Metaphor Stagefright-Exploit: 20% aller Android-Geräte gefährdet

Das Sicherheitsunternehmen Northbit aus Israel hat nun einen praktikablen Exploit für Stagefright gefunden, mit dem die im vergangenen Jahr aufgedeckte Schwachstelle jetzt wieder in den Fokus der Sicherheitsexperten rutscht. mehr... Stagefright, Android Bug, Android-Lücke Bildquelle: Zimperium Stagefright, Android Bug, Android-Lücke Stagefright, Android Bug, Android-Lücke Zimperium

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird in der nächsten IOS Version gefixt... Oh, ist Ja Android, naja, da werden wohl dann auch ALLE Hersteller schnellstens ein Update liefern, soll ja Niemand in nem Goldenen Käfig sitzen....
 
@Besenrein: http://www.computerbase.de/2016-03/acedeceiver-trojaner-nutzt-luecke-in-apples-drm-verfahren/

Zitat: "Laut den Experten soll die verwendete Schwachstelle bereits seit 2013 bekannt sein"

So ein goldener Käfig ist schon was feines.
 
@Skidrow: Schad, dass die Android Jünger nicht erkennen welch großer Unterschied zwischen dieser Lücke in Android, und der Lücke im iOS ist. Bei der Lücke im Android reicht der Besuch einer Webseite aus!!!!
 
@Tintifax: Achso. Jeder Smartphonebenutzer muss also bei jeder Lücke genau die technische Relevanz beurteilen können, bevor er eine Aussage trifft. Interessant. Das heißt, auch Besenrein hat diese Androidlücke aufs genaueste untersucht und erst dann sein Statement abgegeben?
 
@Skidrow: wenn Du die Lücke verlinkst, solltest Du auch wissen wie und wann sie funktioniert.
 
@Skidrow: Naja, wenn sich jemand nicht lächerlich machen will, dann sollt er entweder nix sagen, oder nicht die eine Lücke verteidigen in dem er eine wesentlich harmloseren Lücke einer anderen Plattform auf Kindergartenniveau zu bringen. Die Lücke, dass man eine Webseite besuchen muss ist heftig. Egal auf welcher Plattform.
 
@Tintifax: es geht aber nicht um diese Lücken. Es geht darum, dass jedes Betriebssystem seine Lücken hat, und dass das ganz normal ist. Und dass Android, bezogen auf seinen verbreitungsgrad, nicht mehr und nicht weniger Lücken hat als andere Systeme.
 
@Tintifax: du hast 3 Ausrufezeichen vergessen. Deswegen kann ich deine Aussage nicht ernst nehmen.
 
@xerex.exe: Sei doch einfach so freundlich, eine Kaufmöglichkeit für Sprühöl zu verlinken ? ;-) Damit wäre das hängenbleiben der entsprechenden Taste wohl zu beseitigen ?
Gegen Hänger im Hirnskasten oder grobmotorische Fingersteuerung hilft das natürlich nicht..
 
@xerex.exe: du kannst sie nicht ernst nehmen weil du sie nicht verstanden hast. Mehr als ein Rufzeichen schreib ich, wenn ich etwas besonders betonen will. Sorry, dass dich das überfordert. Also: Ich findes es extrem heftig, dass es reicht eine Webseite zu besuchen. Das ist wohl etwas gefährlicher als wenn man irgendein Programm irgendwo installiert haben muss, und dann im Store bestimmte Apps zu installieren. (Auch wenn zweitere natürlich auch behoben werden muss)
 
@Tintifax: natürlich hab ich es verstanden gehabt. ;-)
 
@Skidrow: damit die Lücke greift muss man eine manipulierte Software nutzen, welche aktuell nur im asiatischen Markt bekannt ist und NUR unter Windows funktioniert. Es ist keine Flächendeckende Lücke (was die Sache nicht weniger relevant macht, aber bei weitem nicht so tragisch wie die Android Lücke ist).
 
@Besenrein: Obwohl mir Apple so sympathisch ist wie Fußpilz... Android ist eine Gefahr für die Allgemeinheit. Man sollte um jedes Tablet oder Phone froh sein, das nicht mit dieser Frickelkatastrophe ausgeliefert bzw verkauft wird.
 
@Chris Sedlmair: Ich nutze zwar weder Android noch apple, aber diese sinnentleerte Polemik ist eher fehlplaziert, und disqualifiziert.
 
@Besenrein: Echt alle ? So richtig...alle ? Blackberry (was ja auch schon was länger Android Apps laufen lassen kann) auch ? Hab ich irgendwie noch nix von mitbekommen *g
Brauchste evt. irgendwas, nen Hamburger oder bissi neues Toilettenpapier, da in deinem einsamen IOS Käfig ?
Nein, ich meine das ansich nicht so bzw. es entspricht nur in geringen Anteilen meiner echten Meinung, aber mir war einfach danach, deiner Sprücheklopferei bzw. Schreiberei mal ne Art Bremsklotz vorzuschmeißen..
 
Auch wenns blöd klingt: irgendwie freu ich mich über jede neue Meldung, auch wenn ich als Android User ja quasi direkt betroffen bin. Nur so wird es Google (und die hersteller) hoffentlich schnell lernen und endlich das System mit den Updates grundlegend überarbeiten.
 
@terminated: Google wird das nicht tun, es währe viel zu aufwändig ein Modernes Update Konzept in Android zu integrieren und so viel Aufwand möchte Google da nicht hineinstecken.
Man könnte die Hersteller natürlich zwingen, aber da machen die nicht mit.
Also bleibt alles beim alten.
 
@Alexmitter: Genau, alles bleibt wie es ist. Hatte in dieser Hinsicht auch früher mal Hoffnung und Illusionen, die aber durch die bittere Realität zunichte gemacht wurden ;)
 
@Zwerg7: Es währe Garnichts großes. Es währen halt Umbaumaßnahmen am Kern nötig.
Hier verweigert Google aber jede Innovation.
 
@Alexmitter: Was müsste denn umgebaut werden? Die Updates (zumindest wenn der Hersteller welche anbietet) werden doch einwandfrei installiert!
 
@Alexmitter: Erzähl mal dediziert welche Ändrungen du am Kern(el) wünscht, bin gespannt.
Sprüche kloppen kann jeder Troll siehe 3pac, aber konstruktives kommt zumeist nicht.
 
@adretter_Erpel: Er klopft hier immer nur Sprüche mit dem Ziel, Microsoft und insbesondere Windows Phone in den Himmel zu loben. Eine sinnvolle Diskussion mit Alexmitter ist sinnlos, spar die deine Zeit.
 
@adretter_Erpel: Eine Trennung von Kernel und Treiber z.b.
Da diese in einem Paket Compiliert sind ist ein einfaches Update un möglich.
Der Hersteller muss erst einen neuen Kernel Backen, zu viel Aufwand.
 
@adretter_Erpel: Bei diesen Fragen wirst du maximal noch eine (allgemein gehaltene) Antwort bekommen - technisches Fachwissen im erforderlichen Ausmaß steht Alexmitter nicht zur Verfügung (und/oder er ist ein Troll und veräppelt alle hier :D).
 
@Alexmitter: Inwiefern ist das Updatekonzept von Android technisch rückständig? Man ließt selten von defekten Geräten beim Update noch ist der Aufwand auf Update => Ok zu drücken für den Benutzer ein unüberwindbares Hindernis.

Die Updatewilligkeit der Hersteller hingegen ist ein komplett anderes Thema - da nicht von Google technisch begrenzt. Die Situation ist schlecht bis Katastrophal, aber nicht weil Google keinen funktionierenden Updatemechanismus bereitstellt!
 
