Android N: OTA-Beta kann Smartphones wegen Fehler lahmlegen

Wer am Windows Insider Programm teilnimmt, weiß, dass gerade bei den mobilen Versionen neuer Betriebssysteme nicht immer alles glatt läuft. Dies zeigt sich jetzt auch beim neuen Android Beta-Programm, denn ein Fehler sorgt dafür, dass manche ... mehr... Android N, Android N Developer Preview, Android Beta, Android Beta Program, Android N Beta Android N, Android N Developer Preview, Android Beta, Android Beta Program, Android N Preview, Android OTA, OTA Beta Android N, Android N Developer Preview, Android Beta, Android Beta Program, Android N Preview, Android OTA, OTA Beta

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So was kann ja passieren, aber doch nicht bei einer Beta. Bei einer Alpha OK.
Aber wenn das jetzt erst auffällt, wurde mächtig gepennt. Das passiert eben wenn man völlig unnötiger weise in kürzesten Abständen immer was neues bringt.
 
@Trabant: Ich denke eher das ist eine Direkte folge der Art wie dieses System entstanden ist und der Art wie Google den eigendlich interessanten unterbau pflegt, oder eher nicht pflegt.
Aber du hast Recht, das darf nicht passieren.
 
@Alexmitter: Was *konkret* pflegt Google denn nicht? (Das Update-Dilemma bei Android mal ausgenommen, darüber kann man ganze Bücher füllen).
 
@Alexmitter: Warum darf das nicht passieren? Wenn ich mich nicht täusche ist eine Beta dazu dar getestet zu werden. Im Gensatz zur Alpha sind hier alle Features bereits Implementiert und dient in erster Linie zur Fehlerfindung und -beseitigung.

Eine Developer-Preview ist nicht zum produktiven Einsatz gedacht. Das sollte jedem klar sein.
 
@blume666: Ich akzeptiere jeden Fehler, nur wenn die Bootfähigkeit des OS nicht mehr sichergestellt ist frage ich mich was da eigendlich schief läuft bei denen.
 
@Alexmitter: Nix gegen dich persönlich, aber ist nicht die Erklärung bzw. der entsprechende Mausklick insich, DAS man am Betaprogramm teilnehmen MÖCHTE, eine Willenserklärung, DAS man bereit ist, das Risiko zu (er)tragen, das es auch mal zu nem sporadischen "Knall" kommen kann ?
Bis zum gewissen Punkt habe ich auch kein Verständnis für die Wortmeldungen bzw. Beitrags-Verfasserei von den in der News erwähnten unerfahrenen Leuten. Was haben in dem Sinne unerfahrene Leute in nem Beta oder sogar nur Alpha Programm zu suchen, mal ganz knallhart gefragt ?
Ja, mir ist durchaus klar, das der Schulhof, der Campus oder der Stammtisch ein recht hartes Pflaster sein können, wenn man da nicht mit der neuesten Beta angerannt kommen kann bzw. nicht trumpfen und auffallen kann..
Oder eben mit der elitären Mitgliedschaft in irgend nem Insider Club.
So irgendwie...lassen in meinen Augen aber so einige dabei ganz gepflegt und reichlich weit den Punkt hinter sich: selbst dran Schuld, da freiwillig & wissentlich mitgemacht..

Gibt nicht umsonst den Spruch: wer sich freiwillig in Gefahr begibt, kommt eben manchmal drin um.

An anderer Stelle und bei anderer Thematik, da wird von Leuten locker flockig von zurecht aussiebender natürlicher Selektion geschrieben (tödliche Selfie-Unfälle) aber bei der obig in der News beschriebenen, da darf das bzw. diese Sichtweise so gut wie völlig weggelassen werden ?
Ja, ich habe auch schon zigmal irgendwelche Betasoftware eingesetzt und es ist seltenst was wirklich heftiges passiert. Ich werde allerdings nen Teufel tun und mich deswegen auf den Standpunkt stellen: das hat so weiter zu gehen.
Soviel Selbstkritikfähigkeit, das man selbst ziemlich "doof" war und nicht so sehr der Softwarehersteller, sollte man dann doch am Leben erhalten bzw. zulassen können ..
 
@Trabant: Anderen Herstellern passiert sowas mit einer Final.
 
@TiKu: Bis auf das eine Datums Problem bei Apple, welche denn?
 
@Alexmitter: Ja, Apple eben. Datumsbug, Error 53, ...
 
@TiKu: Und welche noch? Das Apple seit sie leider zu Unix wechselten nichts mehr auf die Reihe bekommen ist doch klar.
 
@Alexmitter: Von Microsoft oder Blackberry ist mir das spontan nicht bekannt. Ich bezog mich nur auf Apple.
 
@TiKu: Ach so, Ja Apple hatte schon den ein oder anderen großen Fehler gemacht.
Blackberry, jemand zu finden der da mitreden kann ist wohl schwer.
Microsoft, zumindest was die Lumias betrifft gab es wohl in der NT Ära nie einen Ausfall Grund dieser art.
 
@Alexmitter: Was wären für dich denn "was auf die Reihe bekommen"? Mobile Musikplayer erfolgreich zu vermarkten (iPod), die Bedienung von Smartphones massiv zu verbessern (vor dem iPhone war das eher Steinzeit), eine neue Geräteklasse erfolgreich einführen (Tablets), den Firmenwert seit der Unix-Einführung um den Faktor >50 erhöht und sie haben eine Marge, nach der sich die allermeisten(!) Unternehmen die Finger lecken würden.

Was also ist dein Vorschlag um etwas auf die Reihe zu bekommen?
 
@iamunknown: Und um welchen Preis? Man hat sich mit den Schmuckstücken wahrlich lächerlich gemacht. Und das von einem Konzern der mal Professionalität vermitteln wollte.
 
@Alexmitter: Irgendwie scheinst du ein Wahrnehmungsproblem zu haben? Oder verdrehst die Realität.
 
@iamunknown: Hipster? Das würde alles erklären.
 
@Alexmitter: Nachdem du von einem zum nächsten springst ohne eine Begründung abzugeben komme ich zu dem Schluss, dass Troll eine passende Definition sein könnte. Hier bitteschön: <*)))o><
 
@Alexmitter: Smartphones komplett zu verschlafen und nach 6 Jahren immer noch 0 Unterstützung bezüglich Apps zu haben ist natürlich viel professioneller. Aber Windows 10 wird ja alles ändern nicht wahr?
http://www.giga.de/unternehmen/microsoft/news/windows-phone-marktanteile-im-freien-fall/
Haha, klar wirds das.
Hab gerade nach Windows Phone gegoogelt, 3. Ergebnis: "3 Monate Windows Phone: Mein Leben ist die Hölle - CHIP", tja, was soll man dazu noch sagen, Apple macht sich ja soo lächerlich.
 
@theBlizz: "Smartphones komplett zu verschlafen"
Da waren Smartphones, weit vor Android, noch nicht so wie heutige, aber es waren nun mal Smartphones. Und das mit Windows, da 2010 das wohl Innovativste System. Selbe Ideen wie iOS, nur Konsequenter.

" immer noch 0 Unterstützung bezüglich Apps zu haben"
Anscheinend hast du keine Ahnung von was du redest.

"Aber Windows 10 wird ja alles ändern nicht wahr?"
Du meinst die vielen die schon ihre UWP App veröffentlichten?
VLC, Netflix, SkyGo, Dropbox, Shazam, Zattoo, Wunderlist, TeamViewer, Fitbit nur ein par beispiele die mir jetzt Spontan der Top 100 einfällt die schon eine UWP App haben, bis auf VLC, da ist sie gerade in arbeit.

"tja, was soll man dazu noch sagen, Apple macht sich ja soo lächerlich."
Mein leben mit Apple war zwar nicht die Hölle, aber nah dran.
Nur Google hat das bisher übertroffen.

ps. ob sich nun Apple lächerlich macht ist mit scheiß egal, du zitierst hier Chip.
Die Bild der IT(Computerbild ist nicht IT), naja du musst es wissen.
 
@Trabant: Es ist eine Alpha...
 
@iamunknown: Es ist eine Developer Preview, eine Beta.
Zitat: "Welcome to the Android N Developer Preview"
 
@Alexmitter: Siehe unten, laut Google (evtl. wissen die als Entwickler von Android ja besser was sie veröffentlichen) ist es eine Alpha...
 
@iamunknown: Es währe ja etwas anderes wenn hier ein völlig neues OS aufbaut oder Massive Änderungen vornimmt, oder ob man auf eine "funktionierende" Basis einfach ein par wenige Funktionen hinzufügt.

Selbst bei den aller ersten Previews von W10M ist MS so etwas nicht passiert.
Und die Waren bei weitem nicht so Stable.
 
@Alexmitter: Es *ist* laut dem Entwickler eine Alpha. Damit sollte alles gesagt sein.

[OT] Ob andere das bei Vorschau-Releases "besser" machen spielt keine Rolle, was am Ende Stabil und ohne nervige Fehler laufen muss ist das veröffentlichte Produkt. Übrigens: Ich wage zu behaupten, dass W10M kein völlig neues OS ist, sondern durchaus auf einer funktionierenden Basis aufbaut und um ein paar wenige Funktionen erweitert wird...
 
@iamunknown: "Ich wage zu behaupten, dass W10M kein völlig neues OS ist, sondern durchaus auf einer funktionierenden Basis aufbaut und um ein paar wenige Funktionen erweitert wird..."
Ja, es hat eine Basis, nur wurde wohl fast kein Stein auf dem alten gelassen, und die die dort gelassen und erweitert wurden mit 8.1 oder 8.1 Update schon auf der Basis der neuen WinRT XAML Technologien geschrieben.
Alles was man sieht, die ganze UI war mit 8.1 bis auf wenige ausnahmen wie z.b. das Action Center nativ, nun ist alles XAML, damit es sich flüssig an Display und Benutzung anpassen kann. Sieht gleich aus, aber neu geschrieben.
Das Gilt auch für alle ehemaligen Systemanwendungen.

In keinster weise vergleichbar mit Android M -> N
 
Ok, langsam wird es interessant.
 
@Alexmitter: Was ist interessant daran, dass bei einer Alpha(!)version Fehler enthalten sein können? Wer das aufspielt muss damit rechnen...
 
@iamunknown: Das hier ist nicht mehr als eine Developer Preview, eine Beta.
 
@Alexmitter: Erst informieren, dann schreiben: https://developer.android.com/preview/overview.html
Preview 1 (initial release, alpha)

Im übrigen ist eine Developer Preview nicht für die Allgemeinheit gedacht, sondern für - wie der Name schon sagt - Entwickler. Ein Entwickler der
a) nicht weiß was er tut wenn er eine Alpha (oder auch Beta) aufspielt
b) das Gerät in diesem Fall nicht wieder zum laufen bekommt
sollte das als sinnvolle Übung für sich selbst sehen :).
 
@iamunknown: Ändert nichts daran das Google hier einen Echt Peinlichen Fehler beging.
 
@Alexmitter: Was ist peinlich daran, wenn eine Alpha nicht so gut wie ein Final-Release getestet wird und die Zielgruppe Spezialisten für Android sind?

Wäre so etwas als Serienupdate raus gegangen wäre es ärgerlich und peinlich.
 
@iamunknown: Es ist nicht Peinlich das sie es nicht so gut testen, es ist peinlich das man hier wohl gar nicht testete. Google ist halt selbst kein Spezialist für ihr eigenes System. Was ich bei dieser Software Architektur auch nicht anders erwartet habe.
 
@Alexmitter: Nein, das bei Google sind komplette Amateure und dort arbeiten wohl auch nur Vollpfosten. Außerdem haben sie hinter Bing auch keinen nennenswerten Marktanteil bei den Suchmaschinen, spielen im weltweiten Online-Werbemarkt eine nicht erwähnenswerte Rolle und verkaufen hinter MS kaum Smartphones.

Alles Idioten bei Google, besser die schließen gleich nachdem sie ihre Alpha-SW mit den selben Kriterien Testen wie die Serienreleases.

Vermutlich hast du dort gekündigt, andernfalls wundert es mich über dein Insiderwissen, dass diese veröffentliche Version überhaupt nicht getestet wurde :).
 
@Alexmitter: Nein. Einfach falsch. Das sage ich dir als Softwareentwickler.
 
@SpiDe1500: Ach so, du kennst also das Produkt von Andy Rubin auch?
Du weist sicher, er wollte eigendlich nur ein Digitalkamera OS auf freier Basis entwickeln, daraus wurde nach dem sich dieser Trend erledigte kurzerhand ein Smartphone OS, ohne Hand und Fuß.
So große Software ohne Plan zu schaffen ist einfach widerlich.

Dazu ist es irgendwie ziemlich Pervers der Welt mitzuteilen das man ein Freies System schaffen möchte als doch so großes Google. Um dann gleich das Unfreiste Consumer Linux der Welt zu schaffen. Widerlich.
 
@Alexmitter: Selbst dieses unfreiste Consumer Linux der Welt ist noch immer deutlich freier als iOS oder Windows 10. Es erlaubt umfangreiche Anpassungen, es erlaubt andere AppStores, es macht bei der Hardware wenig Vorschriften, ein großer Teil des Codes ist OpenSource, ...
Bei iOS hat der Benutzer nicht einmal die Wahl, welche Browser-Engine er verwendet. Hardware-Auswahl gibt es bei iOS überhaupt nicht, bei Windows ist sie sehr beschränkt.

Windows 10 Mobile stammt übrigens von einem Desktop-System ab, daraus wurde, nachdem sich dieser Trend erledigte, kurzerhand ein Smartphone OS, ohne Hand und Fuß. ;-)

Dazu ist es irgendwie ziemlich pervers, der Welt mitzuteilen, dass man Bloatware bekämpfen möchte als doch so großes Microsoft, um dann gleich das System ab Werk mit Bloatware vollzupflastern äh vollzukacheln. Widerlich.
 
@TiKu: Warum soll sich Apple nach jemand wie dir richten TiKu? Große Hardwareauswahl + große Flexibilität in der Software, wenn das bisherige Konzept mehr als gut funktioniert?

Gerade das macht doch einen Markt erst aus, dass nicht alles homogen ist.

Aber es muss ja immer Menschen geben, die in ihrem erbärmlichen Leben nichts anderes zu tun haben, als alles miteinander zu vergleichen und schlecht zu reden. Dein Hass muss wirklich unermesslich groß sein, die Frage ist warum? Ich denke es liegt an gewissen Defiziten ;-)
 
@TiKu: Ok, du kennst die Architektur von W10M nicht.
Der Kernel ist NT, wie bei Windows auch.
Das Dateisystem ist NTFS, wie bei Windows auch.
Das wars so groß auch schon.

Nicht vergleichbar mit der Theorie, es währe alles was das Desktop System ausmacht auf einem Smartphone.
Man hat auf der Kernbasis von Windows ein Mobiles System aufgebaut, hat aber alle Regeln beachtet die ein Modernes Embedded System benötigt und diese Strikt beachtet. Mit Plan vom ersten Tag.

"um dann gleich das System ab Werk mit Bloatware vollzupflastern äh vollzukacheln"
Das verstehe ich immer noch nicht.
Bei Windows war schon immer kleine Tools dabei, wie calc.exe, ein Mailprogramm, ein Kalender, Eine Kontakte Datenbank.
Ab Vista hat sich nicht viel Verändert. Nur das die Widgets langsam zu kleinen Tools mit Kachel wurden. Das gehört nun mal zu einem Userland dazu.

Widerlich ist es eher wenn man Userland Fremde dinge von 3. Anbietern nicht deinstallieren könnte, was nicht der Fall ist.
 
@Alexmitter: Zur Bloatware: Windows 10 installiert - selbst wenn es in einer Domäne hängt - hartnäckig Twitter, Candy Crush Saga, 3D Builder, die XBox App, eine Wetter-App etc. Twitter und Candy Crush Saga sind von Drittanbietern. Die XBox-App und die Wetter-App lassen sich nicht deinstallieren. Keine dieser App (mit viel gutem Willen allenfalls die Wetter-App) hat irgendwas mit der Standardausstattung eines Desktopsystems zu tun, schon gar nicht wenn es ein Firmenrechner ist.
 
@TiKu: "Twitter" Rechtsklick, Deinstallieren.
"Candy Crush Saga" Rechtsklick, Deinstallieren.
"3D Builder" Rechtsklick, Deinstallieren.
"XBox App" Userland seit 8.0
"Wetter-App" Seit Vista als Widget, nun als App, who cares?.

"schon gar nicht wenn es ein Firmenrechner ist."
Die Xbox App kann man erfolgreich ignorieren, aber vielleicht ist es für den Arbeiter gar nicht so dumm auch das Wetter zu kennen.
 
@Alexmitter: Bei Candy Crush und Twitter reicht 1x deinstallieren nicht. Das kommt ein paar Mal wieder.
 
@TiKu: Twitter habe ich behalten, Der Kanada Scheiß kam aber nie wieder.
Kann ich nicht nachvollziehen
 
@Alexmitter: Bei mir ist er mehrfach wiedergekommen. Ich vermute, dass er mit jedem größeren Windows Update (Grundlage war allerdings bereits Build 1511) wieder installiert wird. Oder er kommt nicht damit klar, wenn man den Kram bereits während des Downloads deinstalliert.
 
@Alexmitter: Hö? Hast du dich verklickt? Deine Antwort hat keinerlei Schnittmenge mit der meinigen.
 
@Alexmitter: Und die letzte Insider Preview hat die Lumia 550 geplättet, also mal sachlich bleiben!
 
@Knarzi81: Meinst du die nicht Möglichkeit des Aufladens im eingeschalteten Zustandes? Setzt dein gerät ja nicht außer kraft, du kannst deine Daten Retten, du kannst das Gerät benutzen.
Das ist bei weitem nicht vergleichbar.
 
@Alexmitter: Gut, da hatte ich mich verlesen. Dachte, da ginge auch gar nichts mehr. Ändert aber trotzdem nichts an der Tatsache, dass auch eine Beta mal unvorhergesehen alles zerstören kann. Man kann nun mal nicht alles vorhersehen. Das ist mal mehr und mal weniger und manchmal auch der Super-GAU...
 
@Knarzi81: Eigentlich, auch wenn Android weit davon entfernt ist, ist es ja ein Linux System.
Da gibt es ein par Grundregeln die genau das verhindern sollte.
Ich bin echt Schmerzfrei, es kann alles in einer Beta Passieren.
Aber das OS Muss starten.
 
@Alexmitter: Ja, nur ist sowas eben auch schon MS passiert, als man ne Preview für nicht-unterstützte Geräte freigegeben hat. Klar, ist nen bisschen was anderes, aber eben genauso ein Fehler, der nicht passieren darf. Wenn man Sachen kritisiert, dann sollte man vorher schon schauen, ob sowas nicht jedem irgendwie passieren kann.

http://www.myce.com/news/windows-10-mobile-update-bricks-smartphones-77327/
 
@Knarzi81: Ok, das ist ein Argument, an den Fall konnte ich mich gar nicht mehr erinnern.
 
:D Wer hätte es gedacht :D
 
Egal ob Alpha, Beta, "N" ist in Entwicklung, daher muss man mit Fehlern rechnen!!!
 
@testacc: Als währe es eine Neuentwicklung...
 
@Alexmitter: Sobald an einer Stelle im Code etwas geändert wird kann es an einer anderen Stelle zu einem Fehler kommen. Das ist nun mal Software/OS Entwicklung. Solche Fehler sind nicht nur in Neuentwicklungen enthalten.
 
@Cheeses: Eine gute Kapselung verringert die Gefahr, dass eine Änderung an der einen Stelle für Probleme an einer anderen Stelle sorgt. Ebenso lassen sich solche Probleme gut mit Testautomation abdecken, auch bei Betriebssystemen. Man kann davon ausgehen, dass auch Google unzählige automatische Tests für Android hat.
Dennoch können solche Fehler auftreten, besonders in einer Developer Preview, da hast du völlig Recht. Zumal das Problem nur vereinzelt auftritt. Man kann davon ausgehen, dass Google nun die Testabdeckung der automatischen Tests verbessern und dieses konkrete Problem nicht erneut auftreten wird. Genau für solche Zwecke gibt es Developer Previews.
 
Also mal ganz ehrlich, das ist ein Beta/Test Programm. Da ist es doch fast schon selbstverständlich das so etwas vorkommen kann, es ist ja auch nicht für die Masse vorgesehen sondern zur Fehlersuche. Wer mit solchen Fehlern nicht umgehen kann bzw. sie nicht selbst beheben kann hat auch nichts in einem Beta Programm zu suchen. Ganz einfach.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles