Statt 150 Dollar jetzt gratis: Google verschenkt Profi-Foto-Tools

Bisher hatte Google für die sieben Bildbearbeitungsprogramme der Nik Collection 150 Dollar verlangt. Ab heute stehen die Tools Analog Efex Pro, Color Efex Pro, Silver Efex Pro, Viveza, HDR Efex Pro, Sharpener Pro und Dfine kostenlos für Windows und mehr... Google, Bildbearbeitung, Bildbearbeitungsprogramm, Nik Collection Bildquelle: Google Google, Bildbearbeitung, Bildbearbeitungsprogramm, Nik Collection Google, Bildbearbeitung, Bildbearbeitungsprogramm, Nik Collection Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dafür werden die Tools jetzt nicht mehr weiterentwickelt.
 
@bloodhound: Das steht wo bitte sehr?!
 
@McStarfighter: ist doch schon bekannt, google earth ist ja derzeit auch in einem tiefschlaf.
 
@cs1005: Bei GE wurde ja gleich gesagt: Entwicklung eingestellt + dafür gibt's die Pro gratis. Wird bei den hier erwährten Programmen aber wohl auch so sein.
 
@McStarfighter: Der Standard schreibt das auch. Hat sich aber auch abgezeichnet wirklich updates gab es nicht mehr. lg

http://derstandard.at/2000033626009/Nik-Collection-Google-verschenkt-Profi-Foto-Software
 
@McStarfighter: Habs von derStandard: http://mobil.derstandard.at/2000033626009/Nik-Collection-Google-verschenkt-Profi-Foto-Software
Laut Kommentaren von Standard und auch Kommentaren von Google+ gibt es schon länger keine Updates mehr. Weiters sollen die plugins unter Photoshop CC schon nicht mehr so astrein laufen.
 
@bloodhound: Das mit PS CC kann ich nicht bestätigen - habe bisher keine Probleme, weder unter PS noch unter LR.

edit: Typo-Alarm! :)
 
@bloodhound: Vielleicht bin ich ja einfach nur blöd und kann nicht lesen, aber wo steht das bitte?
 
@Cheeses: hier steht mal, dass das Entwicklerteam sich nun eher um Google Photos und andere Produkte kümmern soll (3. Absatz) und es deshalb wohl keine Weiterentwicklung geben wird.
http://www.googlewatchblog.de/2016/03/photoshop-plugins-google-nik/
 
Nur für Vista, 7 und 8 ?
Mal kucken ...
 
@6Jazzurro: Glaube kaum, dass die unter Win 10 nicht laufen.
 
@6Jazzurro: Läuft unter Windows 10
https://support.google.com/nikcollection/answer/6270185?hl=en
 
@6Jazzurro: eigentlich sollten alle programme die mit windows 7 laufen auch ohne probleme unter windows 10 laufen oder?
 
Erst kaufen und dann fallen lassen. Das kennen wir schon von Google. So recht traue ich jetzt dem geschenkten Braten nicht.
 
@wingrill9: Und was ändert das daran, daß die Programme, so wie sie jetzt sind, auch weiter funktionieren? Willst du Geld ausgeben, oder willst du Programme benutzen?
 
@wolftarkin: das ist mir Wurscht. Ich möchte jedoch wissen, dass die Software auch weiterentwickelt wird. Sonst bleibt man irgendwann auf dem jetzigen Stand. Natürlich siehst du das für gewöhnlich anders.
 
@wingrill9: Köstlich, genau darauf habe ich gewartet. Meine Antwort bekommt man immer von euch Fanboys zu hören, wenn Apple ein Programm nicht fortführt und durch etwas schlechteres ersetzt. Du bist eine Witzfigur sondergleichen.
Du wirfst Google vor, was Apple andauernd selbst macht. Ich lach mir einen Ast.
 
@wolftarkin: Ahja, auf so eine Antwort habe ich gewartet: dann leg mal los, welche Software du meinst. Ich kenne, die genutzt habe, Aperture. Funktionen der Software sollen aber mit dem nächsten OS X-Update in Fotos einfließen. Falls du FCP meinst, das wurde zwar in der neuen Version in der Vielfalt der Funktionen beschnitten, ist aber jetzt auf mindestens gleichem Niveau. Dann wäre noch Bento, was aufgegeben wurde, stimmt. Aber wer brauch als Privater ne Datenbank-Software, wenn man mit FileMaker aus gleichem Hause das viel besser kann... Gibt's was, was ich vergessen habe?
 
@wingrill9: Hast du mich jetzt nicht bestätigt?
Ich kann dir gerne eine "persönliches" Beispiel geben: Emagic.
Bis zum Kauf durch Apple gab es deren Software auf beiden Plattformen. Auch Treiber für die eigene Hardware. Nach dem Kauf von Apple wurde die Windows Abteilung sofort dicht gemacht. Ihr zweit wichtigstes Produkt Sounddiver komplett eingestellt. Ebenso die eigene Hardwareentwicklung.
Auf einen Schlag fast die Hälfte der Nutzerschaft gekickt...
 
@wolftarkin: Oje, was kramst du denn raus? Wann war das? Bist du davon betroffen gewesen? Hört sich zumindest so an. Ich nutze heute Logic sehr gerne noch und wird ja von Apple noch weiterentwickelt. Sounddiver kenne ich nicht. Kann dazu nichts sagen.
 
@wingrill9: Logic hat mich nicht getroffen. Ich war seit den 80ern auf der Seite von Karl Steinberg. :-) Für Apple Nutzer hatte der Wechsel fast nur Vorteile.
Sounddiver wurde allerdings für alle eingestellt. Das war einfach die Nr.1 wenn es um die Verwaltung des Midi-Geräteparks ging. Verwaltung und Editierung von am Ende mehr als 500(?) Geräten(Synths etc.).
Die Übernahme war 2002.
 
@wolftarkin: Früher unter Windows und davor noch war auf Atari (R.I.P.) ich auch Steinberg-Fan mit seinem Cubase. Gibt's ja heute unter beiden Desktop Plattformen noch. Nebenbei ist auch eine relativ leistungsfähige Version für iPad veröffentlicht worden. Mittels Audio-Bus kann man die verschiedenen Audio-Apps verbinden. Die Latenz ist ok.
Kann es sein, dass Teile von SoundDiver im AudioMidi-Setup von OS X eingearbeitet wurden? Sieht nach allem, was ich so im Netz gesehen habe, fast so aus. Außerdem berichten User aus dem Jahr 2012, dass sie das Programm noch verwenden, nur eben auf dem letzten Entwicklungsstand der Software.
Unter Intel-OS X soll die letzte Beta noch laufen: http://www.macmusic.org/news/view.php/lang/en/id/1286/
Unter Win auch als Beta: http://www.brothersoft.com/sounddiver-350115.html

Mehr kann ich dir wahrlich nicht helfen.
 
@wingrill9: Hö, du sollst mir doch nicht helfen? :-/
Ne, Steinberg ging mir auch auf den S.ck mit ihrer überteuerten Updatepolitik.
Ich benutze jetzt Reaper und Tracktion. Ist auch Multiplattform.
 
Dies sind nur addons. Solange man keines der Host Programme installiert hat, sind die Tools wertlos. Im Kleingedruckten steht, welche Hosts mit diesen Tools funktionieren : Nur die ueberteuerte Adobe Reihe....
 
@Jade: Die Bildbearbeitungswerkzeuge werden als Einzelprogramme geliefert und stehen für Mac OS X und Windows bereit. Darüber hinaus ist es außerdem möglich, die Tools als Plugins in Programmen wie Adobe Photoshop, Photoshop Elements, Lightroom und Apple Aperture auszuführen.
 
@Sir @ndy:
Also von Standalone Programm kann ich nach der Installation aber nichts erkennen. Unter Adobe Photoshop so wie auch im Adobe Lightroom kein Problem.
 
@gerd99: funktioniert auch ohne Photoshop oder Adobe.
 
@gerd99: Hast du Photoshop, integriert sich Nik. Hast du es nicht, dann sind es Standalones.
 
@Jade: Schön, wäre es, wenn man sie als AddOns in den Affinty-Produkten verwenden könnte.
 
@Jade: es sind ganz normale stand alone Progis. Du kannst sie lediglich auch als addons für diverse andere Progis nutzen. Ich habe keine ander Software installiert und folglich war die liste bei "plugin" leer. Installiert und es funktioniert alles wunderbar.
 
@Eagle02: da gab es allerdings bei mir Probleme. Auch wenn die Hostliste leer war, die Installationsroutine gab mir nur eine Option und das war "abbrechen". Vielleicht ist mein download fehlerhaft, werde es nochmals herunter laden und dann probieren...
 
@Jade: Es sind in der Tat primär Addons, da hast du völlig recht. Dennoch lässt sich damit auch standalone arbeiten, ist aber zugegebenermaßen ein einziger Krampf und aus meiner Sicht nicht empfehlenswert. Hier die Anleitung: http://edknepleyphoto.com/2013/06/15/using-the-nik-collection-in-a-stand-alone-mode/
 
@Jade: "öffnen mit" oder bildatei auf exe ziehen. das einzige was die plugins machen, ist eine tiff kopie erstellen die dann als schnittstelle zwischen den programmen fungiert. Funktioniert auch ohne host einwandfrei. auch bspw. mit capture one
 
@Jade: Im Installationsordner findest Du zu jedem der Tools auch ein Executable - siehe zudem auch http://edknepleyphoto.com/2013/06/15/using-the-nik-collection-in-a-stand-alone-mode/. EDIT: Ooops, hat Vollbluthonk bereits in [re:4] gepostet, hatte das nicht gesehen :(

Du kannst die Tools übrigens mit dem 8bf Filter Plugin (https://psfilterpdn.codeplex.com/) auch aus dem kostenlosen Paint.NET heraus nutzen.
 
Hab noch nie etwas von einer "Nik Collection" gehört. Sieht aber vielversprechend aus, ich lade es mal runter und teste es.
 
Thx, grossartiges Tool.
Habe es installiert (PS4) und breitflächig ausprobiert
und bin begeistert. Kein gefummel mehr im PS, der Haufen bietet viel Vorauswahl.
Zwei Klicker und es steht ein klasse Foto.
 
Es musste heisen NSA Profi-Foto-Tools.
 
Was ziehen sich so viele hier hoch, dass es nicht weiterentwickelt wird statt zutesten und zu gucken ob es nicht so wie es ist reicht? Wenn der Umfang reicht und es stabil läuft, wie wäre es einfach, dankbar anzunehmen?
Manche bekommen den Hals nicht voll... dann greift doch zum ultimativen Photoshop aus dem Warezbereich... ohne Worte...*kopfschüttel*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles