Vodafone schafft EU-Roaming-Gebühren ab - für Geschäftskunden

Die EU hat vor einer Weile neue Richtlinien zu Roaming auf den Weg gebracht, diese müssen bis Ende des nächsten Monats von den europäischen Mobilfunk-Providern auch umgesetzt werden. Dieser Tage stellen die meisten Carrier angepasste Tarife vor, ein ... mehr... Vodafone, Tarif, Roaming, Red Business+ Bildquelle: Vodafone Vodafone, Tarif, Roaming, Red Business+ Vodafone, Tarif, Roaming, Red Business+ Vodafone

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist ja billiger als ein normales Abo in der Schweiz
 
Neulich bei Vodafone: Habe festgestllt, das ich für meinen Vertrag 25€/Monat abdrücke und bei Call ya es den selben Tarif für 10 € gibt. Soweit ich mich errinere, sollen Roaminggebühren eh per EU dekret ab 2017 wegfallen.
 
Abschaffen ist da wohl ein wenig übertrieben. VF stellt Tarife ohne Roaming in sein Portfolio, das ist auch schon alles. Unter abschaffen verstehe ich, dass solche Gebühren generell nicht mehr erhoben werden, von daher ist der Titel des Artikels ziemlich verschönend!
 
@heidenf: Für 5€ mehr gibt es über Mobilcom die bisherigen "normalen" Red-Tarife mit dieser Option.
Ein segen!
 
@Bautz: EasyTravel Flat gibts auch direkt bei Vodafone.....
 
@densch: Gut zu wissen.

Es ist übrigens schockierend wie gut Osteuropäische Handynetze sind, so im vergleich mit Deutschland oder den USA.
 
Ja ja die armen Geschäftskunden. Genau jene, welche die ganzen Gebühren sowieso steuerlich absetzen können.

Und der Privatmann im Urlaub zahlt wie immer brav weiter.
 
@andi1983: vieleicht mal über den Tellerrant gucken. Wie betreiben ca. 300 smartphones und tablets.. denk mal drüber nach was das für kosten sind.

steuerlich absetzten kannste das vieleicht als einzel person. für ne firma sind das mal eben locker 20.000 im monat.... wenn dann die zusätzlichen Roaming kosten wegfallen ist das ne ganze menge asche

Der privat mann wird auch bald nix mehr dafür extra zahlen müssen dank EU richtlinie.
 
@Conos: Soll man jetzt weinen ;-) Dafür bringen die Smartphones und Tablets der Firma ja auch Geld rein, weil es Arbeitsgeräte sind.

Und wenn es schon um die Menge geht, überwiegen sicherlich die Smartphones der Privatkunden. Ich finde es reicht schon, dass Unternehmen mit einem extra Business-Vertrag
günstiger kommen.

Fakt ist, dass in Deutschland gewaltig was schief läuft.
Unternehmen zahlen fast so gut wie keine Steuer, dann noch die ewigen extra Würste, wie billigster Strom und Wasser, keine EEG-Umlage, keine Roaming Gebühren usw.

Alles nur, weil die den Politikern hinweinen, dass sie ansonsten gleich ins Ausland abhauen.

All das zahlt der Privatmann mit. Und um den Gewinn weiter zu maximieren befindet sich Deutschland in Sachen Reallohnanpassung bereits jetzt auf dem letzten Platz.
 
Wie üblich, die die eigentlich schon genug Kohle haben, kriegen wieder Rabatte ...
 
@EinerVomPack: Vergleich erstmal die Preise mit den RED Tarifen, dann wirst du staunen, wie teuer das Zeug eigentlich ist. MIt EasyTravel Flat gibts das für RED schon ewig und am Ende günstiger als mit dem Business+.
(Für alle "Experten": Preise oben sind Netto ohne Smartphone....)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links