@iamunknown: Man liest nur was von Updateproblemen, wenn es Updates gibt. Das kann aber Gott sei Dank bei Android nicht passieren.
 
@Alexmitter: Im Gegensatz zu Microsoft, die sind seit Tag 1 vorbildlich in ihrer Sicherheitspolitik!!!!!!! Oh, ein seit 15 Jahren existierender Kernel Exploit, weil die Scrollbars im Kernel Mode laufen? Ach das kann ja mal passieren, da gabs vor 30 Jahren mal Gründe das wir das so gemacht haben, einfach weitergehen, hier gibts nichts zu sehen!!!!
 
@theBlizz: Du, du weist wie alt das Win32 Subsystem ist? Dann weist du jetzt auch warum MS es schnell los werden will. Ersatz ist da
 
@terminated: laut CT Uplink 11.0 soll mit Android N viel unter der Haube passiert sein. Eine mögliche Interpretation ist das Google Sicherheitsupdates verteilen kann ohne das Front End zu beeinflussen. Der Kern wird vom FrontEnd noch weiter entkoppelt.
 
So ein Verdammnis ( Oder?) und ich bekam das Samsung Galaxy Grand Prime geschenkt Zum Glück noch nicht im Internet oder sonstwo gewesen Uff
 
@johnsinclair: lol, bleib besser Offline, am besten am PC auch noch das Netzwerkkabel ziehen^^
 
Aktivierung von NoScript? Er meint doch sicher nicht die Browsererweiterung, oder hab ich was verpasst und das gibts mittlerweile für Android?
 
@_rabba_u_k_e_: Schließe mich der Frage an!
 
@_rabba_u_k_e_: https://noscript.net/nsa/
 
@_rabba_u_k_e_: Der Firefox für Android hat addons
 
Wie sieht es mit Android 6 aus? ist es auch noch so verwundbar?
 
@Recruit: nein!!!
 
Wie kann es eigentlich sein, dass mindestens 60% meiner Freunde ein Android-Device haben und noch kein einziger jemals von einem Virus oder von Malware heimgesucht wurde? Ich meine Personen die sich mit Windows XP früher Viren eingefangen haben könnte ich mal locker auf 20-30 schätzen aber bei Android einfach keiner.
 
@BartVCD: Malware für Smartphones ist vergleichsweise neu, scheint aber seit 1-2 Jahren stark auf dem Vormarsch zu sein, warte mal ab. Abgesehen davon würde es mich nicht wundern, wenn ein signifikanter Anteil von Smartphones (unabhängig vom OS) infiziert ist, ohne dass es der Nutzer merkt.
 
@aecro: da stimme ich aecro zu. Die meisten installieren nur via PlayStore was für eine gewisse Sicherheit sorgt aber auf keinen Fall eine Garantie ist. Ich habe es schon mehrfach erlebt das Android Geräte (in diesem Fall ein Galaxy 6 Edge) mit angeblichen Spielen auch gleich Sonderfunktionen spendiert bekommen haben (Werbung bei jedem Programmstart, Bei jedem Browserstart eine 4,99€/Woche Abo Seite etc). Ist das jetzt ein Virus? Eher nein so haben das auch alle mögliche Android AV Apps gesehen. Erst ein Anti AdAware Tool hat es dann gefunden.
 
Go Nexus or go home!
 
@Stan: lol, im Beispiel wurde ein Nexus 5 angegriffen :-) Die einzige Lösung um Sicherheitslücken zu schliessen, wenn der Hersteller kein aktuelles Image mehr zur Verfügung stellt, sind Custom-Roms.
 
CyanogenMod wird zusammen mit Google schnell patchen und Note 4 wird die Tage auch CM 13 bekommen, von daher kein Drama.
 
@neuernickzumflamen: Note 4 wurde doch komplett von Samsung gepatcht.
 
@F98: keine Ahnung benutzte keine TW Roms :D
 
gott sein dank benutze ich blackberry, hab mir dem mist nix am hut..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte