iFixit zerlegte das Samsung Galaxy S7 und tat sich eher schwer dabei

Seit kurzem gibt es zahlreiche Testberichte zu den neuen Topmodellen von Samsung, das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge werden für die Hardware auch durchwegs gelobt. Das Gerät in seiner Gesamtheit interessiert die Reparaturspezialisten von iFixit ... mehr... Samsung, Galaxy, Samsung Galaxy S7, Samsung Galaxy S7 Edge, Edge 7 Bildquelle: Evan Blass Samsung, Galaxy, Samsung Galaxy S7, Samsung Galaxy S7 Edge, Edge 7 Samsung, Galaxy, Samsung Galaxy S7, Samsung Galaxy S7 Edge, Edge 7 Evan Blass

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Beim Galaxy S5 hat das alles noch erstaunlich gut geklappt. Da hat Samsung so einiges verlernt...
 
@TomW: Sie könnten wenn sie wollten. Der Punkt ist, sie wollen nicht.
 
@Caliostro: Ihr beschwert euch, dass ein Smartphone Hersteller sein Smartphone nicht so gestaltet, dass es leicht und schnell wartbar ist? Irgendwie verlangen manche einfach zuviel....
 
@Illidan: Da spricht der durchkonditionierte Kunde der jedes Jahr mit gezücktem Geldbündel in der Hand steht. Braves Konsumkind!
Nein im ernst, ich erwarte garnicht das ein Smartphone komplett einfach modular aufgebaut ist oder sowas, aber zumindest die "Verschleissteile" wie den Akku sollte man ohne größere Beträge beim Handy-Doktor abdrücken zu müssen wechseln können.
 
@Caliostro: Gut, bei Akku lässt sich streiten. Aber ehrlich gesagt erwarte ich inzwischen bei solchen Smartphones, dass der Akku paar Jahre hält. Ich selbst brauch nicht die Möglichkeit den Akku zu wechseln. Beim G3 hatte ich einen wechselbaren Akku und den musste ich nur rausnehmen, falls das (gerootete) Smartphone mit alternativer ROM nicht mehr gescheit lief.
 
@Illidan: Also mal ehrlich, über Akku lässt sich nicht streiten!Dieser hat wechselbar/austauschbar zu sein, wenn auch über Fachfirma. Ein Akku ist ein Verschleißteil, der 500-600 mal aufladbar ist und ab da geht es auch bei den neuesten Akkus die Puste (Kapazität) aus und rate mal, wie lang es bei zwei mal laden/Tag dauert, bis der Akku schrott ist und du dein 700Euro-Spielzeug in die Elektrotonne werfen darfst. Das LG V10, gut schon einige Tage aufm Markt kann mit dem S7 gut mithalten. Hat auch nicht nur die IP68 sondern sogar MIL-STD-810G-zertifiziert. Ist also kein Hexenwerk, wie LG es so schön vormacht.
 
@Roger_Tuff: wie schnell ist denn beim v10 der Akku leer ?!

Ich hatte noch nie einen platten Akku. Und ich habe bislang grob geschätzt 80 Handys gehabt.
Meist kauft man sich sowieso schon wieder ein neues Handy bevor der Akku spürbar schlechter ist.
 
@Mclanecxantia: Also mal ehrlich, bei grob geschätzten 80 Handys, wird man wohl nie in den Bereich eines verschlissenen Akkus kommen. Was machste denn mit den Altgeräten? Wegschmeissen, weitergeben (schenken/verkaufen) oder die beliebte Schublade. Es soll Menschen geben, die die Resourcen der Erde nicht so gnadenlos mit Egoismus und Füßen treten und ein Smartphone länger als nen halbes Jahr nutzen möchten. Kenne auch wenige, die ihr Gehalt fast nur in Smartphones umsetzen, aber das ist in meinen Augen echt krank. Wenn man unbedingt ein Top-Gerät haben möchte, ist die Leistung auch für zwei, drei oder gar vier Jahre ausreichend. Mein letztes käuflich erworbenes Gerät ist das Samsung Galaxy S5Active, bietet mir heute noch ausreichend Power, ist Wasserdicht, kann sogar unter Wasser Fotos machen, da richtige Tasten dafür vorhanden sind, da die Touchscreens unter Wasser nämlich Wirkungslos sind. Akku ist selbstverständlich wechselbar. Wenn ich mir mal ein neues Gönne, geht mein altes in der Familie weiter zur nächsten Nutzung von zwei bis vier Jahren und das mit Sicherheit nicht mit dem ersten Akku! Wir reden hier im übrigen nicht von 50-100 Euro Wegwerfhandys, sondern von den "Flagschiffen" der Smartphoneschmieden! Genau in dieser Geräteklasse erwarte ich, das diese Geräte sich von den Billigheimern durch Innovationen und Nachhaltigkeit abheben! Habe auch kein Problem damit 500-700 Euro für ein Smartphone auszugeben, aber nicht alle 3-6 Monate. Da reise ich lieber zwei mal im Jahr durch die Welt, so hat jeder halt andre Hobbys.
 
@Illidan: das war Ironie, nicht wahr...
 
@Illidan: Bei dem abgerufenen Preis von 700-900€ erwarte ich einfach das sich ein Hersteller Gedanken macht und nicht einfach nur das nächste Wegwerf-Gerät auf den Markt bringt.
 
@chris899: Die Kritik müsste eigentlich an die Kunden gehen, denn die kaufen diese Wegwerfgeräte jedes Jahr wieder blindäugig und unkritisch. Solange man als Hersteller damit durchkommt und die Kohle sprudelt, wäre man ja beinahe doof das zu ändern. Die Macht habt ihr mit eurer Geldbörse. Lasst sie doch einfach mal stecken.
 
@Caliostro: Hat eigentlich jemals wer den positiven Teil der Geschichte gesehen?!
Statt 6 Monate hat man nun 12 Monate Gewährleistung bzgl. des Akkus, da dieser ja nicht mehr wechselbar ist. Kann jedem nur empfehlen anzumelden, dass der Akku spinnt, wenn die 12 Monate fast rum sind. Nach dem o.g. Urteil wird es wohl rentabler sein ein neues Smartphone rauszuschicken. ;-)
 
@Gaukler94: Du meinst die 12 Monate die unser Gesetzgeber ohnehin vorschreibt?
Danke Samsung danke, das du uns das gesetzliche Minimum zugestehst!
Man kann sich auch jeden Mist schönreden sry.
 
Der Akku scheint trotz gelobter Größe auch nicht so prall zu sein....

http://www.giga.de/smartphones/samsung-galaxy-s7/news/akkulaufzeit-samsung-galaxy-s7-gibt-sich-dem-iphone-6s-geschlagen/#utm_source%3Dgiga%26utm_medium%3Dfeed%26utm_term%3Dmacnews
 
@wingrill9: Ein Auto verbraucht auch nicht weniger, nur weil der Tank größer ist ;)
 
@iPeople: woran liegts also? Denke da an die Software, dass die nicht genügend angepasst ist. Eventuell kann man das ja mit einem Update beheben.
 
@wingrill9: Mit Android 10 "Hanuta" vielleicht ;)
 
@iPeople: aber es fährt weiter du Ei...
 
@knallermann: Nicht, wenn man gleichzeitig einen größeren und leistungshungrigeren Motor verbaut, bei dem das Steuergerät schlecht optimiert ist. Das man wirklich jede Metapher haarklein erläutern muss, ist echt traurig.
 
@iPeople: Oder im Steuergerät eine Mogelsoftware werkelt, von der Niemand nichts gewußt hat ...
 
wow, dann kommt ein USB Buchsentausch auf ca. 300 euro. 220 das Display, 40 die USB Buchse und noch Arbeit. 300 wären in dem Fall noch günstig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsung Galaxy S7 im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot