Nutzer von Werbeblockern bekommen wieder Probleme mit YouTube

In den letzten Tagen haben die Nutzer eines Werbe-Blockers zunehmend Probleme bei der Verwendung des Videostreaming-Portals YouTube. An der Stelle, an der eigentlich ein Werbespot blockiert und das Video direkt abgespielt werden soll, taucht ... mehr... Google, Youtube, Videoplattform, Generation Bildquelle: Google Google, Youtube, Videoplattform Google, Youtube, Videoplattform Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wen youtube adblocker aussperrt wirds halt nicht mehr besucht! ich werde schon mit der android app mit genug werbung belästigt. google wird selber sehen was die davon haben
 
@cs1005: Die Werbung in der YT Android App kann mittels XPosed und dem YT AdBlock Modul geblockt werden. Ich hatte noch nie Probleme damit, weder auf Android noch am PC.
 
@starbase64: geht das auch ohne root? Will nur ungern rooten. Habe schon oft negqtive erfahrung damit gemacht
 
@cs1005: Nicht richtig, nein.
Was macht man denn mit rooten für negative Erfahrungen? Ist doch alles wie davor, nur eben offen.
Und bevor nun ein "Alex Mitter" kommt, meine Smartphones sind seit 2011 gerootet und genau so sicher wie jedes Gerät was nicht gerootet ist.
Es kommt immer auf den User vorm Bildschirm an.
 
@BasedGod: Nachdem CM eine Art UAC eingeführt hat, wird jetzt sogar fein säuberlich gewarnt wenn eine App root möchte.
 
@kkp2321: Ich kenne nur den root von Chainfire.
Bei diesem kommt so, oder so, jedes mal eine Warmeldung, sobald ein Programm das erste mal eine Berechtigung will.
Man kann in den Superuser Settings auch einstellen, dass man bei jedem Programmstart erneut die Berechtigung setzen muss.

Mir erschließt sich deswegen nicht so ganz der Sinn des CM Features. :)
 
@BasedGod: Das scheint das gleiche zu sein. Der Sinn ist, nichts passiert ohne deine Kenntnis.
 
@kkp2321: Dachte halt, CM hat auch cf auto root mit drin.
Aber doppelt gemoppelt, hält wohl besser :P
 
@BasedGod: Nein, CM hat natives root. Nur die Aufmachung scheint sich zu ähneln. Bei CM kann ich root auch an- und abstellen in den Entwicklereinstellungen.
 
@kkp2321: Ok, Danke für den Hinweis!! :)
 
@BasedGod: negative Erfahrungen wären zum Beispiel der bei den meisten Geräten damit verbundene Garantieverlust. :(
 
@ROMSKY: Dann setze den Wert halt wieder auf 0
 
@Mitglied1: klappt nicht immer beziehungsweise haben die Hersteller dennoch Möglichkeiten herauszubekommen ob das Gerät gerootet wurde oder nicht. ;)
 
@ROMSKY: Ich hatte es bisher bei zwei Leute wieder auf 0 gesetzt.. Die hatten keine Probleme gehabt.Bei einem Handy ging das Laden nicht mehr ,bei dem anderen der Kopfhörer..
 
@starbase64: geht auch gut mit adaway. Der blockt alles, systemweit. Auch im Browser.
 
@Skidrow: aber nicht die Werbe Clips in Youtube, habe AdAway auch immer drauf
 
@starbase64: Bei mir blockt er auch die Werbung vor Youtube. Ganz sicher.
 
@cs1005: Sicher werden sie sehen, was sie von haben, nämlich dass sie keinen Content mehr an Leute ausliefert, die nicht zur Finanzierung beitragen. Ein Verlust ist es nicht, wenn die Leute weg sind.
 
@iPeople: Wenn sie keine Abnehmer haben, verdienen sie aber auch nicht. Das ist ein Balanceakt.
 
@kkp2321: An Nutzer von Werbeblockern verdienen die eh nichts, das ist kein Balanceakt. Wenn User sich per se aus dem Finanzierungskonzept heraushalten, nützt es auch nichts, denen etwas anzubieten.
 
@iPeople: Sie verdienen dahingehen das youtube google zu einem attrativen Börsneunternehmen macht. Mal angenommen durch die anti werbeblocker verliert youtube im zweistelligen Prozentbereich an User. Dazu kommt, das viele kommerzielle Videomacher sich von YouTube trennen, da nicht mehr genug zuschauer da sind (Werbung hin oder her)... das wirkt sich negativ auf die Aktie aus.
 
@kkp2321: Du vergisst etwas in Deiner Logik: Kommerzielle Youtuber bekommen Geld für Klicks und Views von Google. Wenn dem keine Einnahmen durch Werbung entgegenstehen, ist es für Google ein Minusgeschäft. Ich bin mir nicht sicher, aber Google wird sich das schon überlegt haben. Aber es steht Dir frei, sie auf ihren "Fehler" aufmerksam zu machen.

Google Inc.
1600 Amphitheatre Parkway
Mountain View, CA 94043
USA
Tel: +1 650 253 0000
Fax: +1 650 253 0001
E-Mail: support-de@google.com
 
@iPeople: Mich interessiert das ehrlich gesagt gar nicht ob youtube funktioniert oder nicht. Dieser Hype ist an mir vorbei gegangen, youtube spielt für mich keine wesentliche rolle.
 
@kkp2321: Achso. ich dachte aufgrund Deines Engagements machst Du Dir Sorgen, dass diese Fehlenetscheidung zum Untergang von Youtube führen würde.
 
@iPeople: Ich mache mir sorgen über die allgemeine Entwicklung in diesem Thema. Denn langsam wirds doch leicht aggressiv.
 
@kkp2321: Da wird nichts aggressiv, sondern konsequent. Der "Ich-will-alles-kostenlos"-Generation wird langsam aber bestimmt vorgeführt, dass so die Welt nunmal nicht funktioniert.
 
@iPeople: Ich sehe das umgekehrt, ich sehe die Gier-Fraktion auch vorgeführt.
 
@kkp2321: "Ich-will-alles-kostenlos" IST Gier.
 
@iPeople: Ich will in erster Linie meine Privatsphäre schützen und sicher stellen das, wenn ich auf winfuture bin, ausschließlich winfuture darüber bescheid weiß. Das sehe ich als mein gutes Recht an. Wenn winfuture eine Gegenleistung für den Aufenthalt auf der Seite haben möchte, können sie einen Premium Zugang einrichten. Wenn sie das tun, ist WF Bankrott, wie wahrscheinlich 90% des Rests im Internet, was letztendlich alles ersetzbar ist.
 
@kkp2321: iPeople, hat immer was gegen möglichst billig und "ich will alles".
Das hat weder was mit Armut noch Geiz zu tun, sondern ist einfach nur menschlich. Warum sollte ich nicht alles wollen? Warum sollte ich, selbst wenn ich genug Geld hab, nicht noch das mögliche raus holen?

Keine Ahnung was bei dem im Leben schief gelaufen ist.
 
@BasedGod: Er sucht nur die Konfrontation. Natürlich ist der selbst mit scharfen Werbeblocker am Start.
 
@BasedGod: Wenn mir jemand etwas billig oder umsonst anbietet, nehme ich das auch, aber Youtube/Google will das offenbar nicht mehr dulden, was ich verstehe. In meinem Leben läuft alles bestens, ich jammer auch nicht, wenn ich für eine Dienstleistung was zahlen soll.
 
@kkp2321: Du verwechselst was. Ich habe gar nichts gegen Werbeblocker und wie Du es selber bemerkt hast, nutze ich den auch. Ich jammere aber nicht rum, wenn mir eine Seite den Zugang aufgrund dessen verwehrt, andersrum verstehe ich aber auch Seitenbetreiber, die nicht mehr kostenlos liefern wollen. Das war die ganze zeit meine Kernaussage. Was Du da hineininterpretierst, ist mir eigentlich ziemlich Wurst.
 
@iPeople:

Dann kannst du aber nicht mehr mit Millionen von Besucher werben. Die Bewertung vieler solche Firmen findet anhand Kundenkontakte statt. Ob nun diese Kunden auch Geld liegen lassen oder nicht ist erst auf den zweiten Blick wichtig, wichtig ist oft nur das mögliche Pontential. Und wenn du als Angebot plötzlich 80% der Kunden auf einen Schlag verlierst, siehst du dein Börsenwert ins bodenlose sinken!
 
@JTRch: Und möglicherweise gab es diesen 2. Blick auf der letzten Vollversammlung. ich war nicht bei, aber möglich wäre es ja ;)
 
@iPeople:

Wie gesagt, Google hat ein Umfeld das mehr als nur giftig ist und sie sind ua. mit Google Adds und Co massgeblich Schuld daran. Verschwindet halt ein Grosskonzern von der Oberfläche. Solche Konsolidierungen gab es schon immer und wird es immer wieder geben, man nennt es Marktbereinigung. Die Goldschürferzeiten im Internet sind vorbei, wacht endlich auf!
 
@JTRch: Werbung gibt es seit zig Jahren, und sie wird es auch im Internet weiter geben. Deine feuchten träume in allen Ehren, ich würde aber nicht zu früh jubeln. Und auch in Zukunft wird Geld im Internet verdient. Wenn Du jetzt denkst, dass das Internet in Zukunft frei von kommerziellen Angeboten sein wird, solltest Du Deine Illusion nicht zum Lebensinhalt machen, denn sonst kann sich das schnell in Depressionen auswirken, wenn das Erhoffte ausbleibt ;)
 
@iPeople:

Genau das Gegenteil habe ich behauptet. Es werden 80% der Angebote verschwinden und der Rest wird dafür einen grösseren Kundenstamm haben der auch bereit ist ein Abo zu bezahlen. Aber die zehntausende bis Millionen von Newssite braucht kein Mensch. Das könnte genauso gut ein Roboter schreiben.
 
@JTRch: Finde es immer wieder schön, wenn sich einer dazu ermutigt fühlt, der Welt mitzuteilen, was die Welt braucht und was nicht ;)
 
@iPeople:

Führst du Selbstgespräche? Solche Konsolidierungen sind in der digitalen Welt nichts neues, siehe zuerst in der Chiptechnik der Niedergang von Motorola an, dann die dot-com Blase, dann das massive Schrumpfen der Musikindustrie durch MP3 (heute 5 anstatt ehemals 13 Major Labels), dann das Schrumpfen von Hollywood (massiv viel Studio Schliessungen und Fusionen bzw. Aufkäufe) durch Pay-TV Sender wie HBO, Netflix etc. Dazu die Umstruktierung der PC Branche von Desktop PCs, über Latops hin zu Tabletts und damit Niedergang von klassischen PC Bauer wie HP, IBM usw. Und als nächstes trifft es logischerweise den Werbemarkt im Netz, weil Adblocker nicht ohne Spuren vorbei gehen werden und auch nicht so einfach verhindert werden können. Die digitale Welt hat immer mehr Macht in die Händen des Konsumenten gegeben und dieser hat diese Macht auch genutzt. Meinst du warum solche IT Grössen wie Google und Co ihr Papiergeld zu Echtwerten wie Immobilien, Firmenzukäufe wie Biofirmen etc. umwandeln? Weil alle Welt weiss, dass im Internet Werbemarkt eine grosse Blase besteht die irgendwann platzt.
 
@JTRch: Konsolidierung aufgrund des Konsumentenverhaltens ist aber weit entfernt von jemanden, der einfach mal in den Raum stellt "Braucht die Welt nicht"
 
@iPeople:

Der Begriff "Redewendung" scheint dir nicht geläufig zu sein. Bist auch so ein Korrektor der alles auf die Goldwaage legt.
 
@JTRch: Ich kann nur interpretieren, was Du schreibst. Was Du denkst, kann ich nicht wissen. Also solltest Du das, was Du denkst, auch so schreiben. Das hat nichts mit Goldwaage zu tun.
 
@iPeople:

Andere Leute können zwischen den Zeilen lesen dank gesunden Menschenverstand der eine gewisse Einschätzung zu lässt. Und wenn man Redewendungen auch als solches erkennt, dann erst recht. Lesegewandtheit nennt man so etwas auch. Davon sollte man wenn man mit Menschen diskutiert etwas verstehen, damit man nicht unnötig aus der Haut fährt (Achtung Redewendung!) und gleich unnötig übers Ziel hinaus fährt (ach Scheisse schon wieder eine Redewendung).
 
@JTRch: Ich habe die Redewendung "Aber die zehntausende bis Millionen von Newssite braucht kein Mensch." noch nie gehört. Liegt wahrscheinlich an meinem tiefliegendem Horizont. Danke, dass Du Dich trotzdem mit mir abgegeben hast, zu gütig.
 
@iPeople: "Ich-will-alles-voller-Werbung-packen-dürfen" ist AUCH Gier. Oder eben ne ganz massive Unfähigkeitserklärung, wenn die Schutzbehauptung geltend gemacht wird, es ginge nicht anders.
Dann packe ich nämlich meine Schutzmechanismen aus. Und die könnten in der Bereitschaft, noch weitgehender als sowieso schon, nämlich im komplett auf Youtube zu verzichten enden. Ob die das juckt oder nicht, ob das zu deren Untergang führt oder nicht, ist mir dabei egal, denn zu allererst mal nehme ich mein Recht auf Selbstschutz wahr.
 
@DerTigga: Ist halt ne gierige Welt , so what. Gier ist übrigens ein Motor, der die Menschheit nach vorne bringt.
 
@iPeople: Nur dann, wenn man Gier zu über 50% als bzw. zu was Gutem (v)erklärt (kriegt).
Egoismus freie Gier ist, so wie ich das sehe, nämlich ziemlich selten.
 
@DerTigga: Gier muss nicht zwangsläufig mit Egoismus einhergehen. Wenn ich gierig nach Wissen bin z.B., heißt das nicht zwangsläufig, dass ich nicht gewillt bin, dieses Wissen weiterzugeben.
 
@iPeople: Du vergisst, dass es nicht der Nutzer, sondern die Unternehmen selbst waren, die mit dem "Geiz ist Geil" angefangen haben. Und jetzt schieben sie den schwarzen Peter auf die Konsumer.

Unternehmen waren es, die die Globalisierung nur nutzen um ein Produkt im möglichst günstigsten Land der Welt produzieren zu lassen und das 2 Euro Produkt wird dann als Beispiel für 80 Euro in Deutschland verkauft. (Kleidung).
Und im eigenen Land passt man die Löhne nicht mehr an und beschäftigt nur noch Leiharbeiter und Co. und beschwert sich dann, weil alle alles günstig wollen.

Es waren Unternehmen die erst mit kleiner Werbung am rechten Bildschirmrand begonnen haben, und es aus Gier zu weit getrieben haben.
Beispiel: Komplette und lärmende Werbevideos über den ganzen Bildschirm, oder zwei Minuten Werbung vor jedem Katzenvideo.

Nur als Beispiel. Im TV kommen wenigstens erst nach 20 Minuten ein kurzer Werbeblock und nicht nach jedem Umschalten.

Und wenn sich Konsumer wehren, indem sie auf Angebote warten, oder handeln, weil man dank Internet informiert ist, dass das Produkt einen Wert von 2 Euro hat, oder weil man sich gegen die lärmende Dauerwerbung wehrt, dann kommen so Leute wie du mit "Geiz ist Geil" Mentalität.

Es hat sicherlich keiner ein Problem, wenn neben den Videos, oder Texten bildliche Werbung eingeblendet wird. Aber nicht sowas.
 
@iPeople: Genauso wenig muss man gierig auf Werbung bzw. Spam sein.
Wo die persönliche Grenze bzw. Grenzüberschreitung beginnt, darf schon noch jeder für sich selber definieren und sich da nicht dem Diktat (was man gefälligst auszuhalten hat oder man ist sonstwie ***) der Werbung einflößen Woller unterwerfen müssen.
Das in Werbung (angeblich) enthaltene Wissen erwerben zu wollen, basiert auf meinem Entschluß. Will ich nicht, darf ich abwehren.
Ich trinke schließlich auch nicht kritiklos jeden Morgen 50 ml Glyphosat, nur weil ein Werbung Machender meint zementieren zu dürfen: es gibt eine dazu verpflichtende bzw. die einzig akzeptable Art von selbstverständlich existent zu sein habender Gier, endlich das Wissen erwerben zu wollen, ob mir anschließend was passiert oder ob die Werbebotschaft, es wird nichts passieren, zutrifft bzw. eintritt ?
Hab ich das zu trinken, sonst bin ich aber so ein richtig Böser welcher, habs ganz bitterbös auf die (Weiter!)Existenz von Werbe-Firmen, deren Mitarbeitern usw usw abgesehen ?
Für mich ist das ganze eher der Versuch bzw. das mir einreden bzw. mir auf die Stirn tätowieren wollen, das ich eine Art illegalen Spam-Verweigerungs-Teufel in mir trage, der mir endlich mal und sowas von zügig ausgetrieben gehört...
 
@andi1983: Du bist noch jung, oder? Sonst wüsstest Du, dass bereits in den 1970ern, als man anfing, Kosnumgüter zu importieren, ein Preiskampf begann und die Konsumenten anfingen, lieber billige Kleinwagen aus Fernost zu kaufen, als BMW, Klamotten aus China usw usf. So ganz stimmt also Deine Aussage nicht.
 
@DerTigga: Du hast vollkommen Recht. Ich habe auch nirgends irgendjemanden dazu animieren wollen, Werbung zu genießen. Ich habe lediglich mein Verständnis gegenüber Firmen zum Ausdruck gebracht, die Konsumenten aussperren, die nicht zur Gegenleistung bereit sind.
 
@iPeople: die ad block user teilen aber auch links und generieren somit auch klicks bei nicht ad block usern, daher bringt es durch aus etwas wenn diese auch das Angebot nutzen.
 
@veraeppelt: AdBlock-User essen auch Brot, von daher profitiert auch die Backwarenbranche.
 
@iPeople: Echtes oder nur virtuelles bzw. Werbebannerbrot ? Von letzterem wird nämlich nur jemand anderes satt.
 
@iPeople: Stell dir mal vor das sehr viele Youtubevideos an sich schon Werbung für Produkte sind, z.B Lets plays kann man als Werbung für Produkte sehen. Kinotrailer sind Werbung usw..... . Wenn die Adblocker weg sind lohnt es sich für viele vllt doch eine Alternative zu suchen.
 
@Smoke-2-Joints: Und was genau hat der Betreiber der Plattform davon?
 
@iPeople: Ich schätze mal das um die 50% der Leute auf Youtube einen Werbeblocker nutzen. Ich denke Google wäre schon traurig wenn diese weg wären, du nicht ?. Womit verdient denn Facebook sein Geld, warum hat es so viele Milliarden für Whatsapp ausgegeben, oder gibt es dort Werbung ?.

Eine hohe Nutzerzahl an sich wird schon was wert sein, über irgendwelche Umwege bezahlst du bestimmt mit irgendetwas.

Wenn jetzt auf Winfuture nur noch mit Premiumzugang geschrieben werden kann und du zahlst dafür, als einer von 100, dann wirst auch du bald das letzte mal geschrieben haben, weil es einfach keinen mehr zum Unterhalten gibt.
 
@Smoke-2-Joints: Ich würde sagen, Du gehst mit Deinen Weisheiten zu Google, die Adresse habe ich weiter oben schon gepostet. Die wissen das da offensichtlich gar nicht.

Wenn Winfuture Premiumzugang anbietet, müssten sie für ihr Geld etwas bieten, oder würdest Du für den BILDhaften Kindergartenjournalismus hier etwas bezahlen?
 
@iPeople: Immerhin gefällt es dir so gut hier um über 20.000 Kommentare zu verfassen
 
@Smoke-2-Joints: Is halt manchmal langweilig auf Arbeit.
 
@cs1005: Da Google im wesentlichen durch Werbung Geld verdient, gibts da eine gewisse Panik. Denn der Werbung wird zunehmend der Kampf angesagt. Mittlerweile auch nativ durch Browser und Provider.
 
@kkp2321: Ich sehe da keine Panik, eher eine Säuberung in Richtung nutzbringende User.
 
@iPeople: Wir brauchen beide die gleiche Debatte nicht zweimal zu führen.
 
@kkp2321: Doppelt hält besser.
 
@iPeople: Was ist das denn für ein Müll o.O. Aber in deiner Welt soll auch jeder gefälligst erste Klasse fahren wenn er unterwegs Internet nutzen will.

Für Service muss man zahlen schon klar, aber damals gabs bei der Eisenbahn auch anscheinend eine dritte Klasse bei der man kein Dach über dem Kopf hatte. Warum gibt es das heute nicht mehr ?, so ein Dach kostet doch auch Geld, oder ist ein Wettergeschützter Wagon heute keine Selbstverständlichkeit ?.
 
@Smoke-2-Joints: Wieso in meiner Welt? Das ist in der realen Welt so. Willst Du kostenlos WLAN im ICE nutzen, wirst Du um den Kauf einer 1.Klasse-Fahrkarte nicht drum herum kommen. Darauf habe ich lediglich hingewiesen damals. Ist das etwa falsch? Alternativ kann man in der 2. Klasse auch für WLAN bezahlen, ist jedem seine eigene Entscheidung.

Ansonsten kann ich Deinem wirrem Gefasel irgendwie keine Aussage entnehmen. Worauf genau willst Du eigentlich hinaus?
 
@iPeople: Das du meinem gequatsche keine Aussage entnehmen kannst seh ich schon an deinem Kommentar aber ist auch ok so. Ich wollt nur ein bisschen deine Streitlust befriedigen ;).
 
@Smoke-2-Joints: Is Dir nicht gelungen, Du langweilst mich.
 
@iPeople: Das einzige was dich zu unterhalten scheint ist deine Selbstverliebtheit und Besserwisserei.Aber ich lese gerne Kommentare von dir, ganz ehrlich ;).
 
@cs1005: Und du glaubst das interessiert Google, wenn du etwas nicht besuchst wo du aufgrund eines Werbeblockers eh keine einnahmen generierst? Die sind eher froh drum, da sparen sie sich die Bandbreite fürs kostenlose ausliefern.

Und falls sie irgendwann Red hier in Deutschland anbieten, dann sind sie noch viel glücklicher wenn die Werbeblocker wegbleiben oder die 9,99 pro Monat zahlen.
 
@James8349: lieber zahl ich ich 10 euro monatlich als mich von werbung.belästgen zu lassen die mich nicht interesiert bzw. Nicht übersprigen kann
 
@cs1005: Ist auch dein gutes Recht. Nur sind Werbeblocker nicht der richtige weg sich den Content zu "erschleichen". Dann eben ganz drauf verzichten. Zumal man nur die kurze Werbung nicht überspringen kann, aber naja... Ich weiß ja das 30 Sekunden einigen schon zu viel sind.
 
@James8349: Mir z.B sind 30 Sekunden zu viel, vor allem wenn es immer die selbe total bescheuerte Werbung ist, siehe "check24" und die "Nimm2 blopp " Werbung. Da erschleich ich mir sehr gerne den Inhalt, bei so ner Scheiße.
 
@James8349: Werbeblocker sind in meinen Augen die fachgerechte Antwort auf die Unfähig&Willigkeit von Webseitenbetreibern, einem, nach bezahlen von Betrag Y, allerdings nicht von YY oder gar YYY, schriftlich und (somit) einklagbar zu garantieren, das man für die nächsten 10 bis 15 Jahre völlig Spam und Werbefrei geschaltet ist bzw. sein (und bleiben) wird. Und das, sofern die dahinter stehende Webseite früher als in 2 Jahren dicht gemacht oder aber über mehr als 4 Monate hinweg nichtmehr nennenswert gepflegt wird, die vollständige Rückzahlung des Betrags stattzufinden hat.
Zur Zeit geht das nämlich in allerhöchsten Prozentsätzen nach dem Gieskannenprinzip, mit / per dem hunderttausende an Spamempfangs-Sklaven getroffen bzw. generiert werden sollen.
 
@DerTigga: Das gilt vielleicht für die Webseiten die das nach dem "Spende X € und sei Werbefrei" Prinzip machen, aber nicht für Webseiten die das per "Zahle X € pro Monat und sei Werbefrei" machen. Wer auf diese tollen Spendenwebseiten da reinfällt ist doch selbst schuld.
 
@James8349: Genau darum gehts. Vielleicht. Oder auch genauso wie so viele: nicht. Von daher werde ich mich absehbar weiterhin wehren müssen bzw. dürfen.
 
@DerTigga: Nicht auf einer Seite die solche Versprechungen nicht macht. Auch nicht auf einer Seite die solche Versprechungen macht. Wenn man nicht einverstanden ist mit dem was die Seite bietet, dann nutzt man sie nicht. Ganz einfach.

Zumal Youtube zwar die Werbung ausliefert, aber monetarisiert wird von den Channelbetreibern.
 
@James8349: Zwischen etwas bieten und von Anfang an etwas dem Webseitenbesucher (weg)nehmen wollen, gibts Unterschiede. Letzteres findet ziemlich oft statt, wird aber genauso oft untern Tisch geredet, in aller Regel von den Seiteninhabern.
Youtube ist da in meinen Augen ein Ausnahmefall, da deren Geschäftsprinzip bzw. das Anködern und finanziell Belohnen von Video-Uploadern ein ganz wichtiger Grundpfeiler ist.
Grundsätzlich gebe ich dir aber Recht, das man eine Webseite, die oben auf ihrer Eingangstür ständig einen unbefestigten 3 Liter Eimer Wasser mit Eiswürfeln drin stehen hat und das klasse so findet, meiden und andere davor warnen sollte. Oder (auch anderen dazu raten) eben nurnoch mit aufgespanntem Regenschirm bzw. Adblocker rein zu gehen.
Die Behauptung, das diese 3 Liter Wasser schließlich Geld kosten oder gekostet haben, man als Seitenbetreiber also seinen Besuchern was wertvolles 'gegeben' und 'geboten' hat bzw. der Besuch der Webseite somit als es hat sich gelohnt anzusehen ist, machts nicht besser. In meinen Augen bringen es da auch so einige fertig, das anschließende anderweitig verkaufen dürfen eines Bildes, vom Auftreffen des Wassers auf dem Kopf des Besuchers nämlich, als verrechenbar mit den Kosten für das Wasser zu behaupten. Oder eben zu behaupten, das derjenige nienicht die Bild bzw. Lösch bzw. Nichtverkaufsrechte inne haben kann, vor allem so ohne vorher erstmal die 3l Wasser zu bezahlen...
 
@Smoke-2-Joints: Und vor allem vor jedem Video die gleiche. AdSense hat sowieso schonmal besser funktioniert. Ok, ich blocke alle google-Kekse und Co, aber die Werbung ist ja mal total aus dem Kontext. Das ware wie Werbung für Kondome im Sonntag-morgen-Kinderprogramm.
 
@cs1005: privat-TV ist auch mit Werbung finanziert. ÖR-Rundfunkangebote will die große Mehrheit ja nicht mit GEZ bezahlen. Und trotzdem hat annähernd jeder Haushalt nen Fernseher und meist ja auch noch was für die Inetstreams.

Demnächst vllt noch BDs for free inklu PLayer?
 
@MahatmaPech: warum sollte nicht jeder haushalt einen fersehen haben? wurde ja schliessen in den meisten faellen vom besitzer gekauft. darauf kann er dann auch blu rays schauen, playstation zocken oder eben niveaulose private schauen. man kann damit soviel anderes machen als oeffentlich rechliches tv zu schauen...
 
@MahatmaPech: So iss richtig. Man hat sich dafür zu rechtfertigen, wieso man sich nicht genug anstrengt, die Spam usw Verteilenden vor nicht genug zusammengekratzt zu kriegen zu bewahren. Nicht etwa die, wieso sie kratzen statt zu zu machen.
Was hat man denn auch einfach nen Fernseher ? Oder ne TV Karte im PC ? Iss ja wohl mal sowas von oberdreißt, sowas einfach ungefragt bzw. von der Werbeindustrie unerlaubt zu besitzen ? *fg
 
@cs1005: Ist dir eigentlich klar, das die Youtube Ersteller nur Geld durch die Klicks auf die Videos bekommen, wenn die nicht geblockt werden? Youtube merkt das nämlich! Vielleicht in der Hinsicht mal seine Präferenzen überdenken!
 
@LivingLegend:

Youtube war nie für Profis gedacht, sondern für Private Filmchen. Wenn nun wieder jemand das grosse Geschäft daraus machen will, muss er halt sich auch über die Finanzierung Gedanken machen. Dass Werbung im Web als Finanzierung langfristig nicht mehr funktioniert, weiss man nicht erst seit gestern. Es wird zu einer Konsolidierung wo 80% aller Angebote verschwinden kommen, wer davor Angst hat, hat schlicht die Zeit verpennt. Denn die Kunden bezahlen nicht gerade wenig für den Internetanschluss und sie bezahlen sicher nicht noch auf 10 verschiedenen Seiten für Inhalte. Bestenfalls bleiben da Centbereiche pro Seite übrig die gewillt sind zu bezahlen. Und alle Copy-past Newssite wie Winfuture, Golem und Co sind überflüssig. Schlussendlich läuft es auf die eigentlich Presse Agenturen wie AP und Co aus für die man bezahlen wird und dafür auch wieder gut recherchierte und fundierte Artikel erwarten kann.
 
@JTRch: Es ist interessant, dass einige Leute immer besser als die Betreiber einer Plattform wissen, wofür man die besagte Plattform nutzen soll und wofür sie gemacht wurde.

YouTube war schon immer ein Unternehmen und kein wohltätiger Verein. YouTube monetarisiert schon praktisch immer die Videos. Google selbst forciert seit Jahren die Professionalisierung der Inhalte, damit eben nicht nur Katzenvideos hochgeladen werden sondern qualitativ hochwertige Inhalte, die die Zuschauer länger auf der Plattform halten.

"Youtube war nie für Profis gedacht" - das mag gaaaaanz am Anfang mal gestimmt haben, hat sich aber schnell gewandelt. Nach deiner Definition wurden Computer auch nie für den Massenmarkt entwickelt und Handys nur um damit zu telefonieren.
 
@cs1005: was hat denn google davon? dass sie bandbreite sparen, weil du nicht mehr die gebotene leistung ohne entschaedigung entgegen nimmst? ich glaub damit kann google leben...
 
Die Werbung ist dermaßen penetrant und meist auch viel zu lang. Daher nutze ich Youtube auf dem Handy quasi gar nicht, da es da im Grunde unbenutzbar ist. Keine Chance ohne Adblock. Ich würde wahnsinnig werden....
 
@cs1005: so wird es auch bei mir laufen. z.B. bild.de (hä? kenn ich nicht! ^^) mache ich sofort zu, wenn ich zufällig! bei der Suche auf Google einen link von denen erwische. Und zack, sinkt das Ranking der Seite.
 
@cs1005: Oh nein... Keinen teuren Traffic mehr an Leute ausspielen, die nicht zur Refinanzierung beitragen! Wie sollen sie das nur überstehen?!
 
keine probs mit ublock
 
@kkp2321: Ich habe das Problem seit ein paar Tagen mit ublock origin 1.6.4. Dachte es würde am Dark Theme YouTube liegen. Weil das die letzte Änderung in den letzten Tagen war. Trotz deaktivierung davon kamen die Fehlermeldungen.
 
Mit uBlock orgin gibt es keine Probleme. Aber Youtube ist eben nicht so geschickt wie Winfuture, wo das Blocken der in Videos eingebetteten Werbung per se nicht funktioniert...
 
@Heimwerkerkönig: smartcdn.tv *hust* wird
 
@Heimwerkerkönig: Flash deaktivieren, Werbung weg.
 
@BasedGod: Ich hab seit etwa einem Monat Flash einfach deaktiviert. Vor nem Jahr wär das noch schwierig gewesen aber mittlerweile haben fast alle auf HTML5 umgestellt und ich verpass höchstens Werbung ;).
 
@LivingLegend: Mit Porn ist das immer noch so ne Sache... :P
Die sollten mal schnell nachziehen.
 
@BasedGod: Geht auch damit ;). Gauckel denen einen MAC mit deren Browser vor. Voila!
 
@LivingLegend: Lang lebe LivingLegend!
 
Wieder? Hab das so ach so sehr gehasste ABP Plus installiert und hatte dort noch nie Probleme... Komisch.
Ihr immer mit euren Anti Blocker News! Fahrt mal die Werbung ein Stück zurück, dann braucht ihr nicht solche Kampagnen fahren.
Abgesehen auf Smart TV und Smartphone, habe ich noch NIE Werbung, vor einem Youtube Video gesehen.

Sollte es irgendwann Probleme geben, wechsel ich eben den Blocker, bis dahin hat dieser aber Jahre lang gute Arbeit geleistet.
 
@BasedGod: Lies doch mal den Artikel, es steht eindeutig drin dass nur ein eingeschraenkter Nutzerkreis davon betroffen ist.
 
@TYPH00N: Ja ich habe den Artikel gelesen. Danke für den Hinweis... Not.
Komisch das bei sowas immer nur ein eingeschränkter Nutzerkreis betroffen ist.
 
Hatte auf Youtube in den letzten Tagen ab und an mal auch ohne Adblocker (nicht nur nicht deaktiviert, sondern beim Browser gar nicht installiert) hin und wieder Probleme an den Stellen, wo eigentlich die Werbung kommen sollte.

Scheint also eher ein Problem mit dem Werbenetzwerk generell gewesen zu sein.
 
Wer sich über werbung auf mobilgeräten beschwert nimmt doch einfach myTube
 
@Alexmitter: Genau, zahlen für eine inoffizielle App, die jederzeit den API Zugang verlieren kann.
Mal abgesehen davon, dass es diese App nur auf einem toten System gibt.
 
@BasedGod: Der Witz ist, sie ist immer noch besser als Alles was Google in den Letzten 5 Jahren auf die beine stellte.
Und dafür das wir ja so dolle tot sind, haben wir aber sehr Rege Entwickler :)
 
@Alexmitter: Oder einfach die Website. Die Mobile ist nach wie vor ganz gut.
 
@Bautz: Die Mobile Webseite finde ich jetzt persönlich nicht sehr gelungen, deswegen myTube, ist großartig.
 
@Alexmitter: Ich nutze MetroTube auf Windows (Phone)
 
@Bautz: Wenn du mal auf W10M bist, teste myTube, ist eine tolle, vor allem Universelle App
 
@Alexmitter: Bin schon auf W10M. Fand ich jetzt nicht so überzeugend.

PS trotzdem nicht mein Minus.
 
Tja, ich verwende einen anderen Werbeblocker und habe derartige Probleme nicht.
 
Ist bei der Telekom doch auch seit Jahren der Fall. Mit Adblocker ist YouTube Unnutzbar > Sobald man ihn deaktiviert, laden auch die Videos bei YouTube wieder...
 
@Dante2000: Bin Telekom User und hab den wohl den bekanntesten und meist geblockten Adblocker im Einsatz (Adblock Plus) und hab KEINERLEI Probleme. Weder jetzt, noch in der Vergangenheit, zumindest auf Youtube.
Überprüfe mal dein System
 
@BasedGod: Ich konnte die Probleme unter mehreren Betriebssystemen reproduzieren: Windows 7, Windows 10, Android und Linux Mint - Alle laufen auf unterschiedlichen Systemen.

Weiteres in meiner Antwort weiter unten.
 
@Dante2000: Ich verstehe nicht so recht was der Provider damit zu tun haben soll
 
@kkp2321: Sie blockieren / behindern / drosseln seit Jahren den Traffic zu YouTube und Twitch. Beide Dienste sind mit einer Telefkom Leitung unnutzbar.

Besonders im Falle der Nutzung eines Adblockers habe ich extreme Ladeprobleme der Videos auf YouTube registriert. Sobald dieser deaktiviert wurde, liefen auch die Videos wieder ordnungsgemäß. Das ganze konnte ich mit mehreren Addons und unter mehreren Betriebssystem reproduzieren. In den bekannten Telekom Foren wird sich darüber auch regelmäßig beschwert - Die Telekom verweist dann auf die Nutzung ihres Proxys.

Das Problem lässt sich bei mir nur lösen, in dem ich einen VPN Dienst (Perfect Privacy) nutze - Dort kann die Telekom nicht eingreifen.
 
@Dante2000: Hast du es mal mit anderen DNS Servern probeirt?
 
@kkp2321: Ja, hatte ich. Hatte damals leider nicht besonders viel gebracht. Es hat sich allerdings ein wenig verbessert, nachdem ich die neuen DNS Adressen in meiner Fritzbox hinterlegt hatte.

In der letzten Zeit geht es auch - Aber nur solange der Adblocker deaktiviert ist.
 
@Dante2000: Totaler Quatsch. Mag sein das 1-2 mal im Jahr der DNS abspackt und man ihn für paar Stunden wechseln muss. Aber das wars dann auch. UNd mit 1-2 mal im Jahr übertreibe ich wahrscheinlich noch.
 
@BasedGod: Genau, ich erzähle Unsinn. Deswegen beschwert sich ja auch keiner wegen der andauernden Probleme mit Twitch und YouTube. ;)

Es gibt zig Einträge bei google diesbezüglich. Ich erspare mir die Mühe und lasse dich selbst danach suchen. Wenn es bei dir läuft ist alles schön. Bei mir ist das in der Regel nie der Fall - Wie auch bei etlichen anderen.
 
@Dante2000: hmm bin seit Jahren bei der Telekom, jetzt seit neuestem mit vdsl, und seit es Blocker gibt benutze ich diese. Noch nie Probleme damit gehabt auf YouTube.
Das einzige was mir auf YouTube aufgefallen ist, das von manchen Chanels die Videos langsamer laden als von anderen (bekannteren), das kann aber auch Einbildung sein.
 
Ich hab Adblock Plus am laufen und hatte keine Probleme!
 
Darf Youtube oder irgendeine andere Webseite Adblock User aussperren? Zumindest in DE sind Adblocker völlig legal.
 
@Smilleey:

Ja sie dürfen, sie haben wie jeder Geschäftsmann Vertragsfreiheit.
 
@Smilleey: Das mit der Vertragsfreiheit hat JTRch ja schon richtig gesagt. Zudem ist die Legalität von AdBlockern alles andere als bestätigt. Wenn man sich den aktuellen Trend ansieht könnten AdBlocker, die wirklich nur Werbung blocken, legal sein. Darüber hinausgehende Geschäftsmodelle (Stichwort: akzeptable Werbung) könnten jedoch gegen das UWG verstoßen und die Umgehung von Anti-AdBlock-Maßnahmen als Verstoß gegen das UrhG gelten.

"Völlig legal" sieht auf jeden Fall anders aus.
 
@Stratus-fan: Die verbreitung von Schadcode über die Server des Anbieters von Werbung wird gerne genutzt deswegen ist die absicherung gegen dieser pflicht. Solange der Anbieter keine Pflicht zur schadensregulierung hat sei es wegen der Gesetzeslage, dem hohem aufwand des Nachweises des Opfers oder der Anbieter im Ausland seinen Sitz hat so kann man mit gutem gewissen Werbung blockieren.
 
youtube wird zu sehr überbewertet :-)
 
Habe AdBlockPlus & uBlock im Einsatz = Keine Werbung, keine Probleme :)
 
Bis endlich mal jemand einen "AdBlocker" vorstellt, der Werbung mit einem Canvas überlagert. Der Surfer sieht die Werbung nicht, die Werbung wird trotzdem ausgeliefert. Alle glücklich.
 
@xploit: Also wenn ich hier mitlese geht es vielen auch um Ladezeiten, Privatsphäre (Tracking) und Sicherheit (Malware etc.) - das umgehst Du mit Canvas nicht so wirklich^^
 
Mein gott ey...was soll der mist...die brauchen sich nicht wundern das man werbeblocker einsetzt....denn die werbung heutzutage im internet ist nicht nur störend, nein sie ist belastend und aufdringlich und kann ein zur weißglut bringen, vorallm werbung wo videos automatisch abgespielt werden.... hat man davon 5 seiten offen, fühlt man sich wie auf dem oktoberfest, von allen seiten wird man angebrüllt...das macht kein spass mehr ohne werbeblocker....

Es ist mir egal ob die betreiber damit geld verdienen....ohne werbeblocker geht ich nicht ins internet....fakt!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles