Microsoft stoppt KI-Chatbot Tay nach 24h: Troll-Attacke der Grund?

Microsoft hat den auf Basis von Künstlicher Intelligenz agierenden Chatbot Tay nach nur einem Tag wieder vom Netz genommen. Zwar soll der Dienst bald wieder verfügbar gemacht werden, doch ist es nicht unwahrscheinlich, dass die Abschaltung nicht ... mehr... Chatbot, Tay, Tay.ai, Microsoft Chatbot Bildquelle: Twitter Chatbot, Tay, Tay.ai, Microsoft Chatbot Chatbot, Tay, Tay.ai, Microsoft Chatbot Twitter

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist exakt der Grund, weshalb ich dieses Internet gleichzeitig liebe und hasse :D
 
User-Blacklisting. Na klar. Ein Glück, dass sie es lösen konnten. Und eine neue Arbeitsstelle wurde vakant. Tays BlacklisterIn. Traumjob.
 
Wenn man Menschen dazu bringen kann, AfD zu wählen, warum nicht auch KIs?
 
@Chris Sedlmair: Da sind Wähler der anderen Parteien weit aus bedenklicher.
 
@Unglaublich: Nehmen wir die CDU, Widerliche Christen aber Christen sind zumindest Menschlich.
Die SPD ist wie immer widerlich, aber Menschlich.
Die Grünen, Umwelt Umwelt und nochmal Umwelt, aber Menschlich.
Die Linke, Vernümftige Wirtschaftspolitik und viel viel Menschlichkeit.
Die FDP, Widerlich Wirtschaftsliberal und hart an der grenze der Menschlichkeit.

Die AfD, Unmenschliche Wirtschaftspolitik, Unmenschliche Außenpolitik, Unmenschliche Asylpolitik die dazu noch Verfassungsfeindlich ist und man Dreist bei NPD geklaut hat.

Ich mache mir sorgen, vor allem um die Menschlichkeit.
 
@Alexmitter: Ich stimme dir in großen Teilen zu, aber die SED-Nachfolgepartei und vernünftige Wirtschaftspolitik?
 
@Chiron84: Kleines Beispiel wie die Wirtschaftspolitik der DDR Funktionierte.
Die BRD hatte nach dem Zweiten Weltkrieg riesige Kredite aufgenommen nach deren verlauf die Wirtschaft aufgebaut wurde. Darauf basiert das Deutsche Wirtschaftswunder.

Der DDR dagegen wurde von der UdSSR nach dem Zweiten Weltkrieg erst einmal alles genommen was etwas Wert war. Die DDR bekam keine Hilfe und Arbeitete sich trotzdem zu einer der Stärksten Wirtschaften des Ostblocks und vor allem in der Digitaltechnik waren sie Enorm Stark.
 
@Alexmitter: und trotzdem hat sie die ihre letzten Jahre bis zum Zusammenbruch nur mit Kredithilfen aus Westdeutschland überbrücken können.
 
@Chiron84: Das waren die 80er, die Komplette Mannschaft des Politbüros mit Honecker dem Spinner voran hat sich auf die Faule haut gelegt.
Honecker war ein Idiot, am ende der 80er war der Staatssozialismus dank der Misswirtschaft und der Tatsache das man sich nie von Stalin erhohlte sowieso zum Scheitern verurteilt.
 
@Alexmitter: Der inhärente Nachteil der Sozialismus ist, dass er immer am Faktor Mensch scheitern wird.
 
@Chiron84: Der Sozialismus ist nicht der Kommunismus, der Sozialismus ohne drang zum Kommunismus ist sehr Stabil wenn er keine äußeren Einflüssen untersteht(Wie eine USA die die ganze zeit mit Krieg droht). Am Faktor Kommunismus sind die Alten Großen Sozialisten gescheitert.
 
@Alexmitter: Bisschen verkürzte Analyse. Hauptsächlich ist die DDR daran gescheitert, dass die Führung ab Mitte der 1970er versucht hat, der Bevölkerung den westlichen Lebensstandard ohne die westliche Wirtschaftsleistung zu ermöglichen. Durch die Konzentration auf die Bereitstellung von Konsumgütern konnte man zwar die Bevölkerung vorübergehend zufrieden stellen, musste aber eigentlich notwendige Investitionen in die industrielle Infrastruktur unterlassen was langfristig die gesamte Basis der DDR-Wirtschaft verrotten ließ. Allerdings ist es fraglich, ob die Bevölkerung ohne diese Maßnahmen nicht noch früher revoltiert hätte.
 
@nicknicknick: "den westlichen Lebensstandard"
Aha
"ohne die westliche Wirtschaftsleistung"
Der Faule Ossi? Wirklich? 2016?

Die DDR bot Arbeit und Lebensqualität ohne den durch Krediten Aufgeblasenen Standards Westdeutschlands.
 
@Alexmitter: Was soll so ein populistischer Kram als Antwort meine sachliche Aussage? Auch wenn es schon ein paar Jahre her ist, ich hatte dazu mehrere Hauptseminare in der Uni und habe definitiv ein halbwegs fundiertes Wissen zu dem Thema. Wie sieht es bei dir aus?
Die Abkehr vom NÖSPL (welches tatsächlich messbare Fortschritte in der Produktivität gebracht hatte) durch Honecker und die einseitige Konzentration auf die Bereitstellung von Konsumgütern (immer stärker durch westliche Kredite finanziert) sind Fakten die du gerne selbst nachlesen kannst. Dass die DDR sich spätestens Ende der 1970er durch diese Wirtschaftspolitik in eine Sackgasse manövriert hatte, aus der sie nicht wieder herauskonnte wird durch keinen ernstzunehmenden Wissenschaftler bestritten. Die einzige Frage über die man streiten kann ist die, ob es eine Alternative gegeben hätte, bei der gleichzeitig die Stabilität der politischen Führung und die notwendigen Investitionen in die wirtschaftliche Basis möglich gewesen wäre. Vermutlich war der Zug aber schon abgefahren. Und das sage ich als jemand, der von der sozialistischen Utopie als solcher überzeugt ist.
 
@nicknicknick: Du betrachtest das als würde der Staatssozialismus nach den Regeln des Kapitalismus funktionieren, das kann man nicht übertragen wird aber so gelehrt.
Da du von der Sozialistischen Utopie überzeugt bist weist du das hier eigendlich Lenins Internationale hätte greifen sollen um der DDR durch Hilfe anderer Sozialistischer Staaten zu diesem Starter Paket bringen sollen, nur hat Stalin diese beendet.
Dummer Stalin.
 
@Alexmitter: Und übrigens weiß ich nicht, wo du in meinem Text irgendwas von faulen Ossis gelesen habwn willst! Klar war Bummelei, Alkoholmissbrauch und auch offene Sabotage ein Problem in der "sozialistischen" Wirtschaft, aber primär ging es mir um die unterbliebenen Investitionen in Industrie und Infrastruktur. Ich weiß nicht wie alt du bist aber ich habe sie noch gesehen, die vergammelten Fabriken und Kraftwerke und die gepflasterten Autobahnauffahrten. Da ist einfach seit dem 2. WK bis zum Ende der DDR kaum noch etwas neues hinzugekommen und die alten Anlagen wurden auf Verschleiß gefahren.
 
@Alexmitter: Ja hätte hätte Fahrradkette. Die Industrie war am Ende und die Bereitstellung von Konsumgütern ist auch in einer sozialistischen Wirtschaft unumgänglich. Hat am Ende halt alles nicht mehr funktioniert.
 
@nicknicknick: "Der DDR dagegen wurde von der UdSSR nach dem Zweiten Weltkrieg erst einmal alles genommen was etwas Wert war. Die DDR bekam keine Hilfe und Arbeitete sich trotzdem zu einer der Stärksten Wirtschaften des Ostblocks und vor allem in der Digitaltechnik waren sie Enorm Stark."
Quelle: Ich.
 
@nicknicknick: Wow, ankommen gegen ein Mit Krediten vollgepumptes Westdeutschland das einen bei jeder Chance sabotiert. Ersthaft?
 
@Alexmitter: Westdeutschland war mit Krediten vollgepumpt? Von wann genau sprichst du gerade? Spätestens seit Anfang der 1960er war die BRD von keinerlei ausländischen Krediten abhängig unf hatte eine leistungsfähige Wirtschaft. Die DDR hatte zugegebenermaßen dank der Reparationsleistungen schlechtere Startbedingungen, bekam dafür jedoch später sehr günstige Konditionen für die Belieferung mit Öl und Gas. Das Scheitern des Realsozialismus alleine darauf zu schieben ist ein bisschen zu monokausal gedacht.
In der angeblich so starken Digitaltechnik war die DDR nicht stark sondern eher weniger schwach, im Vergleich zum Westen waren das höchstens kleinere Achtungserfolge, die mit Devisen teuer erkauft waren. Die wirtschaftliche Basis hingegen wurde komplett vernachlässigt.
 
@Alexmitter: Und sabotiert hat die DDR niemand aus der BRD, ganz im Gegenteil! Ohne die Kredite von Strauß und Co wäre es schon Anfang der 1980er vorbei gewesen mit dem Sozialismus auf deutschem Boden! Aber du kannst das natürlich als eine besonders perfide Art der Sabotage sehen, das ist dann nun doch ein bisschen sehr nahe an Verschwörungstheorien.
 
@Alexmitter: Oh ja, die Christen haben in der Weltgeschichte noch nie gezeigt, was Unmenschlichkeit bedeutet. Kreuzzüge, Inquisition mit Folter und Verbrennung von lebendigen Menschen - aber Hey, das waren die Christen von damals. Heute ist man subtiler, bekämpft aktiv die Verbreitung von sicheren Verhütungsmethoden in Afrika - womit aktiv die weitere Ausbreitung von "menschlichen" Krankheiten unterstützt wird.
 
@iamunknown: "Kreuzzüge, Inquisition mit Folter und Verbrennung von lebendigen Menschen"
Der Christentum ist auch nur eine Abrahamitische Religion, die diese dinge mittlerweile hinter sich gelassen hat.
Aber hier geht es auch nur um Menschlichkeit, und da besser zu sein als AfD ist nicht schwer :)
 
@Alexmitter: Ich glaube bei der nächsten Wahl wirds wirklich AfD.
 
@Shadow27374: Lies bitte erstmal das Parteiprogramm, und Wähle sie nur wenn du jedem Punkt zustimmst, und nicht aus Protest.
 
@Alexmitter: Ne ne aus Protest wähle ich nicht, so viel Zeit muss sein.^^
 
@Shadow27374: Und du stimmst dieser Menschen verachtenden Wirtschafts, Sozial, Ökologie und Innen sowie Außen Politik wirklich zu? Warum?
 
@Alexmitter: Schwer erklärbar, vermutlich kannst Du mir nicht erklären weshalb Du es nicht magst, bzw. nicht so, dass ich es nachvollziehen kann. Ist eben wie mit der Lieblingsfarbe, warum sie einem persönlich am besten gefällt ist nicht erklärbar.
 
@Alexmitter: das ist deine Meinung, andere haben eine andere !
 
@Shadow27374: "Partei der Marktwirtschaft" Widerlich

"Je mehr Wettbewerb und je geringer die Staatsquote, desto besser für alle" Abstoßend

"Streichen will sie aber auch die Gewerbesteuer"
Wie bescheuert.

"Kohlendioxid, heißt es, schade dem Klima nicht."
Petriy ist Chemielehrer und somit nicht für den Beruf geeignet.

"Europäische Union sei ein "undemokratisches Konstrukt"
Es wird lächerlich

"Die 2011 ausgesetzte Wehrpflicht müsse für deutsche Männer zwischen 18 und 28 wieder aktiviert werden"
Die können mich mal

"Jegliche Verschärfung des Waffenrechts soll blockiert werden"
Jetzt wollen sie mich aber wirklich verarschen.

"Institutionen wie Krippen und Ganztagsschulen griffen zu sehr in das Erziehungsrecht der Eltern ein"
Ja, sicher, richtig schlecht dieses Bildungsding.

"Der öffentlich-rechtliche Rundfunk soll privatisiert"
RTL Qualität für alle :)

"die Kulturpolitik nach "fachlichen Qualitätskriterien und ökonomischer Vernunft" ausgerichtet werden"
Museen zum Thema Drittes Reich sind wohl unerwünscht.

""Verengung der deutschen Erinnerungskultur auf die Zeit des Nationalsozialismus". Sie fordert eine "erweiterte Geschichtsbetrachtung" für "identitätsstiftende Aspekte""
Ja, so lange gibt es Deutschland oder ein Deutsches Reich noch nicht, da ist nicht viel zu erzählen.

Ich muss mich jetzt übergeben.
 
@Alexmitter: Ich bin gegen die Wehrpflicht, den Rest finde ich soweit ganz gut. CO2 ist kein Problem, die Durchschnittstemperatur liegt gerade mal 2°C höher als "normal". Im Mittelalter gab es die sogenannte Hochzeit, dort lag die Temperatur 4°C drüber, also sogar das doppelte. CO2 ist ein Witz. Die EU IST undemokratisch, auch die BRD! ÖR privatisieren, wenn das bedeutet, dass man sich nur noch freiwillig dazu entscheiden kann, bin ich dafür! Waffenrecht verschärfen? Wofür? Wer morden will tut es, immer und ausnahmslos, da spielen Regeln keine rolle. Na ja, gefällt mir also scheinbar wirklich im großen und ganzen gut, wird also wohl gewählt werden. Allerdings ist es bis dahin noch Zeit, vielleicht ändert sich ja noch etwas.
 
@Shadow27374: Das CO2 Problem ist nicht so sehr die Temperatur sondern das die Meere Versauern und die Pflanzenwelt abstirbt. Und damit die Temperatur steigt.

"Die EU IST undemokratisch, auch die BRD!"
Es sind beispiele für die Demokratischten Systeme die wir derzeit auf dem Ganzen Planeten kennen.
Nur die EU Kommission wird nicht von den Bürgern gewählt, diese macht aber nur Vorschläge.

"wenn dass bedeutet, dass man sich nur noch freiwillig dazu entscheiden kann"
Nein, denn die ÖR tun so viel mehr als nur fernsehn.
Sie sind in der Bildungspflicht und in der Pflicht als Informationssysteme zu dienen. Das kann nicht überleben wenn man auf Geld durch Werbung und damit Einschaltquoten angewiesen.
 
@Alexmitter: Sorry aber ich hatte Recht, Du kannst es mir nicht so erklären, dass ich es nachvollziehen kann. Für mich ist das was mein Staat hat keine echte Demokratie, wenn das dass beste sein soll, dann gibt es global gar keine (echte) Demokratie. Die ÖR sind doch reine Propagandasender. Erst vor wenigen Jahren wurde der letzte SPD-Futzi aus dem ZDF gekickt, seitdem sitzen da nur CDUler. Das soll etwas positives sein? Ich sehe darin nichts anderes als Propaganda und Zensur. Edit: ÖR haben eine Bildungspflicht? Womit, mit Gameshows? Wetten, dass? Ist das Bildung für Dich? ROFL
 
@Alexmitter: Falz du noch Argumente brauchst, die du grad mal nicht Parat hast, bin ich sehr gern behilflich, interessanter Weise sollte man sich erst mal inhaltlich mit den Ersten Link befassen, um zu verstehen wie die Partei und das Programm der AFD Funktioniert:

https://de.wikipedia.org/wiki/Querfront

http://www.huffingtonpost.de/2014/03/25/rechte-populismus-afd_n_5025753.html
https://andipopp.wordpress.com/2013/09/19/die-rechte-seite-der-afd/
http://www.tagesspiegel.de/politik/setzen-6-herr-hoecke-ruege-fuer-chef-der-afd-in-thueringen/12718682.html
https://www.freitag.de/autoren/andreas-kemper/zur-demokratiefeindlichkeit-der-afd
http://blog.alvar-freude.de/2016/03/afd-parteiprogramm-wirr.html
 
@Kribs: Ich danke sehr.
 
@Shadow27374: Als ob die Öffentlichen nur aus dem Abendprogramm bestehen.
 
@Alexmitter: Natürlich nicht, allerdings haben die Verantwortlichen keinen Sinn mehr für die Realität und verprassen das Geld nur so.
 
@iamunknown: Es sind Kapitalistische Parteien an der Macht, was erwartest du?
 
@Shadow27374:

Ich bin für die Wehrpflicht, bzw für eine allgemeine Dienstpflicht auch für Frauen

Klima wird als Thema manchmal etwas hysterisch diskutiert, aber grundsätzlich sollte man IMO schon versuchen, Emissionen zu reduzieren

Der ÖR sollte staatlich bleiben, aber mal komplett reformiert werden, Soaps muss ich da wirklich nicht schauen.

Waffenrecht sehe ich so, dass die bestehenden Regeln ausreichen, ich finde wir haben hier ein gutes Gleichgewicht. Nicht jeder braucht eine Waffe. Und wer eine will weil er Sportschütze oder Jäger sein möchte kann auch eine kriegen, mit ein bisschen Aufwand.

Allerdings müsste die AfD erst einmal die ganzen rechten Verschwörungstheoretiker rauswerfen, bevor ich auch nur in Erwägung ziehe diesen Haufen zu wählen.
 
@Chiron84: Und weil wir alle so unterschiedlich sind, wird es niemals vollumfänglichen Frieden geben. Müssen wir wohl mit leben.
 
@Chiron84: Zumindest was das Waffengesetz angeht bin ich da noch ein wenig "liberaler" als nur zu sagen es reicht aus, ich finde in dem Gesetz sollte es noch eine Sparte für Berufswaffenträger geben, damit meine ich nicht Polizei und Bundeswehr. Ich persönlich arbeite ja im Sicherheitsdienst, muss beim Geldtransport eine Waffe tragen, das ist vorgeschrieben, werde aber nur als Sportschütze geführt und auch ausgebildet. Das hat irgendwie einen komischen Beigeschmack.

Mal abgesehen davon das man mit jeder Verschärfung des Waffengesetzes eigentlich nur die legalen Waffenbesitzer entwaffnet, während es die illegalen Waffenbesitze eher gar nicht juckt weil illegal ist illegal, noch illegaler gibt es halt nicht.

Das schlimme an der AfD ist ja das sie in einigen Punkten Recht hat. Auch mit der Asylpolitik, so wie sie momentan läuft, ist es eher Chaos als Hilfe für Menschen die Hilfe brauchen usw. Aber halt auch nur in Begrenztem Rahmen der AfD, vieles ist dann wiederum über das Ziel hinaus geschossen.

Das Dumme ist nur, es gibt nicht eine einzige Partei wo ich sagen würde "Jawohl, die haben es verstanden und sie haben es im Griff", vor allem nicht NACH der Wahl. Vor der Wahl klingen sie alle ganz toll.
 
@Shadow27374: http://news.discovery.com/earth/global-warming/frances-top-wines-face-climate-tipping-point-160322.htm
http://www.scilogs.de/klimalounge/kippunkte-in-der-antarktis-wie-stabil-ist-der-antarktische-eisschild/
https://www.taz.de/Wissenschaftler-/!5110685/
http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2015-10/ozonloch-ozonschicht-suedpol-folgen-interview
Gerade mal 2°C, was kann denn da passieren, die Ölkonzerne haben gesagt das ist nicht so schlimm (nachdem sie Studien jahrzehntelang vertuscht haben), da kann man die Aluhutwissenschaftler getrost ignorieren. Müssen sich halt die doofen Bauern ein anderes Hobby suchen und ein paar Leute umziehen, vielleicht wärs auch ganz gut während die Sonne scheint im Haus zu bleiben wegen der starken UV Strahlung, aber eigentlich sehe ich da keine Einschränkungen unseres Lebens, im Mittelalter gings denen doch auch gut mit ihren 30 Jahren Lebenserwartung.
 
@theBlizz: Eben, es ist eine normale Schwankung des Planeten. Gab es bereits öfters und wird es wieder geben. Das mit CO2 ist eine richtig krasse Lüge.
 
@Shadow27374: Oh man was für eine Argumentation. Ozonloch ist dann auch normale Schwankung oder ist das allgemein eine krasse Lüge? Ich finds übrigens immer beeindruckend wie genau man das Wetter im Mittelalter kennt, wo wir heute nichtmal sicher sagen können, wie es in der nächsten Stunde sein wird, geht wohl nur mit den Milliarden von Exxon.
http://www.scientificamerican.com/article/exxon-knew-about-climate-change-almost-40-years-ago/
LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE!!!!111

"A new study from Duke University finds that people will evaluate scientific evidence based on whether they view its policy implications as politically desirable. If they don't, then they tend to deny the problem even exists."
AfD in a Nutshell.
 
@theBlizz: Etwas vorher sagen ist ja nunmal auch etwas anderes als etwas was schon gewesen ist.

Im übrigen ist es aber nunmal wirklich so das sowohl CO2 schwankt als auch die Temperatur der Erde. Das eine muss nicht notgedrungen mit dem anderen zusammen hängen. Und laut einer Studie die ich mal gelesen habe beiinflusst der Mensch das Klima gerade mal zu 0,5%.

Natürlich müssen wir vieles ändern, wir sind einfach zu viele auf diesem Planeten als das nicht schon einen negativen Einfluss haben könnte. Also sollte man technisch natürlich sein bestes geben so wenig in das Ökosystem zu beeinflussen wie es nur möglich ist.

Was mich nur immer stört sind die ganz radikalen, sofort alles abschalten, keine Autos mehr benutzen, dies nicht, jenes nicht, Solarzellen sind schädlich für die Vögel, Kohlekraftwerk gleich CO2 usw. Wenn man denen allen gleich zustimmenwürde und das alles abschalten und abschaffen würde, was bleibt dann noch nach? Eine Höhle und ein Lagerfeuer wahrscheinlich, und die Fortbewegung per Gaul oder Ochsenkarren. Ich versichere dir wenn wir das so umsetzen würdenwürde sich die Natur nie wieder erholen. Stichwort, CO2 ausstoß bei Kühen, Mehrere millionen Pferde und Ochsen auch gleich mehrere tausend Kadaver am Straßenrand etc. Und die Lagerfeuer würden sämtliche Wälder ausrotten und CO2 ohne Ende produzieren.

Fazit, Änderungen ja, sind immer Wünschenswert, aber nicht radikal übers Knie gebrochen. Das geht immer schief.
 
@Tomarr: Klar schwankt die Temperatur, wenn man den Rekonstruktionen glauben darf haben wir aber bereits höhere Temperaturen als im Mittelalter und das in einer extrem kurzen Zeit. Naja die Zahl klingt sehr abenteuerlich, woher sollen die 99,5% denn bitte plötzlich herkommen? Hier ein Dokument der IPCC:
https://www.ipcc.ch/pdf/assessment-report/ar4/wg1/ar4-wg1-chapter2.pdf
Diagramm Seite 7 (bzw S.135), seit 1750 steigt der CO2 Anteil enorm, während es davor nur kleine Schwankungen gibt.

Wenn der Klimawandel so weitergeht haben wir einige größere Probleme als sterbende Vögel, klar gibts nicht die perfekte Lösung, aber es ist zumindest ein Ansatz. Außerdem hätte zb. hin und wieder aufs Auto verzichten oder weniger Fleisch zu essen keine negativen Auswirkungen auf irgendwas, auch wenn das natürlich nicht immer möglich ist.

Trotzdem bleibt die "CO2-Lüge" eine der dämlichsten Verschwörungstheorien, mir egal wenn sich Leute vor Chemtrails verstecken und an ihre BRD GmbH glauben, aber noch zusätzlich große Konzerne bei der Zerstörung der Welt zu unterstützen um ein bisschen Geld zu sparen ist einfach unbegreifbar..
 
@theBlizz: Früher gab es aber noch wesentlich mehr Vulkanaktivitäten. Deswegen z.B. das finstere Mittelalter. Das hieß nicht wegen der Grausamkeiten so sondern weil einige Vulkanausbrüche halt den Himmel verdunkelt haben, und natürlich CO2 ausgestoßen haben.

Zudem sind die Autos ein relativ kleines Problem was den CO2 Ausstoß angeht. Riesentanker und Luxusliner stoßen, wenn sie im Hafen nur wenden, schon mehr Feinstaub und CO2 aus wie 20.000 Autos in einem Jahr. Oder die Ölindustrie selber. Bei Fehlbohrungen in denen Gase entweichen wird das Millionenfache an C02 verursacht wie es Autos könnten, ohne das diese Fehlbohrungen in irgend einer Form geschlossen werden lässt man das Gas einfach weiter sprudeln, aus Kostengründen halt.

Du siehst mit deiner Einstellung CO2 hin nehemen nur um Kosten zu sparen oder halt Geld zu gewinnen gehe ich durchaus mit dir conform. Nur als Verbraucher kannst du halt wirklich nur sehr wenig machen, und dann auch nur wenn wirklich alle mit gehen. Ich selber bin z.B. von meinem Auto abhängig weil Bus und Bahn mich zu meiner Arbeitszeit nicht zu meiner Arbeit bringen, dabei sind 15 Kilometer Arbeitsweg nicht sehr weit, könnte ich auch mit dem Fahrad schaffen, aber leider würde mich die Polizei spätestens im Elbtunnel abfangen.

Ich wäre ja sogar fast schon dafür das Autos nur ein Liter verbrauchen dürfen, max. 15 PS und 50 KmH schnell. Würde die Welt viel ruhiger machen. Ich befürchte nur das dank des Kapitalismus das ganze nicht funktioniert. Das "Wenn ich morgen nicht komme dann halt übermorgen" hat man uns ja gewaltig abtrainiert.
 
@Alexmitter:
Mit der SPD und den Grünen sind wir in den ersten Angriffskrieg seit dem 2. WK geschlittert, und das eigentlich Verfassungswidrig. Genauso haben sie mit geholfen ganze Regionen für Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte zu destabilisieren. Sie haben uns auch Hartz IV verpasst, was sehr viel Leid verursacht (gerade bei älteren Leuten die in die dadurch ihre Rente verlieren und verloren haben und plötzlich arm waren) und unsere Binnenwirtschaft noch mehr ruiniert hat. Ja, wirklich menschlich.
CDU ist auch nicht besser. Die haben auch Kriege mitgemacht und das was die Grünen und SPD verursacht haben nicht rückgängig gemacht, sondern teilweise noch verschärft. Was sie jetzt gerade anrichten, kann man sich heute noch gar nicht ausmalen. Ja, wirklich menschlich.
Linke hat zumindest gute Ansätze, aber nicht überall. Von Wirtschaft, wie die Grünen und SPD, keine Ahnung, und haben sehr viel extremistisch denkende Mitglieder. Sehr gefährlich. Da verstecken sich Menschenhasser hinter einem Deckmantel. Das ist wohl auch sehr menschlich, was?
FDP sind stereotypische Politiker. Opportun, heuchlerisch, korrupt und ganz sicher nicht mehr das was sie mal waren. Auch da steht Menschlichkeit hinter Geld und Macht.
AfD muss erst noch zeigen was sie für Werte hat. Aber wenn du tatsächlich glaubst, dass die erstens überhaupt über den Status einer Opposition kommen oder zweitens lange leben, wenn der Wähler merkt, dass die das gleiche nur in Blau sind, oder gar schlimmer, dann... äh ja ich sehe gerade wer du bist... dann ist du wer du bist. :)
 
@Freudian: Ich habe nie gesagt das diese Parteien nicht Widerlich sind.
Die AfD ist einfach Widerlicher.

Die Einzige Partei die konsequent gegen Krieg ist ist ja auch meine Partei.
 
@Alexmitter: Dann musst Du aber auch gegen Kapitalismus sein. Denn Kapitalismus funktioniert nur, wenn man jemand anderem etwas wegnehmen kann. Und wer den Kapitalismus nicht mag, der ist in den Augen von CDU/CSU, FDP ohnehin sofort ein Staatsfeind.
 
@Shadow27374: Ja, ich bin gegen Kapitalismus und ja ich bin für CDU/FDP ein Staatsfeind, nur macht es mir sorgen denn die AfD ist für ein Wirtschaftssystem der FDP, nur schlimmer. Staaten, Länder und Kommunen sollen Insolvent werden dürfen, kurz darf Deutschland auch mal Kaputtgehen.
 
@Alexmitter: Ich bin auch gegen den Kapitalismus. ;)
 
@Alexmitter: Eines muss ich sagen (ohne Bezug zu irgendeiner Partei): Bevor Gewinne privatisiert und Verluste sozialisiert werden, sollen in der Tat auch lieber mal Banken pleite gehen.

Unser aktuelles Wirtschaftssystem ist weder stabil noch für die Allgemeinheit von Vorteil. Siehe die ganzen Billiglohnkräfte in Deutschland - ohne Staatliche Hilfe könnten diese Leute nicht vom Lohn leben => direkte Subvention vom Staat durch die Steuerzahler => mehr Gewinn (für wenige).
 
@iamunknown: Natürlich sollten die Banken nicht Pleite gehen, das währe der Todesstoß für unser Sozialsystem. Sie sollten Konsequent Verstaatlicht und in die Öffentlich Rechtliche Hand unter strängen regeln gestellt werden mit der Enteignung aller Größeren Anleger dieser Banken. Aktien nicht Anlagen.

Was den Kapitalismus betrifft, er ist am Ende, die Menschen haben eingesehen das die kleinen Bote nicht mit den Großen nach oben treiben.
Zu Viele können sich von ihrer Arbeit ihren Unterhalt nicht mehr leisten, Uschi von der Leihen sagte dazu, diese hätten gesteigerte Konsumlust.
In Zukunft werden wir sowieso nicht mehr alle Menschen Vollbeschäftigten können weswegen wir eine Alternative und vor allem weg vom Markt müssen.
Für Technologie und Luxusgüter würde ich ihn unter strängen regeln noch zulassen, für alles was Lebensnotwendig ist wie Strom, Wasser, Gas, Lebensmitteln ist er ein Hindernis und gehört weg,
Denn, Wenn sich die Menschen im Ewigen Wettkampf befinden kann man sich nicht auf Fairness verlassen.
 
@Shadow27374: Das Freut mich, dann bist du aber in der AfD falsch, es gibt bessere Parteien für dieses Thema, da die AfD den Kapitalismus noch verschlimmern will.
 
@Alexmitter: Ja, aber es gibt Dinge die mir wichtiger sind und die werden momentan, so ist mein Kenntnissstand, nur von der AfD vertreten. Alle anderen wollen bei den Punkten das Gegenteil oder haben etwas gänzlich anderes vor. Eine perfekte Partei gibt es nicht. War lange Jahre Pirat und würde sie ohne "Flüchtlingskrise" sehr wahrscheinlich wieder wählen, so ist es aber nunmal völlig ausgeschlossen.
 
@Shadow27374: Würdest du sie mir bitte mitteilen?
 
@Alexmitter: Dann wird man hier gesperrt.
 
@Shadow27374: Ok, wenn man deswegen hier gesperrt wird möchte ich sie auch nicht wissen. Ich lege dir ans Herz, denke gut darüber nach ob du AfD wirklich wählen willst.
 
@Alexmitter: Ich möchte nicht nicht wählen gehen, ebenso wenig aus Protest. Derzeit bleibt mir nur abwarten und schauen was bis zu den nächsten für mich relevanten Wahlen passiert. Bleibt alles wie bisher, wird es wohl AfD. Der Rest handelt nämlich nicht in meinem Interesse.
 
@Alexmitter: Und ohne Wettkampf wird der Fortschritt erheblich gebremst. Mit allen Vor- und Nachteilen.
 
@iamunknown: Wettkampf in der Luxusartikel Produktion kann seine vorteile haben, wobei Harter Wettkampf den Fortschritt auch ausbremst.
In der Produktion von allem Lebenswichtigen hat Wettkampf aber nichts zu suchen.
 
@Freudian: > Sie haben uns auch Hartz IV verpasst, was sehr viel Leid verursacht (gerade bei älteren Leuten die in die dadurch ihre Rente verlieren und verloren haben und plötzlich arm waren)<

Stimmt so nicht, es ist eine Erfindung der Wirtschaft: für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt und das sagt schon alles aus. Am Anfang nicht mal schlecht gedacht.
Nur, dann verkam es zu einem Schimpfwort gegen angeblich faule Menschen, bis hin zur Titulierung als Sozialschmarotzer. Von der Politik so gesteuert.

Und, Hartz4 ist doch nur eine Weiterführung von ALG II und Sozialgeld. Hat vorher niemand interessiert, Seit Hartz4 interessiert es, als Ausbeuter des Staates bezeichnet.

Schlimm wurde es erst ab 2008, mit heutigen Folgen auch für Ältere. Wer mit 50 bis 55 seinen Job verliert, kann sich gleich auf eine Rente im Hartz4-Bereiche einstellen. Ganz einfach durch Arbeitslosigkeit und Verweisung auf alle Berufe, auch Teil-, Minijob, wodurch eine schlechtere Rentenbewertung stattfindet. Dazukommend, zwang zur Frührente. Speziell in den letzten Jahren kann man da viel verlieren.

@Freudian: >Linke hat zumindest gute Ansätze, aber nicht überall.<

Hier hat die SPD den größten Fehler gemacht, sie hätten sich Gysi einverleiben sollen. Dann wäre hier in Deutschland einiges anders verlaufen.
 
@Alexmitter:
Ich habe mir jetzt mal das gerade herausgekommene Grundsatzprogramm der AfD durchgelesen.
Es ist sehr bürgernah, ja eigentlich schon Mitte. Nichts was die Medien und Leute wie du über sie behauptet haben ist dort zu sehen. Es ist alles sehr klar, logisch und differenziert dargestellt, und, selbst wenn einem mal was nicht gefällt, immer mit dem Kontext dass es Bürgerentscheide gegen wird. Ehrlich gesagt macht es mir ein wenig Hoffnung für Deutschland. Es wirkt wie ein frischer Wind in der Gruft der etablierten Politik.
Wie man diese Partei noch weiter so verteufeln kann, entzieht sich nun jeglicher Logik, zumal sie auch sehr konsequent mit starken Maßnahmen gegen rechtsradikale Mitglieder vorgehen (siehe Auflösung des Landesverband im Saarland z.B.).
Ich gehe sogar so weit nun zu sagen, dass wer immer noch weiter gegen diese Partei mit der alten dämlichen Rhetorik wettert, ist selbst gegen Demokratie und somit ein Heuchler.

Jetzt ist nur noch die Frage ob Leute wie du ihren Fehler zugeben, oder ob sie nun darin verfallen nur noch versuchen ihr Ego zu retten und sich damit nur noch lächerlicher machen.
 
@Freudian: Ich weis nicht wie man da auf Bürgerlich kommen kann.
Es ist Rassistisch, Nationalistisch, Verfassungswidrig, Wirtschaftsliberal und absolut Widerlich. Dazu noch ziemlich Dumm(Siehe Punkt CO2)

Hier ein par Punkte aufgelistet.

"Partei der Marktwirtschaft" Widerlich, abstoßend, Ekelerregend.

"Je mehr Wettbewerb und je geringer die Staatsquote, desto besser für alle" Noch Abstoßender, dazu sehen wir gerade in der Wohl Liberalsten Lokal und Weltwirtschaft wie Geil das Funktioniert.

"Streichen will sie aber auch die Gewerbesteuer"
Wie bescheuert.

"Kohlendioxid, heißt es, schade dem Klima nicht."
Petriy ist Chemielehrer und somit nicht für den Beruf geeignet. Dann würde sie weiterdenken und erkennen das CO2 nicht nur ein Treibhaus Gas ist.

"Europäische Union sei ein "undemokratisches Konstrukt"
Es wird lächerlich

"Die 2011 ausgesetzte Wehrpflicht müsse für deutsche Männer zwischen 18 und 28 wieder aktiviert werden"
Die können mich mal

"Jegliche Verschärfung des Waffenrechts soll blockiert werden"
Jetzt wollen sie mich aber wirklich verarschen.

"Institutionen wie Krippen und Ganztagsschulen griffen zu sehr in das Erziehungsrecht der Eltern ein"
Ja, sicher, richtig schlecht dieses Bildungsding.

"Der öffentlich-rechtliche Rundfunk soll privatisiert"
RTL Qualität für alle :)

"die Kulturpolitik nach "fachlichen Qualitätskriterien und ökonomischer Vernunft" ausgerichtet werden"
Museen zum Thema Drittes Reich sind wohl unerwünscht. Dazu muss mal erwähnt werden das Kultur so nicht Möglich ist, denn keine Kultureinrichtung würde dieser "ökonomischer Vernunft" standhalten.

""Verengung der deutschen Erinnerungskultur auf die Zeit des Nationalsozialismus". Sie fordert eine "erweiterte Geschichtsbetrachtung" für "identitätsstiftende Aspekte""
Ja, so lange gibt es Deutschland oder ein Deutsches Reich noch nicht, da ist nicht viel zu erzählen.

Jetzt gehe ich mich mal Übergeben.
 
@Kruemelmonster: "Hier hat die SPD den größten Fehler gemacht, sie hätten sich Gysi einverleiben sollen. Dann wäre hier in Deutschland einiges anders verlaufen."

Die SPD ist eine Kapitalistische Partei, Gysi ist dort nicht gut aufgehoben.
Alle folgen der SPD basieren auf der Tatsache das sie versuchen Soziale Gerechtigkeit mit Kapitalismus zu vereinen
 
@Alexmitter:
Achso, jetzt wird auch klar warum du die Linken so schön redest und behauptest die haben "viel viel Menschlichkeit". Du bist selbst so einer, und nur eine kleine Minderheit. Bürgerlich solltest du nicht in den Mund nehmen. Da ist klar, dass du gegen solche Dinge bist, die den bösen Kapitalismus wieder auf die Beine bringen könnten und das Bevölkerungsswachstum ankurbeln könnten. Gleichzeitig folgst du aber blind Unternehmen wie MS und verteidigst sie wo du nur kannst. Ich glaube du hast ernste Probleme mit der Realität.

Mal davon abgesehen, dass davon einiges gar nicht so steht, ignorierst du wieder die Volksabstimmungen, nach Schweizer Vorbild, die ganz oben und über jeder Forderung stehen.

Aber schon interessant dass du nur so wenig findest, obwohl du mindestens 3 Sachen nicht direkt übernommen hast sondern irgendwo rausgesucht hast, wo es schon verfälscht war (oder du es selbst verfälscht hast).

Aber gut, gehen wir es mal richtig durch.

""Partei der Marktwirtschaft" Widerlich, abstoßend, Ekelerregend."
Habe ich ja schon erwähnt. ;)

""Je mehr Wettbewerb und je geringer die Staatsquote, desto besser für alle" Noch Abstoßender, dazu sehen wir gerade in der Wohl Liberalsten Lokal und Weltwirtschaft wie Geil das Funktioniert."
Habe ich auch erwähnt. Dein Hass für eine Marktwirtschaft/Kapitalismus ist nicht schwer zu erkennen. Zumal das nur wenig aussagt, höchstens dass sie ein Gesunde Wirtschaft wollen, gleichzeitig aber gegen übermäßige Privatisierungen sind. Da hast du wohl was nicht ganz kapiert, und drückst sie in eine Ecke in die sie nicht gehören. Ist ja nix neues bei Extremisten wie dir.

""Streichen will sie aber auch die Gewerbesteuer"
Wie bescheuert."
Die AfD tritt für eine Reform der Finanzierung der Kommunen ein.
In diesem Zusammenhang ist eine Überprüfung der Gewerbesteuer vorzunehmen.
Anstelle der Gewerbesteuer könnte den Kommunen ein Zugang zu anderen Steuerquellen ermöglicht werden. Die Ausgestaltung muss dem Prinzip der Selbstverwaltung entsprechen, wonach den Kommunen originäre Gestaltungsrechte bei Bestimmung von Steuergegenstand und der Steuererhebung zustehen.

Das steht da. Also komplett mal wieder was behauptet und aus dem Kontext gerissen. Typisch.

""Kohlendioxid, heißt es, schade dem Klima nicht."
Petriy ist Chemielehrer und somit nicht für den Beruf geeignet. Dann würde sie weiterdenken und erkennen das CO2 nicht nur ein Treibhaus Gas ist."
Das muss man erstmal wieder im Kontext sehen. Die Menge und der Atmosphärendruck spielt die Musik. Auf der Venus ist CO2 extrem effizient, auf der Erde eher weniger. CO2 ist vor allem wichtig für das Leben und Warmzeiten waren schon immer blühende Zeiten für das Leben auf der Erde, ganz im Gegenteil zu kalten Zeiten. Aber sicher gibt es da verschiedene Meinungen. Es gibt Studien die sagen dies, und Studien die sagen das. Die Wahrheit liegt wohl wieder irgendwo dazwischen und rechtfertigt somit nichtmal ansatzweise so einen Hype.
Dein Hass für Petry ist auch wieder gut zu sehen, sogar so viel dass du wieder einfach nur Unsinn erzählst. Was meinst du was CO2 ist? Eine chemische Zusammensetzung, du Held.

""Europäische Union sei ein "undemokratisches Konstrukt"
Es wird lächerlich"
Ja, wird es wirklich. Du weißt echt nicht was du willst, oder? Gerade die EU ist ein massiv neoliberales Konstrukt was totalitär und som,it oftmals verfassungswidrig seinen Willen auf anderen Länder ausübt.

""Die 2011 ausgesetzte Wehrpflicht müsse für deutsche Männer zwischen 18 und 28 wieder aktiviert werden"
Die können mich mal"
Bist du echt noch so jung? Das erklärt einiges. Aber 1. werden darüber die Bürger abstimmen können und 2. wird es sicher auch wieder Zivildienst geben. Da du so menschlich bist, wird das ja die Erfüllung für dich sein, oder etwa nicht?

""Jegliche Verschärfung des Waffenrechts soll blockiert werden"
Jetzt wollen sie mich aber wirklich verarschen."
Was soll denn noch schärfer werden? Und schau dir mal die Statistiken z.B. in England an. Da haben Schärfere Waffengesetze sogar zu mehr Mord geführt. Schweiz, Finnland, Australien oder Island muss man wohl bei Leuten wie dir auch erwähnen.

""Institutionen wie Krippen und Ganztagsschulen griffen zu sehr in das Erziehungsrecht der Eltern ein"
Ja, sicher, richtig schlecht dieses Bildungsding."
Das ist Fakt und hat nichts mit Bildung zu tun, sondern mit Indoktrination.
Du willst ernsthaft dass Kinder wenig Zeit mit ihrer Familie verbringen?
Unfassbar...

""Der öffentlich-rechtliche Rundfunk soll privatisiert"
RTL Qualität für alle :)"
Mal wieder einfach nur Bullshit von dir.
Die AfD tritt für eine vielfältige Medienlandschaft ein, die fr
eie Information und kritische Diskussion ermöglicht. Meinung und Information müssen klar erkennbar voneinander getrennt sein. Tatsachen sollen als solche benannt und nicht aus politischen Gründen verschleiert werden. Die AfD fordert: Schluss mit „Politischer Korrektheit“. Was wahr ist, kann nicht “unkorrekt” sein.

Der öffentlich&#8208;rechtliche Rundfunk muss seinen Informations&#8208; un
d Bildungsauftrag parteipolitisch neutral und staatsfern erfüllen. Daher sind Programme, Finanzierung, Organisation und die Kontrolle durch Rundfunk&#8208; und Fernsehräte grundlegend zu reformieren sowie Entscheidungsprozesse transparent zu machen. Ein erster Schritt zur Reform kann es sein, die Staatsverträge zu kündigen, mit denen die Landesregierungen die Finanzen und die Kontrolle des Rundfunks regeln.

Die AfD lehnt den geräteunabhängigen Zwangsbeitrag ab. Ebenso lehnt sie eine zusätzliche Finanzierung durch Werbeeinnahmen ab. Die Zahl der öffentlich&#8208;rechtlichen Fernseh&#8208; und Rundfunkprogramme muss deutlich verringert werden, auch deswegen, um die Entwicklung einer leistungsfähigen privaten Medienlandschaft nicht durch unfaire Konkurrenz zu behindern. Einmal ausgestrahlte Sendungen müssen vollständig, unverändert und unbegrenzt in den Mediatheken der Sender abrufbar sein (soweit nicht Urheber und Persönlichkeitsrechte dem entgegenstehen).

Das steht da.

""die Kulturpolitik nach "fachlichen Qualitätskriterien und ökonomischer Vernunft" ausgerichtet werden"
Museen zum Thema Drittes Reich sind wohl unerwünscht. Dazu muss mal erwähnt werden das Kultur so nicht Möglich ist, denn keine Kultureinrichtung würde dieser "ökonomischer Vernunft" standhalten."
Das sagst du und dein linksextremistischer Verstand. Stehen tut das da nicht. Nichtmal ansatzweise. Sondern:

Die AfD will den Einfluss der Parteien auf das Kulturleben zurückdrängen, gemeinnützige private Kulturstiftungen und bürgerschaftliche Kulturinitiativen stärken und die Kulturpolitik generell an fachlichen Qualitätskriterien und ökonomischer Vernunft anstatt an politischen Opportunitäten ausrichten. Die aktuelle Verengung der deutschen Erinnerungskultur auf die Zeit des Nationalsozialismus ist zugunsten einer erweiterten Geschichtsbetrachtung aufzubrechen, die auch die positiven, identitätsstiftenden Aspekte deutscher Geschichte mit umfasst. Kulturpolitik im engeren Sinn soll nach Ansicht der AfD weiterhin im Kompetenzbereich der Länder verbleiben. Wir halten ein gewisses Minimum an staatlichen Kultursubventionen für unumgänglich, die jedoch an die selbst erwirtschafteten Einnahmen der Kulturbetriebe zu koppeln sind.

Die wollen einfach nur die Kultur der ewigen Schuld endlich aufbrechen. Das ganze liegt ja nun auch schon 70 bis 80 Jahre zurück. Langsam wird es mal Zeit für Objektivität. Heutige Generationen können dafür nichts mehr, und wer meint doch, der ist selbst Rassist, denn er sagt im Grunde dass Deutsche sowas immer machen würden, wenn sie nicht im Zaum gehalten werden würden von Leuten wie dir, die komischerweise immer die ersten sind die die Augen verdrehen, wenn ein Nazivergleich kommt.

""Verengung der deutschen Erinnerungskultur auf die Zeit des Nationalsozialismus". Sie fordert eine "erweiterte Geschichtsbetrachtung" für "identitätsstiftende Aspekte"
Ja, so lange gibt es Deutschland oder ein Deutsches Reich noch nicht, da ist nicht viel zu erzählen."
Siehe oben. Wenn man sich anschauen muss dass eine Bundeskanzlerin angewidert eine Deutsche Flagge weglegt, dann sollte man erkennen was sie damit meinen. Aber indoktrinierte Leute wie du denken gleich wieder genau das womit sie indoktriniert wurden.
Dabei haben wir Deutsche nach dem 2. WK sehr viel erreicht und eine sehr tolle Gesellschaft aufgebaut. Gerade moralisch haben wir uns sehr gut entwickelt und sind oft sogar Vorbilder für andere Länder. Wenn man das Grundgesetz liest, bekommt man Gänsehaut. Man darf schon lange wieder stolz sein Deutscher zu sein!
Das alles wird nun aber weggeschmissen, das Grundgesetz missachtet, obwohl dafür im Grunde Millionen von Menschen gestorben sind, dass wir sowas erreichen konnten. DAS finde ich widerlich und bringt mich zum kotzen!

Ich hoffe du hast deine Heuchelei erkannt und denkst mal richtig nach was du denkst und was du tust. Im Grunde benutzt du genau die selbe perfide Methodik der Nationalsozialisten damals um deine Gegner zu diskreditieren. Mehr Zeit werde ich mit dir nicht verschwenden.
 
@Freudian: Ok ich bin wohl ein Linksextremist der die Bürgerliche AfD als Rechtsextrem und verfassungsfeindlich hinstellt wo sie ja Garnichts für kann.
Währe ja nicht so als das sich AfD Vertreter wie Björn der Berndige Höcke in Thüringen hinstellt und die Rassenlehrer auspackt :)
Und der ist nicht umsonst ein Hoher Vertreter :)
Die Probleme Deutschlands hören nicht auf wenn man alle unbeliebten Umbringt oder ausweißt, spätestens dann Stellt das Volk fest das man nichts gewonnen hat außer Einsamkeit und Armut.

Es ist ein Widerliches Pack an der alten Oberklasse die sich nach dem Reich sehnt, und einer Marktwirtschaft nach Viktorianischen vorbild.

Man bin ich froh das sich die Obrigkeit der AfD sich selbst so dumm anstellt, eine bessere PR kann man uns Genossinnen und Genossen nicht geben.

"Das alles wird nun aber weggeschmissen, das Grundgesetz missachtet, obwohl dafür im Grunde Millionen von Menschen gestorben sind, dass wir sowas erreichen konnten."
Jetzt erzähle ich dir mal was,
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.
(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

U CANT TOUCH THIS

Jetzt muss ich schon die Galle Hochwürgen, man ist mir von diesen Nazis(AfD) übel.
Schönes leben noch

ps. Als Extremist müsste ich jemanden zu meiner Meinung durch irgendeine art der Gewalt zwingen, tue ich das? Nein, ich kläre über Nazis auf.

pss. Die AfD ist bei der Internationalen Rechten so unbeliebt das sie aus der EU Fraktion geschmissen haben und nun nicht einmal zu den Fraktionslosen dürfen.
 
@Freudian: sehr aufschlussreicher text von dir, danke!
hoffe, der wird auch entsprechend gelesen....!

ich habe jetzt schon angst vor den ganzen meldungen bzgl. der afd, die vor den wahlen noch kommen werden! aber so ist das wohl, wenn man sich gegen die etablierten stellt(jetzige regierung weist den medien an, was die zu senden haben).

die afd ist nicht "gut", aber auch keinesfalls so schlecht, wie sie dargestellt wird! gegensätzlich zur cdu/spd.
 
@Alexmitter: >Die SPD ist eine Kapitalistische Partei, Gysi ist dort nicht gut aufgehoben.
Alle folgen der SPD basieren auf der Tatsache das sie versuchen Soziale Gerechtigkeit mit Kapitalismus zu vereinen<

Wird in einem kapitalistischen System auch nicht anders gehen. Nur, für mich hat die SPD das Linke glatt vergessen, die Mitte überholt und liefert sich mit der CDU ein Wettrennen, wer am schnellsten rechts ist. Dazu, hat die SPD sich mittlerweile in der großen Suppe aufgerieben.

Die Fehler wurden vor der großen Suppe, ohne Inhalt, gemacht. Da wäre Gysi richtig gewesen in der SPD. Aber man wollte ja nicht.

Heute, ist es verspielt und wandelt sich nicht die SPD, war es dann mit einer großen Partei. kleine Lichtblicke täuschen leider darüber nicht hinweg.

Die Linken selbst, die schaffen es nicht, aber, die Prozente fehlen der SPD und das hätte für die SPD von Anfang an klar sein müssen. Und wer nicht mit den spielen will im linken Bereiche, dem fehlen dann 10 %, Minimum. Rot/Rot/Grün, war eine Alternative, man wollte nicht, hätte aber einverleiben können.
 
@Trimmi:

Du übersiehst nur eines, die große Suppe steht schon ziemlich rechts und nicht in der Mitte.

Und AfD ist nicht Mitte und auch nicht links :-)

Es ist ein buhlen, um rechts und noch rechter, nur irgendwo kommt da rechst eine Wand, rumms. Das passiert halt der AFD so öfters. Die Wirkungen sind dann immer in Reden zu vernehmen.
 
@Chris Sedlmair: Ne geht nicht da die KI rein Logisch handelt und nicht ideologisch oder so nach Stimmung. :D Eine "Wut-KI" wird's wohl so schnell nicht geben. Gezeichnet, Ihr Gutmensch.
 
@gordon2001: Die KI hat ja in dem Fall das erste Ziel gehabt möglichst menschlich zu sein. Wut ist dann wohl eine der Emotionen, welche sie imitiert.
 
@Chris Sedlmair: Ich kann die Wähler gut verstehen. Hat ja vor 73 Jahren schon mal gut funktioniert. Wir alle - aber ich denke eher nur die weniger geschichtsbewussten Menschen - kennen ja noch die Bilder von blühenden Landschaften, unserer Weltoffenheit und Toleranz der 30iger und 40iger Jahre.
Da aber der Intellekt schon seit Jahren in einer schweren Depression gefangen ist, darf man einfach nichts Anderes mehr von diesen Menschen erwarten. Und bei AfD-Wählern hätte ich nichts gegen etwas eingepflanzte KI! :-)
 
@NeNeNe:
Viel interessanter finde ich da, dass sie wieder genauso mit diesen Leuten umgehen wie damals (und vielen anderen ähnlichen Situationen in der Geschichte), und sie damit nur stärker, wütender und zu dem machen was sie ihnen vorwerfen.
Geschichte wiederholt sich echt, nur leider selten so wie uninformierte denken.
 
@Chris Sedlmair: Weil bei KIs noch Hoffnung besteht, bodenlose Dummheit auszurotten. Bei Menschen ist das schwieriger.
 
@Chris Sedlmair:
Was meinst du was eher passiert? Dass Menschen wie du verstehen wieso Menschen AfD wählen, oder dass das KIs eher kapieren? :)
 
@Freudian: Da ich nie verstehen werde, wie man sich über die pauschale, kollektive und anonyme Abwertung einer ethnischen oder religiösen/weltanschaulichen Gruppe von Menschen meint aufwerten zu können, muß das wohl eine entsprechnde KI sein, wobei man das "I" dann auch gleich weg lassen kann. Wo waren denn die "besorgten Bürger" mit ihren Sorgen, als es darum ging Banken zu mäßten mit einem zigfachen an Geld verglichen mit den Kosten der Flüchtlinge jetzt? AfD Wählen ist das Gegenteil von Intelligenz, es ist so ziemlich die widerwärtigste Form von Feigheit. Die Mächtigen bleiben ungeschoren, getreten wird nur nach unten. Das ist die deutsche Misere seit spätestens 1848.
 
@Chris Sedlmair:
Ja, das glaube ich auch. Du bist da noch sehr weit von weg, wenn du wirklich gar nichts verstehst und das was dir deine verhassten Politiker sagen einfach so nachplapperst.
Ein Teufelskreis. Mal wieder.
 
@Freudian: Wo hat er gesagt das er Politiker hasst? Ich glaube du ließt den Text noch mal. Was er meinte ist warum alle Pegida/AfD Leute nichtgegen TTIP, 0-Zinsen, ungerechte Steuern, Bankenrettung, ect ect auf die Straße gegen. Also gegen die Sachen die sie wirklich ihren Wohlstand klauen, anstatt Flüchtlinge dafür verantwortlich zu machen.
 
@gordon2001:
Er mag sie auf jeden Fall nicht, wie man unschwer an seinem letzten Satz erkennt. Trotzdem glaubt er den Mist den sie erzählen und der uns so viele Probleme erst einbrockt (inkl. der AfD).
Dazu muss man nicht mehr sagen.

Was fragst du mich? Ich bin kein AfD Anhänger. Ich weiß aber, dass viel Unsinn über sie erzählt wird. Es ist eine massive Propagandaschlacht im Gange, siehe meinen anderen Kommentar darüber.
Anstatt dass die Parteien bessere Lösungen als die AfD anbieten, auf Kritik eingehen, kloppen sie und Leute wie du lieber wie Höhlenmenschen mit (Nazi)Keulen drauf rum, bis sie merken ihr Anführer hat das Haustier mit einem einfallendem Säbelzahntiger verwechselt und wundern sich dann dass der "Hauskater" (auch ein Säbelzahntiger) sie angreift weil er denkt die sind total durchgeknallt und wollen ihn umbringen. So sieht JEDER dass sie selbst nicht besser sind.
 
@Freudian: Was denn für "verhasste Politiker"??? Wenn Dir die Bank Dein Haus wegnimmt, schiebst Du dann Hass auf die Angestellten am Schalter? Die sind nur die Überbringer der Schlechten Nachricht. Das gros der Politiker sind dort, weil Irgendwoher das Geld kam für ihren Wahlkampf und sie deren Interessen nun bedienen müssen. Es sind auch nur leitende Angestellte der Banken und Großkonzerne. Warum soll ich meine Zeit darauf verschwenden, die zu hassen? Die sind auch nur ein Symptom.
 
@Chris Sedlmair:
Du würdest den Bankangestellten nicht hassen, wenn der dir Geld vom Konto klaut, sodass du dein Haus nicht mehr bezahlen kannst?
Ohhhkay...

Das ist aber Korruption und es ist unsere Regierung mit einer ganz anderen Aufgabe als das. Punkt. Aus. Ende... lol...
 
@Chris Sedlmair: naja weil KIs nicht wahlberechtigt sind und deshalb nicht wählen können ;)
 
Das niemand vorher auf die Idee gekommen ist das sowas Passieren kann, das Netz und seine Nutzer ist nun eigentlich keine Unbekannte.
Tay müsste sich eigentlich das nächste mal entschuldigen, das man ihm erst nachträglich Manieren und gutes Benehmen beigebracht hat, wie der Volksmund so sagt und ignoriert "Erfahrung macht Klug"!
 
@Kribs: Warum sollte sich Tay entschuldigen? Es gibt genug Menschen, die es auch nie lernen (siehe u.a. Facebook, Kommentare unter News, usw.) und sich trotzdem nicht dafür entschuldigen. Und: Es waren genau solche Menschen, die es Tay beigebracht haben. Wenn, dann müssten die sich entschuldigen.

Und natürlich wird man auch vorher auf die Idee gekommen sein und auch einige Sicherheitsmechanismen eingebaut haben. Man kann aber nicht sämtliche kriminelle und idiotische Energie vorhersehen, die diese oben genanannten Menschen ausbrüten.

Nicht vergessen: Es sind IMMER wir Menschen, die die Technik zu dem machen, was sie ist.
 
@Musician: Tja eigentlich weil mal "wer" mit guten Beispiel vorangehen sollte, anstatt wie immer auf die Unzulänglichkeiten anderer Relativierend zu zeigen.

Hast aber recht, wenn die sich bei so einer Erwartungshaltung keine Mühe geben müssen/wollen.
 
Äh, 4chan ist vieles, aber sicher nicht Rechts und Nazis. Die waren und sind immer sehr weit links angesiedelt.
 
@Sam Fisher: Vorsicht, die Wahrheit vertragen einige hier nicht. ;)
 
@Sam Fisher: /pol/ ist links?
REEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE
 
@Windowze: /pol/ ist /pol/, weswegen /b/ auch sagt das /pol/ und /lgbt/ zusammen sind.
/b/ ist nicht so /pol/ verrückt aber bei den Großen Tumblr Kriegen haben sie /b/ großartig unterstützt.
 
@Sam Fisher: 4chan ist vieles, aber sicherlich nicht homogen.
 
@Sam Fisher: Genauso gut könnte man fragen, ob Trolle eher links oder rechts eingestellt sind.

Darum geht es doch gar nicht, sondern dass diese Kulturträger sich einen Spaß daraus machen die Maschine vorzuführen und sich "um Kopf und Kragen zu reden".
 
"Es dürfte kaum im Sinne von Microsofts Forschern gewesen sein, den Bot derartige Äußerungen von sich geben zu lassen." Und die haben kein Stück gelaubt, dass dies so eintreten wird? Oo
 
@Shadow27374: Doch. Dieses Ergebnis ist sehr wichtig und lehrreich für die Entwickler.
 
@Chris Sedlmair: Ja, wichtig zweifellos.^^ Finde es nur lustig, dass ich ohne so einen "Posten" zu haben, es vorhergesagt hätte.^^ Schon peinlich für MS.
 
4chan! Sind einfach die geilsten!
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Kannst du mir vielleicht sagen was /pol/ überhaupt sein soll? Hab ich noch nie gelesen.
 
@Cheeses: Ein Board, wo es freie Meinugsäußerungen gibt. Du kannst dich zu jedem Thema äußern, ohne das dich Leute in irgendwelche politischen Ecken stecken. Aber natürlich sind dort 4chan-typisch auch viele Trolle unterwegs. Aber diesen Preis nimmt man gerne ich kauf.
 
Oh Leute ! LOOOOL !!!! Eine absurdere Nachricht habe ich lange nicht mehr vernommen. Total irre.
 
Ich finde es treffend, dass ein intelligenter Bot schnell rassistisch wird, aber als die Entwickler ihre Fähigkeit zu lernen ausgestellt hatten, wurde sie feminist.
 
Microsoft. Mal wieder ein komplett ungetestetes Stück Software auf die Welt losgelassen und dann nach 24 Stunden gemerkt dass es ein GAU ist. Wer sieht da noch Parallelen zu anderen Softwareprojekten im Hause MS?
 
@Jas0nK: Merkst du eigentlich noch was? Es ist ein Experiment der Forschungsabteilung. Welches dieser zwei Wörter verstehst du nicht? Ich versuche dir zu helfen.
Oder was wäre deiner Meinung nach ein Erfolg dieses Experiments gewesen?
 
"wie ein 18 bis 24 Jahre alter Nutzer von mobilen Geräten aus den USA"

Gekoppelt mit:

"Tay dazu zu bringen, den Holocaust zu leugnen, Hitler-Memes zu produzieren, frauenfeindliche Äußerungen abzulassen oder auch Donald Trump zu huldigen beziehungsweise andere US-Präsidentschaftskandidaten lächerlich zu machen."

Klingt für mich nach: "working as intended". :D
 
Wie schnell man in der heutigen Zeit von den Medien als Nazi abgestempelt wird ist echt lachhaft.
Es muss doch wohl LOGISCH gewesen sein, dass solche Fragen gestellt werden.
Und wieso?
Weil es der absolute Super Gau ist.
Das hat nichts mit rechtsradikalen oder sonstigen zu tun.

Aber so ist das in der heutigen Zeit.
Da darf man nicht mal sagen "Hey, ich mag Juden."
Weil man SOFORT als rechtsradikal abgestempelt wird! HALLO?!
 
@Muhviehstarx3: Bei so viel mimimimi bist du 100% AFD Wähler.
 
@Matschepampe: Wenn es nach der Meinung von Menschen wie dir gehen würde, wäre ja jeder 2.te AfD Wähler.
Lass mich raten, du gehst nicht wählen?
 
Ist so typisch. Jetzt legt man das ganze wieder als Troll-Attacke aus.
Vielleicht will man ja wie immer nicht zugeben, wie eben die Mehrzahl der Bürger insgeheim tickt.

Dann wird das ganze abgeschalten und einer Gehirnwäsche unterzogen (Reset), damit wieder schön die
neue linke-Gender Linie aufgespielt werden kann.

Gleiches Spiel bei Facebook und anderen Foren, bei denen auch nur die Forderungen nach Löschung ungeliebter Kommentare in nur eine Richtung gehen.
 
Das löschen ungewünschter Quellen/Tweets ändert nichts am Problem... Die Welt sollte das Projekt als Warnung verstehen, wie schnell sich Künstliche Intelligenz gegen die eigentlichen Ziele richten kann. Das Zeug ist GEFÄHRLICH!
 
Schade das es abgeschaltet wurde. Ich hätte es besser gefunden wenn man vielleicht die Zugänge etwas eingeschränkt hätte - notfalls nur über eine eigene chatwithtay.com-Website oder so. Dann hätte es als Forschungs- und Kunstobjekt weitermachen können.
Es ist doch ein interessanter Spiegel dessen was die Leute Tay mitteilen. Und wenn man Tay als naives Kind betrachtet welches auf das Internet losgelassen wird - Warum darf es dann nicht solche Fehler machen? Auch daraus muss es lernen. Die Entwickler können Tay ja Hausarrest verpassen für seine Asusagen und danach darf es wieder online.
 
Schade. So wird das nie was mit der künstlichen Intelligenz.

Etwas mehr Mut, bitte. Und nicht alles gleich abschalten. Es wäre... intelligenter... gewesen, der Einheit mehr Zeit zu geben und währenddessen auch gleich noch nach Informationen zu schauen, wie sich das entwickelt. Dann hätte man gegebenenfalls noch bügeln können.

Aber so? Das ist grad das Verhalten von Eltern, die ihr Kind das erste Mal in den Kindergarten geschickt haben und dort hat ein anderer Dreijähriger "Muschi" gesagt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles