Windows 10 in Zahlen: 270 Mio. aktive User, 75 Mrd. Std. Nutzerzeit

Windows 10 hat innerhalb von acht Monaten die Marke von 270 Millionen Nutzern weltweit geknackt. Zur Eröffnungs-Keynote der BUILD 2016 nannte Windows-Chef Terry Myerson diese und andere erstaunliche Zahlen und Fakten zum neuen Betriebssystem bzw. mehr... Windows 10, Build 2016, Keynote, Verbreitung Bildquelle: Microsoft Windows 10, Build 2016, Keynote, Verbreitung Windows 10, Build 2016, Keynote, Verbreitung Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, Windows 10 wurde ja vielen quasi aufgezwungen, und hinterrücks heimlich heruntergeladen und dann mit einem Klick installiert. Da von"fastest Windows adoption - ever" zu sprechen, ist purer Zynismus.
 
@Skidrow: Wie schon auf Heise bemerkt - wenigstens verschlüsselt MS nix und fordert keine Bitcoins! Noch! :)
 
@Skidrow: Wo wurde es einem den "aufgezwungen"? Sorry, aber wer zu unfähig ist in seiner Taskleiste ein Symbol auszublenden, der ist selber schuld.So haben es viele meiner Bekannten getan die kein Windows 10 wollten. Und die meisten tun so als hätte sich Windows 10 aus Geisterhand von alleine installiert. Es benötigt mehrere klicks um das Update zu initialisieren.
 
@Muhviehstarx3: Seit wann lässt es sich einfach ausblenden und taucht nach Updates nicht ständig wieder auf?
Das web ist voll mit Anleitungen um es endgültig los zu werden weil es so einfach ist?.
Auch war mir so das viele auf einmal einige Gigabyte weniger Platz auf ihrer Platte hatten...

Und obwohl schon gefühlte 100 mal ausgeblendet bekomme ich KB3035583 jedes mal wieder zu Gesicht. Vor diesem Müll habe ich Jahrelang einfach sämtliche optionalen Updates mit installiert (außer Treiber) - nun darf ich jedes mal alle durchgehen und mit der Liste vergleichen die ich angelegt hab.
Aber nach 20 Jahren Windows bin ich wohl einfach nur zu blöd es zu bedienen.
 
@Paradise: "nun darf ich jedes mal alle durchgehen und mit der Liste vergleichen die ich angelegt hab" - naja normal reicht es die wichtigen Updates zu installieren.
 
naja, nachdem es jedes jahr mehr menschen und mehr geräte gibt ist es nicht verwunderlich dass es auch mehr installationen eines os gibt.
mich würde zu dem xp in dieser statistik interessieren.
 
@!Mani!: Damals wurden zwar noch deutlich mehr Desktop Rechner verkauft aber die Inkompatiblitäen mit Hard-/Software waren durch den Umsteig von Win9x auf NT schon recht groß dafür war es aber war halt sehr lange auf dem Markt. Die Verbreitung war aber sicher nicht so schnell wie bei Win10.
 
Ich musste bei dem 5-Jahre Seitenhieb so lachen. Das war echt gut
 
@Slurp: Hab ich auch gehoert. War das ne Referenz zu Windows Phone die es schafften in den letzten 5 Jahren eine Hardware anzubieten die es 2mal nicht schaffte auf das aktuelle Betriebssystem upzudaten?
 
Das ist ja mal lustig, nach all dem Zwang so eine Posse rauszuhauen. :-D

Interessant finde ich, wie präsent sie die iMac-ähnlichen "Dosen" (um nochmal das alte Wortspiel vorzukramen) von Asus ins Bild rücken. :-)
 
@wingrill9: Nur mal für dich...
Apple lädt seit iOS7 auch automatisch die Dateien über Wlan runter. ;)
http://www.giga.de/downloads/ios-7/tipps/ios-7-update-loschen-so-schaufelt-ihr-3-gb-frei/
 
MS muss den Support-Zeitraum für "ältere" Versionen noch mehr verkürzen, dann geht die Kurve noch erigierter nach Oben.
 
@Pia-Nist: Für Unternehmen die zahlen läuft der Support nichts desto trotz weiter.
 
@Muhviehstarx3: Irgendwie glaub ich ja, das es ihm / ihr doch weit eher um die "Steilheit" der Kurve bzw. deren Realitätsnähe ging. Man könnte auf Grund der Wortwahl auch annehmen, das da die Denkweise vorhanden ist: durch gewisse Formen von Rubbeln bzw. Nachhilfe, wurde deren Verlauf noch etwas ..äähh..aufgerichteter.. ? *fg
 
@DerTigga: Du liegst komplett falsch.
 
@Pia-Nist: Da hab ich dir wohl zuviel Gutes zugetraut wie ? Soll vorkommen. Ich kann schließlich nur im Hellen sehen.
 
Und ca 5Std kommen von mir, 3 davon wurden zur Lösung von Treiber/Software-Problemen genutzt, die ich vorher gar nicht hatte... aber jetzt nervt die W10 Werbeeinblendung wenigstens nicht mehr den Rest der Familie.
 
Wundert micht nicht, denn erstens ist Win10 kostenlos, jedoch nicht umsonst. Zweitens sind neue Geräteklassen (XBox, Surface und Smartphones) dazu gekommen. Schauen wir uns mal die Zahlen von Netmarketshare zum WE an. Dann werden wir nur die Ausbreitung der Desktop-Installationen miteinander vergleichen und dann kommt die Ernüchterung. Von dem Nervfaktor der Nutzer von Win7,Win8 und Win8.1 will ich hier nicht weiter eingehen und die fette Werbetrommel (gut, Werbung ist legitim aber muss man das Update KB3035583 drei mal den Leuten unterschieben?).
 
@Roger_Tuff: Och Win7 haben die Leute doch gut geschluckt. nach dem Fiasko Vista. ein paar Gb an Updates später, war Windows 7 doch das BS. Dann kam Win8. Und alle guckten verdutzt die kacheln auf der Mattscheibe an... Naja die Story geht gerade weiter....
 
Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.... Sollte nicht in ein paar Monaten die Millarde voll sein?
 
@janilis: Ja laut MS ihrer Rechnung schon. Beinhalten die Zahlen auch die 150Millionen cracked Copys from China? Oder werden die erst im Sommer mit einberechnet? Fragen über Fragen??
 
@Nania: Ob die mit drin sind oder nicht ist ne gute Frage. Denn darf MS solche, nach eigener Spezifikation bzw. Betitelung schließlich: illegale Versionen, eigentlich jemals mit einbeziehen ?

Was ich noch viel spannender fände, wäre das: ne von Microsoft herausgebrachte Statistik, darüber, wieviele Win10 Installationen nach..sagen wir mal 20 Tagen..immernoch installiert sind ?
Ich frage das aus sowas wie gegebenem Anlass:
Mein alter Herr hat nämlich, vor inzwischen 3 Tagen, freiwillig und ganz alleine, seinen Laptop verkachelt und gestern genauso freiwilig auf WIN 7 rückentkachelt...
 
@DerTigga: Die die ich kenne und Win "alternativ" aktiviert haben, haben jetzt ein volles Windows. Also sind die mit drin. Warum sollte man die auch rausrechnen?
 
@DerTigga: Sprachen die nicht von "aktiv genutzt"? Wer zurückwechselt sollte demzufolge wohl nicht dabei sein.
 
@DerTigga: Man sieht auf StatCounter und NetMarketshare, dass der Marktanteil von Windows 10 nicht rückläufig ist, sodass weiterhin mehr Leute dazukommen als es wieder zu verlassen.
 
@DerTigga: Der Desktop bleibt ja wie er ist, die eigenen Programme ebenfalls daher finden sich die meisten ja schnell rein, kenne keinen der zurück wollte.
 
@PakebuschR: Es ist def. so, das da kein Update stattfand, sondern eine Frischinstallation. Die genauen Gründe, so im Detail, wieso wieder gewechselt wurde, hab ich nur eingeschränkt erfahren. Zustimmend oder ablehnend was dazu sagen kann bzw. könnte ich, mangels nennenswert gemachter Eigenerfahrung mit Win 10, nicht.
 
Wieviele Mausklicks waren das wohl in den 75 Mrd. Stunden? Mensch, die Zahl würde mich mal interessieren!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!