Apple vs. Samsung: Patentstreit landet vor dem höchsten Gericht der USA

Der langwierige Patentstreit zwischen Apple und Samsung wird bald vor dem höchsten Gericht der USA verhandelt. Der U.S. Supreme Court gab heute bekannt, dass man die beiden Smartphone-Giganten in Kürze erstmals anhören will. ... mehr... Apple, Samsung, Iphone, Galaxy S, Apple vs Samsung Apple, Samsung, Iphone, Galaxy S, Apple vs Samsung Apple, Samsung, Iphone, Galaxy S, Apple vs Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Selbst auf 400Mio reduziert impliziert ein Schuldeingeständnis.
 
@wingrill9: Wenn das so ist, warum versucht Apple dann, zu verhindern, dass der Fall vor dem Supreme Court landet? Haben sie Angst, dass am Ende wie im anderen Prozess gegen Samsung sie an Samsung zahlen müssen und Patente aberkannt bekommen? Letzteres ist ja bereits passiert.
 
@TiKu: Nö, weil es eindeutig ist.
 
patente gehört abgeschaft, es bremst nur technische Entwicklung.
 
@1-: falsch, wenn ich als Entwickler meine Idee schützen kann Entwickel ich gerne... wenn das was ich entwickelt habe einfach zum "Allgemeingut" werden würde, wäre das Interesse etwas wirklich gutes zu entwickeln nur noch zum Eigengebrauch gut.
 
@baeri: Das kommt ganz auf den Charakter des Entwicklers an. Der ein oder andere entwickelt weniger für Geld, sondern mehr aus ideellen Gründen. Es kommt auch auf die Schöpfungshöhe an. So mancher Entwickler würde sich schämen, für solche "Erfindungen", mit denen andere jahrelang vor den höchsten Gerichten dieser Welt prozessieren, überhaupt ein Patent zu beantragen.
So pauschal halte ich die Aussage "Patente sind schlecht" aber auch für falsch.
 
@TiKu: Ich finde "Ideen" sollten Personengebunden sein <- gerne auch auf mehrere...
und "Ideen" sollten auch nicht auf Unternehmen umgelegt werden "KÖNNEN".
Aber dann entsteht das Problem, dass der Ideengeber Ressourcen von einem Unternehmen genutzt hat die man kaum, einfach mal Umrechnen kann was die wirklich wert sind. Im nächsten schritt stellt sich die Frage WER hats wirklich erfunden, die NOT die man brauchte um ein Problem das nur wegen Person XY entstanden ist? Derjenige der eine Idee hatte, oder derjenige der aus der Idee ein brauchbares Konzept gemacht hat...

Patente sind ein HOCHKOMPLEXES Thema, in meine Familie sind einige "visionäre" die noch keine patente angemeldet haben um dann Jahre später zu erfahren, dass ein anderer somit einen Lebensunterhalt nun für ewig erledigt hat...

Man müsste z.B. Regeln wie Lange eine Idee "Revolutionär" ist, während ein Instrument (Gitarre) über viele Jahre hinweg unverändert einen guten Dienst verrichtet, macht ein Speicher (Festplatte / RAM) in 2-4 Jahren nur noch ein schlechtes Bild, weil die Zeit in der Technologie unterschiedlich abläuft... Genauso sollten Patente unterschiedlich langlebig sein...
 
@baeri: Sehe ich ähnlich, besonders das mit der Gültigkeitsdauer. Meiner Meinung nach sollte auch vor der Vergabe eines Patents genauer überprüft werden, ob die Sache überhaupt patentwürdig ist. Man sieht es ja gut am Patentkrieg zwischen Samsung und Apple. Der Prozess kostet beide Seiten Unsummen an Geld - Beträge, die kleinere Firmen oder gar Privatpersonen nicht aufbringen könnten. Und was kommt am Ende dabei heraus? Allerlei Patente wurden wieder aberkannt, weil sie sich bei genauerem Hinschauen aufgrund von Prior Art oder fehlender Schöpfungshöhe als unrechtmäßig vergeben herausgestellt haben. Großkonzerne sammeln Unmengen an Bullshit-Patenten an, die sie in einem Prozess wohl aberkannt bekämen. Aber sie sind letztlich in Form einer Drohkulisse trotzdem wirksam, weil kaum ein Unternehmen sich solche Gerichtsverfahren leisten kann, zumal der Verklagte im Normalfall erstmal einen saftigen geschäftsschädigenden Imageverlust erleidet. So missbraucht fördern Patente Innovationen nicht mehr, sondern behindern sie in Form eines Minenfelds aus Bullshit-Patenten.
 
@TiKu: naja... der Prozess Apple und Samsung ist aber (meiner Meinung) etwas ganz anderes. Die Gerichte schieben die Schuld doch nur deshalb hin und her, weil der EIGENTLICHE Gewinner sind die Anwälte und Gerichte :)

Letztlich werden hier Millionen verbraten und das obwohl die gegnerische Seite "erstmal" keinen Cent sieht ^^.

Wäre ich der Richter. Klar könnte ich sagen: "Leute, ihr seit einfach nur LÄCHERLICH" das ganze wäre in 15 Minuten geklärt inklusive ich will unbedingt mal mit so nen Holzhammer auf diese Platte hauen :) ...
Aber ich kann natürlich auch 10 Mal auf diese Platte hauen und das ganze immer wieder vertagen um das ganze mehrere Jahre zu machen... Sponsored bei den größten Mobile-Unternehmen der Welt :) <- vermutlich kann man das "Mobile-" weglassen :P
 
@baeri: Lass die Leute doch reden, irgendwo irgendwas aufgeschnappt und jetzt mal schnell auf die Tasten hauen. Gespür für Konsequenzen einer Handlung gibt es meist nicht und wird auch nicht relfektiert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich