das hier dient einzig dafür eine Softwarebasis zu schaffen, während man gleichzeitig an der Technik schraubt.
 
@Knarzi81: Es heißt aber auch, dass dies bei der Kundenversion genauso sein wird.
 
@PranKe01: Ach ja? Wann kommt die denn? So schnell wird da keine Consumer-Version kommen.
 
"wurde man vom Business-Interesse 'weggeblasen'" Schlechte Übersetzungen in Anführungsstriche zu setzen, macht sie nicht automatisch akzeptabel.
 
MS zur Xbox One nach der ersten Präsentation: "Wir haben die Wünsche der Gamer völlig unterschätzt". MS zu Windows 8: "Wir haben die Wünsche der User völlig unterschätzt."
MS zu EDGE: "Wir haben das Bedürfnis nach einem kompletten Browser unterschätzt".
MS zu Windows Phone/10: "Wir unterschätzen die Wünsche des Marktes"

Da gebe es noch so einiges was MS unterschätzt :o)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles