Pilotprojekt in Berlin soll Internet-Zugang im Gefängnis ermöglichen

Internet wird inzwischen als Grundrecht gesehen, jeder Mensch soll und muss die Möglichkeit haben, ins Netz kommen. Darüber kann man auch kaum diskutieren. Und dennoch gibt es eine Gruppe von Menschen, bei denen das nicht selbstverständlich ist: ... mehr... Internet, Daten, Netzwerk, Kabel, Gigabit, Telekommunikation Bildquelle: Ben Stanfield / Flickr Internet, Daten, Netzwerk, Kabel, Gigabit, Telekommunikation Internet, Daten, Netzwerk, Kabel, Gigabit, Telekommunikation Ben Stanfield / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wir sollten in unseren Gefängnissen doch etwas mehr Luxus zulassen , Die Opfer der Insassen könnten doch auch einen kleinen finanziellen Beitrag leisten . Schließlich sind Ganoven doch auch Menschen die unsere Solidarität verdient haben .
 
@schober: quatsch kein müll. nicht jeder der im knast ist hat damit auch zwangsläufig anderen menschen geschadet. tatsache ist das man mit sicherheit bescheuert im kopf wird wenn man im knast ist und um sich rum dann halt doch n paar leute sind die einfach nur hau drauf typen sind. und nichts außer zeitung und tv. na danke da würde ich gleich weiter gehen richtung klappse.
 
@Tea-Shirt: Wegen was kommt man den heute in den Knast ohne jemanden zu schaden ? Ich lese aus deinen Kommentar Insider wissen , lass uns teilhaben !
 
@schober: Frage das mal den Herrn Hoeneß. Ach nee, der war nicht lange genug drin, um Erfahrung gesammelt zu haben...
 
@Kobold-HH: Gerade der Herrn Hoeneß hat sehr fielen Menschen geschadet , ob man ihn dafür einsperren muss oder besser anders bestraft steht auf einen anderen Blatt.
 
@schober: Man muss schon sauberer differenzieren ob Menschen eine körperliche oder eine Wirtschaftliche Gefahr für die Gesellschaft darstellt. Letzteres ist insbesondere eine ideologische Strafe, da unser Wirtschaftssystem schon beinahe zur Religion erhoben wird, da sich immer mehr dagegen stellen. Hoeneß ist sicher ein schlechtes Beispiel, aber warum Menschen nicht von Steuern befreien, bevor sie wegen zu hohen Steuern sich diese beim Sozialamt wieder zurück holen müssen?
Wenn man solche Menschen in den Knast steckt, ist das blanker Hohn!
 
@kkp2321: Da ist wahres dran , dumm nur das kein anderes Wirtschaftssystem bisher funktioniert . Weder die Linken und schon gar nicht die Grünen haben hier etwas anzubieten. Trotzdem haben sich alle in einer Demokratie an die Regeln zu halten oder eben die Konsequenzen zu tragen , auch wen mir und anderen vieles nicht gerecht erscheint. Recht hat leider nichts mit Gerechtigkeit zu tun .
 
@schober: Man probiert aber auch kein anderes. Es ist ja gar nicht Thema. Und wenn man es thematisiert, argumentiert man mit der DDR oder UDSSR.
Wobei bisher noch kein einziger demokratischer, freiheitlicher Rechtsstaat eine alternative zum wachstumsorientierten Wirtschaftssystem ausprobiert hat. Man muss ja nicht alles aufn Kopf stellen, man kann ja auf etwas hinarbeiten.
 
@kkp2321: Das mit dem ausprobieren ist so eine Sache , auch in der DDR wollte man keine Mauer bauen . Jeder hat nur sein Leben und geht eben dahin wo es am besten ist.
Trotzdem soll eine Strafe spürbar sein . Ob der Zugang zum Internet hier Zielführend ist bezweifle ich . Nur in der Zelle sitzen ist sicher falsch Arbeit und Ausbildung ist bestimmt besser aber auch das hat man in der DDR versucht , Die Erfolge waren mäßig trotzdem hohe Rückfallquoten.
 
@schober: Weil die DDR den gleichen Fehler gemacht hat: Sie hat ideologisch an ein System festgehalten ohne darauf zu hören, das man an dem System arbeiten muss, um es am laufen zu halten. Den gleichen Fehler machen wir mit dem wachstumsorientierten Wirtschaftssystem. Wir beuten uns und den Planeten aus, bis nichts mehr da ist und Kriege für eine "natürliche" Selektion sorgen.
Wir machen letztendlich den gleichen Fehler wie der frühere Ostblock, wir hören nicht auf die Zeichen, wir untergraben Meinungen die zur Vorsicht mahnen, wir stellen Abstruse Vergleiche zu Systemen die nicht zu vergleichen sind.
Aber handeln tun wir nicht, wir beißen uns dran fest, bis auch diese Mauer fallen wird.
 
@schober: Ich bin das im übrigen nicht mit deinen Minuspunkten. Muss mich da mal klar von distanzieren.
 
@kkp2321: Was hätten sie den anders machen sollen in der DDR ? Weniger Druck auf der Arbeit und es machen sich einige bequem. Habe ich mich auf Kosten der Allgemeinheit gut ausbilden lassen, gehe ich dahin wo ich das meiste Verdiene also muss eine Mauer her und schon ist es wie im Gefängnis.
Das mit den Minus interessiert mich nicht .
 
@schober: Als erstes dürfen wir das nicht auf die DDR reduzieren sondern wir nehmen den ganzen Ostblock. Es ist ja nicht nur die DDR zusammen gebrochen sondern die UDSSR die ein Pendant zur EU wahr.
Das ist jetzt schwer in Kurzform. Als erstes muss man verstehen das Grundrechte wie Presse- oder Meinungsfreiheit nicht das Ergebnis freiheitlichen und rechtsstaatlichen Denken ist. Das ist das Ergebnis der Feststellung, das man Menschen ein Ventil geben muss um ein Gefüge beisammen zu halten. Auch der Westen ist nichts anderes als viele Regime.
Wenn die UDSSR offener geworden wäre, Ventile erlaubt hätte, auch Wirtschaftlichkeit erlaubt hätte (das muss ja nicht ausgeschlossen sein), dann würde es sie heute noch geben.
Ein System wo der Staat über Wirtschaft bestimmt, dem Volk ein Ventil über Presse- und Meinungsfreiheit bietet, wäre ein System das nicht zusammen gefallen wäre.
Damit will ich nicht sagen, das es das bessere System wäre. Doch der Grund, das es zerbrochen ist, lag einzig und allein an dem fehlen von Werkzeugen zum Frust ablassen.
 
@kkp2321: Nun ich bin schon etwas älter in der DDR hatte ich mit Planwirtschaft zu tun . Ein sozialistischer Staat ist sehr teuer , teurer als ein Kapitalistischer Staat . Er kann schon deshalb nicht neben einen Kapitalistischen Staat überleben . Presse und Meinungsfreiheit reichen nicht die Menschen wollen mehr und Sie haben ein Recht auf mehr . Meine Kollegen haben wie ich Sozialistische Ökonomie fleißig studiert und das waren keine verblendeten Ideologen es gab keinen Ausweg . Ich habe mich ein Jahr vor der Maueröffnung auch zum Klassenfeind abgesetzt. In den anderen COMECON Staaten sah es noch schlimmer aus . Ein führender Ökonom aus der UDSSR hat mir mal gesagt wen wir den Standard der DDR erreichen könnten wäre der Kommunismus perfekt. Aus eigener Ansicht der UDSSR sehe ich das ähnlich. Die Menschen wollen nicht nur Freiheit auch Wohlstand gehört zum Leben auch bei den Flüchtlingen ist das ganz aktuell zusehen .
 
@schober: Falls der Eindruck entstanden sei, das ich in der Planwirtschaft die Lösung aller Probleme sehe, möchte ich klar stellen, das dem nicht so ist.
Ich glaube das beide Systeme positive Eigenschaften haben, die man versuchen könnte miteinander zu verbinden.
Die Betonung ist versuchen. Aber das muss man wollen und das tut man nicht.
 
@kkp2321: Das eben geht nicht . Die positiven Eigenschaften des einen Systems zerstören die positiven Eigenschaften des anderen . Ich sehe da wirklich keine Möglichkeit Übrigens brauchst Du nichts klarzustellen ,das erinnert mich irgendwie an die Parteischule . ( ist jetzt nicht böse gemeint ) Gorbatschow sah übrigens auch keine, und der ist bestimmt kein Dummkopf .
 
@schober: Ich sehe derzeit keine positiven Eigenschaften des gewinnorientierten Systems. Ich war weder ossi (Sorry :P) noch bin ich in einem alter, wo ich großartig was von der Zeit mitbekam. Ich bin aber ein Mensch der sich dafür interessiert was mach möglich machen könnte und nicht, wozu die Vergangenheit nicht fähig war.
 
@kkp2321: Aus der Vergangenheit kann man aber lernen um nicht ähnliche Fehler zu wiederholen .Eine der positiven Eigenschaften ist ist die Leistungsbereitschaft der Menschen, der Erfolg Zahlt sich aus ,wen man sich drauf einlässt . Leistungsbereitschaft bringt im Sozialismus erstmahl nur Orden den Geld oder andere vergleichbare Belohnungen sind nicht verfügbar , jedenfalls nicht für die Masse der Werktätigen wie man damals sagte. Sozialismus ist eben sehr teuer.
 
@schober: Man sollte aber nicht nur anhand den Fehlern lernen, die ausgeführt worden sind, sondern auch anhand dessen lernen, was nicht gemacht worden ist. Man zeigt immer mit den Fingern auf die, die gehandelt haben. Selten auf die, die nicht gehandelt haben.
Auch muss man in der Debatte sauber zwischen Sozialismus und Kommunismus trennen. Das ist nach heutiger Definition nicht mehr das selbe. Man sollte schon etwas vorsichtiger mit der Wortwahl sein.
Am schlimmsten sind Ideologien. Rechts, wie links wie liberal.
 
@kkp2321: Der Sozialismus ist die vor stufe des Kommunismus das war noch nie das selbe . Kommunismus, nachdem was ich aus deinen Beiträgen lese , könnte das vieleicht deinen Vorstellungen entsprechen. Leider ist das eine Utopie . Die Menschen wollen das nicht, ich auch nicht . Das geht gegen unsere Natur. .Jetzt muss ich Schluss machen , muss noch arbeiten ,bin selbstständig und gewinnorientiert . Morgen schau ich nochmal hier rein .
 
@schober: Naja, das ist mir etwas zu sehr stammtischgespräch "vorstufe des Kommunismus". Kommunismus bedeutet Planwirtschaft und nein, da ließt du etwas falsches aus meinen Beiträgen.
Und wer sind die Menschen? Wen hast di gefragt? Auf welche repräsentative Umfrage stützt du dich? Oder ist es lediglich ein schwarz/weiß vergleich "Was wollt ihr haben, das jetzt oder Verhältnisse wie in der UDSSR?"
Unsere Natur kennt bestimme keine Wirtschaftssysteme.
 
@Kobold-HH: Das was Herr Hönes da angeblich hinterzogen hat war Digitales Geld der war sich da nie im klaren drüber weil er das ja nie auf dem Konto so wirklich hatte.
Außerdem haben Leute in seiner Position Steuerberater die das regeln die aber wenn davon nichts wissen wenig tuen können ansonsten wenn davon wussten eigentlich ihm geschadet haben und dafür hätten verurteilt werden müssen.

Aber egal richtig und falsch ist entschieden worden er war im Gefängnis hat seine Strafe erhalten.
Nur finde ich das ein Hönes der EXTREM SOZIAL ENGAGIERT war und vielleicht auch noch ist mehr als Bauernopfer diente der hat vorsichtig Geschätzt das 5 bis 10 Fache in SOZIAL PROJEKTE GESPENDET !!!.
Eigentlich müsste man dem sogar ein Bundesverdienstkreuz verleihen nur kommt das mit der Verurteilung nicht gut.
 
@Freddy2712: Wo war noch mal der Link zu YouTube, wo der Verbrecher im ÖR sagte zum Thema "Daum" nach seiner Drogengeschichte "Verbrecher haben im Fußball nichts zu suchen"? Such ich dir gerne raus, wenn es dir nicht bekannt ist. Wenn ich 10.000 Euro an "SOS Kinderdörfer" oder "WWF" oder was auch immer Spende und dann 1000 Euro (1 zu 10) am Fiskus vorbei schleuse, hätte ich im Verhältnis eine deutlich höhere Strafe zu erwarten (nicht 100.000/Tag) da wäre ich in 10 Minuten wieder ein freier Mann, Promi-Bonus halt. Bundesverdienstkreuz verleihen? Peitschenhiebe, Steinigung oder lebenslange Haft trifft es wohl eher! Die, die seine Verfehlungen schönreden, dürfen ihm gerne gesellschaft leisten! Es ist unglaublich, das dieser Verbrecher noch Sympatisanten hat!
 
@Roger_Tuff: Der hat nur Steuern hinterzogen und niemanden Vergewaltigt oder Ermordet, man geht in Deutschland fast länger ins Gefängnis für Steuerhinterziehung als für Vergewaltigung das sollte einem zu denken geben.
 
@Freddy2712: Dann tausche mal den Namen Hoeneß gegen Frau Alice Schwarzer... Die scheinen alle den Selben "Steuerberater" zu haben. Und ja, sie alle tun mir sooo leid. Alles nur "Opfer" des vielen Geldes. Da kann man auch mal die Übersicht verlieren...
 
@Freddy2712: Der Verbrecher hat also nichts gemacht? Von den hinterzogenen Steuern hätten zum Beispiel Kinder die in Armut leben in Einrichtungen, wie in Berlin die Arche, warmes gesundes Essen finanzieren können. Von daher gibt es auch Opfer, die Allgemeinheit!
 
@Roger_Tuff: Das glaubst du doch wohl selber nicht nach Jahren der Sparmaßnahmen gerade an den Schwächsten der Gesellschaft.

Dieser Prozess war ein Witz wer ihn verfolgt hat dürfte sich mehr wie gewundert haben da gab es Täglich neue Summen eigentlich hätte man das wegen Dummheit einstellen müssen erst waren es 3,5 Millionen dann waren wir an Tag 2 schon bei 27,5 da fehlte aber der Soli wodurch wir bei 28,5 waren.
Ok wenn man das schnell in der Nacht zusammenschreibt passieren schon mal so Fehler.
Gab ja auch diverse ungeklärte Fragen und Falsch berichte wenn man das so glauben darf alles.
Disziplinarverfahren gegen Beamte also dieser Prozess an sich ist ein Skandal der durch übermäßige Sensation Reportage erst zur Farce wurde.

Steuersünder haben im Gefängnis nichts verloren da gehören echte Verbrecher hin die Reales Hab und Gut oder Körperliche und oder Seelische Schäden verursacht haben.
Steuersünder haben ja niemanden wirklich geschadet bei Herrn Hoeneß hätte man einfach schauen sollen OK hat 28,5 Millionen Steuer nicht gezahlt sprich hinterzogen diese sind an den Start nachzuzahlen.
Im Fall Hoeneß der unbestritten ein relativ großes Vermögen hat diese Summe mal 2 an echte Karitative Einrichtungen Spenden wo das Geld auch ankommt nicht das DRK wo der Wasserkopf bald größer ist wie bei Griechenland.
Sollte man aber bei jedem Steuersünder machen Summe nachzahlen und das doppelte entweder als Spende oder Nachzahlung tut mehr weh wie Gefängnis zumal es billiger ist.
 
@Tea-Shirt: Das schlechte unausgewogene Essen und die Portionen von denen niemand satt werden kann und der marode Bauzustand der deutschen Gefängnisse sollte behoben werden, bevor man denen unkontrollierbare Kontaktwege nach außen verschafft.

Deutsche Behörden und IT funktioniert nicht, die sichern das so ab wie in den Büchereien und setzen dann einen gelangweilten ungeschulten Wärter in den Computerraum der dann alles kontrollieren soll. Mit einer Whitelist, wie sie hier genannt wird, kommen die wohl vor Gericht nicht durch, wenn zB immoscout funktioniert, der wohnraummelder aber nicht.

edit: und wie AhnungslosER weiter unten schreibt, all die genannten Whitelist-Portale bieten Nachrichtenversand bzw Diskussionsseiten, also auch unkontrollierbare Kontaktwege.
 
@Tea-Shirt: Also ich kenne auch keinen einzigen Fall, wo jemand im Gefängnis nicht einen anderen geschadet hat.

Und auch bei Diebstahl, Drogen, Finanzen, Unterschlagung usw. schadet man auch immer einem anderen.

Und klar ist bestimmt eine super Lösung, wenn man diese Typen dann auch noch belohnt und Gefängnisse zu Luxushotels ausbaut. Weil dann werden sie das Gefängis nicht mehr fürchten, ob sie jetzt auf der Straße lungern, oder im Gefängnis mit Essen, Schwimmbad, Internet und Co. verwöhnt werden.
 
@andi1983: Wie bitte schadet man mit Drogen(konsum) zwangsläufig einem andern?
 
@AlexW: Mit dem Erwerb von Drogen fördert man den Waffenhandel, Prostitution, Geldwäsche und illegalem Glückspiel, um nur mal die wichtigsten zu nennen!
 
@AlexW: Roger_Tuff hat schon einige Punkte genannt. Zum anderen mal weiterdenken bis an die Quelle der Pflanze. Alles ist illegal und an Drogen hängen meistens auch so Tote. Dieser Mafia ist es egal, wenn sie Leute ermorden, oder für den Transport missbrauchen.

Also schadet man auch mit dem Konsum andere. Weil wenn keiner konsumieren würde, würde dieser Zweig ja wegfallen.
 
Ja/Nein, den Zwiespalt kann ich für mich nicht in Gänze auflösen.

Zuerst einmal," Internet wird inzwischen als Grundrecht gesehen,..." NOPE, Grundrecht auf Information JA, Internet als ganzes NEIN, kann doch nicht sein (achtung Todschlagargument) das ein Pädophiler sich seinen Stoff auf Staatskosten im Knast runterlädt!
Also ein Zensuriertes Internett ja, insbesondere zur Fort und Weiterbildung auch zur Resozialisierung, aber keins als Spaß-Zeittodschlag-Berieslung dafür ist der Knast nicht da!
 
@Kribs: WinFuture empfiehlt: Zu Ende lesen, denken, dann erst schreiben: "(...)Das gilt auch für den Ausschluss pornografischer Seiten, Sexualstraftäter und Internetbetrüger sollen zudem von vornherein ausgeschlossen werden."
 
@witek: Kribs empfiehlt WinFuture Kommentatoren, Kontext zu beachten, der Text sollte am Beispiel meinen Zwiespalt erklären, nicht Konform mit dem Artikel oder seinen Autor gehen!
Auch dürfte bekannt sein das Sperren die den Nutzen begrenzen bisher immer mit mehr oder weniger Aufwand umgangen werden konnten, ist ja nicht zur jeder Zeit für JEDEN Insassen ein Justizbeamter zum über die Schulter schauen vorhanden.
 
@Kribs: Wenn der angebliche Zwiespalt dermaßen an den Haaren herbeigezogen bzw. konstruiert ist, dann muss ich einfach widersprechen. Du behauptest einfach nur, dass "ein Pädophiler sich seinen Stoff auf Staatskosten im Knast" vielleicht herunterladen kann, was einfach nur daneben ist und einfach eine unwahre Behauptung oder Vermutung darstellt. Kurz: So entstehen Gerüchte und damit will ich auch nicht ein bisschen zu tun haben.
Die Angelegenheit kann und muss man auch kritisch sehen. Aber mit Argumenten, die ansatzweise mit der Wahrheit zu tun haben. Aber einfach mal so die Pädophilie-Keule zu zücken ist einfach schwer daneben, dabei bleibe ich ohne Wenn und Aber.
 
@witek: Herr Pryjda, ich habe dieses Beispiel absichtlich als "(achtung Todschlagargument)" tituliert, um meine rhetorische Übertreibung unzweideutig hervorzuheben, mein letzter Satz relativiert dies auch, was sie daraus konstruieren geht mir am A.... vorbei!

Ich weiß nicht in welche Schublade sie mich gerade drücken wollen, für mich müsste diese eigentlich mit "Entschlossen Unentschlossen" Etikettiert werden!
Das Ganze ist für mich eine der üblichen "Politischen Luftnummern", die selten zu brauchbaren Ergebnissen führen, oft gewaltig nach hinten los gehen.

Bin zwar Sauer, aber nicht meine Minus!
 
@Kribs: 1. Wir sind hier nicht per Sie, grundsätzlich nicht.
2. Die Wiederholung von Unsinn macht ihn nicht weniger sinnlos.
3. Größe bedeutet auch, auch einmal zu sagen: Jo, das war vielleicht etwas daneben statt auf Punkt 2 zu setzen.
 
@witek:
"1. Wir sind hier nicht per Sie, grundsätzlich nicht."

Trotz nochmaliger Recherche, konnte ich bei Winfuture keine Bestimmung finden die das Siezen als Persönliche Distanzierung verbietet, oder wie behautet, das nutzen des Sie´s grundsätzlich verbietet.
Sollte ich eine solche Regel übersehen haben, die nicht einseitig gerade aufgestellt wurde, bitte ich um Korrektur.
Selbst die Netiquette benutzt zur Ansprache das Sie: http://winfuture.de/netiquette.html

"2. Die Wiederholung von Unsinn macht ihn nicht weniger sinnlos."

Wenn das "sich erklären" für sie Sinnlos ist, erübrig sich jede weitere Kommunikation.

"3. Größe bedeutet auch, auch einmal zu sagen: Jo, das war vielleicht etwas daneben statt auf Punkt 2 zu setzen."

Mann sollte selbst erstmal Leisten, was man von anderen verlangt zu leisten!
 
@Kribs: Ich gebe es auf. *schulterzuck*
 
Sexuelle Selbstbestimmung ist doch auch ein Grundrecht also in jeden Knast eine Puff , selbstredend gratis .
 
@schober: Wird denen denn die SELBSTbestimmung verwehrt? Sitzen die nur mit auf den Rücken gefesselten Händen rum? ;D
 
@dodnet: Wie, das ist doch diskriminieren das geht gar nicht .
 
@schober: Dann schnell noch haufenweise Filme illegal ins Netz stellen und ab in den Knast! :D
 
@schober: Dafür gibt es die Gemeinschafftsduschen. Ok, nicht jede "Braut" ist attraktiv. Aber wenn Dich die Haare auf dem Rücken stören, kannst Du ja in die andere Richtung schauen. Du muss Dich nur hinten rum locker machen...
 
@Kobold-HH: Äh jetzt habe ich wegen Dir den ganzen Tag Bilder im Kopf.
 
@schober: Es verbietet dir keiner deinen kleinen Gratispuff im Duschraum aufzuziehen. Viel Spaß beim Seife aufheben.
 
@otzepo: Äh das wird ja immer schlimmer und ist das nicht verboten ?
 
@schober: Natürlich ist das nicht erlaubt, die anderen würden doch davon belästigt werden. Ein Grundrecht auf Sex gibt es auch nicht, die Sache mit den Liebeszellen ist eine Freundlichkeit der Haftanstalt und niemand hat darauf einen gesetzlichen Anspruch.
 
Ach haben wir noch Gefängnisse? Dachte es gibt nur noch Bewährungsstrafen... ok dann können da ja nur die Schlimmsten der Schlimmen oder absolut Unbelehrbare landen, und die sollen dann mehr Luxus erhalten? Für mich ist Internet ein Luxus der mit einem Gefängnisaufenthalt nicht mehr bestehen dürfte, kein Grundrecht.

Ich finde diese ganze Entwicklung der Justiz"Strafen" echt schlimm und dann will man den Insassen auch noch immermehr "Rechte" zusprechen.
 
@Kennbo: Raubmordkopierer kommen in den Knast, nur alle anderen bekommen Bewährung.
 
Na toll. Da bekommen die Knastis ja noch vor den Bahnkunden Internet...
 
@AhnungslosER: Mal Spaß beiseite. Alles was Internet 2.0 ist (Wikipedia, Wohnungsportale), also wo Hinz und Kunz schreiben kann, ist doch prädestiniert dafür, um als Kommunikationskanal mit Knastis zu dienen.
Aber warum soll man den Knastis das Leben auch so schwer machen, dass sie auf aus dem Fenster geworfene Papierflieger oder getarnt eingeführte Handys für Machenschaften mit ihren Verbündeten draußen angewiesen sind, wenn man sie auch direkt über Anzeigen von Prisonia Immobilien kommunizieren lassen kann.
Ist da kürzlich irgendein hohes Tier aus dem roten Rathaus in den Bau gegangen? So eine Art völlig undurchdachter Klientelpolitik wird doch üblicherweise nur gemacht, wenn es darum geht einen Günstling zu versorgen.
 
Wiki, super - da kann man wunderbar Infos austauschen :) Kleines Buch, Chiffre und ein unauffälliger Artikel. Geht gleich in beide Richtungen. Ob man bei der "Sicherheit" an alles denkt? :)
 
Wer verbrechen verübt hat kein recht auf gutes. Die Rettung der Menschen ist ein miteinander ohne Verbrecher. Es würde ein so schönes Leben sein ohne Leid und Schmerz.
 
@Menschenhasser: Dann müssen wir aber auch den Ewigen Wettbewerb beenden. Gute Idee
 
@Menschenhasser: Resozialisierung ist auch was Gutes. Warum willst Du dieses recht jemanden verwehren? Übrigens, Deine Ansicht ist in einem Unrechtsstaat sehr gut aufgehoben, aber nicht in einem Rechtsstaat, da haben auch Verbrecher Rechte, und das ist auch gut so.
 
Internet ist ein Grundrecht? Ja, das mag sein, doch als Straftäter geht man auch der bürgerlichen Ehrenrechte verlustig.
https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgerliche_Ehrenrechte

Also nix mehr mit "Grundrecht"! Das hätten sich die Damen und Herren VORHER überlegen sollen.
 
Geil, dann können ja Filesharer im Gefängnis weiter torrenten... :P
 
Ganz ehrlich knast steht in deutschland im luxus segment denn die wollen fernseher playstation und so weiter jetzt noch internet egal ob es zensiert wird der knast soll abschrecken und fur das was man getan hat hart bestrafft werden und nicht..irgend welche aufbau fähigen lern programme für die zukunft die opfer haben keine zukunft den die worden durch die kriminalität zerstört..wer gibt ihnen das glück wieder keiner... Ich sage nur armes deutschland Opfer bekommen nichts und der kriminelle hat immer gewonnen. Die sollen jeden tag in den Bergbau schuften und in der kälte arbeiten und am tag 5stunden schlaf bekommen der knast soll kein zuckerschlecken sein sondern hart an der grenze damit man weiß warum man im knast sitzt und nicht irgend wann mal wieder zurück kommt...naja die gesetzte in deutschland sind ein witz
 
@Nokiaaikon: "Die sollen jeden tag in den Bergbau schuften und in der kälte arbeiten und am tag 5stunden schlaf bekommen der knast soll kein zuckerschlecken sein sondern hart an der grenze damit man weiß warum man im knast sitzt und nicht irgend wann mal wieder zurück kommt..."

Da hat aber jemand schön bei Stalin Persönlich abgeschaut.
Ja, bringen wir die Straflager zurück, scheißen wir auf die Menschlichkeit, scheißen wir auf Vergebung.
Du hast es wohl nicht verstanden.
 
@Alexmitter: Was für eine vergebung willst du jemand schenken der mensch vergewaltigt und umbringt wow es sei dem vergeben... Sag mir welches opfer mehr rechte hier bekommt als ein krimineller?
 
@Nokiaaikon: Das Opfer kann in Freiheit leben, und wissen das der Böse alleine in einer Zelle Schmoren kann.
Warum Vergebung? Weil jeder Mensch Fehler macht. Manche machen Kleine, manche machen Große.
Fehler werden Bestraft, aber nicht unmenschlich.
 
Ich denke schon das es sinnvoll ist bei Menschen, die vor ihrer Entlassung stehen nach... Jahrzehnten und das Internet verpasst haben. Diese Menschen an das internet heran zu führen kann durchaus Teil der Resozialisierung sein, weil Internet heute durchaus ein Teil des Gesellschaftsleben ist.
 
@kkp2321: Das finde ich in Ordnung aber darum geht es wohl nicht.
 
@schober: Sondern?
 
@iPeople: Um den grundsätzlichen mehr oder weniger freien Zugang sagen wir am Anfang der 10 Jahre Haftzeit .
 
@schober: Und? Wo ist das Problem?
 
@iPeople: Na zum Beispiel neue Straftaten planen oder wäre das die große Ausnahme ?
 
@schober: Was glaubt Ihr eigentlich, was da abgehen soll? Glaubst Du wirklich, die bekommen Laptops auf die Zimmer und freies WLAN und dürfen machen, was sie wollen? Meine Fresse, denkt doch mal nach. Und ehrlich gesagt, diese primitive Denke, dass jemand, der im Knast sitzt, sogleich sein nächstes Ding plant ... also so pauschal alle, ist einfach mal billig und doof.
 
@iPeople: Ähm, ich habe dort öfters etwas zu tun, sitze aber nicht ein. Dabei sieht und hört man so einiges.
 
@schober: War klar, das jetzt ne urbane Legende kommt. Und was genau qualifiziert Dich dazu, alle pauschal über einen Kamm zu scheren?
 
@kkp2321: Unter den ganzen niveaulosen und unsachlichen Kommentaren endlich mal einer, der kapiert hat, worum es geht.
 
Könnte man die Insassen nicht irgendwie besser für diesen komischen Flughafen nutzen?... Nein ernsthaft, Internet für Gefängnisinsassen, diese Coffeeshops in Kreuzberg, WLAN für alle, und was da sonst noch so mal in den Nachrichten zu lesen war, alles irgendwie rechtlich oder gesellschaftlich fragwürdig, die Stadt Berlin hat nie Geld in der Tasche, dieser Flughafen, wo höchsten Satiriker auf ihre Kosten kommen. Mal irgendwie wieder typisch Berlin.
 
@Lastwebpage: Geld spielt bei uns eben keine Rolle. Und wenn ich mir die Kommentare unter News zu "gierigen Konzernen" und "Geld regiert die Welt" durchlese, müsste doch genau DAS hier massiv Sympathien hervorrufen. Tut es aber nicht. Warum eigentlich?
 
Es erstaunt doch immer wieder was von SPD und CDU für coole Vorschläge kommen. Ist das das neue Wählerpotential für 2017? Mit Speck fängt man bekanntlich Mäuse. Bei soviel möglicher krimineller Energie kann man einfach kein Internet im Knast anbieten. Was soll das? Ich denke es gibt wichtigere Themen über die unsere Politiker nachdenken sollten.
 
@frank44: Normalerweise müsste man eine Gesetzesänderung vornehmen das Straftäter nicht Wählen dürfen.
Genauso müsste aber auch eine Änderung her das es eine Pflicht ist zu Wählen ohne wenn und aber wer nicht wählt bekommt eine Geldstrafe.
Auch dürften meiner Ansicht nur in dem jeweiligen Land Geborene oder mit Mindestens X Jahren ununterbrochenem Wohnsitz im Land sowie Beherrschung von Sprache in Wort und Schrift.
 
@Freddy2712: Das erste Minus ist von mir! Für den Satz: "Genauso müsste aber auch eine Änderung her das es eine Pflicht ist zu Wählen ohne wenn und aber wer nicht wählt bekommt eine Geldstrafe.". Was soll man denn wählen, die CDU die den Volksverrat grad ausübt, oder die SPD die das nicht vorhandene Geld auf zwei Generationen zum Fenster raus schmeisst oder die Grünen, ne, lieber nicht. Oder die FDP, die Umfallerpartei der Lobbyisten oder die AFD. In jedem Fall hätte ich ein schlechtes Gewissen, mitschuld am Untergang der Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH (ja so heisst unser Land), nee danke. Sollten mal ihre Prozente der Wahlen gegen Nichtwähler stellen, dann würde man sehen, nicht 40% CDU und 35% SPD, denn bei einer Wahlbeteiligung von runden 50% müsste es heissen 20% CDU und 17,5% SPD. Das sind die realen werte!
 
@Roger_Tuff: Selbst wenn man eine ungültige Stimme abgibt ist es besser wie gar keine denn gar keine bedeutet das die Automatisch an die bestehende Regierung gehen.
 
@Freddy2712: Und genau das müsste geändert werden, dumm nur, dass die die es ändern könnten es nie machen werden. Denn hätten die zur jeder Wahl vor Augen, dass die mal wieder verkackt haben. Nur wenn auch alle gezwungen werden, wird Protest gewählt, so wie AFD zum Beispiel und das will dann auch wieder keiner. AFD, stärkste oder zweitstärkste Partei, würde sofort für ungültig erklärt werden und Neuwahlen anstehen, biss das Ergebnis wieder passt. Die Umfragewerte der letzten Tage bereiten mir jetzt schon ein mulmiges Gefühl.
 
@Roger_Tuff: zumindest hat in Hessen die AFD aus dem Stand 10% geholt sollte Warnung genug sein jetzt die Reißleine zu ziehen die größten Bundesländer kommen ja erst noch wie NRW Traditionell mit SPD Führung könnte ja sein das dieses Bundesland der AFD kurz mal 20 % bringt damit wirds schwer am besten die NPD noch mit 10% und die Piraten mit 7% schon ist die Etablierte weg und die dran auf Landesebene die keiner in Berlin wirklich mark.
so ein Landtag würde vielleicht nicht bestehen wegen Internen Problemen aber das braucht ja auch nur bis zur Bundes Wahl halten.
 
Internet, kurz vor dem entlassen werden, zur resozialisierung, klar wieseo nicht, wenns kontrolliert wird? Internet für jeden, nein. mMn haben unsere Gefängnisse jetzt schon, teilweise, zu viel Luxus.
 
Grundrechte für Straftäter was ist denn mit den Opfern haben die kein Grundrecht auf Unversehrtheit ihres Körpers, Lebens sowie hab und gut ?
Also nein wer im Gefängnis landet wieso auch immer hat eigentlich schon Einschränkungen im Grundrecht hinzunehmen da dürfte Verzicht auf Internet nicht das Problem sein.
Wenn ich mir anschaue was unsere Luxus Gefängnisse so an Ausstattung haben überlege ich mir teilweise echt Berufs Verbrecher zu werden.
Manche Zelle ist besser ausgestattet wie Wohnungen von Leuten in Freiheit.
Man sollte echt nicht Vergessen das sind Verbrecher was der einzelne getan hat ist unerheblich mir wird jedenfalls anders wenn ich überlege Vergewaltiger oder Kinderschänder während der Haftzeit mit Internet.
Jemand der wegen Sexualdelikt, Mobbing, Schwerer Körperverletzung oder generell könnte dadurch ja auch jemanden Leichter ausfindig machen und nach Entlassung besuchen gehen um sich für ins Gefängnis bringen zu bedanken.
Gefängnis wie es in den USA ist nichts drin außer Bett und Sanitär alles andere gehört dann zur Strafe wenn es nicht zugänglich ist.
So etwas wie Hafturlaub gibt es auch nur in Deutschland und genug begehen direkt das nächste Verbrechen im sogenannten Urlaub.
Wenn denn überhaupt nur unter dauer Beobachtung kurz vor der Entlassung wobei da kommt mir auch kein sinniger Grund in den Sinn wozu gibt es Sozial Arbeiter die können das für die Leute vorbereiten was die da im Vorfeld recherchieren könnten.
Wohnung bedarf eh eines Persönlichen Vorsprechen daher Sozialarbeiter können Vorbereiten so das die direkt was hätten nur welcher Vermieter will Ex Sträflinge ohne Wahrheitsgemäße Auskunft wieso war der drin.
Arbeit ohne Hilfe bekommen Ex Sträflinge eh keinen Job daher brauchen die sich nirgends übers Netz kundig zu machen oder zu Bewerben.
Mitteilen ich komme dann raus wozu gibt es Telefon oder Klassische Post, gibt Besuchszeiten da kann denen die kommen Mitgeteilt werden komme dann raus ansonsten Sozialarbeiter bei Leuten die keinen haben oder nicht mehr haben.
Nachrichten gibt Radio und Fernsehen.
Man sollte eher überlegen Perspektiven zu schaffen für nach der Haft oder generell damit manche Verbrechen gar nicht Passieren.
Aber das ist ja die Kuschel Gesetzgebung in Deutschland teils dauert es 5 bis 6 bewiesene Fälle um einen Vergewaltiger für ein paar Jahre wovon nicht einmal die ganze Strafe abgeleistet wird ins Gefängnis zu bringen, dann kommt was tolles Therapie verkürzt Strafe oder vermeidet diese mit zweifelhaften erfolgen.
Aber Leute die vielleicht 5 Euro mehr in der Steuer abgerechnet haben gehen die volle Zeit in Haft.
Ich Persönlich würde als Arbeitgeber keinen Ex Sträfling haben wollen zumindest würde ich erstmal genau wissen wollen was hat der Verbrochen da würde ein Kinderschänder im Kindergarten oder Schule keinen Job bekommen, Vergewaltiger generell keinen weil überall Arbeiten Frauen, was bleibt Mindestlohn Angestellter in Call Centern.

Was OK währe ein Intranet ohne echten Zugang ins Internet wo nur aufbereitetes zur Verfügung steht so das niemand Zugriff erlangt auf Dinge die nicht OK sind weil der Aufsichtsführende Abgelenkt ist.

Man darf halt nicht vergessen Grund und Menschenrechte können Eingeschränkt werden für bestimmte Gruppen die das dann auch so hinnehmen müssen haben sich in der Regel auch sich dafür Entschieden diesen Weg zu gehen.
 
Was ist mit den Opfern der Mörder, Vergewaltiger und Betrüger? Gut, ersteres lässt sich leicht beantworten, die anderen haben evtl. lebenslang Schäden, ob psychisch, körperlich oder gar der persönlichen Bankrott auf lebzeit. Ein Herr Höhnes hatte die Allgemeinheit um knapp 30 Mio. Euro betrogen und ist wieder frei. Mir hatten se mal wegen 42,50 Euro Streitwert zwei Tage Erzwingungshaft angedroht, wo ist die Verhältnismäßigkeit? Bewährungsstrafen gehoren gänzlich abgeschafft, ist für mich nen Freispruch 2. Klasse, mehr nicht. Habe auch das Gefühl, das die "Richter" nen Kontingent haben, wie viel Haftstrafen die pro Jahr anordnen dürfen, wegen Platzmangel der JVAs. Für mich hat das Gefängnis so auszusehen: Steine, Hammer, Stacheldraht, Mehrbettzimmer (so um die 20), Blechnapf zum fressen und schwer bewaffnete Wachen. Die letzten 10% der Haft können wir gern über Resozialisierung reden, denn die Resozialisierung, Einzelzimmer und Wattebällchen-Therapie hat doch deutlich in den letzten 30 Jahren versagt! Knast muss abschrecken, macht es aber nicht. Hätte gern die 2 Tage genommen, musste aber aus Zeitmangel absagen. Wer hier mit Rechten der Inhaftierten kommt, kann sich gerne freiwillig zum Beispiel von einem Gewalttätigen zum Krüppel schlagen lassen, lebenslang im Rollstuhl aus der Schnabeltasse Süppchen lutschen, während der Peiniger zu Weihnachten Gänsekeule mit Rotkohl und Kloße serviert bekommt! Internet für Knasties, nein Danke, schon schlimm genug, dass die auf unsere Kosten leben (dürfen).
 
@Roger_Tuff: Ich währe sogar noch für Ketten Kompanien wie in den USA wo ein paar Berittene Polizisten mit Karabinern die Wachen mit Hunden unterstützen wer auch nur versucht abzuhauen kriegt ne Kugel und verbleibt zusätzliche Jahre im Gefängnis zumal angekettet an 20 andere ist mit Flucht eh nichts mehr.
(Ok wir sind in Deutschland deshalb bekommen die Wachen nur Nicht Tödliche Waffen die solche Ketten Kompanien bewachen.
Im Gefängnis selber nur Elektroschocker und Schlagstock nicht das einer meint ich klau die Waffe und Presse mir mit einer Geisel den Weg Frei die Wachen auf den Türmen dagegen hätten scharfe Waffen.)
Da ließe sich doch mal wunderbar die Straßen und Grünflächen ansehnlich gestalten aber da kommt dann gleich Amnesty und erzählt was von würde und Erniedrigung.
Die Amis geben Sexualtätern die Auflage jedem Nachbarn zu besuchen dem offen zulegen habe das gemacht zusätzlich sind die Öffentlich am Pranger.
Gut bei denen zählt auch öffentlich Urinieren als Sexual Delikt wenn es gesehen wird, wobei man auch schon Kinder weil die ihrem Sandkasten Freund/in ein Küsschen gegeben haben von der Schule Suspendiert oder verwiesen haben.
Auch im Gefängnis da gäbe es genau 2 Gerichte das eine währe Vegetarisch sprich Salat das andere ohne Rücksicht auf irgendwelche Glaubens Anforderungen da gilt dann Persönliches Pech, gibt ja noch den Salat.
Fleisch währe generell wenn es Fleisch gibt dann ist es auch immer nur dieses eine entweder Rind, Schwein, Hänchen oder Fisch an Weihnachten vielleicht mal ein Puten Schnitzel oder Sauerbraten.
Halt auf unser Land ausgelegter Speiseplan mit den entsprechenden Christlichen Bräuchen sofern es nicht in Luxus ausartet wie Karfreitag Karpfen.
Tages Satz für Verpflegung würde da liegen wie es von Hartz 4 Empfängern gefordert wird also Maximal 4,72 darf es am Tag Kosten.
Private Kleidung gäbe es nicht Klassische Sträflings Uniform oder ein Neon Farbener Einteiler ohne Ausnahme.

Ich weiß von einem Fall mehrfacher Kinderschänder offiziell einen Behinderten Ausweiß in der Tasche und schon nicht mehr belangbar weil der ist ja behindert.
Die Arbeitskollegen haben davon Wind bekommen da wollte wohl auch der ein oder andere ihn Kalt machen oder zumindest Krankenhaus reif schlagen nur das dumme ist dafür währe derjenige dann für Jahre wegen diesem Angriff ins Gefängnis gegangen und nicht nur ein paar sondern richtig lange.
Behindert hin oder her dann gehören die in der Psychiatrie in Sicherheitsverwahrung bis zum Lebensende.

Hätte auch nichts gegen Mittelalter Strafen wie Pranger oder Auspeitschen in der Öffentlichkeit diese Erniedrigung 24 Stunden Pranger mit Auspeitschung ohne das jemand aufpasst das überlegt sich doch gleich jeder ob das ein Ziel ist.
Todesstrafe würde ich auch wieder in Kraft setzen je nach Delikt Strang, Kugel, Strom, Gift ohne lange Wartezeit das ganze Live im Fernsehen.
Klingt alles sehr Dramatisch und Unmenschlich aber wenn man da ohne irgendwelche aber der ist doch erst 17 oder ist Behindert oder Kultur oder sonstiges verhängt und durchführt ist schnell wieder ruhe.
Auch Ausländerkriminalität gehört anders geahndet wer hier Straffällig wird gehört abgeschoben ohne wenn und aber ist es ein Flüchtling oder will das Heimatland den nicht zurück muss man sich halt überlegen was man macht Lebenslang Einsperren entweder bis Abschiebung möglich oder bis zum Lebensende.

Trennung nach Delikt gäbe es nicht Einzelzelle nur für die die sich nicht Benehmen können und die Zelle währe auch mehr eine Isolations Zelle wo dann selbst auf der Zelle Verpflegt und gewaschen wird.
Krank kann jeder werden aber dazu wird niemand nach draußen zum Artzt gebracht auf die Krankenstation die auch gesichert ist raus käme jemand nur wenn Tod oder Haftende.

Natürlich muß man schauen auch bei Tötungsdelikten war das ein Mord oder ist da bloß was aus dem Ruder gelaufen wo das Opfer den eigentlich nicht umbringen wollte sondern sich nur Verteidigen musste und es unbeabsichtigt zum Tod des Angreifers kam.
In glaube Herford war das gab es den Fall eine Frau wurde über Jahre als Minderjährige Missbraucht die Mutter hat es gewusst und nichts Unternommen sämtliche Behörden Jugendamt wie auch Polizei haben nichts unternommen wenn sie weggelaufen ist sogar zurück nach Hause gebracht.
Die Frau sah da nur noch einen Ausweg die Eltern im Schlaf zu Töten weil ihr niemand helfen wollte !!!. Solche fälle müssten mit Freispruch Maximal Bewährung Enden wo dann mehr die Bewährung mit der Auflage sich Hilfe zu suchen um ein halbwegs Normales Leben noch führen zu können Quasi als getarnte Hilfe zu sehen ist.

Ja ich bin ein Sadist wenn ihr so wollt und von Menschenrechten halte ich auch recht wenig aber diese Anschuldigungen finde ich dann sogar noch Schmeichelhaft ie Welt ist böse und wir sollten auch böser werden und weniger Wattebäuschchen und Streicheleinheiten Verteilen.
Vieles Passiert nur weil man keine richtige Strafe zu erwarten hat.
Ich könnte Heute in die nächste Disko fahren eine Frau Vergewaltigen und jemanden zusammen schlagen würde da erst Täter mit hoher Wahrscheinlichkeit Maximal 2 Jahre Bewährung bekommen vielleicht 6 Monate Gefängnis.
Bei solchen Grundbedingungen ist es doch nicht verwunderlich wenn so viel Passiert.
Nirgendwo anders muss ein Polizist der seine Arbeit macht sich sooft rechtfertigen und dazu gehört auch eventuell die Waffe zu benutzen.
dumm ist es da nur wenn der Polizist dann direkt mal Post vom Staatsanwalt bekommt und wegen Körperverletzung oder Mord angeklagt wird welch eine Logik.
Natürlich gehört es genau angesehen wenn die Waffe benutzt wird aber wenn die die für Recht und Ordnung sorgen sollen selber immer Angst haben müssen im Gefängnis zu landen läuft was Falsch.
 
Ohne den Artikel gelesen zu haben: offensichtlich können einem seine Grundrechte grundsätzlich durchaus eingeschränkt werden, sonst gäbe es ja auch keinen Freiheitsentzug als Strafmaßnahme.

Aber wozu brauchen die Leute da drin Internet? Die sollen ihre Strafe absitzen, statt auf Kosten der gesetzestreuen Steuerzahler nun auch Internet frei Haus zu bekommen. Den meisten Leuten gehts doch jetzt schon besser im Knast, als so manchem ALG-II Empfänger hier draußen.

Verkehrte Welt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles