Mass Effect Andromeda: Erste Gameplay-Szenen durchgesickert

Bisher ist nur wenig zur Rückkehr des Science-Fiction-Rollenspiels Mass Effect bekannt, Entwickler BioWare und Publisher Electronic Arts haben sich bisher kaum in die Karten schauen lassen. Dazu kommt, dass unlängst die Verschiebung des Spiels auf ... mehr... Spiel, BioWare, Konzept, Mass Effect, Mass Effect 4 Bildquelle: BioWare Spiel, BioWare, Konzept, Mass Effect, Mass Effect 4 Spiel, BioWare, Konzept, Mass Effect, Mass Effect 4 BioWare

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Erst vor kurzem sind erste Story-Details durchgesickert, so dürfte die Menschheit bzw. Teile davon die Rolle der Schurken schlüpfen, da man aggressiv und feindselig ein neues Zuhause sucht und dabei über die Leichen der "eingeborenen" Aliens geht."

Ein Sci-Fi-Remake amerikanischer Geschichte?
 
@crmsnrzl: menschlicher Imperialismus, Standard Cerberus :)
 
"Erst vor kurzem sind erste Story-Details durchgesickert, so dürfte die Menschheit bzw. Teile davon die Rolle der Schurken schlüpfen, da man aggressiv und feindselig ein neues Zuhause sucht und dabei über die Leichen der "eingeborenen" Aliens geht. "

Ich bin mal gespannt, wie das im Laufe der "Jahrhunderte" zustande gekommen ist.

In der bisherigen Trilogie war das Wachstum der Menschheit kaum zu stoppen - Das wurde in den Spielen ja genügend oft erwähnt. Wahrscheinlich ist das genau der Punkt für einen "nachfolgenden" Konflikt.

Wobei ich durchaus einen Jahrhundertenlangen Frieden nach den Taten von Sheppard erwartet habe. Ist es eigentlich klar, an welchem "Ending" der Trilogie Andromeda anknüpfen wird? Mind. einer der Endings hätte Jahrhundertelange Auswirkungen erzwingen müssen.
 
@Dante2000: So wie ich das verstanden habe an gar keins. Die Mission zur Andromeda Galaxie wurde gestartet als die Reaper noch nicht besiegt waren (quasi als Plan B, für den Fall, dass Shepard scheitert), hier mal der Teaser auf den ich mich beziehe https://www.youtube.com/watch?v=Rn98FdSg-Fo. Auf die Art müsste man auch kein Ende als Kanon festlegen.
 
@quinlan2703: Habe den Trailer gar nicht mehr in Erinnerung. Ich werde mir den mal heute Abend anschauen, wenn ich wieder Ton dazu haben.
 
@Dante2000: Es wird wahrscheinlich an gar kein Ende anknüpfen. Laut den spärlichen Informationen soll "Andromeda" ohne Vorkenntnisse und als Quereinstieg spielbar sein, das wär aber bei nem Endgame-Bezug schlecht machbar.
Auf welches Ende beziehst du dich mit den jahrhundertlangen Folgen? Ende1: Reaper gewinnen, das Holoband spielt in ner unterirdischen Grotte vor sich hin - Menschheit etc. vernichtet. Sprich es wären Jahrtausende, genau wie mit Ende 2, in dem sämtliche Reapertec zerstört wird. Unter anderem auch die Sprungportale - diese neu zu konstruieren, auszurichten zu verbinden werden die Völker in paar hundert Jahren auch nicht schaffen. Vom 3. (Kuschel-)Ende wollen wir garnicht erst reden :(

Wie dem auch sei - eins steht jedenfalls fest: ick freu mir und wird zuschlagen sobald es da ist :D
 
@rico_1: Ich meinte damit das "Synthese" Ending. Ginge man davon aus, dann müsste es auch noch Jahrhunderte danach Auswirkungen gehabt haben.

Ich bin mal gespannt, wie da den Bogen schlagen werden.

Ich kann jedoch ebenfalls den Release kaum noch abwarten. Mass Effect gehört mich für zu den besten Sci-Fi Spielen der neueren Zeit. :)
 
@Dante2000: Imho, sorgt das Synthese Ende aber nicht automatisch für Frieden. Es sorgt lediglich dafür das es den Konflikt zwischen organischen und synthetischen Lebensformen nicht gibt.
 
@hezekiah: Stimmt schon. Dennoch könnte das eine theoretische Grundlage für dauerhaften Frieden gewesen sein. Wobei das Synthese Ende ohnehin komisch ist...wirkt einfach so dermaßen unnatürlich.
 
Wär Ok, passt in die Story. 50 Jahre oder so frieden und dann krachts. War absehbar! Passt also!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen