Windows 10 Preview Build 14291 für Desktop & Mobile - viel Neues!

Microsoft hat soeben die Windows 10 Insider Preview Build 14291 veröffentlicht, die sowohl für Notebooks, Desktops und Tablets als auch für Smartphones in Form der neuen Windows 10 Mobile Insider Preview Build 14291 zur Verfügung steht. ... mehr... Windows 10, Windows 10 Mobile, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 14291, Windows 10 Mobile Build 14291 Bildquelle: Microsoft Windows 10, Windows 10 Mobile, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 14291, Windows 10 Mobile Build 14291 Windows 10, Windows 10 Mobile, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 14291, Windows 10 Mobile Build 14291 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Autor "folgt nun ein ordentlicher Schritt nach Vorn in Sachen Windows 10 für Insider. Wie Microsoft bereits deutlich machte, erhalten viele ältere Smartphones ab sofort allerdings keine Insider-Builds mehr."

Häääää was für ein Schritt nach "vorn" und was hat es mit dem eigentlichen Artikel zu tun? Die 14xxx Builds haben die älteren Geräte bisher sowieso nicht erhalten und selbst zu den 10xxx Builds sagt Microsoft etwas anderes:
"We will not be offering build updates beyond the Current Branch build 10586. At some point in the future these devices will also stop receiving updates to the Windows 10 Mobile Insider Preview build."
http://answers.microsoft.com/en-us/insider/forum/insider_wintp-insider_install/windows-10-mobile-insider-device-rollout-faq/9861c093-fe98-482e-850d-7ca86433bd7d

Bedeutet letztlich, dass die von weiteren Updates ausgeschlossenen Geräte keine Redstone Builds bekommen aber durchaus noch mit Threshold Updates versorgt werden.
 
@xexex: Die neuen wie L950 bekommen aktuell die Redstone Builds. Die "alten" die in die Insider-Liste wieder aufgenommen wurden, werden die Redstone Builds auch bekommen.
Gabriel sagte zur 14291 zum L930 "Not yet, but after we make changes for ring targeting on those devices it will open up."
 
@xexex: Und was ist nun falsch an der Aussage? 10586 kumulativ updates gibt es für die alten geräte weiter (über die Windows Insider app). Aber die wirklichen Insider Builds eben nicht mehr. Weil dort der weg zu den 14xxx gehen wird.
 
@NeMeSiSX2LC: Ich hab mein Zitat erweitert, der ganze Absatz macht keinen Sinn.

Der Zusammenhang vom Artikel über das neue Redstone Build und die Einstellung weiterer Entwicklung für diverse alte Geräte (die dieses Build sowieso nie bekommen haben) erschließt sich irgendwie nicht.

"folgt nun ein ordentlicher Schritt nach Vorn in Sachen Windows 10 für Insider. Wie Microsoft bereits deutlich machte, erhalten viele ältere Smartphones ab sofort allerdings keine Insider-Builds mehr."

Wenn es einen Sinn ergeben soll, müsste es eher einen anderen Inhalt haben.

"folgt nun ein ordentlicher Schritt nach vorn in Sachen Windows 10 für Insider. Wie Microsoft bereits deutlich machte, erhalten bald diverse ältere Geräte die Redstone Builds im Insider Programm.

Ganz abgesehen davon. "im Lauf des Tages" und "Schritt nach Vorn"? Bitte nochmal Korrekturlesen! :)
 
@xexex: "aber durchaus noch mit Threshold Updates versorgt werden."
Nein noch nicht mal das, die bleiben bei 10586.164...
 
@L_M_A_O: Doch, die kriegen kumulative Updates für 10586, bis Redstone veröffentlicht wird und die kumulativen Updates dafür erscheinen.
 
@adrianghc: TH1 Installationen erhalten doch noch immer Updates selbst nach erscheinen von TH2, oder nicht?
 
@Chris Sedlmair: Auf Desktop ja, aber ob das auf Mobile auch so sein wird?
 
@adrianghc: Neuerungen wirds wohl nicht mehr geben, aber die Geräte sind dann im Release Preview Ring auf Windows 10 und ins W10-Ökosystem integriert und erhalten Sicherheitsupdates zumindest für eine gewisse Zeit und sind danach immer noch für eine gewisse Zeit unbedenklich nutzbar. Ich denke, daß man so schon auf 5 Jahre unbedenkliche Nutzbarkeit der Lumia xx20 Geräte und älter kommt seit Release. Das ist schon OK so. Das Problem sind wohl die Komponentenhersteller, die keine W10m Treiber machen wollen, sondern neue Komponenten verkaufen wollen. Deshalb gibt es wohl für einige Modelle kein offizielles Upgrade. Bei Android kann man nicht mal aktuellen Geräten unbedenkliche Nutzbarkeit bescheinigen.
 
@adrianghc: Der Gabe sagt bei Twitter aber was anderes.
 
@L_M_A_O: Kannst du mir das mal zeigen?
 
@adrianghc: Finde ich jetzt nicht, aber es wurde von Gabe gesagt das die Geräte aus dem Insider Programm genommen wurden und nur bis zum aktuellen Stand die Build bekommen.
 
@L_M_A_O: Ich habe die originale Ankündigung gelesen und es so verstanden, dass man auf Build 10586 weiterhin noch sämtliche kumulative Updates erhält, aber nicht mehr darüber hinaus. Außerdem kann man nicht mehr dem Insider-Programm beitreten, wenn man das nicht schon getan hat.
 
@L_M_A_O: Wo bitte steht das denn?? Sie bekommen die 10586. xxx Builds weiter. Das hat nämlich nichts mit Insider oder Nicht-Insider zu tun. Nach der .164 werden vor dem RS-Update noch einige weitere Builds kommen.
 
So, wie sich der Artikel liest, gibt es ne neue Windows Insider-Version NUR weil der Edge nun Extensions beherrscht? Na, ganz großes Kino! 3 GB ausm Netz ziehen, für ne Erweiterung des Browsers... HA HA HA! Also da sollte mal wirklich was getan werden. Wozu muss eine Setup-Routine des Betriebssystems ausgeführt werden, um einem Browser was neues beizubringen? Hier wirds echt Zeit, dass diese Dinge in Form von einfachen "Updates" in die Preview fließen.
 
@SunnyMarx: Nö, da ist noch an einigen anderen Stellen was passiert, beispielsweise ist der Fehler weg, dass bei der Einstellung "alle Symbole anzeigen" (im Systray) das Layout dort kaputt war. Außerdem "spricht" das System in den Menüs wieder Deutsch statt Englisch.

Lies doch einfach selbst: http://www.thewincentral.com/windows-10-build-14291-1001-live-now-for-fast-ring-official-changelog/

Und abgesehen davon ist es halt die Insider-Version, das ist nun mal buildtechnisch gesehen viel mehr Baustelle als die normale Version. Wenn du das nicht willst, dann bist du im Insider-Programm schlicht und ergreifend falsch.
 
@DON666: Ich bin mir im Klaren, dass es die Insider-Version ist. Nur die letzten Male hab ich halt mit meiner 6000er Leitung die 3,6 GB gezogen und es war obtisch fast kein Unterschied. Auch die Programme waren nicht besser oder schlechter.

Von daher und weil ich den Edge nicht nutze, hätte ich dann jetzt in den Slow-Ring gewechselt, um nicht schon wieder Stundenlang das Netz zu blockieren für nichts und wieder nichts. Aber, wenn wie Du sagst, so viele Änderungen sichtbar sind "englisch zu deutsch im Menü" ist definitiv sichtbar... ;-) dann werde ich die Aktion doch durchlaufen lassen.

Deshalb mein Interesse an den Veränderungen.
 
@SunnyMarx: Ja, also allein das mit dem verschwundenen "Denglish" und dem Systray finde ich schon sehr angenehm, es nimmt dem System dann direkt wieder einiges von der Baustellenatmosphäre. Und on top gibt's dann eben z. B. auch noch die neue Karten-App, die ich mal als recht gelungen betrachten würde. Also auf jeden Fall wirklich sichtbare Dinge diesmal.
 
@DON666: Bei der mobilen ist allerdings schon noch bischen Denglish. Stört mich aber nicht so.
 
@PakebuschR: In der Desktop-Version - in den Settings - auch. Aber nicht mehr an der Oberfläche bzw. in "Start".
 
@DON666: Ach, ich glaube, Microsoft ist mit Windows 10 auf dem richtigen Weg. In 2 Jahren, wenn die Entwicklung mal massiv vorangeschritten ist, werden wir wahrscheinlich lachend an das erste Jahr zurück denken. :-)
 
@SunnyMarx: Wie DON666 schon schrieb, werden auch Verbesserungen unter der Haube vorgenommen. Zudem sind Live Updates nicht so leicht möglich, insbesondere wegen der Build Nummer denke ich.
 
@winman3000: Das war früher kein Problem mit den Servicepacks.
 
@kkp2321: Es ist aber nun mal sauberer und vor allem schneller, einfach alles zu ersetzen. Vor allem eben auch, wenn man wieder zurück will. Das zirücksetzen auf den letzten Build hat genau 10 Minuten letztes Mal gedauert. Mal nen Service Pack deinstalliert?
 
@Knarzi81: Wenns um Insiderbuild gehts, mag das mit dem zurück wollen so sein. Ich selber habe aber kein Interesse alle halbe Jahre ein finales System neu aufzubügeln. Denn das empfinde ich als unsauber. Und das sauber neu installieren ist auch nicht in 10 Min. gemacht. Nicht mal mit einer SSD.
 
@kkp2321: Unsauber? Das ist ja wohl sauberer, als einzelne Dateien zu ersetzen. Und was musst du denn bitte neu aufbügeln? Gar nichts, denn es geschieht genau wie beim Service Pack automatisch. Oder was musst du bitte danach neuinstallieren?
 
@Knarzi81: Naja, was glaubst du was bei einem drüber Bügel passiert? Es findet ein ersetzen statt.
Eine Upgrade auf RT ist eine System Neuinstallation über ein bestehendes System. Die Tatsache das es unattended ist, ändert daran nichts.
 
@kkp2321: Dann erklär mir doch jetzt mal bitte, was für dich als Nutzer jetzt anders ist. Du startest in beiden Fällen Windows Update, musst warten und arbeitest danach stinknormal weiter. Punkt. Wo ist also für dich jetzt der Unterschied?
 
@Knarzi81: Dir jetzt zu erklären was im System selber passiert, was du nicht siehst, ist mir zu komplex. Die rüberbügel-Politik führt zu einer fehleranfälligeren Windows Installation. Dieses Windows 10 Herbstupdate sorgte bei mir für Hochkonjunktur. Alle bügelten es drüber und dann gingen die Probleme los, treiber Probleme in erster Linie. Nach vielem hin und her installiere, war ein clean-install die Lösung. Die ersten 1-2x will ich vielleicht verstehen das MS große Korrekturen an Windows 10 vornehmen möchte. Aber mittelfristig sollte man zu richtigen Update zurückkehren, in Form von .msu Dateien.
Gern darf MS halbjährlich neue Isos anbieten um im Falle einer Neuinstallation auf ein aktuelles zugreifen zu können.
Aber diese regelmäßigen Systeminstallationen bei Dingen die über das bugfixing und Sicherheitsproblemen hinaus gehen, geht einfach gar nicht.
 
@kkp2321: Es wird nichs rübergebügelt. Rübergebügelt wurde bei Service Packs und das hat ewig gedauert, weil erst mal alle Abhängigkeiten innerhalb des Windows-Ordners analysiert werden mussten. Und das hat in der Regel zu mehr Problemen geführt. Nun wird der Windows-Ordner zuerst gesichert, und dann ein sauberer neuer angelegt und dann werden nur die Einstellungen aus der vorherigen übernommen. Und wie man am Insider-Programm sieht, wo inzwischen das genau so wöchentlich erfolgt, ist das eben nicht fehleranfällig. Oder hörst du irgendwo was von ständigen Problemen? Bei den neuen Builds werden nun mal alle Dateien von Windows neu erstellt, also müsste auch ein Service Pack alles überschreiben.
 
@Knarzi81: Einigen wir uns das wir uns nicht einig sind.
 
@SunnyMarx: Ich weiß nicht wie das endgültig in Edge eingebaut wird und wie Edge funktioniert (bzw. ich bin immer noch zu faul mir die entsprechenden MSN Artikel durchzulesen), aber für mich ist Edge eben nur eine APP die den Rahmen um die HTML Anzeige liefert, inkl. URL- Leiste, Favoriten usw. Wenn ich damit nicht so 100% falsch liege, HTML gibt es in weiten Teilen von Windows und auch nicht MS-Anwendungen. Nein, ganz so einfach ist das, meiner Meinung nach, mit HTML, Javescript &Co nicht.
Ich habe z.B. eine Anwendung wo ich die Einstellungen mit der aktuellen Preview 14279 nicht aufrufen kann. Dies Anzeige ist wohl HTML basiert und zeigt mir jetzt immer einen Crash im .Net Framework an.
 
@SunnyMarx: War auch so ziemlich mein Gedankengang als ich den Text und DONs Link las. Noja, niemand zwingt einen auf Preview builds aufzuspringen.

Edge interessiert mich nicht die Bohne. Was sich am restlichen System so ändert und wann OneDrive endlich mal vernünftige Kontrollmechanismen bekommt wäre viel interessanter.
 
@Aerith: Stimme Dir da voll und ganz zu.
 
Ich verstehe nicht, wieso ausgerechnet Edge nicht normale App-Updates bekommt. Wäre doch irgendwie besser zu aktualisieren.
 
@imag: ist auch was MS immer dazu gesagt hat...aber was bedeutet schon ne aussage von MS? Nichts
 
@imag: Weil Edge auch auf Win 10 Versionen ohne Store funktionieren und Updates erhalten muß. Z. B. LTSB-Lizenzen oder Embedded. Edge ist wesentlich tiefer ins System integriert als selbst die vorinstallierten System-Apps.
 
@Chris Sedlmair: Ah ok, das mit dem Store stimmt, viele nutzen den bestimmt nicht. Könnte ja aber auch zwei Updatezweige geben, sozusagen "slow" mit neuen Builds und "fast" über den Store...
 
@imag: Weil Edge vielleicht neue API-Funktionen nutzt, die in den alten Builds noch nicht drin waren? So wie die Store-Anbindung für Erweiterungen? Außerdem hat MS gesagt, dass Edge aktuell noch keine reine UWP ist.
 
@imag: Dieser Mechanismus wird garantiert für die ONUs in den Standard-Builds kommen.
 
bin mir ziemlich sicher, dass die edge adressleiste einen searchterm wie "test.eins zwei drei" immer noch für ne blöde url hält und nicht sucht. und echt ein trauerspiel sich über funktionen freuen zu müssen, die es schon gab
 
@freakedenough: Nein, das Problem ist endlich wieder behoben :)
 
@freakedenough: Stimme dem zu. Die oben genannten "neuen" Features nutze ich in Konkurrenzprodukten schon so lange, dass ich gar nicht mehr weiß wie lange sie schon existieren. Pinned tabs z.B. oder die direkte Suche nach Dingen die man eingibt. Gibt es in Chrome schon seit ewigen Zeiten.
 
@touga: Ja aber auch Chrome hat mal klein angefangen.
 
Schade, sie haben es immer noch nicht geschafft, die Verbindung mit dem Band 2 zu fixen. :( Das sollte doch wohl nicht so schwer sein *grml*

Edit: Tatsächlich funktioniert die Kopplung mit dem Phone, nachdem man die Sprache auf Englisch gestellt hat (so wie Gabe es im Blog beschrieben hat). Sehr seltsamer "API-Bug" (wer's glaubt wird selig). Jetzt bin ich gespannt, ob das Ding auch weiter läuft, wenn man nach der Kopplung wieder auf Deutsch zurückgeht.

Edit 2: Nein, war ja klar. Synchronisation funktioniert nur, wenn die Sprache auf Englisch gestellt ist. Stellt man auf Deutsch zurück, verbindet sich das Band zwar per Bluetooth, aber die App behauptet, dass das Band nicht gefunden wurde.
 
nachdem es möglich ist eine Edge Extension in Chrome zu installieren, wie bekomme ich eine Chrome Extension in Edge? :D
Der Ordner mit der Chrome Extension und laden der Extension aus dem Ordner funktioniert leider nicht
 
Ich habe es doch tatsächlich gewagt, auf Win10 jetzt zu upgraden. Läuft super! Allerdings 2 große Fehler habe ich: 1. Bei meinem Week View sind keine Termine übernommen worden, was ja eventuell noch geht. 2. Keine Kontakte wurden übernommen und ich kann manuell keine Kontakte hinzufügen! Was soll das denn???
 
@tom1256: Hast du mal geguckt ob dein MS Account in den Einstellungen korrekt angezeigt wird?
 
@L_M_A_O: Ja, da ist Alles korrekt. Mich wundert aber auch, dass ich manuell keine Kontakte zufügen kann. Ich gehe auf das + und da wechselt der sofort auf den Startbildschirm zurück......
 
@tom1256: Dann bleibt dir wohl nichts anderes übrig als ein Softreset zu machen.
 
@L_M_A_O: kannst du mir da bitte auf die Sprünge helfen mit dem Softreset?
 
@tom1256: Powertaste und Lautstärle runter gleichzeitig gedrückt halten bis es Neustartet, wenn das nichts hilft bleibt nur der Werksreset, am besten dann ohne Wiederherstellung auch wenn es mehr Arbeit ist.
 
@tom1256: Gibt noch eine eher lustigen "Bug", der fast alle Bereiche von Win10 und damit verbundenen Webseiten betrifft bzw. dort zu finden ist, in denen man eine Länderauswahl treffen soll. Deutschland wird dort immer unter G wie Germany ausgegeben, Spanien unter E und so weiter. Die Liste wird also englisch sortiert aber mit deutschen Begriffen dargestellt. Finde ich witzig, insbesondere da dies seit Monaten so ist und offenkundig keinem auffällt oder niemanden stört.. :)
 
@touga: Ist mir auf MS-Websites schon vor Urzeiten aufgefallen, das hat mit Windows 10 überhaupt nichts zu tun. Und nein, zumindest mich persönlich stört das nicht die Bohne. ;)
 
funktionieeen die erweiterungen dann auch im mobilen edge? das währe echt geil und ein vorteil zum stock androod browser
 
@cs1005: Ja, die Erweiterungen laufen auch auf mobilen Systemen mit Win10 Phone
 
@MichaelU: Aber im Moment doch noch nicht!?
 
Funzt Microsoft Band 2 wieder?
 
@KinCH: Nur wenn beide Geräte auf Englische Sprache umgestellt wurden.
 
Wow! BAHNBRECHENDE Entwicklungen... Wohooo!
Microsoft sollte es lieber mal lassen den User als Beta-Tester zu schuggieren als mit so einem Quatsch daher zu kommen.
 
@Stefan_der_held: ferstest wohl den sinn einer Preview nicht hm ?
 
@CARL1992: ich ferstehe for allem das fort ferstehen nicht.
 
@Jas0nK: arg diese scheiß Autokorrektur in diesem blöden Browser
 
@CARL1992: Dann benutze doch einen ordentlichen Browser, wie Firefox oder Vivaldi!

Edge ist so grottig, dass es nicht mal die Autokorrektur korrekt hinbekommt. Echt peinlich, was Microsoft da zusammen gefrickelt hat.

;-) ;-) ;-)
 
@seaman: ich benutz Vivaldi und Edge hat nicht mal autokorrektur oder ich bemerke es nicht weil sie es richtig macht

langsam überlege ich wirklich alle browser die ich habe zu löschen und ganz auf Edge um zu steigen Addons brauch ich eh keine (ok bis auf Adblock)
 
@CARL1992: Edge hat die systemweite Autokorrektur von Windows 10, die auch andere Apps nutzen können.
 
Heute installiert, läuft... nur irgendwie finde ich diesen Scherz von MS weniger gut, soll das witzig sein? Feedback Hub->Man achte auf den Vorgabetext bei "Give us feedback to make Windows better" und die Beschriftungen links oben. Dieses "Unicode-Comic-Schrift" taucht an einige Stellen auf.
Naja, sage ich jetzt mal dazu.
 
Sehr unübersichtlich der Artikel. Die groß angekündigten, bahnbrechenden Neuerungen sind jetzt also nur lange überfällige Mini-Updates für den Edge sowie eine neue Reddit- und eine Maps-App? Meine Begeisterung hält sich, ehrlichgesagt, ziemlich in Grenzen gerade...
 
Gibs nen Trick die Insider zuerhalten?

Hab derzeit keine Insider drauf, habe auf Fast Ring umgestellt, Neugestartet.. aber bekomme keine, ist jetzt schon 16h her.
 
@Conos: ps ich meine Desktop nicht Mobile
 
@Conos: Hatte auf meinem Noti malInsider Builds... HAbs aber wegen Bluescreens schnell wieder aufgegeben. :D
Nach dem Anmelden hat es 2 oder 3 Tage gedauert, bis mir welche Angeboten wurden.
 
@Conos: Kann um die 48 Stunden dauern.
 
Diese "Neuerungen" sind die Mühe nicht wert, weil man sich damit bestimmt wieder andere Fehler einfängt, die einen dann wieder nerven. Ich warte lieber, bis Redstone 1 erscheint und warte ab, was später bei Redstone 2 im Herbst dann noch nachgeliefert wird. Die Prewievs sind wirklich nur etwas für Leute, die sich besser mit Windows auskennen und Zeit haben, alle Fehler zu finden und Microsoft mitzuteilen.
 
NIC Teaming wieder ans laufen gebracht? Ich meine schön und gut, dass es neue Sachen gibt, aber wie wäre es, wenn man die alten Sachen mal wieder richtig ans laufen bringt und sich darum kümmert? Ist doch zum kotzen...
 
Windows 8 funktioniert bei mir gut und daran habe ich mich gewöhnt. Man kann auch mal eine Windows-Version weglassen und mit Windows 11(?) weitermachen.
 
@Grendel12: Ein Windows 11 wird es vermutlich so nicht geben. Windows 10 ist modular aufgebaut und die Bausteine werden evolutionär erneuert. Wenn 7 und 8.1 aus dem Extended Support fallen, wird Windows 10 wohl nur noch Windows heißen und ständig evolutionär erneuert.
 
ich bleibe ziemliche lange bei windows 7 der bessere ms os ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles