PS4-Cross-Play: Sony zeigt sich interessiert am Microsoft-Angebot

Rocky Balboa gegen Ivan Drago, Tom gegen Jerry, PlayStation gegen Xbox. Das sind die großen Duelle der jüngeren Menschheits- oder besser gesagt Popkulturgeschichte. Doch zumindest der Wettstreit zwischen Sony und Microsoft ist nicht der Kalte Krieg, ... mehr... Xbox One, PS4, Test, Vergleich Xbox One, PS4, Test, Vergleich Xbox One, PS4, Test, Vergleich

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hehe, klassische Sony-Aussage. :)
 
Das Sony sich wage ausdrückt ist verständlich. Schon vor einigen Jahren wollte Sony das Crossplay mit Microsoft Geräten ermöglichen. Aus mir unbekannten Gründen, lehnte MS damals leider dankend ab.

So gesehen ist die einzige Neuerung der letzten Tage, die Tatsache das MS nun endlich mal das Crossplay von ihrer Seite aus ermöglichen möchte. Bei Sony gibts schon seit Jahren einige, wenn auch sehr wenige Titel, die man Plattformübergreifend zusammen spielen konnte.
 
Naja, diese Aussage kann man auch komplett anders interpretieren. Nämlich dass Sony NICHT daran interessiert ist, aber nicht direkt mit "Nein" antworten konnte/wollte. Das ist in der Tat eine wage Formulierung und jede Website schreibt etwas anderes.
 
Kann mir eigentlich mal irgend jemand plausibel erklären, wo dabei das Problem liegt?

Spiele, die sowohl auf PC, Xbox und PS erscheinen gibt es doch schon einige. Und wenn die einen Multiplayer haben, kommunizieren diese Spiele mit einem Server. Dabei ist es aber doch vollkommen egal auf was der Client läuft. TCP/IP sei Dank.

Mir fallen trotzdem nur wenige Spiele ein, bei denen das wirklich umgesetzt wurde.
Final Fantasy 14. Hier spielen PC-Spieler und Playstation-Spieler auf dem gleichen Server ohne einen Hinweis. (SE hat sich hier auch viele Gedanken gemacht, wie man eine gute Controller-Steuerung hinbekommt)

Das andere wäre Rocket League. Auch hier Playstation und PC, wobei es einen Hinweis gab, wenn ein Spieler an der PS spielte.

Dennoch sehe ich die Verantwortung dafür nicht bei MS oder Sony, sondern die Spieleentwickler sind gefragt. Und es stellt auch absolut kein Problem dar. Rein technisch...
 
@Draco2007: "wo dabei das Problem liegt?"
Welche Konsole kaufst dir wohl, wenn in deinem Freundeskreis 9 von 10 Leuten eine PS4 haben? Eine Xbox? Eher nicht, weil du bestimmt auch im Multiplayer mit deinen Freunden spielen willst. Also wirst du dir wohl auch, wie deine Freunde, eher eine PS4 kaufen. Würde Crossplay gehen, könntest du dir aber auch einfach die Xbox kaufen, weil du eher der Halo Typ und weniger der Uncharted Fan bist. Da spielst du dann zwar Halo mit fremden Leuten, Fifa und Co. könntest du aber mit deinen Kumpels spielen. Für Sony - mit deutlich höheren Verkaufszahlen - lohnt sich das also ggf. nur bedingt.

Ansonsten der Punkt mit der technischen Umsetzung für die Hersteller: Unnötiger Mehraufwand in Bezug auf Balancing, Cheater und sonstigen Optimierungen die sich ggf. durch unterschiedliche Hardware / Performance ergeben. Zusammen mit den oberen Punkten lohnt sich es dann auch einfach nicht mehr für den Hersteller. Am Anfang hat das Spiel eh genug Leute für Multiplayer und wenn es nach wenigen Monaten nicht mehr der Fall ist, freut sich der Hersteller die Server früher abschalten zu können, weils keiner oder kaum noch wer Spielt und der nächste Teil schon längst in der Mache ist.
 
@terminated: danke. genauso wie du es sagst habe ich auch gedacht. dachte schon das würde keiner so sehen. tun auch nicht viele, nen minus hast du ja schon. ich bin gespannt was passiert :)
 
@terminated: Ich glaube, dass die Hauptprobleme da ein wenig woanders liegen. Ich habe nämlich noch kein Spiel auf der PS4 gespielt, welches sich Patchmäßig an der PC Version orientierte. Es muss also von den Publishern eine einheitliche Patchpolitik vorhanden sein, sonst wird das nichts.
 
Das wird nichts! So wie ich Sony kenne werden die es nicht reskieren wollen das man Xlive mit Psn vergleicht! Schnell würde man merken welcher Service stabiler ist!
Ausserdem gabs das ja schon.. MS wollte Skype auf der Ps4 bringen damit Xbros und Ps4ler zusammen chatten können! Mit Minecraft wollte man die Server zusammen bringen doch Sony hat abgelehnt.
Und jetzt will es Sony bei Rocket League wieder nicht! Ich glaube das MS sogar bei World of Tanks vereinte Server wollte doch Sony hat da auch abgelehnt! Auf jedenfall hat MS jetzt eine gute Lösung gefunden wie man in Zukunft zusammen spielen kann! Jetzt muß nur noch Sony einwilligen!
 
Was mich übrigens am meisten wundert: Weshalb gibt es seit Jahren kein Crossplay zwischen Xbox und PC Spielen? Sony bemüht sich offensichtlich deutlich mehr, als Microsoft das in den letzten Jahren getan hat.
 
bis man wieder merkt, dass konsoleros erniedrigt aufgeben ...
 
Es wäre sehr Wünschenswert, wenn Nintendo, Sony und Valve mitziehen. Evtl kann man dann endlich mal die bekloppten Schreihälse des Console War zum schweigen bringen. Nichts regt mich mehr auf als Leute, die sich über ihre Plattform definieren und nicht über die Spiele, die sie spielen. Das bezeiht sich nicht nur auf hier auf WF aktive Sony-Extremisten, sondern auch auf diese PC-Masterrace-Typen (bin ebenfalls PC-Spieler, nicht nur XBox), die ganz stolz darauf sind, daß ihr 1500 Euronen Gaming Monster mehr Leistung hat als eine Xbox oder PS4 für 250-300 (ohne Controller).
 
@Chris Sedlmair: Microsoft will eher an Valve vorbei. Nicht umsonst spricht Microsoft von Windows 10 Spielen, sprich Universal Apps die über den Store bezogen wurden.
 
@Toerti: Darum wird das ganze auch scheitern. Ich würde ja gerne einige Spiele auch mit Konsoleros Zocken aber ich werde mir doch meine Steam Bibliothek nicht nochmal kaufen nur damit das klappen kann. Wenn Microsoft und auch Sony sich da nicht für Steam öffnen wird das ganze ne Totgeburt.
 
Ich würde lieber die Finger von Crossplay lassen. Es gibt jetzt schon genug Kinder im Multiplayer die sich gegenseitig beschimpfen. Wie wird das wohl aussehen, wenn dort der Consolewars losgeht.
 
@gutenmorgen1: Bei Rocket League ist der Umgangston mittlerweile aufjedenfall unter aller Sau.
 
@Toerti: Mittlerweile? War er schon von Anfang an. Gilt aber nicht nur für Rocket League. Gilt eher für alle Multiplayer-Titel. :D
 
Zeit wird es aber ich sehe da noch einige Probleme, gerade bei den Ego-Shootern. Da diese auf der Konsole quasi ein Aimbot besitzen, sind die im Vorteil gegenüber eines PC-Spielers und wenn dann noch Steam mit ihrem VAC ins Spiel kommt, sind die doch ganz fix gebannt. Aber mal schauen wie das ablaufen wird wenn es denn mal kommt.
 
@Odi waN: nope Sry, das sehe ich anders. Wenn ich zwischen beiden Endgeräten (PC/Konsole) wechsel, ist das zielen mit Maus und Tastatur dennoch um welten einfacher als das schießen mit aktivierten Auto-Aiming an der Konsole. Hier sehe ich keinen Vorteil für eine der beiden Parteien eher einen ungefähren ausgleich beider Eingabemethoden.
 
@lurchie: ungefähren ausgleich? Finde den Artikel nicht mehr, bei dem bei dem Spiele-Experiment (Konsole vs PC) die Mauseingabe bei weitem besser war. Glaub war sogar auf winfuture. Weiß auch nicht ob der Kommentar bei o7 darauf abzielt
 
@wertzuiop123: hab ich doch geschrieben das Maus und Tastatur im Vorteil sind! Lesen lernen bitte... Trotzdem ist es im Bezug auf Odi waN keine Gefahr für den PC Spieler sondern führt eher zu einem !UNGEFÄHREN! Ausgleich zwischen beiden Geräten.
 
@Odi waN: Also in allen MP Titeln die ich kenne gibt es keinen aimbot auf Konsolen
 
@ExusAnimus: spiel mal battlefront, das einzige was man als konsolero können muss ist hier den anvisier knopf mehrfach zu drücken, dann geht das Fadenkreutz sogar mit dem gegner mit ... spielen ist da genauso spannend wie ein lets play von dem game anzuschauen ^^
 
Rocket League ist das beste Negativbeispiel. Bei der Ruckelei auf der One werden Xbox Spieler gegen die PCler und PS4 Spieler einfach nur untergehen. Nachdem ich ursprünglich sehr für die Idee war, muss man jetzt befürchten das Microsoft sich bei kompetitiven Spielen wegen der mangelnden Performance eher ins Knie schießt.
 
@Toerti: Das PSN gleicht das durch die unzähligen LAGS wieder aus. Schon ist Chancen Gleichheit hergestellt.
 
@darius_: Da laggt garnichts bei dem Game.
 
@chillah: Mag sein. Auf Xbox auch nicht. Deshalb meine provokante antwort auf Toerti.
 
Ist Ultraviolett noch nicht munter.. *g*
 
@gucki51: Hoffentlich hat er sich nichts angetan. :D
 
@gucki51: Er hat sein inet datenvolumen aufgebraucht. Gg
 
Wer will den überhaupt Crossplay. Ich habe keine Lust mit den ganzen Cheatern vom PC zu zocken. Bin deswegen doch zu den Konsolen gewechselt. Hab die ganzen Aimbot und Wallhack-Profis nicht mehr ertragen bei COD. Nu bekomme ich die Spacken hinterrücks wieder aufs Auge gedrückt.
 
@Elwood867: Wer Cheatet fliegt doch raus? die sehen das ja oder nicht..
 
@gucki51: Ich lach mich weg. Da macht keiner was gegen.
 
Wenn ich sowas schon lese, seit 2002. Die Playstation Geräte haben damals ein rotz Internet gehabt und kompliziert bis zum abwinken. Wenn ich an den Final Fantasy Launcher denke. Als ich ihn gestartet habe, hat mich der Launcher 24 Stunden gekostet bis er alle Final Fantasy Aktualisierung - Dateien herunter geladen hat, mit PC zusammen spielen kann man dies bestimmt nicht nennen. Von Everquest mal ganz zu schweigen und den Schrott Spielen wie Socom und dieses Metal Sl. Dingsbums.

"Wir ermöglichen schon seit 2002", ja ne ist klar, damals habt ihr den Videogames Redakteuren gesagt dass das Onlinegaming frühestens ein Thema für das Jahr 2008 sei und Euch deshalb gegen ein Konzept entschieden wie es Microsoft von Anfang an mit der Xbox betrieben hat.

Japanische Onlinegames wie Phantasy Star Online sind mit dem Nachfolger Phantasy Star Universe deshalb von der Playstation2 zur Xbox360 herübergewandert und nicht zur Playstation3.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!