Microsoft veröffentlicht Windows 10 Service Stack Update KB3140741

Microsoft hat soeben ein neues Update für PC mit Windows 10 herausgegeben. Das Update kommt außer der Reihe und ist dieses Mal im Gegensatz zu den bisherigen Windows-10-Aktualisierungen kein kumulatives Update. Es ersetzt nur ein Update von Anfang März ... mehr... Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Bildquelle: PC Games Patch-Day, Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Patch-Day, Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster PC Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Update scheint da wirklich etwas überstürzt veröffentlicht worden zu sein. Die Zeilen findet man da eigentlich nur selten bei Updates, außer es ist sehr dringend und es musste raus:

This is a "FAST PUBLISH" article created directly from within the Microsoft support organization. The information contained herein is provided as-is in response to emerging issues.

Mal beobachten, was es damit auf sich hat.
 
@DK2000: Evtl. kommt ja "endlich" damit das Russland 2016 Zeitzonen Update was laut dieser Seite immer noch nicht erschien obwohl dort eine Zeitumstellung diesen Sonntag stattfindet:
https://blogs.technet.microsoft.com/dst2007/2016/03/15/time-zone-updates-for-russia/
 
@HellsDelight: Ganz ehrlich, wen interessiert denn das bitte?
 
@Scaver: Ist mir nur so aufgefallen und wenn schon keiner weiß was enthalten ist dann vielleicht ja das :)

P.S. Microsoft bringt das Zeitzonenupdate für Russland am 12. April raus.
 
@DK2000: Das steht bei vielen Artikeln drinn, das bedeutet recht wenig. Glaube das sagt lediglich das sie den Text nicht nochmal gegenlesen und manuell übersetzen haben lassen.
 
wird bei mir noch nicht gefunden
 
DPC immer noch laggy und Mauszeiger hängt immer noch ab und zu mal für eine Sekunde - das war es also nicht ;-)
 
@Druidialkonsulvenz: DPC Probleme sind i.d.R. Hardware- und/oder Treiberprobleme. Sind teilweise sehr schwer in den Griff zu bekommen. Mit dem CBS/CSI hat das nichts zu tun. Hier hat man höchstens Prozessorlast und das auch nur dann, wenn das Servicing läuft.
 
@DK2000: im Grunde war das ja auch Ironie.

Aber das Problem habe ich erst seit Windows 10.
Zuerst nach dem Upgrade von 8.1 mit anderer Hardware, VIA HD Audio.
Nun, Realtek HD Audio, anderes Board, schnellere CPU, mehr RAM, Windows 10 Clean Install.
Das Problem besteht immer noch.
So alle 30 - 45 Minuten beim Film gucken oder Spielen, Microlag, ca. 300ms Bildhänger und Psychoknarzton.
Mauszeiger nicht so oft, meistens einmalig in einer bestimmten Situation nach dem Neustart, danach in der selben Situation nicht mehr.

Wieso bekommen die Hardwareanbieter es eigentlich nach so langer Zeit immer noch nicht hin, saubere Treiber für Windows 10 zu veröffentlichen?

Im Grunde ist es doch ein Witz. Mit langsamerer Hardware und älterem OS kann ich einen Film störungsfrei ansehen - mit allem NEUER und BESSER und wasweißich nicht mehr.

Ich werde mich nie an den Neoliberalismus und das Zeitalter der eingebauten Sollbruchstelle gewöhnen...
 
@Druidialkonsulvenz: "Wieso bekommen die Hardwareanbieter es eigentlich nach so langer Zeit immer noch nicht hin, saubere Treiber für Windows 10 zu veröffentlichen?
"
Ganz einfach, die wollen dir neue Hardware verkaufen. Warum sollten sie also soviel Energie in "alte" Sachen stecken? Finde ich auch nicht so gut...
 
@skyjagger: Was allerdings die Wahrscheinlichkeit senkt, dass man sich die neue Hardware vom gleichen Hersteller kauft.
 
@skyjagger: >Ganz einfach, die wollen dir neue Hardware verkaufen.<

endlich den Knüppel aus dem Bildschirm ........ wäre endlich mal eine Neuerung :-)
 
@Druidialkonsulvenz: Haben beide Systeme einen LAN-Chip von Intel drin? Mit bestimmten Versionen gibt ein seit langem bekanntes Problem, das für ältere Win Versionen inzwischen behoben wurde. Für W10 leider nicht. https://communities.intel.com/thread/54594?start=0&tstart=0
 
@Mindeye: nein, Realtek.
 
off-topic: wollte MS nicht mal windows updates dazu bringen das sie keine Neustarts mehr benötigen?
 
@cs1005: Ja, da war doch mal was, ich frag mich auch, was draus geworden ist. Das hier benötigt aber jedenfalls keinen Neustart.
 
@cs1005: Da spricht man seit Windows XP von. Gefühlt hat sich diesbezüglich gar nichts getan.
 
@kkp2321: Eigentlich schon, und meines Erachtens sogar sehr. Aber jetzt nicht zwingend bei den Updates sondern bei Installationen von Programmen, Spielen etc. Mit XP war nach jeder möglichen Installation ein Neustart nötig, und sei diese noch so winzig. Seit Vista wurde das drastisch reduziert. Installationen bei denen ei Neustart notwendig sind mittlerweile rar. Bei den Updates/Patches ist das zwar weniger ersichtlich, es gibt aber dennoch Patches bei denen ein Neustart nicht erforderlich ist.
 
@kkp2321: also wenn man das mit NT Zeiten vergleicht (ja, ich bin schon so alt), dann ist das schon deutlich besser geworden. Damals(tm) musste ja nach fast jedem Patch neugestartet werden. Da gab es dann ja extra chain utility damit man mehrere patche einspielen konnte und nur noch einmal am Ende booten musste...
 
@cs1005: das ist eigentlich gar nicht möglich Windows Update kann nicht einfach system wichtie daten überschreiben im betrieb weil die gerade in gebrauch sind dafür muss dann ein neustart her der die daten freigibt
 
@CARL1992: Bei anderen Systemen gehts doch auch.
 
@dodnet: Bei welchem denn? Ein Updates am Kernel bedarf bei jedem OS einen Neustart.
 
@kkp2321: Bei Linux geht sowas zu einem gewissen Grad. https://de.wikipedia.org/wiki/Kernel_Live_Patching
Ab Version 4.0 ist das fest im Linux-Kernel drin.
 
@TiKu: Immer diese Diskussionen wegen dem Neustart. Windows muss halt neu gestartet werden. Bei einem halbwegs aktuellen Rechner mit SSD ist die Bootzeit so kurz, dass sich die Diskussion über den Neustart bei modernen Windows-Rechnern nicht mehr lohnt.
Nur bei Servern kann das bestimmt nerven.
 
@Aloysius: Neustart heißt: Alle Programme beenden, begonnene Arbeit vorher speichern. Nach dem Neustart alles wieder starten. Das nervt schon ein wenig, zumal andere Systeme es wie gesagt besser können.
 
@TiKu: Und wer zwingt dich, mit dem Neustart nicht so lange zu warten, bis die aktuellen Arbeiten abgeschlossen sind? Manche Probleme sind nicht wirklich welche.
 
@DON666: Es geht aber eben auch besser.
 
@TiKu: dann einfach auf das bessere system wechseln und nerven schonen.
 
@xanax: Stattdessen könnte man auch auf eine Verbesserung bei Windows hoffen - aber das würde im Gegensatz zur regelmäßigen GUI-Neuerfindung kaum jemand sehen...
 
Nur zur INFO:
Auch einige Modelle der Lumia-Handys (s.u.) bekommen seit gestern Abend ein neues Update. Es gibt nun über das "Handyupdate" eine neue Firmware-Version.
Das Update nennt sich "MICROSOFTMDG-Update für Windows".

*UPDATE* bzw. Nachtrag:
So wie es aussieht, bekommt zurzeit nur das Lumia 650 das Firmwareupdate!
FIRMWARE-Version auf: 01078.00037.16082.41014
 
@Aloysius: Das wird aber wohl wieder in Wellen ausgerollt schätze ich mal, denn mein 950 XL sagt bis jetzt noch nichts. Ein Changelog finde ich auch noch nicht.
 
@DON666: http://windowsunited.de/2016/03/22/neue-firmware-updates-fuer-lumia-950-xl-und-das-lumia-650/
 
@Aloysius: "Lumia 950 (XL), Lumia 650 und Lumia 550"
Im Moment noch eigentlich vollkommen uninteressante Geräte im WP Universum, interessant wäre es für L930,830, etc. und ob MS noch seine Plan ändert und doch die Lx20(L925) mit dem WP10 Upgrade und Firmware Updates versorgt.
 
@L_M_A_O: Ja, mit den älteren Geräten hast du natürlich vollkommen Recht, aber du kannst mir auch glauben, dass für Besitzer der aktuellen Geräte Firmwareupdates ebenso von Interesse sind, wieso eigentlich nicht??
 
@DON666: Ich meine damit vielmehr, das die Verbreitung der Lx20 und x35 um ein vielfaches größer ist als die paar neuen Modelle. Natürlich existiert ein Interesse bei den Nutzer der Modelle, jedoch wiegt doch das meiste Interesse daran, das MS sein Wort hält und ein vernünftiges WP10 Upgrade mit neuen Firmware Updates zustande bekommt. Den es ist kein Vergleich zu der Herangehensweise von MS für die älteren Geräte und gleichzeitig für die neueren Geräte viele Firmware Updates zu veröffentlichen.
 
@Aloysius: Das "MICROSOFTMDG-Update für Windows" habe ich auf meinem 950XL auch bekommen, das einzige was ich an Änderungen bemerkt habe, das mal wieder die Sprache in den Einstellungen gemischt sind, deutsch und englisch

Time & language oder Network & wireless

Frage mich was das ganze soll, alles irgendwie Beta auch ohne Insider.
 
@Aloysius: Nee, in anderen Foren berichten auch 950 (XL)-Besitzer, dass sie es bekommen (http://www.drwindows.de/windows-10-mobile/107056-lumia-950-xl-erhaelt-update.html).

Was mich nur wundert: Die schreiben alle, dass sie von der 01078.00038.16025.39030 auf die .39031 upgedatet wurden. Wenn ich dagegen bei mir nachschaue, dümpele ich immer noch bei 01078.00038.16025.39017 rum...

Ich frag mich grad, ob VF mir da was unterschlägt, und ob ich vielleicht über einen kurzen Ausflug ins Insiderprogramm ein FW-Update erreichen kann. Wenn ich das Recovery Tool anschmeiße, bekomme ich auch die aktuelle Version angeboten, allerdings will ich auf gar keinen Fall das Gerät neu einrichten, deshalb entfällt die Variante für mich.

EDIT: Welcher Hansel klickt da schon wieder Minus? Erklär mal bitte meinen Fehler, dann werde ich den in Zukunft versuchen zu vermeiden...
 
Liebe Leser, es gibt ein Update für Windows 10. Wir wissen nicht was es tut. Oder warum es notwendig ist. Deshalb schreiben wir einen Artikel darüber. Das nennt man Qualitätsjournalismus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter