Android 6.0 kommt auf Sonys Xperias an - und zwei Features fehlen

Sony hat jetzt offiziell damit begonnen, die eigenen Smartphones weltweit mit einem Update auf Android 6.0 zu versorgen. Dabei zeigt sich auch, dass man beim Hersteller einige Anpassungen vorgenommen hat und nicht einfach ein etwas erweitertes ... mehr... Xperia, Xperia Z5, Sony Xperia z5, Z5 Bildquelle: Xperia Blog Xperia, Xperia Z5, Sony Xperia z5, Z5 Xperia, Xperia Z5, Sony Xperia z5, Z5 Xperia Blog

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Flex Storage hat nicht nur Vorteile, ist die SDcard nämlich deutlich langsamer als der interne Speicher, kann man nicht mehr so einfach beeinflussen ob der interne oder externe Speicher verwendet wird. Ich nutze den externen Speicher sowieso nur für Bilder und Medien, für normale Apps reicht der interne Speicher meist aus. Wer nicht gerade 40 dicke 3D Spiele installiert, wird kein Problem mit dem nicht vorhandenen Flex Storage haben.
 
@rAcHe kLoS: Aber.. Aber.. Es ist doch eine Google Idee, es MUSS gut sein!!!
 
@rAcHe kLoS: Da geht es glaub ich mehr um die billigen Handys mit 4GB Speicher, da ist das dann schon sinnvoll.
 
@shriker: Richtig und daher beim Z5 nicht so extrem dramatisch.
 
@rAcHe kLoS: Jap, kenne das Handy zwar nicht, aber gehe mal davon aus, das genügend Speicher vorhanden ist.
 
@rAcHe kLoS: Wenn man bei Sony Apps auf die SD Karte auslagern kann (weiß ich nicht, hatte nie ein xperia) wäre mir das auch egal und diese Lösung wäre die bessere. Da hast du schon recht.

Wenn das allerdings nicht geht (wovon ich jetzt einfach mal ausgehe) würde mich das als Xperia Nutzer doch etwas nerven. Nicht jedem reichen 16GB/32GB für Apps. Das einem hier nicht die Wahl gelassen wird wie man die SD Karte einbindet verstehe ich ehrlich gesagt einfach nicht.
 
@Cheeses: Kann man auslagern. Daher kein Problem
 
@r3m4: Alles klar, dann ist es halb so wild. Die Wahl der Einbindungsart wäre trotzdem schön gewesen.
 
@rAcHe kLoS: Flex Storage ist langsamer, aber mit einer schnellen Speicherkarte ist es akzeptabel. Man darf natürlich keine uschige Class2-Karten vom Grabbeltisch nutzen. Leider gibt es immer noch Apps, die Daten ausschließlich im lokalen Speicher ablegen. Das ist sehr lästig und mit einer schnellen 64 oder 128 GB-Karte wäre man das Problem los. Da kann ich nur sagen: Sony ist Sch..., dass sie das rausgenommen haben. Edit: Und ohne Stamina-Modus kann mir Android 6 gestolen bleiben, dann bleibt unterm Strich leider nur eine massive Verschlechterung. Ich hoffe, bei Sony setzt sich doch noch der Verstand durch.
 
Benutzerfreundlich wäre es die Option mit einem kleinen Test der Geschwindigkeit für die eingelegte SD Karte zu koppeln.

Test OK -> Karte kann ohne Probleme / Meldung eingebunden werden
Test !OK -> Hinweis mit expliziter Benutzer Bestätigung das es zu Problemen bei der Geschwindigkeit kommen kann

Aber naja nun is die Funktion nicht drin... schade :)
 
@Wash: Genau so ist das zumindest in der Motorola-Version von Android 6.0 implementiert.
 
Die Funktion kann jeder freischalten der Root hat^^ Bei großen Geräten ab 16GB ist der große Speicher nicht so wichtig, aber schon das Xperia M4 Aqua mit 8Gb und knapp 1Gb freien Speicher nach Ersteinrichtung profitiert von der Verschmelzung mit dem internen Speicher.
 
@spacemanneke: Ja das ist richtig, das M4 Aqua ist mit 8Gb schon echt knapp. Denn das System belegt davon ja schon 1/3 und dann bleibt nicht mehr viel.
 
@spacemanneke: Momentmal, Android benötigt mittlerweile Knapp 7 Gigabyte(Beachte GiB/GB nicht)?
Was machen die da bei Google nur den Ganzen Tag.
 
@Alexmitter: wie kommst du auf den Quark? Auf dem Nexus 6p brauch es kanpp einen GB...
 
@tintutin: Dann frage ich mich was Sony hier macht, wobei es ja auch nichts neues währe wenn Google bei seinen Nexus Trixen würde.
 
@Alexmitter: ganz ehrlich, habe noch ein z3 Compact hier liegen, da ist die Firmware ca 1,4GB groß. Und was soll da getrikst sein?
 
@tintutin: " aber schon das Xperia M4 Aqua mit 8Gb und knapp 1Gb freien Speicher nach Ersteinrichtung"
 
@Alexmitter: Ja, die bei Google können (aber nur auf den Nexus-Geräten) in ein Byte auf dem Flash mehr als ein Byte speichern. Vermutlich erhöhen sie einfach den Druck beim Schreiben und pressen mehr Elektronen hinein :D.
 
@iamunknown: Nein, aber eine Variable kann jeder Ändern.
 
@Alexmitter: Beim Xperia M4 Aqua ist das ein wenig anders, dort hat man beim ersten Start nur etwas über 2gb frei. Wenn man dann alle (unnötigen) Apps aktualisiert hat, dann waren es wenn ich mich nicht täusche 1,3Gb die übrig waren. Von den 8GB sind so oder so nur 4GB als Speicher freigegeben, nach Update aller vor installierten Apps bleibt da wirklich nur noch 1,3 Gb übrig. Ist unglaublich aber wahr
Mit neueren Versionen soll es etwas besser sein, habe ich aber nicht installiert da ich auf Android 6 warte weil ich so ein exoten M4 habe und dort keine Updates für den Productcode gab. Und flashen mit Flashtool will ich nun nicht unbedingt, für Android 6 würde ich aber dann eine Ausnahme machen und neu einrichten
 
@spacemanneke: Kommt da überhaupt noch was?
 
@Alexmitter: Ja für das M4 Aqua ist Android 6 offiziell angekündigt, und sollte demnächst rauskommen. Ob die dann wie bei den Z Modellen Adoptable Storage deaktivieren weiß ich nicht, das wäre dann der Super Gau für alle M4 Besitzer^^
 
@spacemanneke: Das ist ja toll, aber so wie ich Sony kenne werden sie es nicht machen.
 
@Alexmitter: Nun ja, auf Twitter haben die Vollmundig ja Android 6 angekündigt, folgender Tweet wurde von Sony verbreitet :
Sony XperiaVerifizierter Account
‏@sonyxperia
@KarCerKK Regarding your question the Xperia M4 Aqua will skip Android 5.1 and will receive Android 6.0 (Marshmallow).
 
Bin mal gespannt ob Sony dieses Feature grundsätzlich nicht bringt oder nur bei den größeren Modellen. Wenn ich an das Aqua M4 denke, welches mit Android 5 und dem mageren internen Speicher einfach nicht richtig zu verwenden war und deshalb nach ein paar Tagen wieder zurückging, könnte ich die Streichung dieser Funktion nicht nachvollziehen.
 
@terminated: Nun die Z Modelle haben ja von Haus aus mehr Speicher, weswegen es da nicht so schlimm ist. Beim M4 Aqua wäre diese Funktion aber lebenswichtig, kann ich aus leidvoller Erfahrung bestätigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!