USA machen ZTE zum Druckmittel - und das könnte schiefgehen

Der chinesische Telekommunikations-Ausrüster ZTE ist in den machtpolitischen Ränkespielen etwas zwischen die Fronten geraten. Die US-Regierung droht dem Unternehmen mit Sanktionen - die aber wiederum auf die USA selbst zurückfallen könnten. mehr... China, Tastatur, Hand Bildquelle: Getty Images!!!! China, Tastatur, Hand China, Tastatur, Hand Getty Images!!!!

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Endlich zerfleischen sich die USA selbst. Wie im alten Rom ist der Zenit längst überschritten und es kann nur noch nach unten gehen.
 
@Trabant: Du Sprichst mir aus der Seele.
Die USA ist schon längst ein Monster.
Endlich geht es unter.
 
@Trabant: Als wenn es in Europa derzeit anders wäre. Auch hier nehmen wir bergab gerade enorm Fahrt auf. ^^
 
@Runaway-Fan: Wo denn? Wir sind eine einigermaßen ausgeglichene Wirtschaftsunion die vor allem langfristig handelt und nicht mit der Basis der Abhängigkeit.
Wir sind Stärker als man denkt aber auch nicht zu stark. Einfach ausgeglichen.
 
@Runaway-Fan: Wo denn? In DE und auch in Europa generell geht es uns immer besser. MAn muss bedenken, auf 5 negative Sachen die dauernd durch die Presse laufen kommen mehr als ein Dutzend positiver Sachen, von denen niemand berichtet!
Wirtschaftlich geht es uns gut. Import und Export sind gut ausgeglichen. Es entstehen immer mehr Arbeitsplätze (und ich rede nicht von der Schönfärberei der Arbeitslosenstatistiken). Überall wo ich mich umsehe... alle die ich kenne sind in Arbeit. Niemand ist mehr arbeitslos und das war mal anders (weit mehr als die Hälfte in meiner Familie, Bekannten- und Freundeskreis und das recht lange).
So gut wie es uns in der EU geht, geht es niemanden sonst auf der Welt... mal die Superreichen in den Arabischen Regionen und den USA ausgenommen.
 
@Trabant: Überleg dir gut was du dir wünschst. Die Alternativen sind Russland und China. Die USA sind vielleicht nicht immer besonders tolle Freunde, aber es wäre ein böser Fehler zu glauben dass es nicht noch schlimmer geht.
 
@Chiron84: Stimmt, mit einer Nation zusammen zu arbeiten die in den letzten 50 Jahren ettliche völkerrechtswiedrige Angriffskriege begonnen hat und legal demokratisch gewählte Regierungen wegputschen, weil sie nationale Wirtschaftserträge der Bevölkerung zukommen lassen möchten anstatt Amerikanischen Unternehmen die nur ausbeuten ist natürlich viel besser.

Und bevor du jetzt sagst "das haben die anderen aber auch gemacht" (q.e.d. btw.) dann ist es doch unterm Strich egal mit wem Europa zusammenarbeitet.
 
@W!npast: Deine Aussage ist Schwachsinn. Keine der genannten Regierungen wurde legal oder gar demokratisch gewählt. Und Völkerrechtswidrig war da auch nichts. Man mag viel negatives daran finden können und man muss nicht mal groß danach suchen, aber Völkerrechtswidrig war davon keine Aktion! Denn ansonsten hätten sich die entsprechenden Gerichte da schon drum gekümmert. Davon ab... selber mal sich schlau machen, was das Völkerrecht wirklich ist und was es sagt. Die USA mag es öfter mal mit Tricks geschafft haben, dass es nicht als völkerrechtswidrig gilt... aber wie man das schafft, ist (manchmal leider) egal!
 
Welche Regierungen nenne ich denn?

Die UNO ist ein Zahnloser Tiger. Als einzig verbleibender Hegemon auf dem Planeten kann die USA schlicht machen was sie möchte ohne dass sie jemand dafür als Kriegsverbrecher anzeigt.
 
@Trabant: Weißt Du auch was in Europa los war nach dem Untergang des römischen Reiches?
Chaos, gefolgt von 1000 Jahre finsteres Mittelalter.
Man sollte vorsichtig sein was man sich wünscht. (Und das sage ich als USA-Kritiker.)
 
https://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/iransanktionj100.html

"Mit wirtschaftlichen Sanktionen soll der Iran daran gehindert werden zu einer Atommacht aufzusteigen. Doch viele Unternehmen in den USA scheren sich überhaupt nicht darum. Sie investieren munter im Iran - ohne dafür bestraft zu werden. ... Panorama hatte bereits im Dezember 2008 berichtet, wie Firmen aus den USA ihren Profit mit Teheran machen und gleichzeitig von deutschen Unternehmen verlangen, ihr Iran-Geschäft zu beenden."

Dieses Land ist sowas von verlogen. Man kann echt nur hoffen, dass deren Hochmut bald mal zu Fall gebracht wird. Das endet zwar für alle nicht schön, weil wir alle an deren künstlich geschaffenen Dollarblase nuckeln, aber nun ja. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende...
 
@Knarzi81: Und die Deutschen halten sich schön brav an die Sanktionen. Da frage ich mich doch, ob die Sanktionen dazu gemacht sind andere Länder fernzuhalten und den usamerikanischen Unternehmen einen Vorsprung zu verschaffen.
 
@eshloraque: Wundern würde mich das nicht, sonst würde man die eigenen Unternehmen nicht einfach lustig weitermachen lassen. Oh man, da merke ich direkt wieder, wie mir die Halsschlagader anschwillt...
 
@Knarzi81: Dazu passt aber irgendwie gar nicht, dass die USA nicht nur unser größter und wichtigster Handelspartner sind, sondern dass die Handelsbilanz auch ein Riesendefizit zugunsten Deutschlands ausweist...
 
@Chiron84: http://www.welt.de/wirtschaft/article123672292/USA-neiden-Deutschland-neuen-Exportrekord.html
 
Die USA betreiben die verlogenste Politik überhaupt. Die setzen andere Staaten gerne mal unter Druck wenn sie die angegebene Marschrichtung verlassen. Aktuelles Beispiel ist VW obwohl es allgemein bekannt ist, dass die Laborwerte auf den Strassen nie erreicht werden. Es wurden auch Tests mit anderen Fahrzeugherstellern durchgeführt, mit gleichem oder ähnlichem Ergebnis. Ich wette, wenn US Fahrzeuge getestet werden, sind diese ebenfalls manipuliert. Aber ich denke dies sollte ein direkter Warnschuss an die deutsche Regierung sein. Bei ZTE könnte es aber tatsächlich nach hinten losgehen. Die suchen sich einfach andere Lieferanten.
 
Morgens früh in Deutschland: Ich schaue aus dem Fenster und sehe Wolken. Morgens früh in Deutschland: Ich lese News, die USA mischen sich mal wieder irgendwo ein. Kurzgefasst, die USA bekommen garantiert irgendwann in der Zukunft eine gewaltige Rechnung und damit meine ich nichts finanzielles...
 
"Haha..." (Nelson, Die Simpsons)
 
Nice da sollte Noikia wenn die USA das so wollen doch Profit draus schlagen ich würde denen die Sachen dann zum 10 Fachen Verkaufen weil Kaufen müssen die ohne eigene Industrie.
Spricht nicht für Wirtschaftliche Kompetenzen spätestens wenn die Preise sich verdoppeln am heimischen Markt knicken die USA ein da haben gerade Firmen viel mehr Macht als anderorts.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen