Apple vs. FBI: Behörde will iPhone jetzt doch allein knacken können

Eigentlich sollte der Streit zwischen der US-Bundespolizei und dem Computerkonzern Apple nun vor Gericht in die heiße Phase gehen. Doch überraschend wurde die für heute angesetzte Anhörung vertagt - auf unbestimmte Zeit. mehr... Apple, Iphone, iPhone 5C Bildquelle: Mobilissimo Apple, Iphone, iPhone 5C Apple, Iphone, iPhone 5C Mobilissimo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ganz einfach: Hinter den Kulissen hat Apple das Notwendige zur Verfügung gestellt, während vorne rum weiterhin behauptet wird, dass es keine Kooperation gibt... win-win für Apple und FBI
 
@Blaulicht110: So oder so ähnlich^^
Es war evtl auch einfach nur von anfangan Theater um Glaubwürdigkeit zu wahren und noch mehr Kunden zu vermeintlich sicheren und überteuerten Taschenwanzen zu überreden :)
 
@Blaulicht110: Egal was passiert, bei euch ist Apple immer das böse.
 
@alh6666: Spinner gibt es doch immer. Apple kann es den Hatern eh nie recht machen, egal was da passiert.
 
Trotzdem stimmt die Überschrift nicht, ohne Hilfe schaffen die das nämlich auch nicht.
Wenn das stimmt was John McAfee lautstark in seinen Bart murmelt, dürfte es sogar "Relativ Einfach" sein.

Zitat via Heise:
"Denn das ist es, was Sie machen, wenn sie [Ihren Code] eingeben. […] Wenn man das hat, liest man die Anweisungen, wo im Speicher der geheime Code abgelegt ist. Es ist so trivial!"
 
@Kribs: Du lebst auch noch im Zauberwald :]
Kein System ist sicher.
 
@bLu3t0oth: Ehm ...., wo habe ich das Gegenteil behauptet/unterstellt/angedeutet?

Aber niedlich auf welcher Grundlage du argumentierst!
 
@Kribs: "ohne Hilfe schaffen die das nämlich auch nicht" DAS brauchst du nicht zu glauben.
Der stärkste Feind ist immer der am meisten unterschätzte!
 
@bLu3t0oth: "DAS brauchst du nicht zu glauben."
Siehste das Problem ist das ich es nicht Weiß, da ich Behördenaussagen immer mit Misstrauen begegne, stelle ich die getätigte Aussage als ganzes in Zweifel, ohne mir irgendwelche Religiösen Attitüden anzueignen zu müssen oder in Pauschal Vorverurteilungen zu schwelgen.
 
@Kribs: Ok, genehmigt! :D
Ich begegne seit einiger Zeit nicht nur sämtlichen Behördenaussagen mit Misstrauen, sondern sehr scharf allem was in TV und Mainstream ausgestrahlt wird.
Spontan fällt mir das der Fall in Idomeni ein, der reine Medienmanipulation ist und obwohl schon "längst" aufgedeckt, gestern nochmal schön von Spiegel bei FB ausgestrahlt worden ist.
 
@bLu3t0oth: Ja, ja, "Lügenpresse" und so, nä?
 
@DON666: Tja, ist nunmal gerade wieder bei Idomenie bewiesen worden... so what!?
 
@bLu3t0oth: Mir wurde aber berichtet,
"unter vorgehaltener Hand mit Verschwiegenheitsverpflichtung" die ich nur für dich etwas beuge,
das diese Manipulation von einer Führenden Politischen Rand Kraft initiiert wurde um die Wahl in Deutschland für sich positiv zu beeinflussen, was auch gelungen scheint. ^^:D
 
@Kribs: Jetzt wirds ganz hart :D
Fakt ist, es wird manipuliert und das nicht nur mit Lügen, weshalb Lügenpresse nicht 100%ig korrekt ist.
Man tauscht auch gerne das eine oder andere Wort um (zB Flüchtling statt Einwanderer/Asylbewerber, Rüstungsetat/Verteidigungsetat/Militäretat,Schießbefehl... gibt viele Vokabeln, die man Meinungsbildend einsetzt), zeigt nur einen Teil der Informationen(Idomenie) statt des ganzen Bildes, zeigt erstmal mit dem Finger auf einen vermeintlich Schuldigen ohne es später richtig zu stellen....

Dumm und naiv ist es nur alle, die den Mainstream als Lügenpresse betiteln, als Vollhonks ohne Ahnung hinzustellen, denn diese Leute haben sich offensichtlich mehr Gedanken zur Situation gemacht als der Diffamierende.
 
@bLu3t0oth: Flüchtling und Einwanderer/Asylbewerber sind aber nicht das Selbe. Es kommt da häufig auf den Zeitpunkt der Betrachtung an.
Flüchtling ist da deutlich allgemeiner, man könnte es höchstens durch Vertriebene ersetzen.

In jeder guten Schule wird übrigens Medienerziehung gelehrt, also wie man Quellen interpretiert. Aus diesem Grund ist auch die Überheblichkeit beim Begriff Lügenpresse fehl am Platz. Nur weil die Presse eine Sache anders gewichtet darstellt als man es empfindet, ist es noch lange nicht eine Lüge. Es ist nur ein Werkzeug um die naiven Leute auf seine eigenen Kanäle umzuschalten, anstatt sie an eine breite Anzahl an Quellen zu führen.
 
@bLu3t0oth: Eine der Einfachsten Wahrheiten ist:
"Es kommt nicht darauf an was man Glaubt zu wissen, oder was andere zu wissen Vorgeben, oder was man an wissen glaubt zu interpretieren, Wahrheit ist unumstößlich, alles andere ist wenn nur eine Annäherung!"
Der erste Lügner ist der, der für sich die letztendliche Wahrheit reklamiert!

Ps.: nicht mein -
 
@floerido: Sicher sind Flüchtlinge/E/A nicht das Selbe und genau darauf kommt es ja an! Man vermittelt den Leuten im Mainstream bei jeder verdammten Nachricht(-> nachgerichtet), dass es arme gejagte Menschen mit Todesangst (-> Flüchtlinge, eine andere Bezeichnung kommt praktisch kaum zur Verwendung) sind. Dabei sind in Wirklichkeit (ich glaube die letzte Quelle sprach von) 90% der Menschen einfach Wirtschaftsmigranten, die hier auf ein "dickes Leben"(übertrieben formuliert) hoffen, die aber letztlich im Gesamten zu mindestens dreiviertel(und das ist schon mehr als schöngerechnet) nur auf unsere Kosten leben werden ohne Chancen auf eigenes Einkommen.

Habe ja selbst gesagt, dass der Begriff Lügenpresse nicht wirklich korrekt ist.
Übrigens würde ich mir bei einem Unterricht, der sich MedienERZIEHUNG nennt auch schon wieder mächtig auf die Lippe beißen ;D

Lügenpresse dient also letztlich nur als Synonym für eine Berichterstattung, die nicht versucht objektiv zu beleuchten, sondern einfach nur plumpe Propaganda darstellt.
 
@bLu3t0oth: Und genau fängt es an, du "glaubst" etwas und stellst es nahezu als Fakt da.
Flüchtling ist nahezu die neutralste Bezeichnung, weil eben zunächst kein Grund angegeben wird.
Ein Asylbewerber ist eine Person die einen Asylantrag gestellt hat. Ein Einwanderer ist die Person, die ihren Wohnsitz dauerhaft gewechselt hat. Diese Begriffe kann man deshalb auch nicht einfach austauschen.

Nenne die Medienerziehung halt dann Medienlehre usw. da hat man z.B. gelernt z.B. Propaganda zu erkennen oder die Absichten.
Genau diese Propaganda wird durch den Begriff Lügenpresse gestärkt, weil dort Personen auf die von den Initiatoren als "richtig" angesehenen Quellen umgeleitet werden und somit ihnen die Möglichkeit genommen um sich umfänglich zu informieren
Bei dir ist diese Propaganda anscheinend schon auf fruchtbaren Boden gestoßen, weil du sie selber sogar auf einer IT-Seite verbreitest!
 
@floerido: Was glaube ich denn? Du meinst, weil mir die Zahl nicht mehr genau im Kopf rumschwirrt oder was?
Flüchtling ist für mich keine neutrale Bezeichnung. Es gibt augenscheinlich für mich keine neutrale Bezeichnung, höchstens eine mehr oder weniger zutreffende, wenn man alle über einen Kamm scheren will. Bei 90% wirtschaftlich/finanziell motivierter Einreisenden, ist Flüchtling jedenfalls das definitiv nicht ausreichend zutreffende Wort.
Propaganda spiegelt primär den Willen der Regierung wider. Informiert man sich nun über die Ereignisse rund um die Welt und in Deutschland. Informiert man sich weiter, wem der Mainstream gehört und wessen Interessen er vertritt. Achtet man dann auf dessen Meldungen und dann noch auf die aus anderen Quellen. Und stellt man dann auch noch fest, dass immer und immer wieder Informationen im Mainstream einseitig massiv ausgeblendet und/oder verfälscht werden. Dann sieht man ziemlich eindeutig, dass es Propaganda ist.

Dementsprechend sehe ich eher dich in der Opferrolle und ja mir ist klar, dass du diese Sicht nicht teilst^^
 
Nachdem immer mehr Geräte mit Fingerabrucksensor ausgestattet sind wird das auch leichter. Einfach den Finger abschneiden und man hat leichten Zugriff drauf ;)
 
@606alex606: Warum kriegste nen Minus? Stimmt doch bis zu dem Punkt, wo dann aufgrund von Neustart des Geräts oder nach gewisser Zeit zwischen den Logins nach dem Passwort gefragt wird.
 
@606alex606: Fingerabdrucksensoren sind sowieso unsicher. Mit einem einigermassen guten Drucker kann man schon den Abdruck ausdrucken. diesen vor den eigenen Finger legen und damit das Handy entsperren. Wurde nun schon oft genug bewiesen das dies klappt
 
@yves_: Das ist Blödsinn! Schau dir zumindest mal ein paar Youtubevideos an. 1. baucht man einen perfekten Fingerabdruck, 2. wird er am PC bearbeitet, 3. wird er gespiegelt auf Transparentfolie ausgedruckt, 4. wird davon ein Abdruck mit z.B. Holzleim und Graphitstaub gemacht, 5. Funktioniert es vielleicht.
 
@gutenmorgen1: Hab mich genauer informiert. Ja der Drucker koste um die 1000 Euro und man brauche einen guten Fingerabdruck. Aber dennoch zeugt das nicht von Sicherheit!
In diesem Fall geht es ja um die Regierung. In der heutigen Zeit haben so viele einen Biometrischen Pass, da ist die Frage nach einem Guten Abdruck hinfällig...
 
@yves_: Hat der CCC nicht letztens aus einem Foto einen brauchbaren Abdruck extrahiert?
 
@floerido: http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-09/touchid-apple-gehackt
 
@yves_: http://m.heise.de/security/meldung/31C3-CCC-Tueftler-hackt-Merkels-Iris-und-von-der-Leyens-Fingerabdruck-2506929.html

Und die Technik ist jetzt auch mehr als ein Jahr fortgeschritten.
 
@floerido: danke, davon hör ich zum ersten mal
 
@606alex606: Zumindest in einen Staat der USA darf ein Täter auch gezwungen werden sein Gerät mittels Fingerabdruck zu einsperren, ob dafür auch Gewalt (Unmittelbarer Körperlicher Zwang) gehört weiß ich leider nicht:
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2014-11/fingerabdruck-sensor-unsicher-passwort-nemo-tenetur
 
Beim iPhone6 gibt es wohl tatsächlich eine Option sich einzuhacken: https://www.facebook.com/SoFloVideo/videos/1251602121547706/
 
@dicks: das geht nur weil er sein fingerabdruck hinterlegt hat und beim druck auf dem homebutten das handy sein finger erkannte....

Sonst geht es nicht!!!!
 
@dicks: Das ist jetzt nicht dein ernst?
 
Selbst wenn sich dieser Fall jetzt erledigt haben sollte, geht es vermutlich bald sowieso wieder los, wenn ein Terrorist mit einem neueren iPhone und neuerer iOS-Version unterwegs war.
 
Da wünsche ich doch glich mal viel Erfolg bei soviel Dummheit wie das FBI in diesem Fall bewiesen hat würde ich glat Wünschen das es nicht schaffen.
Apple hatte ja gesagt alles kein Problem man hätte bloß an den Internet Anschluss den er regulär genutzt hat gehen müssen IPhone Verbinden Cloud Synchronisation abwarten und Apple hätte alles raus gegeben.
Aber wer dann auf eigene Faust versucht der hat es nicht besser verdient zumal die Informationen die haben wollen auch der Netzbetreiber liefern könnte.
Die Mobilfunk Masten Abdeckung in den USA ist viel höher wie bei uns daher lässt sich auf 10 Meter Genau die Route der letzten Wochen nachzeichnen dazu der Einzelverbindungsnachweis bis auf die Messenger hätte man da schon alles Mögliche an Informationen.
Aber ich bin sicher das Facebook mit Whats App unter der Hand helfen könnte irgendwo müssen ja die Chats Gespeichert werden ;).
Angeblich gibt es ja ein Sicherheitsleck beim IOS irgendwas in Verbindung mit der Kamera war es glaube ich wodurch sich die Geräte von jedem Entsperren lassen.
 
War doch klar. Mit dem Update auf iOS 9.3 kam heimlich die Hintertür. Nun braucht man Apple nicht mehr, haben ihren Teil erfüllt. Der rest machen die kompetenten Jungs vom FBI nun selber. Gute Arbeit. Die Welt wurde ein Stück sicherer.
 
Wie war das nochmal wenn man sich unbefugt Zugang zu einem nicht gehörenden Systemen verschafft ist man ein Verbrecher ?
Ach ich vergaß, für die Obama-Regime-Verbrecher gelten ja keine Gesetze.
 
Ich frag mich wie sehr sich die Terroristen vor lachen anpissen wie lange das mit den Behörden dauert und die dann feststellen, das letztendlich doch nix drauf ist bzw. die Kontaktadressen so oder so mittlerweile ins Nirvana laufen ^^
 
@baeri: Ich kann Deine Sympathie für Terroristen irgendwie nicht teilen.
 
@iPeople: das ist eher Sarkasmus als eine sympathie... und auf die behörden verlass ich mich eben nicht
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte