Windows 10 64-bit stößt Windows 7 64-bit vom Steam-Thron

Die Nutzungsstatistiken des Spiele-Distributionsnetzwerks Steam sind natürlich nicht im strengen Sinne repräsentativ, da unter Gamern überdurchschnittlich viele so genannter Early Adopter zu finden sind. Gleichzeitig können PC-Spieler aber auch ... mehr... Steam, Valve, Spieleplattform Bildquelle: Valve Steam, Valve, Spieleplattform Steam, Valve, Spieleplattform Valve

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr schön, dass bereits mehr als ein Drittel in der Lage sind DX12 Spiele auszuführen (mit einem weiteren Drittel bei denen dazu nur ein Upgrade auf Win10 nötig ist). Damit steht einer schnelleren Verbreitung von DX12 diesmal nichts im Wege. Es ist immer sehr bedauerlich wenn die Verbreitung neuer APIs von Upgrademuffeln ausgebremst wird und alle Anbieter deswegen nur für 10 Jahre alte APIs entwickeln können. Zum Glück findet das mit Win10 nun endlich ein Ende.
 
@HazardX: stimmt. Microsoft hat ja auch die letzten Jahre alles dafür getan, dass dx12 schnell fertig wird. Wenn nur die lahmen user etwas weniger trantütig wären...
 
@Skidrow: Mein zugegebenermaßen spöttischer Kommentar am Ende bezog sich vor allem auf die unverbesserlichen XP-Klammerer die über 10 Jahre lang den softwaretechnischen Fortschritt ausgebremst haben. XP ist derweil zwar glücklicherweise abgesägt worden, aber dass sich an der Veränderungs-Phobie der Leute etwas geändert hat wage ich zu bezweifeln. Mit einem System bei dem es regelmäßig zu Änderungen kommt, lernen die Leute hoffentlich mal, nicht mehr strikt alles abzulehnen was nicht exakt ihren festgefahrenen Gedankenmustern entspricht.
 
@HazardX: vielleicht, weil ms in den Augen vieler wenig sinnvolle Neuerungen bot in neuen Versionen?
 
@Skidrow: Meinst du nicht eher in den Augen weniger ?
Aber bis zu Windows 7 war halt die Hardware stärker Änderungen unterworfen weil es ja fast Monatlich neue gab.
Zuletzt brach der Fertig Rechner Markt nur ein weil die Hardware weniger anreizte bot für Neukäufe.
Bei den Windows 7 und 8 bzw. 8.1 Nutzern ist es Verständlicher Windows 10 zu verweigern solange deren Systeme noch halbwegs mithalten können werden die nicht wechseln, dennoch HALLO GRATIS und bei Privat dürfte es unwahrscheinlich sein das Spezialsoftware dadurch nicht mehr Funktioniert.
Und Windows 10 bietet ja wohl genug Features die sich lohnen würden im Vergleich zu XP oder 7.
 
@HazardX: Jetzt muss NVIDIA nur noch Asynchronous Shaders unterstützen. xD
 
@HazardX: Ich bin zwar kein Programmierer, aber wenn ich diverse Spieleportale usw. lese, dann bin ich schon froh darüber, dass es jetzt mit Vulkan eine wirklich ernstzunehmende Konkurrenz zu Direct3D (12) zu geben scheint. Zumindest lese ich das immer wieder heraus.

OpenGL konnte dahingehend WOHL nie wirklich mit Direct3D mithalten (aber ds ist auch nur mein Eindruck, aus diversen Vergleichsberichten zw. OpenGL, Vulkan und Direct3D).

Ich bin gespannt, wie sich die Spielebranche in Zukunft entwickeln wird. Wird bei einer Insellösung bleiben (Direct3D) oder wird man eher auf eine einfache Portierbarkeit auf andere Betriebssysteme (Vulkan) setzen.

Ich persönlich finde es jedenfalls wahnsinnig "spannend", wie die Spielebranche immer Moment durch Vulkan aber auch durch Direct3D 12 umgekrempelt wird und hoffe, dass Vulkan mindestens gleichwertig zu Direct3D behandelt wird.
 
@seaman: Da alle kommerziellen Engines auf jedem OS laufen braucht man kein Vulkan auf Windows um die Spiele zu portieren ;-)

Nichts desto trotz ist Vulkan sinnvoll weil so auch Linux Gamer eine brauchbare 3D nutzen können.
 
@HazardX: Schon mal angesehen, "wieviele" Spiele hier noch auf DirectX 9.0 laufen? Das sind mit Sicherheit mehr als 80% - also auf DX12 würd' ich nicht allzuviel geben, da ja nicht mal DX10 und 11 "vernünftig" vertreten sind.
 
@HazardX: Noch besser wäre es wenn DX komplett abgesägt wird uns sich das Open Source Projekt VULKAN durchsetzt. Diese proprietärere Inzest API ist eine plage.
 
@HazardX: Es könnten noch ca. 55% weitere Systeme upgraden auf DX12. Nur wollen sie anscheinend nicht.^^
 
Es gibt sie also immernoch, die knallharten Windows XP User, die selbst das Support Ende nicht von Ihrem Weg abhält. Immerhin noch 2%. Unter Other 0.05% sind dann also Mac/Linux User zusammengefasst? Nicht viel dafür das die unter Linux durchstarten wolten O.o
 
@Clawhammer: für cs go und ein paar alte spiele reicht xp doch noch dicke aus.
 
@cs1005: alles offline? Na viel Spaß... ;)
 
@cs1005: Das wird sich ändern, da irgendwann Steam selber nicht mehr auf den alten OS Versionen laufen wird. Schon jetzt hat die Steamplattform selber Funktionen, die unter XP gar nicht, nur eingeschränkt oder nicht zuverlässig (ändert sich immer mal wieder) laufen. Von Games ganz zu schweigen.

Man muss auch bedenken, dass kaum eines der aktuellen Games noch auf XP läuft. Die richtigen Gamer sind hier eh nicht mehr vertreten. Wenn sind das alte Herren die ihre 2 Games haben die sie zocken und solange die laufen keinen Grund sehen, umzusteigen.

Hatte da auch so einen. Der hat sich all die Jahre geweigert, von XP auf 7 oder 8 zu wechseln. Bei WIndows 10 hab ich ihn gezwungen. Habe günstig Windows 7 besorgt und dann auf 10 das Upgrade vollzogen. Das ging nur weil ich ihm gesagt habe, dass er ja jeder Zeit zu 7 oder XP zurück kann.
Kombiniert mit neuer Hardware hat ihn 10 dann doch überzeugt. Aber ohne diesen Zwang von mir wäre auch er noch bei XP und das auch noch in 20 Jahren!
Wie gesagt, auf dem alten Rechner mit XP lief alles noch. Auf neuerer Hardware mit Windows 10 aber besser/schneller :)
 
@Clawhammer: Meine gesamte Modelleisenbahn wird mit einem XP Rechner gesteuert und alles läuft perfekt, warum sollte ich das upgraden?
 
@Besenrein: Es gibt einen Unterschied zwischen Produktivsystemen und Offline-Maschinen (was auf deinen XP Rechner bestimmt zutrifft).
 
@Besenrein: Hängt aber sicherlich nicht im web und fließt somit in keine Statistik.
 
@Clawhammer: Kann es verstehen zumindest für Spiele die nicht mehr gepflegt werden und absolut nicht auf Vista oder 7 bis 10 laufen wollen.
Ansonsten Steam stellt irgendwann den Client für XP ein, dann springen die alle zumindest auf Vista oder 7 bzw. 8.1
 
Was kostenlos so alles bewirkt...
Denn wir wissen ja: In Win8 findet man nichts mehr, man kann damit nicht arbeiten und man braucht für alles doppelt so lange.
 
" Windows 10 ist Erfolgreich" das halte ich für ein Gerücht. Wenn ein OS, das nicht nur gratis ist, sondern dem Nutzer geradezu mit Terror aufgezwungen wird, bei Steam von über 60% der Nutzer NICHT genutzt wird, wo ist dann der Erfolg?
 
@Besenrein: Zumindest bei Steam kann man sich klar sein, das der überwiegende Teil der Gamer sich sehr bewusst für oder gegen ein System entscheidet. Wenn Windows 10 nicht zu gebrauchen wäre in der Szene, dann wäre bei Steam die Statistik eine andere.
 
@kkp2321: Der Punkt ist aber das 8 in Grund und Boden geredet wurde und sich das GUI bzw die Bedienung nicht wirklich von 10 unterscheidet. Wäre 8 umsonst gewesen hätte die Statistik bei 8 schon so ausgesehen.
 
@Paradise: Es gibt Faktoren die über das UI hinaus gehen.
 
@kkp2321: Ja, der Preis.
 
@Paradise: Ach??? Und warum ist dann Linux nicht ganz vorn in der Liste?
 
@Der General: Ach dafür gibts die ganzen games mittlerweile und DirectX?

Aber ist gut ich habs begriffen. Win8 stürzt ständig ab, ist langsam, nicht zu bedienen und 10 führt die Dinge schon aus bevor ich überhaupt die Maus berührt habe.

Mein 10 ist wohl ein anderes als das vieler anderer hier oder ich hab den magic button einfach noch nicht gefunden der 10 zu dem macht was es im Gegensatz zu 8 ist. kkp2321 schrieb ja das GUI ist es nicht. Das GUI ist das was 8 unbedienbar gemacht hat und ist bei mir in 10 nicht anders.
 
@Paradise: Ich verstehe grad Dein Problem nicht. Willst Du nur über win10 abkotzen, oder brauchst Du Hilfe?
 
@Der General: Ich bin nach Monaten wieder zurück zu 8 und habe 10 nur so nebenbei auf alten Thinkpad laufen.

Das Problem ist das ich nicht verstehe das 8 niemand wollte und die ganzen 7 Nutzer doch davon geredet haben das 8 nicht nutzbar sei und die von mir genannten Punkte wurden immer wieder angeführt.
Aber 10 ist nun nutzbar? In 8 hat man nichts mehr gefunden und konnte damit nicht arbeiten, aber mit 10 gehts das?
Dann muss sich das GUI doch in 10 dermaßen verändert haben im Gegensatz zu 8?

Aber laut Freudian (eins weiter unten) sagt wohl das die Nachricht hier so wohl nicht stimmt.
 
@Paradise:
Die Statistik hat bei Windows 8 sogar besser ausgesehen... 40%!
 
@Freudian: Der Nachricht nach ist doch Win7 der Spitzenreiter gewesen?
Und diese aussage impliziert das doch: "Man kann aber sicherlich darüber spekulieren, ob eine derartige Gratis-Aktualisierung im Fall von Windows 8 genauso gut funktioniert hätte"
 
@Besenrein: Also ich mußte am 29.07.2015 MS zwingen, meine 3 Rechner auf win 10 upzugraden. Muß ja wirklich der Terror schlechthin sein, wenn man was Besseres kostenlos bekommt. Ich bin schockiert. :D
 
@Besenrein: Jo, ich denke heute noch mit Schrecken an den Tag, als das MS-Sturmkommando durchs's Fenster reingeflogen kam, mit Hubschraubern übern Haus und Panzern vor der Tür... um bei mir Win10 zu installieren. Ein Glück, das ich das überhaupt überlebt hatte!
 
Wo ist Linux? Auch ein Os, das es gratis gibt.
 
@wori: ganz ganz weit unten das hat nicht mal ein Prozent Linux ist halb keine Spiele Platform und wird auch daher von Spiele Herstellern nicht wirklich unterstützt.
Siehe http://store.steampowered.com/hwsurvey
 
@Soulwing: Ja, ich habe auch lange Zeit nur Spiele gekauft, die es (auch) für Linux gibt, aber mittlerweile bin ich davon wieder weg. Heute kaufe ich mir Spiele, die mich interessieren und wenn es ein Linux-Version gibt und diese auch mindestens genauso gut (bezogen auf Grafik und Performance) läuft, wie unter Windows, dann spiele ich es unter Linux. Ansonsten greife ich eben zu meinem "Spiele-Windows 10" (Dualboot zu ArchLinux).

Mein Produktiv-BS wird aber Arch bleiben. Windows 10 wird nur zum spielen gestartet.
 
@seaman: Linux selber lohnt sich für mich nicht so weil ich eh alles zu 99 % über Windows mache alles, aber Installiere in der Regel Linux bei ältere Personen ab 50 Jahre da die in der Regel mit Spiele nichts am Hut haben und nur Surfen , Filme schauen wollen und paar sachen Schreiben und ausdrucken möchten.
Das Spart mir viel arbeit kennst es ja sicherlich selbst mitdem motorischen Ja klickern wo ältere Personen binnen kurzer Zeit das System voll haben mit Malware und Co haben und dann schreien schau mal bitte das Windows an es spinnt mal wiederrum.
 
das sind auch nur die hardcore gamer die unbedingt das neue brauchen da es ja dx12 hat.
jaja nur das neue ist das beste. lasst euch mal schön ausschnüffeln.
 
@cjtk:
So ist es, auch wenn die Minusklicker es nicht wahrhaben wollen. Windows 8 hatte sogar 40% damals, nur weil DX11.1 Windows 8-Exklusiv war.
 
Ist ja auch eine total aussagefähige Statistik, wenn man Steam nimmt, wo der Großteil zu Windows 10 wegen dem neuesten Direct X gezwungen wird.
 
Installiert ja, aber ob es alle mögen bezweifle ich.
 
man beachte den Anstieg von 0,01% für Vista... o.O
 
@Spector Gunship: wieso? Die erklärung wird wohl eher daher kommen, das so alte rechner noch mal fit gemacht wurden um zu schauen, was noch geht. oder aber die prozentuale Verteilung hat sich geändert, weil eventuell weniger Win7/8/10/Linux systeme im Steamnetzwerk angemeldet waren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte