Cortana: Microsoft will den Dienst mit allen Anwendungen vernetzen

Microsoft-CEO Satya Nadella hatte bei seiner Build-Eröffnungsrede betont, dass die menschliche Sprache mehr ins Zentrum der Computer-Anwendungen rücken müsse. Ein wichtiger Teil dieser Bemühungen um eine neue natürliche Schnittstelle stellt für ... mehr... Build, Cortana, Build 2016, Windows 10 Cortana, Cortana Desktop, Lookscreen Bildquelle: Microsoft Build, Cortana, Build 2016, Windows 10 Cortana, Cortana Desktop, Lookscreen Build, Cortana, Build 2016, Windows 10 Cortana, Cortana Desktop, Lookscreen Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist ja alles gut und schön, wär aber nicht schlecht, Cortana mal in etwas mehr als einer Hand voll Ländern anzubieten. Warum nicht einfach unabhängig vom System einstellbar zu machen, ohne gleich Probleme mit dem Store und anderen Länderabhängigen Funktionen zu bekommen? Kann ja nicht so schwer sein.

Zum Thema: Finde das Ganze recht interessant, auch die Bot integration verschiedener Dienste ist bestimmt ziemlich nützlich. Bin gespannt, was uns in der Zukunft dazu noch erwartet.
 
Gibts Cortana dann auch mal in Österreich?
 
@mike4001: nö, aus redmond sieht das aus wie Deutschland und ist verfügbar....auch wenns nicht stimmt
 
@0711: Wo liegt das Problem einfach die Region auf Deutschland umzustellen?
 
@raikenpm: wo liegt das Problem, Cortana in Österreich zu veröffentlichen? Siri und Google Now gibt es auch in deutlich mehr Ländern.
 
@raikenpm: unkomfortabel, die meisten benutzer dürften sich dieses lösungsansatzes nicht bewusst sein und für andere länder isses auch keine gute lösung.

"wo lag das Problem als deutscher auf USA umzustellen?"
Tolles Argument!
 
@raikenpm: Dass ich dann auch den deutschen Store habe und ohne eine Adresse zu "fälschen" nicht mal kostenlose Apps runterladen könnte.
 
Kann man eig inzwischen die Lautstärke von der Tante einstellen? Mir hat die damals immer aus vollem hals (systemlautstärke halt) ins Ohr gebrüllt.
 
@Aerith: die tante hält sich an die lautstärkeregelung...aber...hm ob sich das ändert oder separiert wird? Keine Ahnung...zumindest auf mobile nicht, hierzu wurde ja nichts gesagt/gezeigt. Wie es auf android ist (wo es gezeigt wurde) oder auf iOS (ebenfalls gezeigt) weiß ich nicht
 
"wolle man Windows zu dem besten Ort machen"
Wurde das echt so gesagt? Ist das der grund warum man die neue Skype Version auf Android und iOS released hat mit nem interessanten neuen feature aber (mal wieder) natürlich nicht für Windows? Wurde nicht gesagt die bots basieren auf cortana?

Hachja, jede Veranstaltung von MS macht den weg klarer
 
@0711: Bei Windows ist doch eine ganz neue universal App in der Mache, die ist dann eben noch neuer als unter iOS/Android.
 
@PakebuschR: es geht nicht um neuer sondern um funktionale unterschiede und da deutet bisher nichts darauf hin dass die "universal app" was anderes macht als max aufschließt...
Mir als Anwender ist es auch ziemlich egal wie "universal" die app ist, solange alle Feature bereitstehen....bisher hat "universal" immer nur eine Sichtbare folge für mich, kommt später
 
@0711: Im Falle Skype kann man es wohl nur besser machen, die alte App soll ja nicht so gut sein.
 
Also ich weiß es ja irgendwie immer noch nicht... Ja, ich kann mir das für ein Smartphone, Notebook, Tablett oder anderen eher mobilen Geräten vorstellen. Vielleicht kann man in Skype auch wunderbare Sachen machen. Aber irgendwie... ich will es mal so sagen, Touch auf einem Desktop-PC werden, glaube ich, auch die wenigsten nutzen. Ich habe Cortana ausprobiert und es läuft sogar einigermaßen, aber mit meinem PC reden, also für mich ist das irgendwie nichts.
 
@Lastwebpage: Also ich rede lieber privat mit meinem PC (Notebook usw.) als in der Öffentlichkeit mit dem Smartphone.
 
Mir würde es schon reichen, wenn ich dieses für mich überflüssige Cortana deinstallieren könnte.... und das Cloudzeugs gleich mit. Sicherheit sieht für mich so nicht aus.
 
@janilis: Lass es halt ausgeschalten.
 
Cortana = Skynet ?! :3 :))
 
@Echorausch: Ich wäre begeistert, wenn dem so wäre.
 
Also ich weis ja nicht. Irgendwie ist mir das alles zu viel des Guten. Klar ist es interessant das Cortana weiterentwickelt wird. Aber das klingt so als wäre es nun DAS Feature um seinen Alltag meistern zu können. Ich persönlich fliege jetzt nicht jede 2. Woche in der Welt herum und brauche Cortana um mir meine Kalender Eintrage zu erstellen. Genauso kaufe ich gerne selbst ein und öffne auch gerne den Chat selbst. Naja. Bin mal gespannt wie es in der Praxis umgesetzt wird. Aber richtig viel hält mich momentan nicht um im MS Universum zu bleiben.
 
"Her" wird Realität. Stück für Stück. Und das mit Microsoft. Nicht schlecht.
 
Wenn es möglich sein wird durch Cortana alle Windows-App/Windows-Funktionen gleichermaßen zu bedienen, also öffnen/schließen//Funktionen/Einstellungen etc. dann wäre das zwar Bereicherung für die Barrierefreiheit für zB. Blinde, aber alle anderen die an das Mausklicken gewöhnt sind, die tun sich doch bereits jetzt schon schwer die Eingabemethode zu ändern und suchen lieber per Hand als etwas per Stimme einzugeben.

Am Ende sitzt man doch sowieso vor der Kiste und wartet bis der Computer den per Stimme eingegebenen Befehl ausgeführt hat (und spart damit keinerlei Zeit, es dauert sogar länger) anstatt nebenbei was anderes zu machen. Multitasking ist nicht so die Stärke von Menschen.^^

Erst wenn Computer komplett per Stimme bedient werden müssen, weil es per Hand zu umständlich wird und man nur noch für zeitkritische Anwendungen die manuelle Eingabe nutzt (z.B. zum steuern von Spielen) erst dann wird sich die Spracheingabe durchgesetzt haben. Vorher werden die Menschen (ich natürlich auch) sich sehr schwer tun mit einer Umstellung (auch wenn sie nur teilweise ist) und lieber alles per Hand erledigen.

Ein anderer Punkt ist das Vertrauen in die Spracheingabe. Ich sehe es ja selbst bei mir, dass ich bei Google Now immer nochmal kontrolliere ob der gewünschte Text auch richtig erkannt wurde. Ich habe kaum Vertrauen in diese Technik. Das wird wohl auch eine Generationenfrage sein. Menschen die nur noch mit Spracheingabe aufwachsen, werden damit wohl ganz anders umgehen. Aber momentan ist das alles noch im Übergang und für mich höchst suspekt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!