WLAN-Störerhaftung: EU-Gericht spricht sich für mehr Freiheit aus

Damit sich die Anbieter von WLAN-Hotspots bei Urheberrechtsverletzungen von Nutzern nicht über die so genannte Störerhaftung mitschuldig machen, sollen sie laut aktuellen Plänen strenge Auflagen erfüllen. Dem allerdings könnte der Europäische ... mehr... Wlan, Starbucks, Kaffee, Café Bildquelle: Karsten Seiferlin (CC BY-SA 2.0) Wlan, Starbucks, Kaffee, Café Wlan, Starbucks, Kaffee, Café Karsten Seiferlin (CC BY-SA 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was für eine Headline. Das Gericht hat sich noch für gar nichts ausgesprochen, sondern der EuGH-Generalanwalt und es geht dabei auch erst einmal um eine Empfehlung an das Gericht Bitte korrigieren.
 
Waere ja auch mal Zeit. Vorallem mal ein einheitliches Recht in Europa zu schaffen - dann klappts vllt auch mit der EU ein wenig besser
 
@-adrian-: Wir sind eine Handelsunion, oder willst du das wir zu einem Monster wie die USA verkommen?
 
@Alexmitter: Wir sind schon lange mehr, als eine Handelsunion. Die reine Handelsunion war der Vorgänger der EU, die EG (Europäische Gemeinschaft). Die EU ist weit mehr. Neben Handelsunion und Währungsunion haben wir viele Gesetze, die mittlerweile einheitlich sind. Das fängt beim Verbraucherschutz an, geht über Bestimmungen zu Elektrogärten, über einheitliches Zoll-, Reise- und Markenrecht, bis hin zu Menschenrechten. Selbst das Sozialrecht und Steuerrecht anzugleichen ist in Planung. Wir haben ein EU Verfassung, einen Europäischen Gerichtshof. Auch eine EU Polizei (Europol) gibt es bereits. Und über eine gemeinsame europäische Armee wurde auch schon mehrfach diskutiert. Die "Vereinigten Staaten von Europa" sind nur noch eine Frage der Zeit. Es möge sein, dass wir das nicht mehr Erleben oder erst im "Rentenalter" und es mag sein, dass es am Ende scheitern wird... aber die "USE" werden noch kommen, das ist fast so sicher wie das Amen in der Kirche.
Ob das am Ende gut ist oder nicht... das wird die Zeit zeigen und abgerechnet wird sowieso erst zum Schluss mit dem Auge der Geschichte.
 
Was in ganz Europa ohne Probleme funktioniert wird in Deutschland kaputtreguliert. Komischerweise kommt kaum jemand auf die Idee sich was illegales aus dem Netz zu ziehen wenn er mal ne Stunde das WLAN eines Cafés nutzt. Und selbst wenn....das Urheberrecht gehört so oder so komplett überarbeitet. Das wäre dann eine Gelegenheit
 
ich weiß nur eines... nach 2 maligen Versuch das Gutachten zu lesen, raucht mir der Schädel. Um meine Verwirrung komplett zu machen, fange ich jetzt an die ganzen Querverweise auf die EU Gesetze zu lesen...
Ein Teil des Problems, ist also vielleicht nicht nur die Gesetzeslage, innerhalb von Deutschland und der EU, sondern auch, dass die jemand, ohne abgeschlossenes Jurastudium, versteht und dass die nicht durch denjenigen umgebogen kann wie er möchte, der den bestbezahlten Anwalt hat.
 
Als Tipp an alle die ein Wlan im Geschäftlichen bereich betreiben wollen. Es gibt seid November ein neues Produkt von der Telekom. Es heist Public Wlan 4.0. Da übernimmt die Telekom die Störerhaftung. Und es ist sogar relativ günstig zu haben als Geschäftskunde.
 
Störerhaftung wurde nur als Schutz für die Provider aufgestellt. Damit die Mobilfunkprovider weiterhin Datentarife anbieten können. In kein anderes EU Land ist so eine ähnliche Regelung aktiv - hier greift die Regierung zu weit ein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen