Windows 10 Anniversary Update: Mehr Details zum neuen Action-Center

Microsoft hat anlässlich der BUILD 2016 eine Überarbeitung des Info-Centers im kommenden Windows 10 "Anniversary Update" in Aussicht gestellt. Jetzt erklärte man etwas näher, welche Elemente Teil des neu gestalteten Action-Centers werden können ... mehr... Windows 10, Windows 10 Redstone, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Action Center, Windows 10 Desktop, Info Center, Windows 10 Action Center Bildquelle: Microsoft Windows 10, Windows 10 Redstone, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Action Center, Windows 10 Desktop, Info Center, Windows 10 Action Center Windows 10, Windows 10 Redstone, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Action Center, Windows 10 Desktop, Info Center, Windows 10 Action Center Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Dadurch soll der Nutzer in die Lage versetzt werden, die Benachrichtigungen über alle seine Geräte hinweg zu erhalten und natürlich auch über alle Geräte hinweg löschen zu können."

Interessant ist hierbei, dass das auch mit Android funktionieren soll - womit das Action Center auf einen Schlag für eine Menge Leute viel nützlicher werden könnte, selbst wenn man am PC keine oder kaum Apps nutzen möchte.
 
@adrianghc: also wenn das wirklich funktionieren sollte das ich meine zig Benachrichtigungen von meinen Android Apps nun auch auf meim Win 10 Desktop bekommen und löschen kann, dann wäre das idt eine Sache die für mich sehr interessant sein könnte. Bin ich ja mal gespannt....
 
Morgens! Wäre doch der Traum aller Nachrichtendienstler.... Die komplexeste Personenüberwachung die ohne finanziellen Aufwand möglich ist und alles freiwillig und nicht geheim.
 
@janilis: Und wie sollen deiner Meinung nach die "Nachrichtendienstler" an die Daten der User rankommen?
 
@DON666: Das muss doch alles über die MS-Coud laufen. Wenn MS noch den selben Deal mit der NSA wie damals bei Skype, Skydrive und Outlook hätte, wäre das garnichtmal so abwegig:
http://www.wired.co.uk/news/archive/2013-07/12/microsoft-nsa-collusion

Aber Vermutlich gibt es den mittlerweile nicht mehr.
 
Finde ich sehr interessant.

Wenn jetzt benachrichtungen noch auf dem PCverschwinden wenn ich sie auf dem Handy bearbeitet habe, bin ich happy.
 
@Bautz: Ja, genau das hat mir bisher auch gefehlt, aber eben dieser Punkt wird ja im unteren Bild des Artikels angesprochen: "Dismiss once/Dismiss everywhere" beschreibt nämlich genau das.
 
@DON666: Ai tatsächlich, da muss ich mir selbst ein Minus geben. War wohl noch etwas zu früh bzw. der Kaffeepegel stimmt noch nicht.
 
@Bautz: Quatsch. Ich hab dir sogar ein Plus gegeben. Am Freitagmorgen um diese Zeit passt das schon. :)
 
Das wird für einige wie meinen besten Kumpel kritisch mit der Verwaltung. Der hat letztens sein Handy Zuhause liegen lassen und hat es nachdem er 15 Minuten unterwegs war gemerkt. So schnell und voller Panik war der noch nie daheim.
Weil es hätte ja sein können eine seiner 20 Weiber oder Internetbekanntschaften hätte geschrieben, das Teil piepst und die Frau schaut drauf.
Nun stelle ich mir vor man hat das oben besagte und muss immer dran denken bzw aufpassen das Zuhause am Rechner nichts läuft oder ist was das ganze Zeug auch noch empfängt.
 
@Paradise: Tja... pp... soll er sich benehmen dann braucht er auch keine Panik haben ;)
 
@Eagle02: Ich kenne ihn seit 20 Jahren - in diesem Leben wird das nichts mehr :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!