Grand Theft Auto: Arbeit an GTA 6 hat begonnen - wieder einmal USA?

Die Fans der Spiele-Serie "Grand Theft Auto" können sich bereits auf Nachschub freuen - auch wenn es bis zu den jeweiligen Releases wohl noch etwas dauern wird. Zumindest aber sollen die Arbeiten an "Grand Theft Auto 6" inzwischen angelaufen sein. mehr... Xbox One, PS4, Rockstar Games, GTA 5, Grand Theft Auto 5, Gta V Bildquelle: Rockstar Xbox One, PS4, Rockstar Games, GTA 5, Grand Theft Auto 5, Gta V Xbox One, PS4, Rockstar Games, GTA 5, Grand Theft Auto 5, Gta V Rockstar

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
echt schade, ein anderes Setting würde mal gut tun. Hamburg oder Berlin würden doch mal echt geil zu GTA passen
 
@cs1005: Oder gar nichts westliches nehmen und in Richtung Kapstadt oder Johannesburg gehen
 
@kkp2321: oder gleich nord korea, und kim als fetten endgegner einbauen ^^
 
@cs1005: Ich versteh es nicht so richtig. Das sind in GTA doch sowieso fiktive Städte.
Weshalb nicht einfach ausländische Architektur, Landschaft, etc. mit amerikanischen Straßennetz.

Vielleicht noch Linksverkehr einbauen um alle in den Wahnsinn zu treiben.
 
@crmsnrzl: Und per Cheat von Links- auf Rechtsverkehr umstellen und alle Autos versuchen verzweifelt, auf die andere Straßenseite zu kommen.
 
@crmsnrzl: Wegen denn Marken die Rockstar erschaffen hat! Die haben so viele Marken und Sponsoren erschaffen das wenn sie ein anderes Land nehmen würde, alle Marken neu erschaffen müssten die zum jeweiligen Land passen! Pisswasser ist nun mal eine Marke in der USA, sagte ein Rockstar Mitarbeiter! Die haben sich aber schon GTA Sin City gesichert, Las Vegas könnte also die nächste Stadt in GTA6 sein!
 
GTA5 für den PC war leider eher enttäuschend. Zwar geile Grafik und ein geiles Spiel an sich, aber die Ladezeiten sind selbst auf High-End-PCs extrem enttäuschend. Spielstart: 2 Minuten. Levelstart: 2 Minuten. Dann Crash, zurück im Hauptmenü. OnlineModus laden: 2 Minuten. Neues Spiel laden: 2 Minuten. Usw. Und das bei einem 2.000€-PC. Erbärmliche Qualität des zugrundeliegenden Softwareframeworks. Bzw eben einfach ein mieser Konsolen-Port.
 
@Jas0nK: Ich glaube irgendwie das dein PC murks ist. Den ich besitze GTA5 seit Anfang an und nur am Anfang ist es noch abgestürzt, kurze seit später lief es wie ein Kätzchen. Zu den Ladezeiten, bei mir: etwa 20 Sekunden bis zum Hauptmenü und dann Levelstart etwa 2 Minuten(mit einer HDD). Die Performance ist richtig gut und es sieht gut aus, das einzige was ich kritisiere sind die Cheater im Multiplayer.
 
@Jas0nK: Naja... Die spürbare Konsolenumsetzung hat mich zwar auch gestört, aber viel schlimmer waren die ganzen Cheater auf der PC-Plattform. Ich habe mit Freunden nur in geschlossenen Crewsitzungen viel Spaß gehabt. 3 intensive Monate... Dann war aus dem Spiel die Luft raus. Habe es nur noch mal kurz für einen Lowrider gespielt. Teil 6 werde ich mir sparen. Da gibt es sicher bessere Spiele fürs Geld.
 
@Jas0nK: Nu protz hier mal nicht mit nem 2000,-€ PC rum... der hat vielleicht vor 10 Jahren 2000,-€ gekostet ;-)

Mal im ernst. Ich habe keinerlei Probleme mit Ladezeiten und für GTA nutze ich auch "nur" eine normale HDD...
 
Super, wieder Monatelang News eh Gerüchte, wie es sein wird & auf welche Plattformen es wann kommen wird. Vielleicht haben sie aus GTA5 gelernt & bringen es gleich auch auf den PC. Was ich bezweifel.

Und der Ort ist eigentlich egal. Das Gesamtprodukt muss stimmen. Bei GTA5 hat es eigentlich gestimmt.

Und vielleicht kann man in GTA6 dann auch mal eine Frau spielen. (Bitte nicht mit Steinen werfen. Es wäre trotzdem nett.)
 
@Blubbsert: Der PC hat aber wirtschaftlich keine Priorität. Mich würde es nichtmal wundern wenn sie ganz auf einen PC Port verzichten. Die Verkaufszahlen sprechen leider für Konsolen auch wenn ich selbst kein Fan davon bin. Rockstar und auch andere haben einfach nichts davon Millionen in eine PC Version zu stecken die sich dann nichtmal selbst finanzieren kann.
 
@picasso22: Und wie kommst du auf die These das es sich nicht selbst finanziert?
 
@L_M_A_O: Schau dir doch die PC Verkäufe an.
 
@picasso22: Alleine 4 millionen Owner bei Steam. Retail verkäufe landen alle beim Rockstar Social Club Launcher, gleiche bei Keys von Keyseiten. Sollten also weit über 5 millionen verkaufte Einheiten sein für ein, bei release, 1.5 Jahre altes spiel. Ka was du meinst mit PC Verkäufe, dei zahlen sind ein Traum für viele Publisher/Devs.
 
@picasso22: Die PC Verkäufe sind total überzogen, wach mal auf und realisiere mal bitte die Standpunkte. 2013 - RSG GTAV kommt für PS3 und Xbox360 - Ende 2015 kam das noch mal für die NextGen Variante, und dann mit einem leichten Huster kam dann die PC Version. So naiv kann keiner sein, außer du guckst jeden Tag deine Rauhfaser Tapete an und vergleichst diese mit dem Kaufdatum von 1,5 Jahre und heute.... Denkst du die Story wird da nochmal entwas anders? Die Leute die das für den PC erworben haben, haben sich nur erhofft das da Leistungstechnisch nochmal mehr dahinter steckt. Um auf den Punkt zu kommen, die Verkäufe waren nur so schlecht weil das Spiel in einer schöneren Optik ausgeleiert war. Wenn RSG hin ginge und zeitgleich alles setzen würde(PC,PS4,XOne), sähen die Verkaufszahlen anders aus, weil nicht jeder hins und kuns, dann rumspoilert und die Leute nochwas erforschen können
 
@picasso22: Reden wir von demselben Spiel? Die GTA5-Verkäufe für den PC waren sogar besser als erwartet. Von "sich nicht selbst finanzieren" kann hier keine Rede sein.
Richtig ist, dass sich die PC-Version bei weitem nicht so gut verkauft hat wie die Konsolenfassungen, aber man darf auch nicht vergessen, dass die Portierung auf den PC nur einen Bruchteil der Gesamtkosten ausmachen wird.
Quellen: http://www.pcgames.de/GTA-5-Grand-Theft-Auto-5-Spiel-4795/News/Verkaufszahlen-der-PC-Version-auf-Steam-1156740/
http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/PC-CDROM/28862/2149333/Grand_Theft_Auto_5-Verkaufszahlen_der_PC-Version_uebertreffen_Erwartungen.html
 
@thelord: Ich rede hier garnicht von GTA 5. Natürlich musste sich die PC Version nichtmehr selbst finanzieren. Das hat die Konsolenversion schon übernommen. Es geht hier aber um ein GTA 6, das für den PC zuerst zu entwickeln wäre einfach zu teuer. Auch wenn sich GTA 5 für den PC "gut" oder "besser als erwartet" verkauft hat ändert nichts dran das es im Vergleich mit den Konsolen kaum verkauft wurde.
 
@picasso22: Der Vergleich der Verkaufszahlen ist aber eigentlich falsch. Die 360/PS3 Version kam ca 1,5 Jahre vor der PC Version. Zwischen One/PS4 & PC waren es gut 6 Monate rum. Viele sagten dann: "Die PC Version kommt mir zu spät. Das Spiel ist ja dann eh "alt"." Oder "Ich habe es schon auf der Konsole gespielt, wieso sollte ich es nochmal auf dem PC spielen."

Auch wenn die Vorgänger teilweise schon später auf den PC kamen, waren es dort meistens nur ca 9 Monate & keine 1,5 Jahre.

Früher waren aber Konsolen nicht so verbreitet wie Heute. Da hatten die Leute eher noch einen PC.
 
@Blubbsert: Dann nimm andere Spiele als vergleich. Multiplattformtitel die auf Konsole und PC gleichzeitig erscheinen. Die Konsolenversion haben fast immer mehr Verkäufe und bringen damit mehr Geld. Aktuelles Beispiel ist Divison, PS4 - 2 Millionen, Xbox One - 1,2 Millionen, PC - 156 Tausend.

Und wäre ein PC Port nicht so vergleichsweise günstig wäre der PC als Plattform wohl schon ausgestorben.
 
@picasso22: Keyverkäufe/Downloads werden nicht miteinberechnet. Was soll ich noch mit Scheiben am PC?
 
@wertzuiop123: Weil das ja keine Verkäufe sind genau... Auweia.
 
@picasso22: Wie gesagt: Downloads werden in solchen "Verkaufs-Statistiken" nicht mitgezählt. 673,088 Division laut Steamspy. Bei vielen Spielen sind aber die Konsolen vorne, stimmt absolut.
 
@picasso22: Also ich kenn mich damit nicht so aus, aber so rein vom Prinzip her, ist es denn immer total easy ein Spiel für PS3, PS4, Xbox720 und Xbox One zu entwickeln?
Ich meine, wieso ist es fürn PC so schwer und für unterschiedliche Konsolen ist es einfach?
 
@TeKILLA: Alleine durch die Diversität der PC Hardware, deren Betriebssysteme (also Wndows 7-10?) sind da weitaus komplexer und daher zeit&arbeits-intensiver zu entwickeln als die Konsolen-Versionen. Bei den Konsolen hast du ein geschlossenes Ökosystem, Hardware und OS ändern sich bei z.B. der XBOX 360 o. One nicht so sehr (Konsolen haben zwar unterschiedliche Revisionen, aber sind dennoch weniger komplex als die PCs).

Dann bindet eine Spielentwicklung ja gewisse Ressourcen in Form von Arbeitskräften. Und die Ressourcen werden natürlich priorisiert daran angesetzt, welches monetär den meisten Erfolg verspricht - und dies sind (leider) die Konsolen. Die Entwicklung von Spielen dauert auch einige Jahre, es müssen mehrere Hundert Mitarbeiter bezahlt werden. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht lohnt sich daher der PC-Port auch durch die enorme Verbreitung der Konsolen nicht mehr so sehr. Ich mutmaße mal, dass mittlerweile der PC-Port ein +/- Geschäft ist.

Ich selbst beobachte das in meinem Umfeld ja auch, unter den Kollegen (alles ITler zw. Anfang 20 und Ende 30) und im privatem Umfeld zockt kaum jemand noch am PC, da sind viele zu den Konsolen umgestiegen.

Der PC als Spieleplattform ist zwar noch nicht tot, aber eben rückgängig.
 
@chris193: Ok, verstehe was du meinst. Aber dann muss man doch jede Konsole für sich gegen den PC stellen. Denn die Hardware und die OS auf jeder Konsole also PS3, PS4 und den Xboxen sind ja auch unterschiedlich oder? Jede Konsole für sich ist dann natürlich gleich...
Von der Funktion her ist ein PC aber doch ein PC oder nicht? Also es ist alles die gleiche Architektur oder?

Ich bin ein PC Spieler, habe eine PS3, die ich aber nur wegen Gran Turismo gekauft hatte... Es gibt Spiele, die kann ich aufm PC nicht gut spielen, Autorennen oder Fußballspiele zum Beispiel, aber es gibt weitaus mehr Spiele, die ich auf der Konsole nicht mag. Shooter, Strategie, Wirtschaftssimulationen zum Beispiel...

Für mich als PC Spieler ist es total unverständlich, wie man die Konsole vorziehen kann... Alles lädt länger, die Grafik bleibt immer gleich, man kann seine Konsole eben nicht aufrüsten usw... Verstehe halt nicht wie die Konsolen so sehr den Markt übernehmen konnten. :-/ Aber das verstehe ich auch bei Apple Produkten nicht, bin vielleicht kein guter Marktanalyst oder so :-)
 
@TeKILLA: Dass sich die Konsolen durchsetzen liegt vor allem an der Einfachheit. Plug&Play > also Konsole an den TV anschließen, Datenträger einlegen und losspielen. Und Spiele die für die jeweilige Konsole erscheinen laufen, auch wenn die Konsole bereits länger auf dem Markt ist. Beim PC ist es da ja nicht immer so, oft reicht die Performance des Rechners kaum mehr aus, für eine (super-) flüssige Darstellung.
Ich selbst bevorzuge auch den PC und habe keine Konsole, hätte hier auch immer das Problem der Entscheidungsfindung X-Box One o. PS4 und deren Exklusiv-Titel.
 
@chris193: Mhm, ich denke du wirst recht haben. So in etwa habe ich es mir auch gedacht... Einfachheit... Was gibt es wichtigeres als das :-/

Wobei ich finde, seit Steam hat der PC da eigentlich sehr stark aufgeholt. Dürfte ja auch für den "Einfachsten" kein Problem mehr darstellen...
 
