Apple: Ultraflache MacBooks mit 13- & 15-Zoll-Displays im Sommer?

Kaum sind die neuen mobilen Produkte von Apple in Form des iPhone SE und des iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display vorgestellt, sind neue Gerüchte rund um die Pläne der Kalifornier für neue MacBook-Modelle zu hören. Angeblich sind bald neue 13- und 15-Zoll-Notebooks zu ... mehr... Apple, Macbook, Apple Macbook, MacBook 2015, New MacBook Bildquelle: Apple Apple, Macbook, Apple Macbook, MacBook 2015, New MacBook Apple, Macbook, Apple Macbook, MacBook 2015, New MacBook Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, wenn die ihre ganze überschüssige Kohle eh mit ihren Telefonen machen, wären die ja schön blöd, noch in was anderes zu investieren. Aber das würde ich an Stelle des Chefs sowieso nicht mehr machen. Kohle nehmen, in Rente gehen, alles gut. Verbraten kann so viel Schotter kein Mensch mehr.
 
Hm seit wann stellt Apple irgendwann in Q2 vor?
 
@GarrettThief: seit dem Winfuture das sagt!
 
OT, aber interessant:
Ein Vergleich Surface 3 vs iPad Pro:
http://mspoweruser.com/microsoft-surface-3-vs-apple-ipad-pro-specs-comparison/

Zum Schluss:
"Here is the most interesting part, for the price of an entry level iPad Pro which comes with 32GB storage, you can get an 128GB, 4GB RAM, LTE Surface 3 device with Surface Pen."

Also einfach nur überteuert
 
@paulchen_panther: Das sind 2 völlig unterschiedliche Geräte. Das Surface 3 (wohlgemerkt, nicht Pro) mit seinem Atom SoC ist zum einen DEUTLICH langsamer als ein iPad Pro, besonders was die GPU Leistung anbelangt.
Auch ist die Auswahl an touchbasierten Anwendungen auf Windows ein Witz im Vergleich zu iOS und die Akkulaufzeit dürfte auch ein gutes Stück drunter liegen. Der Surface Pen ist, wenn man den Berichten von bekannten Grafikern glaubt, auch nicht ganz so gut wie der pencil.

Es sind eben zwei unterschiedliche Geräte.
 
@ger_brian: Dafür hat man ein richtiges OS auf dem Gerät, mit der Möglichkeit auch Windows Desktopanwendungen laufen zu lassen. Und ich kann beim Surface den Speicher erweitern und über USB weitere Peripherie betreiben. Mit einem iPad schränke ich mich unnötigerweise ein, bzw. werde von Apple eingeschränkt!

Das "Konzept" Surface ist einfach viel besser durchdacht. Das hat selbst Apple mitbekommen und adaptiert es ein wenig. Und andere Hersteller bauen ebenfalls Surface-Klone. Ich denke die Zeit der reinen Tablets geht vorüber. 2in1 Geräte wie das Surface gehören die Zukunft.

Es gibt wohl aktuell einen marginalen Geschwindigkeitsvorteil beim Apple Pencil. Das ist aber bestimmt kein Argument für ein iPad, da dieser Mini-Vorteil bei den wenigsten Anwender überhaupt registrierbar ist.
 
@paulchen_panther: Es sind einfach zwei unterschiedliche Konzepte. Das eine ist ein Desktop-PC, der auch ein Tablet sein mag. Das klappt nicht wirklich, da es auf Windows kein nennenswertes Touch-Ökosystem gibt.

Das iPad ist ein Tablet, das ein Laptop sein mag. Auch das klappt nicht wirklich, da es eben ein mobiles System nutzt.

Und der Vorteil des Pencils ist nicht die Geschwindigkeit, sondern die Tilt-sensitivity, die gerade für Zeichnen extrem wichtig ist.
 
@ger_brian: Rede dich doch nicht mit den angeblich zwei ganz unterschiedlichen Konzepten raus! Und das angebliche nicht vorhandene "Touch-Ökosystem".

Das das Surface durchaus als Tablet wahrgenommen wird - siehe Erfahrungsbericht:
http://www.drwindows.de/content/9399-erfahrungsbericht-tablet-schulalltag.html

Es ist halt das bessere Tablet ;)
 
@paulchen_panther: Es sind zwei unterschiedliche Konzepte, und nur weil "mspowerusers" und "drwindows" das Windows Tablet als perfektes touchscreen Gerät sehen möchten und für das bessere Konzept halten, ist das definitiv noch kein Fakt. Soll ich dir jetzt Quellen von macrumors oder theverge schicken?
Aber was rede ich eigentlich, es ist mir völlig egal was du denkst. Jeder hat seine eigene Meinung zu Produkten und deine ist definitiv nicht allgemeingültig.
 
@ger_brian: Oh dann entschuldige ich mich, dass meine Meinung nicht allgemeingültig ist...
 
@ger_brian: ".... und für das bessere Konzept halten, ist das definitiv noch kein Fakt"
Genauso wenig wohl sind dann die Meinungen von "Grafikern" zu einem Stylus/Pencil Fakt! Wobei Du nicht mal eine Quelle nennen konntest... also irgendwo/irgendwann mal gehört. Und das dann als Argument verwenden!!
 
@paulchen_panther: Noch einer der es nicht kapiert... o.0
 
Ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass die neuen Macbooks auf Skylake Basis bereits gestern vorgestellt werden sollten.
 
@Darksim: ich auch, will endlich mein MacBook Mid 2011 durch ein neues ersetzen ;) Hoffe, dass es in den nächsten Monaten ein Update für die Airs und Pros gibt.
 
"Veraltet"? Also sorry, ich nutze derzeit nur Win PC und Laptop, aber wenn man sich die Spezifikationen vom MacBook Pro ansieht und ein gleichwertig ausgestattets Win-Notebook hernimmt, sind diese meistens in der gleichen Preislige, Windows Laptops sogar teurer wie Mac. So und was nun die Hardware angeht, der i7-4.Gen ist lt. Benchmarks noch immer recht flott. Wozu also auf i7-6.Gen umsteigen, wegen ein paar mehr Benchmarkpunkte? Ja das wollen sich Hersteller sicher, daß die User kaufen, aber ist es wirklich notwendig?
Apple wird sicher neue Produkte der MBP-Retina Serie veröffentlichen, die Frage ist halt wann, aber wenn man sich jetzt eines zulegt, erhält man noch immer Spitzenhardware!!! PCIe-SSD etc... Perfektes Display uvam.
 
@offset: Durchaus sind die bisherigen Geräte nicht schlecht. Mit Skylake CPU (effizienter durch kleinere Strukturbreite als Haswell) würde man sich aber dünnere Geräte mit weniger Abwärme und längerer / gleicher Akkulaufzeit erwarten. Daher wird die Performance wohl eher gleich bleiben, die "Verpackung" wird sich jedoch ändern. Und das ist gut so! Und darauf warte ich mit meinem Retina MBP 2012 auch schon sehnlichst.
 
Und kurz danach wird MS mit neuen Surface-Geräte kommen die die Apple-Geräte wieder alt und überteuert aussehen lassen. Zumindest profitiert der Konsument.
 
Seitdem ich eine DELL XPS hab sieht der Rand am Mackbook irgendwie mehr als Globig aus ^^
Ich versteh nicht, warum man beim iPhone versucht alles so klein und kompakt zu bauen und sich beim Macbook keine mühe gibt und sich darauf verlässt, dass die kunden sagen naja da ist n leuchtender Apfel drauf also isses das beste => vergleichen muss man hier nicht.
Denn wer vergleicht, erfährt das in Sachen Qualität, Kompaktheit, Robustheit, Schönheit es schon lange GUTE* Alternativen gibt

*natürlich gehört da auch "Geschmack" und vor allem "Lifestyle" dazu... und ich will das Macbook auch nicht unnötig schlecht machen, aber doch aufzeigen, dass es Alternativen gibt:
http://bit.ly/1UKPfy7
 
@baeri: Einfach altbacken das Design im Vergleich zum schicken XPS
 
Ich hoffe auf ein neues MacBook Air. Möchte mein MacBook Pro in Rente schicken da es mir für unterwegs zu schwer ist. Hatte vor kurzem auch gelesen das im Sommer neue Airs kommen sollen.
Laut MacRumors soll man im Moment auch mit dem Kauf eines Airs warten: http://buyersguide.macrumors.com/#MacBook_Air
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich