Interne Untersuchungsdokumente vom Bundestag-Hack veröffentlicht

Im vergangenen Jahr hatte ein Hackerangriff auf die IT-Infrastruktur des Deutschen Bundestag für Aufregung gesorgt. Nun gibt es zwar in diesem Zusammenhang eine Kommission, die mit der Aufklärung beauftragt wurde, doch wird die Bevölkerung dazu ... mehr... Politik, Berlin, Bundestag, Google Earth, Abgeordnete, Reichstagsgebäude, Reichstag Bildquelle: Google Earth Politik, Berlin, Bundestag, Google Earth, Abgeordnete, Reichstagsgebäude, Reichstag Politik, Berlin, Bundestag, Google Earth, Abgeordnete, Reichstagsgebäude, Reichstag Google Earth

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wo hat man diese Bullshit Grafik ausgegraben?
3 Zahlen von 0-9 macht 10 Möglichkeiten pro Zahl, also 3 hoch 10 -> 1000 Möglichkeiten
Aber Schwamm drüber 27 hört sich auch cool an!

Beispiel 2 wären es 70 Zeichen also 343000 Möglichkeiten anstatt 238328

Beispiel 3 auch Bullshit da sind es 1000000000000 anstatt 531441

Beispiel 4 ... mh 12 hoch 70 ist .... Wolfram Alpha is temporarily unavailable
 
@winfuturemann2: Die nehmen das Passwort selbst und nicht alle möglichen Kombinationen, wenn man von 111 bis 321 zählt kommt auch Bullshit raus, da die nicht bedacht haben, dass man auch da bei 001 beginnt - du hast vollkommen recht, Bullshit-Grafik. (also keiner der Werte >3)
 
Ist das nicht schön zu sehen, was für Vollhonks in der IT-Abteilung im Deutschen Bundestag sitzen :-), wobei ich muss es korrigieren der gesamte Deutsche Bundestag besteht ja aus Vollidioten, Arschkriecher, Lobbyistenlutscher, Unternehmensvorstandssackkrauler und Leute die auf die Bevölkerung regelrecht drauf kacken, ja im wahrsten Sinne des Wortes drauf kacken. Wie der Arbeitgeber (Deutscher Bundestag) so die Angestellten (IT Abteilung des Deutschen Bundestages). Ich möchte hiermit Netzpolitik.org ein riesen Lob für seine Mühe, Recherche und Veröffentlichung der Dokumente bedanken, denn diese Dokumente beweisen mehr als deutlich durch was für unnütze Leute der Deutsche Bundestag besteht inkl. ihre IT Abteilung. Danke Netzpolitik.org, vielen Dank das ihr erneut Schwarz auf Weiß gezeigt habt, welche Vollidioten wir alle 4 Jahre wählen müssen. Wahrscheinlich bekomme ich für meine harte Wohlwahl ordentlich viel Minus, aber es musste leider nun mal gesagt werden, auch wenn es viel zu hart formuliert war. Tut mir leid aber es ist nun mal eine TATSACHE das unsere Politiker uns also das Volk nach Strich und Faden verarscht, anlügt, übern Tisch zieht und uns also das Volk gar nicht ERNST nimmt und was ihre IT Abteilung betrifft, kündigt diese Versager und stellt gescheite Leute von Netzpolitik.org ein, statt solche Pfeiffen, die keine Ahnung haben von IT Sicherheit etc. pp.. Da kann ich noch an eine Geschichte von meinem Kumpel erinnern, der arbeitet bei einer Versicherungsgesellschaft die für den öffentlichen Dienst gedacht ist, der Vorstand dieses Landens ist unser Finanzminister Herr Schäuble. Dieser Kumpel hat in diesem Laden Sniffer, Keylogger, Viren, Schadsoftware und andere böse Virenvarianten im Netzwerk entdeckt, das was eigentlich die IT Abteilung zuständig gewesen wäre wohlbemerkt. Dieser Kumpel hat für sein Engagement eine saftige Kündigung erhalten, obwohl er alles nachweisen konnte und laut Rechtsgutachten auf Grund der Nachweise im Recht war. Ja ja Schäuble Arbeitgeber, der Laden wird geführt wie ein Saftladen, ist halt öffentlicher Dienst, das Endergebnis kennen wir ja. Jetzt ist in einem Privatunternehmen und der neue Chef so dankbar für meinen Kumpel, das er sich mit Sicherheitssoftware, etc. pp. so gut auskennt und bekommt auch noch fast die doppelte Menge an Kohle jeden Monat. Ich kann nur sagen scheiss öffentlicher Dienst, scheiss Deutscher Bundestag und die dazugehörige IT Abteilung, scheiss Politiker und noch einmal ein riesen Lob an Netzpolitik.org. Sehr gute Arbeit gemacht Netzpolitik.org
 
@Psychodelik: Dein Text is schon sehr würzigen im Abgang, aber alles in allem gebe ich dir Recht, denn den Eindruck habe ich - leider - auch.
 
@Psychodelik: Also Schäuble ist schuld, dass dein Kumpel entlassen wurde und ausnahmslos alle Politiker sind Dreck. Danke für die Info, wusste ich nämlich noch nicht. Wie du von einer überforderten IT-Abteilung zur Politik kommst ist schon cool. Und in der Privatwirtschaft sind natürlich alle IT-Abteilungen erste Sahne, dein Kumpel ist ja der Beweis. Die Welt kann so schön einfach sein in deiner kleinen Welt. Aber was solls, Politiker mit populistischem Müll zu beschimpfen reicht immer für ein paar Likes, auch hier wie man sieht.
 
@eMBee: Man kann natürlich auch einfach nur die paar Bruchstücke verstehen, die einem gefallen^^
 
@bLu3t0oth: eigentlich hat eMBee das sehr gut auf den Punkt gebracht. Wenn man sich aber auf Bruchstücke beschränkt, kann man das schon mal übersehen .....
 
@Psychodelik: Starker Anfang, dann leider noch stärker nachgelassen. Die zweite und dritte Zeile fand ich richtig klasse (das Highlight ist "Unternehmensvorstandssackkrauler" - LOL) bis zu der Stelle, wo du ins Fäkale abgerutscht bist - hättest dort einfach aufhören sollen. Dann ging es nur noch abwärts. Einer der Tiefpunkte war "welche Vollidioten wir alle 4 Jahre wählen müssen". Du musst die nämlich nicht wieder wählen, du kannst auch Andere wählen. Ok, mittelfristig werden die auch durch die dadurch erhaltene Macht korrumpiert, aber dann tauscht man sie wieder aus durch Leute, die noch nicht nur an ihr eigenes Wohl denken. Man muss nur aufpassen, dass man solche gar nicht erst wählt, die von vornherein korrupt oder antidemokratisch sind. (Damit fallen neben NPD und AfD auch Teile der "etablierten Parteien" durchs Raster, aber das ist ein eigenes und eher trauriges Thema ....)

Deine Worte sind insgesamt nicht mal ansatzweise hart, nur bildungsfern, unsachlich und trotz einiger m.E. guter Passagen insgesamt dämlich.
 
@Psychodelik: Ich kann mir grad schwer vorstellen, dass man allein durch den (wiederholten?) Hinweis auf Viren entlassen wird. Kann es sein, dass er selber ohne Erlaubnis dran rum gefummelt hat ? Rein persönlich kann ich es nachvollziehen, rechtlich wäre es durchaus bedenklich. Wenn dem tatsächlich so wäre, hat er sicherlich vor Gericht auch Recht bekommen oder? Was stand im Urteil?
 
Als Virenjäger bin ich nicht ganz so begabt, aber ich weiß warum der Bunzeltag eine Kuppel hat. :-)
Oder.... Habt ihr schonmal einen Zirkus mit Flachdach gesehen?

PS: Wir sind als Originale geboren und sterben als Kopie.
 
Die Probleme gab es schon früher und wird es weitergeben, solange technik debile Verwaltungsgremien das Portemonnaie in der Hand halten anstatt es Leuten zu überlassen die von der Materie Ahnung haben, ohne das diese Angst haben müssen wegen ihren vielleicht unpopulären Ideen ihren Hut nehmen zu müssen.
 
Diese, im Bundestag vergessen, leider jeden Tag,dass sie UNSERE Dienstleister sind! Also, wozu die Geheimniskrämerei? Wir bezahlen diese, also warum muss man deren IT hacken und bei Netzpolitik.org Dokumente zu lesen, die uns eh gehören? Diese Dokumente ist eh des Volkes Eigentum! Dieses verlogene Pack, ach lassen wir das (9mm zwischen die Augen) währe der gerechte Lohn!
 
@Roger_Tuff: Vergessen? +lachflash+
Die wissen ganz genau, dass wir nur das rechtelose, dumme Wahlvieh sind und wer anderes glaubt, hat sich soeben als selbiges geoutet^^
 
@bLu3t0oth: Das ist mir durchaus bewusst, dass die Wahl nur entscheidet, wer aus den Trögen fressen darf und wessen Rente gesichert wird. Die Politik kommt eh von übern Teich.
 
@Roger_Tuff: Na dann bin ich ja beruhigt..
 
@bLu3t0oth: worüber biste berühigt? Das es mir bewusst ist, oder das die Politik von übern Teich kommt und die Politschauspieler nur die Handpuppen sind, was wiederum Märkels Gang erklärt, nee lassen wir das, buhh, Kopfkino!
 
@Roger_Tuff: Letzteres sicher nicht^^
 
Ansich schon ne peinliche Nummer das ganze, aber wieso sollen die Abgeordneten darüber informiert werden? In dem Falle sind das doch alles "nur" Anwender, ob die nun Kenntnis davon haben oder nicht das bringt die auch nicht wirklich weiter nach vorn... Bei den meisten hört es doch schon auf, wenn man verlangt das Passwort regelmäßig zu wechseln, alles andere würde die doch eh auf technischer Sicht überfordern.
 
@jann0r: Mal als Beispiel: Möchtest du als Anwender nicht darüber informiert werden wenn dein Mailaccount gehackt wurde? Oder dein Account im Onlineshop oder sonstwo?
 
@neoEVP: Ich sag ja, es kommt auf die Art und Weise der Informationen an,
 
LOL voll die Noobs im Bundesatg. Diplomingenieur Gabelstablerfahrer einstellen und nicht auf der Kiste kriegen. Welcome to Germany. USA freut sich wollen doch auch mitspielen beim Trojaner "Wer wird Merkel Nachfolger"
 
Vieleicht sollte der Bundestag nicht auf irgend welche Pseudo-Berater hören, die für viel Geld NULL
Leistung bringen, und sich Rat und Tat bei Leuten suchen die davon eine Menge mehr verstehen!
Eine der ersten Adresse dafür kann ich auch liefern:
https://www.ccc.de/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.