HP Spectre: Edel-Ultrabook soll das dünnste Notebook der Welt sein

Der US-Computerkonzern Hewlett-Packard hat mit dem HP Spectre der nächsten Generation ein neues, extrem dünnes Premium-Notebook vorgestellt, das nach Angaben des Unternehmens sogar der dünnste Laptop überhaupt auf dem Markt werden soll. mehr... Notebook, Laptop, Hp, Ultrabook, Ultra-Thin, Spectre, HP Spectre Bildquelle: HP Notebook, Laptop, Hp, Ultrabook, Ultra-Thin, Spectre, HP Spectre Notebook, Laptop, Hp, Ultrabook, Ultra-Thin, Spectre, HP Spectre HP

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nettes Mode Accessoir,

aber wirklich arbeiten mann man nicht. Wann man am Material "schleift", warum ist der Rahmen um den Bildschirm so dick? Dazu: keine Anschluss für eine Dock, kein DP. Das ist wie bei vielen Geräten, die zwar immer kleiner werden, aber dafür immer grössere Netzteile und Adapter brauchen, so dass brutto in der Tasche mehr zu tragen ist.
 
@Sentry: Warum sollte das Netzteil größer werden, wenn das Notebook kleiner wird? Welche "riesigen" Adapter benötigt man denn?
 
@Sentry: Der Rahmen um den Bildschirm ist allgemein bei Notebooks so "dick" um darin die Wireless Antenne, Lautsprecher, etwaige andere zusätzliche Sensoren, etc. unterzubringen.
 
Hat kein Touch-Schirm oder?
 
@dicks: Nein. z.B. das HP Spectre x360 hat Touch.
 
brrrrr wie hässlich. und nein, das ist kein neid faktor. das sieht aus als wenn ich für das benutzen mindestens 60 jahre alt sein muss. mit siegelring und zigarre. und hut mit feder ;)
 
@Matico: Ich glaub, die Bilder stammen von der im Text genannten Nobelversion mit Gold und Schnickschnack. Kann mir kaum vorstellen, dass das Standardmodell so aussehen wird (guck dir mal die Schnörkelschrift auf den Tasten an...).
 
@DON666: design ist immer eine frage des geschmacks, zumindest der optische ansatz. aber auch die fräsungen für die lautsprecher zeigen mir schon wohin es geht. du hast recht, scheinen fotos der extremen versionen zu sein. dennoch bleibt die richtung. abwarten...
 
dünnstes Gerät der Welt und dann braucht es für jeden Anschuss dämliche Adapter weil das Gehäuse zu dünn ist (Ethernet) etc.
 
Das ideale Gerät für den Mafiaboss! Es müsste dann natürlich noch aus echtem Gold sein...
 
ne danke da hab ich ja angst das es beim öffnen zerbricht
 
Sorry, aber wenn ich sehe wie unsere User ihre Notebooks be- oder vielmehr misshandeln, bin ich mir sicher daß wir zumindest bei den Leuten im Außendienst jede Woche mindestens 5% der Geräte verlieren würden.
Ja, es ist toll daß man sowas heute bauen kann, aber einen praktischen Nutzen haben die Dinger eigentlich nicht. Allein schon die Tatsache daß sie noch nicht mal per Kensington-Lock angebunden werden können, macht sie für den geschäftlichen Einsatz völlig unbrauchbar. Oder kann mann die Dinger jetzt auch in USB Type C stecken?! ;)
 
@Johnny Cache: Dieses Notebook ist für "Heimkunden" von der HP Consumer Sparte also nicht direkt für Business Kunden / den geschäftlichen Einsatz gedacht.
 
Sieht aus wie etwas, das sich neureiche Russen kaufen würden. :D
 
warum gibt essowqs nie in 15,4 zoll ?
 
@ultra-S: Es gibt das Spectra 360 in 15 Zoll. Ist nur minimal dicker und bin super zufrieden damit.
 
Sieht ja so ganz ordentlich aus. Nur das Hinterteil mit dem Scharnier und die Arschgeweih-Verziehrungen sind daneben.
 
und wenns mal ausfällt hat man teure Wegwerftechnik. Viel wird da (wenn überhaupt) nicht reparierbar sein ohne großen teuren Komponententausch....
 
Wie dünn das geworden ist, man muss nur aufpassen das es nicht in der Mitte bricht bzw. Verbiegt wie ein iPhone :P
 
"wobei hier ganze zwei USB Type-C-Anschlüsse verbaut werden. Zwei davon sind Thunderbolt-3-fähig und alle können zum Anschluss des Netzteils verwendet werden" Nur 2 von 2? warum nicht alle ^^
 
@DRMfan^^: weil hier ein Fehler im Text ist. Das Gerät hat insgesamt 3 USB Type-C Anschlüsse von denen 2 Thunderbolt 3 fähig sind (siehe Bild 17. Übrigens ist das Gerät bei Amazon für 1399€ vorbestellbar.
 
ihr habt doch immer nur was zum meggern
 
HP gefällt mir immer, immer besser. Ist schon eine ganze Weile her als ich ein NB bzw. WS von denen hatte. Switche/Server… SAN alles super. Aber im Userbereich hatte mir nichts mehr gefallen. Jetzt hauen die richtig in den Sack und ich freue mich auf das Ding, genauso wie auf das Elite X3. Möchte ENDLICH mal mit dem Zeugs persönlich spielen… :)
 
Bis auf die zu kleinen Cursor-Tasten gefällt mir das Ding ganz gut.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links