iOS 9.3 Update: Telekom-Kunden können jetzt VoLTE aktivieren

Nach einem gescheiterten Versuch im letzten Jahr, VoLTE (Voice over LTE) für iPhone-Nutzer zur Verfügung zu stellen, bringt das iOS 9.3-Update die Funktion jetzt für Telekom-Kunden zurück. Zur Aktivierung müssen Nutzer aber selbst aktiv werden. mehr... Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Telekommunikationsunternehmen Bildquelle: Telekom Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Telekommunikationsunternehmen Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Telekommunikationsunternehmen Telekom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
LTE muss teuer sein weil die Kapazitäten fehlen. LTE ist Luxus usw. usf. Dann ist es ja natürlich auch Sprache darüber zu leiten. Die Provider erzählen einen vom Pferd, handeln gegenteilig und der dumme Michel glaubt alles, macht es mit und verteidigt es auch noch
 
@P-A-O: Sprache braucht im Vergleich zu Daten eine geradezu lächerliche Bandbreite. Und natürlich werden die Gesprächsminuten ja trotzdem berechnet (außer in ner Flat) und würden, wenn VoLTE nicht aktiv ist, im UMTS oder GSM Netz Ressourcen/Bandbreite belegen. Von daher ist es "gehüpft wie gesprungen" in welchem Netz Sprache abgearbeitet (und berechnet) wird.
 
@Thunderbyte: Das ist mir schon klar, mir ging es dabei aber um die fadenscheinigen Ausreden der Provider, wieso LTE doch so viel terer als 3g sein muss ;)
 
@P-A-O: es ist ne Technologie die erstmal bezahlt werden muss...

wenn ich ne Software entwickle und ich verkauf dem Kunden die 1.0, dann ist die 2.0 (sobald diese fertig) auch teurer als die schon lange abbezahlte 1.0! <- dafür muss man nicht mal BWL Studiert haben...

... das viel größere Problem ist, dass die Telekom eine Staatlich (also von uns) finanzierte Infrastruktur nicht nur Kostenlos nutzt (für die Mobilfunkdienste), sondern obendrein auch noch "überteuert" anbieten...
 
@baeri: ich bin Verfechter der Meinung dass Technologie die früher oder später alle erhalten, am besten durch die Masse finanziert wird. Hätten die ersten Anbieter LTE ohne zusätzliche Kosten für alle freigegeben dürften einige Kunden zu ihnen wechseln. Ich weiß, in unserem kaputten Finanzsystem ist nur gut was schnell Rendite bringt. Und da kurzfristige Schwankungen an der Börse für Heuschrecken mehr bringen als langsam und stetig ansteigende Kurse, wird sich auch nichts ändern.
 
@P-A-O: wieso soll ich eine neue Technologie entwickeln, wenn ich nichts davon habe => nachfolger vom LTE => 5G...

Ich MUSS meine Entwicklungskosten wieder Rein bekommen, und ich MUSS Wirtschaftlich bleiben. Und alles hat irgendwo NATÜRLICH einen haken...

Bestes beispiel ist Windows 10 ... Microsoft verkauft nun auch nicht mehr Windows sondern sie bieten einen Service...
> also suchen Sie irgendwo anders dein Geld!

Klar kann die Telekom auch LTE kostenfrei anbieten... aber glaubst du es würde wirklich Günstiger werden?
 
@baeri: genau diese Denke ist das Problem. Natürlich soll man was davon haben, aber man soll auch mal was riskieren. Ob etwas gemacht wird oder nicht entscheidet heute weder die Machbarkeit noch die Notwendigkeit. Es entscheiden die Kosten und die Märkte. Gut für uns dass das nicht immer so war, sonst wäre die Erde immer noch eine Scheibe und wir hätten anstelle von Autos und Flugzeugen noch Kutschen und vielleicht Heißluftbalons. Der Gewinngedanke ist ja in Ordnung, leider werden die Menschen und Firmen die so etwas als Herausforderung sehen immer weniger.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich