Windows 10: Hinweise auf Termin-Planung für das Redstone-Update

Kurz vor dem Start der Microsoft-Entwicklerkonferenz BUILD wird nun mehr über die internen Planungen zum offiziellen Release des kommenden Redstone-Updates für Windows 10 klar. Ein kurzzeitig verfügbares Dokument gab einen ziemlich deutlichen ... mehr... Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Bildquelle: Neowin Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Neowin

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist schon bekannt, ob das Update ganz normal wie alle Updates installiert, oder ob wieder eine 3 Stündige Upgrade-Zeit durchlaufen werden muss?
 
@Andy.Seydel: Woher soll man das jetzt schon wissen? ;) Gehe wieder von einem größeren Update aus. Der Rest hängt von deinem Rechner ab (SSD, kein Update-verhinderungs-gefrickle angewandt, usw...)
 
@Andy.Seydel: 3 stunden? neue komplette windows neu aufsetzung dauert bei mir grad mal ne stunde inklusive einrichtung. noch mit nem 386ger unterwegs? :D
 
@Conos: Ähm, du meinst sicher x86? https://de.wikipedia.org/wiki/Intel_80386
 
@Conos: Oh, sorry, hatte das Fragezeichen übersehen...
 
@Conos: Es soll ja auch Leute geben die mehr als nur Office, Browser und Adobe Reader installiert haben ;)
 
@bloodhound: und was hat die anszahl der zu installierenden Programme mit der Windows installation zu tun? gar nix...
 
@Conos: Es ging um inkl. Einrichtung. Oder kommst du nach einer Neuinstallation von Windows ohne Zusatzsoftware aus?
 
@bloodhound: einrichtung von windows selbst..wie willst du das sonst bitte vergleichen? der eine brauch 10 tools der andere 50...ein ander installiert noch 100 games.. aber diese installationen haben nix mit der dauer der windows installation selbst zu tun.. ich installiere andauernt win7 und 10 rechner berufsbedingt und 10 geht erheeeeeblich schneller
 
@Conos: Natürlich nicht. Die 3 Stunden setzen sich zusammen aus Download (mit 16000er Leitung). Installation. Und dann natürlich die ganzen Datenschnüffeleinstellungen ausschalten. Und meine Netzwerkfreigaben musste ich auch wieder neu freigeben. Die alten waren nicht mehr erreichbar.
 
@Andy.Seydel: also aus unfähigkeit sich einen Datenträger zu erstellen und paranoia :) verstehe.
 
@Conos: Also mit 3 Stunden ist er noch gut dabei.
http://www.golem.de/news/betriebssystem-neu-installieren-warten-auf-windows-1603-120012.html

;)
 
@Andy.Seydel: Oder das Update löscht einfach alles unter C:\Program Files (x86)\ x(
 
Spitze, Windows endlich wieder neu installieren?
Ist ja schon eine Ewigkeit her seit dem letzten Upgrade.
 
@bloodhound: wenn du in der Lage bist vernünftig mit deinem System umgehen kannst, brauchst du keine Neuinstallation.
 
@Cihat: Schwachsinn. Definiere vernünftig mit dem System umgehen. Nur Win 10 eigene Treiber verwenden? Keine Fremdsoftware, sondern nur Programme die von MS vertrieben werden verwenden?
Qualitätsmerkmal eines Betriebssytems ist es, mit einer Vielzahl von Hardware- und Softwarekonfigurationen einwandfrei zu funktionieren.
Natürlich, Anwendungen welche in den Registry-Einstellungen herumpfuschen mal ausgenommen.

Fakt ist, nach dem letzten Upgrade war mein System extrem träge und fast alle Einstellungen wurden wieder auf die Werkseinstellungen gesetzt.
Rollback funktionierte auch nicht ohne weiteres, da während der Installation immer wieder BlueScreens auftraten.
Die Hardware meines Notebooks funktioniert einwandfrei.

Resultat des von MS aufgezwungenen Upgrades, wieder 2 Stunden Arbeitszeit verschissen.
MS entwickelt sich immer mehr zu Apple, indem es den User entmündigt.
Eigentlich toll für DAU die nicht mehr als Internet surfen und Mails schreiben, ausflippen wenn ein Kontextmenü eine andere Farbe hat, aber nicht bemerken wenn der Computer plötzlich doppelt so viel Zeit benötigt um hochzufahren.
 
@bloodhound: damit meine ich, wenn dein System durch andere z. B. Schadsoftware adaware Spyware usw. Programme die dein System beeinflussen wie tuneup usw. Installierst. Brauchst du 99% keine Neuinstallation.
 
@Cihat: Dann gehör ich wohl zu den 1% deiner Rechnung. Denke aber, dass es weitaus mehr sind.
 
@Cihat: Wobei Win10 schon viele kuriose Fehler hat, die man nur mit einer Neuinstallation wieder behoben bekommt. Insofern stimmt vielleicht deine Aussage nur bis Win8.1.
 
Wunderbar, dann darf Windows Update mir wieder ein Upgrade unterjubeln welches mir wieder mit Windows PE die saubere Installation verschießt und mir meine deinstallierten Apps zurückbringt, und von den Datenschutzeinstellungen, die wohl auch wieder zurückgesetzt werden (man siehe das letzte Update bzw. Upgrade), wollen wir gar nicht erst anfangen.

Weiter so!

(Wer das Bedürfnis hat auf rot drücken zu müssen, der stimmt mir zu!)
 
@HeulenderSchrank: ich geb dir gleich... Rot :)
 
Na irgendwie muss MS doch schaffen der breiten Masse nicht Gewolltes bzw. Gebrauchtes unterzujubeln und als absolut notwendig zu verkaufen. Ich hör schon wieder meine Alten, die auf die Enkel gehört haben und Win 10 sich installieren lassen haben: "Brauch ich das jetzt, wie geht Cortana, wo bekomm ich jetzt ein Handy Her, wie funktioniert das mit dem Telefon von Aldi und meinem Computer, was machen die Roboter da dann... Aber es ist ja für die breite Masse und Jubel, kostenlos ist es auch noch.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!