Jetzt erst mit angefangen? Ich dachte die werkeln schon ewig im Hintergrund an einem neuen GTA.
 
@Neogine: Tun sie ja auch, nicht verunsichern lassen.
 
Die USA bietet genügend Schauplätze. Cool wäre wenn sie die bereits vorhandenen Städte nehmen würden, also LA, New York und Miami. So eine Art GTA World wo man dann mit dem Flugzeug hin und her Reisen könnte.

Aber ein neuer Vice City Ableger in den 80er Jahren wäre auch geil, nur schon wegen der Musik.
Ach, den kompletten Statt Florida inkl. Karibik Inseln wäre auch nett.

Sollte es eine neue Stadt in den USA sein, dann wäre San Francisco und Umfeld sicher geil, oder New Mexico inkl. Grenze und Teile von Mexico.

Und ja, ich würde gerne nur wieder einen Hauptcharakter haben, und einen den man selber optisch anpassen könnte, das wäre toll.
 
@barnetta: Wurde San Francisco nicht mit San Fierro schon in GTA San Andreas umgesetzt?
 
Also mMn spielen zu wenig Spiele in Australien. Gerade für ein GTA hat man dort schön viele Möglichkeiten. Wüste, Dschungel, das weite Outback, Städte wie Sydney, Melbourne oder im Westen Perth. Daraus lässt sich eine große Welt, mit je nach Landschaft verschiedene Bevölkerungs- und Trafficdichte erstellen.
Aber nicht so eine große Map wie Just Cause 3, das ist zu groß.

Diese Landschaft mit einem Setting, welcher wieder nur eine Hauptfigur hat. Eventuell könnte man das ganze in den 60ern spielen lassen, als Australien boomte.
 
..GTA 6...wollen wir wetten abschließen wie lange es diesmal dauert bis die PC erscheint, nach der Konsolenversion? Tippe wieder auf ca. 1,5 Jahre! ..und auf die Systemanforderungen...denke mal n i7 4th Generation wird dann wohl nicht mehr genügen was^^
 
Ich wollte ja immer ein GTA in Sao Paulo oder Rio, dann hat Rockstar aber lieber Max Payne in dieses Setting verlegt...
 
@levellord: War ja aber auch nicht allzu verkehrt das Spiel;-)
 
@levellord: Ein London käme natürlich auch ganz cool. Oder eine italenische Stadt, etwas mehr in Richtung Mafia ...
 
@Bautz: London gab es ja schon.
 
@levellord: GTA: Bottrop-Kirchhellen oder GTA: Burundi :3
 
@crmsnrzl: Grand Theft Auto - Castrop-Rauxel Storys
 
@crmsnrzl: GTA: Ostallgäu
 
Lieber wäre mir eigentlich eine PC-Portierung von Red Dead Redemption. Das war mal ein abwechslungsreicher GTA-Ableger! Aber man wird ja wohl noch träumen dürfen... ;)
 
@thelord: Yoh, wäre ich dabei. Oder "Forza" für den PC. Aber wenn die Hersteller mein Geld nicht wollen, gebe ich es wo anders aus.
 
@Kobold-HH: Forza Horizon 3 und Forza 6 Free2Play kommen für den PC, MS Store leider.
 
bin noch etwas sauer auf Rockstar weil man das vor Jahren mal erwähnte story-DLC bis heute nicht rausgebracht hat.
GTA 6 kann prinzipiell überall sein. Gerade durch sleeping dogs hat man gesehen das sowas auch im asiatischen Raum funktioniert (auch wenn es nicht von Rockstar war)
 
Ich fürchte GTA dürfte ohne englischen Schauplatz nicht gut funktionieren. Die ganzen Dialoge werden ja nicht ohne Grund nicht übersetzt, das ganze ist authentisch nur schwer rüberzubringen sonst. Auch wenn Japan, Deutschland etc. schon spannend wäre, die Sprecher müssten schon Englisch sein, damit das ganze international auch funktioniert... Das mit dem komplizierten Straßennetz ist doch eher ne komische Begründung.
Ich würde mich ja über ein Revival von Vice City freuten, oder eben London, oder ne Kombination aus Liberty City, Los Santos und Vice City...
 
Ehrlich gesagt ist mir die Stadt oder das Land vollkommen egal. GTA rockte bisher immer! Aber bitte die PC-Zocker wie mich nicht wieder so lange warten lassen.
 
Ich fänd das auf Kuba ganz witzig, mit den alten Karren der Amis da rum eiern... Könnte auch vom Flair her sehr geil werden...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Grand Theft Auto 5 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles