Xbox-Chef Phil Spencer will einen rascheren Xbox One-Nachfolger

Der Redmonder Konzern hat vor kurzem eine "Showcase-Event" genannte Veranstaltung abgehalten, dabei hat das Unternehmen zahlreiche Ankündigungen zum Thema Xbox One und Windows 10-Gaming gemacht. Microsofts oberster Gamer Phil Spencer hat sich auch ... mehr... Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One Controller Bildquelle: Microsoft Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One Controller Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One Controller Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich komme nicht mehr so richtig hinterher. Von den Konsoleros lese ich hier ständig, dass man mit einer Konsole zehn Jahre auskommt. Und jetzt das. Erst keine exklusiven Spiele mehr, und dann muss man bald schon wieder neue Hardware kaufen.
 
@Skidrow: sieht so aus. Viel Geld ausgegeben und schon alt. Die neue Konsole kommt in zwei Jahren, spätestens. :]
 
@Skidrow: naja... ich geh mal davon aus, das MS es schaffen könnte eine "Abwärtskompatibilität" und auch ein ~stück "Aufwärtskompatibilität" gewährleisten zu können.

Wenn die Konsolen 3-4 Jahre alt sind geht das "einfacher" wie wenn die Konsolen 8-10 Jahre alt sind!
=> die Frage stellt sich doch "warum" muss ich die neue Konsole kaufen... ist es weil Spiele nicht mehr gehen (das wäre schade)... oder weil ich eine "höhere" Qualität / Performance bekomme (das wäre doch verständlich)
 
@baeri: Aber dann wären Konsolen doch nichts weiter als subventionierte Komplett-PCs mit eingeschränkten Fähigkeiten...

Der große Vorteil der langen Laufzeit ist doch, dass die Games deutlich besser auf die Hardware optimiert werden können.
 
@Draco2007: naja... es ist ja nicht ein Komplett-PC mit 823475683475 Möglichkeiten sondern in 10 Jahren mal 20 Möglichkeiten! Und das kann man eigentlich "sehr einfach" abstimmen...
=> Auflösungen, Framerates und Antialiasing sind 3 Parameter die "etliche" Möglichkeiten abdecken... besonders die "Kantenglättung" macht enorm viel aus (QUALITÄT vs LEISTUNG).

Was wirklich kommt weiß ich nicht...

Ich denke in einigen Jahren hast du so oder so nur noch nen Client und es wird einfach über die Cloud gestreamt... sämtliche Rechenleistung wird dann ausgegliedert... dann Zählt nur noch die Netzwerkverbindung (Ping,...)
 
@Draco2007: Der Vorteil ist aber spätestens mit DirectX12 hinfällig.
 
@baeri: das problem sind die spiele. Viele neue spiele kommen nur für die neue konsole raus um den verkauf det konsole anzukurbeln...
 
@M. Rhein: was interessiert das den Spielehersteller? Es gibt 2 Faktoren... 1. Die Unterstützung des Konsolenherstellers und 2. die Leistung für das was der Spielehersteller eben "darstellen" möchte...

aber den Spielehersteller geht es vor allem darum mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel Publikum erreichen! MS und Sony haben die "Komfortsituation" geschaffen dass man sich nur um 2 Plattformen kümmern muss... Aber letztendlich ist das die Falsche Richtung... <- Plattformunabhängigkeit und trotzdem volle Kompatibilität zu den unterschiedlichsten Plattformen das ist die Situation wo der Kunde gewinnt!
 
@baeri: "Wenn die Konsolen 3-4 Jahre alt sind geht das "einfacher" wie wenn die Konsolen 8-10 Jahre alt sind!"

Solange sich etwas *wirklich gut* verkaufen läßt, solange bleibt es auch ohne wesentliche Veränderung im Angebot. Dieses Bild zeigt sich besonders in der bisherigen Lebensdauer der jeweiligen Konsolengeneration. Je erfolgreicher die Konsole, desto länger dauert es in der Regel bis zur nächsten Generation.

Bis auf die XBox 360, gab es jedoch weder von Microsoft, noch von Sony eine Konsolengeneration, die acht Jahre oder länger ohne Nachfolgemodell am Markt war. 5, 7, und 6 Jahre waren die jeweiligen Generationen der PlayStation aktuell. 3 bzw. 8 Jahre waren es bei den bisherigen XBoxen.

In diesem Zusammenhang, ist es allerdings außerordentlich beachtlich, dass MS bezüglich der aktuellen XBox one, nach gerade einmal knapp über 2 Jahren schon offiziell darüber spricht, diese möglichst bald durch einen Nachfolger ersetzen zu wollen. Das macht mehr als deutlich, wie belastend und unbefriedigend die jetzige Konsolengeneration für MS tatsächlich ist.
 
@Skidrow:
Schon an den Framerate Problemen, welche selbst bei weniger als 1080p auftreten hat man sofort gemerkt, dass die neueste Konsolen Generation schon vor dem Release veraltet war. Auch beeindruckt der Sprung in Sachen Grafik nicht wirklich. Da war der Sprung von Xbox zu 360 bzw. PS2 zu PS3 sehr viel massiver.
Die versuchen jetzt was zu retten mit Windows 10 und DX12, aber auch das wird nicht viel Zeit bringen. Diese Generation ist von der Hardware her einfach zu schwach und mit ihrem ausufernden Spionage Dreck haben sie nun auch Dinge wie Kinect langfristig massiv beschädigt, obwohl es eine wirklich gute Idee war.
 
@Freudian: Glaubst du MS oder Sony sind dazu in der Lage eine Konsole zu einem bezahlbaren Preis herauszubringen, die die Leistung eines High End Gaming Rechners bringt?

Im Einzelhandel kostet allein eine GPU, die das leisten kann, schon soviel wie die aktuelle Konsolengeneration...

Und wenn die Generationenwechsel immer häufiger werden, wird auch die so viel besungene Optimierung immer schlechter werden, denn die braucht Zeit. Also wird man nicht wie früher aus schlechterer Leistung gleichwertige/schönere Grafik zaubern können.

Ich glaube eher, dass sich die Konsolen noch eine, maximal zwei, Generationen dem PC weiter annähern und dann aussterben und in Dingen aufgehen wie Steam Big Picture.
Und dann eher dedizierte Gaming Rechner von MS und Sony verkauft werden.
 
@Draco2007:
Sie haben auf jeden Fall viel Luft nach oben diesmal.
Und von einem High End PC hat niemand geredet.
Aber wie du richtig merkst, aber falsch schlussfolgerst, ist eine Konsole kein PC und kann somit, gerade bei den Preisen, nicht wirklich gut miteinander verglichen werden. Tatsache ist, Performance zu Performance, können Konsolen sehr viel billiger als PCs angeboten werden, eben durch die hohen Abnahmezahlen und Langzeitverträge und die sich kaum verändernde Konstruktion.
 
@Freudian: Naja bisher war es ja so, dass die Konsolen unter dem eigentlichen Preis verkauft wurden und sich erst rentiert haben, wenn die Spieler 3-4 Spiele gekauft haben.

Wenn die Zyklen jetzt kürzer werden, müssten auch die Preise der Konsolen oder die Preise der Spiele steigen, da die Rechnung sonst nicht aufgeht.
 
@Draco2007:
Ja, solche Gerüchte kommen immer wieder auf, nur weil Sony z.B. bei der PS3 draufgezahlt hat für eine Weile wegen dem BR Laufwerk.

Ich habe nie gesagt, dass sie die Zyklen kleiner machen sollen. Wenn es sich für sie lohnt, von mir aus. Lieber wäre mit stärkere Hardware von Anfang an, die dann vielleicht etwas länger bei einem hohen Preis bleibt bevor er fällt.
Oder eben modulare Konsolen, aber da gibts wieder andere Fragen und Probleme.
 
@Skidrow: Ist auch so. Bei der xBox360 sind es schon bald 12 Jahre. Es erscheinen sogar noch immer AAA Games.

Wo gibt es den diese Ankündigung das eine neue Xbox erscheint?!
Ich sehe hier nur ein deutsches Magazin das wieder einmal klicks generieren will.
 
@Skidrow: Das Problem der jetzigen Konsolengeneration ist, dass die Vorige so erfolgreich war: Als die Xbox 360 auf den Markt kam sah die Welt noch anders aus: PCs waren wesentlich teurer und HD-Fernseher ein Randphänomen. Damals konnte man noch für eine Konsole 600 Euro verlangen, weil ein spieletauglicher PC wesentlich teurer war und eine kürzere Halbwertzeit hatte.

Bei der Xbox One war die Situation eine Andere: Die Halbwertzeit von PCs hat sich auch wegen des Erfolges der Vorgänger verlängert und zudem ist er wesentlich billiger geworden. Zudem haben Sony wie auch Microsoft den Starttermin meiner Meinung nach falsch gewählt, weil die neuen Standards für 4k noch nicht festgelegt waren, als die PS4 und die One auf den Markt kamen. So hätten die beiden Geräte einen Beitrag zur Verbreitung von 4k leisten können, indem sie z.B. die Unterstützung von UHD-Blue-Rays in die Wohnzimmer bringen hätten können.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich rechne in spätestens 2 Jahren mit einer neuen Konsole, weil sich die Standards rapide entwickelt haben und weil man aufgrund des Preisdrucks nicht mehr so vorausschauend planen kann wie in früheren Zeiten.
 
@Skidrow: Warum lässt du Konsolenspieler nicht einfach machen? Vielleicht zu subjektiv, Konsolenspieler bashen den PC nicht so oft und reflexartig. Was nervt dich daran wenn Leute nicht am PC spielen wollen? Friede auf Erden und so :)
 
@Matico: ich bashe niemanden. Kann jeder nutzen was er will. Ich finde nur manchmal die Argumente seltsam, die Leute nutzen, wenn sie sich für etwas einsetzen. Und das darf ich doch ansprechen, oder? Oder ist für dich alles bashen, was jegliche Art von Kritik enthält?
 
Prozessor von Intel und Grafik von nvidia bitte.
 
@Cihat: warum nicht beides von nvidia oder beides von intel?
 
@cs1005: Weil Nvidia keine CPUs bauen kann und Intel keine GPUs
 
@Cihat: Das währe Dumm, Nvida hat viel zu spezialisierte Hardware, AMD hat da einfach die Solidere Hardware für eine Spielekonsole.
Dazu bietet nur AMD Custom Chips in dieser Art.
 
Sollen sie doch einfach ein Abo System einführen. 5 bis 10 Euro monatlich inkl. Gold Dings und die Leute bekommen jährlich oder alle zwei Jahre eine aktuelle Version der Konsole im Austausch für die alte. Die Konsole bleibt abwärtskompatibel, Entwickler können aber immer die neuste Hardware ausschöpfen. Klappt bei Handys auch.
 
@terminated: wo Klappt das bei Handys für 5-10€? Du meinst eher 20-30€ (wenn man mal den Vertragsinhalt für die Mobilfunk kosten rausrechnet).
=> für 25€ im Monat, kauf ich dir alle vorhandenen X-Box Konsolen und jede neue Zukünftige! Vertragslaufzeit mind. 3 Jahre!
 
@baeri: Bei Handys meinte ich das Abo-Modell und nicht die Höhe der Gebühr. Für 25 Euro im Monat würde ich mir definitiv keine Konsole hinstellen, außer ich bekomme dann alle Spiele gratis oder so.
 
@terminated: das ABO-Modell zielt darauf hin zwar dir zu verdeutlichen, dass du nicht so viel Geld brauchst, aber letztlich gibt es "nahezu" kein ABO-Modell das letztlich "günstiger" kommt => Fazit, du gibst mehr Geld aus wie wenn du kein ABO hättest...

Also kann dir sozusagen JEDER, der Flüssig genug ist, dir das zeug kaufen und du zahlst es in Raten zurück!
 
@baeri: Das (zwangs) Abo-Modell hätte aber halt auch den Vorteil: die Entwickler hätten eine größere Zielgruppe, weil eben jeder Kunde auch die entsprechende Konsole hätte. Würde jeder wieder sein eigenes Süppchen machen und mal aufrüsten und mal nicht, würde es sich für viele Studios nicht lohnen die neue Hardware zu Supporten, eben weil dadurch die Zielgruppe geringer wäre. Dass es für den Benutzer teurer wird, ist ja irgendwie klar, es darf halt nur nicht viel teurer werden.
 
@terminated: naja... du sprichst davon, dass der "Hersteller" die Konsole zurücknimmt... (was überhaupt nicht den "Handy" Abo-Modell entspricht).

Erklär mir mal was MS mit 20 Mio Alt-Konsolen machen soll!?
 
@baeri: Recyceln? Teile kann man ja wiederverwendet, wird ja nicht alles aufgerüstet. Gibt's nicht bei der Telekom oder so jetzt auch so eine Option das man jedes Jahr ein neues Gerät bekommt? Muss man da nicht das alte auch zurück geben? Wobei Handys man natürlich auch gebraucht noch bei Ebay günstiger verkaufen und weiterverwenden kann.
 
@terminated: nein... es gibt so Angebote wir geben euch 50€ für euer alt-Handy oder 100€ für euer iPhone oder so Sachen... lächerliche Beträge...

Klar, kann man aus den Gehäusen noch Granulat machen... das wars aber auch (was man effizient machen kann < und selbst da sind die Versandkosten größer als der Granulat Wert)...

> ich bin ein "ABO-Feind",... nicht falsch verstehen, klar verstehe ich deine Argumente und es soll / darf jeder seine Ansicht haben. Meiner Meinung nach sollten aber die "Spielekonsolen" eine offene-Plattform haben die ich einfach auf einen beliebigen PC installieren kann... Die Welt braucht keine "Systemabhängig" Spiele oder Programme (nur die Industrie) <- Argumente wie Kompatibilität sind doch nur geschaffen um den Kunden etwas anzudrehen...

Das Steamkonzept, klingt gut, geht aber momentan noch unter zwischen Playstation und xBox...
 
@baeri: Fakt ist halt: die müssen sich was einfallen lassen, und sei es immer mehr in die Cloud zu schieben. Einfach nur modular wird wohl nicht funktionieren. Zum einen gibt's das schon: nennt sich PC und zum anderen müssten die Spieler mitmachen und fleißig aufrüsten damit sich der Aufwand für die Spielehersteller überhaupt lohnt.
 
@terminated: Bei einem 1000€ Rechner zahlst du theoretisch 40 Monate lang deine 25€, ohne dass du auch nur ein einziges Programm bekommst. Rechner ein paar Programme und Spiele dazu, dann landest du bei etwa 4 Jahren mit 25€ mtl für PC + Spiele. Nach 4 Jahren kann man dann schonmal den Gamer-PC aktualisieren.
Im Prinzip müsste man so ein Angebot prüfen, aber wenn das analog Fahrzeugleasing funktioniert, wäre das durchaus interessant. Bei uns im Unternehmen zB werden Notebooks etc. auch nur geleast, da man den Stress mit dem Support von alten PCs spart, alle 2 Jahre den gesamten Rechnerpool erneuert hat und keine zusätzlichen Kosten entstehen. Ich weiß, auf den ersten Blick wirken 25€ mtl vielleicht viel, aber das ist es gar nicht. Falls so ein Dienst je kommen sollte, darf man eher mit 40-50€ rechnen und bekommt dafür auch schon ein vorkonfiguriertes Gerät hingestellt.
 
Sieht so aus, als hätte sich Cloud Computing erledigt..
 
@Yukan: im Drosselland will keiner Cloud Computing ...
 
@Yukan: Das glaube ich nicht. Denn das ist nicht mal ein MS-eigenes Thema, sondern wird noch von ganz anderen Stellen getrieben, u.a. von NVidia.
 
Ich verstehe jetzt die Minusse nicht. Es geht darum, dass Microsoft bei der Premiere 2013 meinte die Lebenszeit der Xbox One dank CC zu verlängern. Jetzt reden wir wieder von neuer Hardware...
 
"dass man sich vorstellen kann, die Konsole "modular" aufzurüsten" gibt es schon, nennt sich PC
 
@happy_dogshit: Wer seinen PC als Konsole verwendet hat Probleme.
 
@Alexmitter: Warum :D? Ich spiele gerne viele Spiele mit dem Controller auf meinem Sofa(PC). Eine Konsole ist für mich persönlich Sinnlos.
 
@L_M_A_O: Wer stellt sich denn den Monitor vors Sofa?
 
@Alexmitter: Ich habe natürlich einen großen Fernseher an dem PC angeschlossen, der PC mit zwei Monitoren ist an der einen Wohnungswand und der Fernseher mit dem Sofa an der anderen Wohnungswand(180° gegenüber).
 
@L_M_A_O: Du bist wohl der letzte Mensch mit dem ich seit langen Kontakt hatte mit Fernseher. Wobei ich auch liebäugle mit irgendwas großen mit wenig Rand um ihn mir mit Teleskop Griff an die Wand zu hängen. Aber mein PC hat derzeit schon das Maximum an Monitoren.
 
@Alexmitter: Warum sollte man den keinen Fernseher an den PC hängen? Selbst wenn man kein mehr Fernsehen guckt(was ich eigentlich auch nicht tue), lohnt sich doch trotzdem ein Fernseher(BDs, VoD etc.)
 
@L_M_A_O: Ich hab meine 3 Bildschirme. Und der eine ist immer für VoD da, wenn ich wollen würde auch BD.
Fernseher sind meistens einfach zu langsam.
 
@Alexmitter: du bist auch ein ganz armer Bursche, wenn der Fernseher für Fernsehn und Filme zu langsam ist
 
@gonzohuerth: Ich will ihn wenn schon auch als Monitor benutzen.
ps. Ich schaue kein Fernsehn.
 
@Alexmitter: dafür sind normale Fernseher nicht ausgelegt. Da gibt es dann vielleicht einen Game Modus. Wenn dann muss man das aber bei den größeren Diagonalen auch entsprechend bezahlen um ein besseres Panel zu bekommen.
 
@gonzohuerth: Jap, wobei ich auch nur 60hz verlange
 
Es könnte doch auch sein, dass man bei Microsoft Überlegungen hat eine Pro Version der Xbox zu veröffentlichen, damit auch die selbst ernannten Konsolenhasser einen Grund haben können sich bald eine Konsole zu kaufen. Natürlich wird die um einiges teurer sein aber eben vielleicht aufrüstbar sein und eben einfach funktionieren nicht so wie ein PC.
 
Dieser Spencer sagt jede Woche etwas anderes, kein Wunder das die xbox einen derart schlechten Ruf hat mittlerweile.
 
@Ultraviolet: Und du sagst dafür immer das gleiche.
 
@Ultraviolet: Spencer hat nie das gesagt, was du in den deutschen medien liest. Er sprach von zukünftigen Konsolen, von möglichen Visionen, wie Konsolen zukünftig länger, besser mit wachsenden Anforderungen zurecht kommen. Es war nie die rede von Eingriff/xbox one Revision modular usw. Er sprach von zukünftigen Plänen, zu künftige Konsolen, mögliche Visionen.
 
Hallo erstmal, also ich könnte mir eine modulare Daddelbox gut vorstellen, sie müsste nur ausgeklügelt gebaut sein so das jeder Hans Wurst die entsprechenden Module wechseln kann. Ich habe in mein Arbeitsleben in der Prozessleittechnik gearbeitet und viel mit S5 Steuerungen von Sie..... zu tun gehabt, die waren auch modular aufgebaut, und funktionierten perfekt.
Ist halt meine Meinung. Jeder denkt anders.
 
Mich würde interessieren ob es sich für zumindest einen großen Konzern (Sony oder Microsoft) rechnen würde, wenn dieser den Markt der normalen Konsolen gänzlich verlässt und dafür eine deutlich teurere Highend-Konsole für über 1000 Euro anbieten würde, die dann wirklich mit einem sehr guten Spielecomputer mithalten könnte. So hätte man Z.B.: Nintendo für die Gelegenheitsspieler, Fans derer Spiele und jüngere Leute die nicht all zu viel ausgeben wollen. Sony für gute typische Spielekonsolen mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis und Microsoft, die ja scheinbar aktuell leider nicht all zu gut verkaufen und eher verluste einfahren, bei den High-End-Konsolen.

Ggf. ja sogar gekoppelt mit Modulen bei der Grafikeinheit. Ich beschäftige mich gerade damit für Thunderbolt 2 am iMac ein externes Grafikkartengehäuse (Sonnet Echo Express SEL) zusammenzubasteln (Zwar überteuert aber günstiger in meinem Fall, als zusätzlich einen kompleten eigenständigen Gaming-PC zusammenzustellen). Dies könnte ich mir bei einer Konsole durchaus auch vorstellen. So dass dann alle 3 Jahre eine neue Grafikeinheit durch Microsoft als Upgrade herausgebracht wird.

Als Zielgruppen könnte ich mir von Mac-User über Office-PC-Anwender bis zu Konsolenliebhabern so einige Anwender vorstellen, die gemütlich im Wohnzimmer und konsolentypisch spielen wollen.

Nur meine Gedanken zu dem Thema, wird ja eh so nicht kommen. :)
 
@EamesCharles: Also mit einer Hi-End-Konsole für 1000 EUR ist doch schon mal jemand Anfang der 1990er Jahre gescheitert: 3DO. Die Konsole hatte jedem die Kinnlade runter fallen lassen (zu ihrer Zeit als die ersten Fotos von den möglichen Spielen in den Magazinen erschienen). Ich hatte auch unglaubwürdig die Berichte gelesen wie alle anderen.
Dann kam die Konsole (auch wie versprochen mit den technischen Daten) auf den Markt und... kommerziell ein Flop! Weil sie damals 1999 DM gekostet hatte. Während man eine Super NES oder Mega Drive für unter 500 DM bekam. In der Leistung kein Vergleich, aber der Preis war einfach zu gigantisch groß für eine Konsole!

Konsolen sind sehr Preissensibel... egal welche Leistung sie bieten.
 
Ihr denkt immer als nerd,versucht mal einer Mutter zu erklären sie solle die konsole aufrüsten für ihr Kind dann etc. Ne konsole zeichnet sich dadurch aus das man das spiel reinlegt und fertig. Sony und Nintendo werden daran festhalten, Microsoft geht es ja nur um Windows 10 bei dem jetzigen Vorhaben und nicht weil die jetzt auf einmal pc gaming so toll finden.
 
@Ultraviolet: "Mutter zu erklären sie solle die konsole aufrüsten für ihr Kind dann etc."
Warum sollte das notwendig sein?
 
Microsoft sollte komplett aus dem konsolen Geschäft aussteigen sie haben da keine Chance gegen Sony, die Marke Playstation ist zu populär.Sollten sich auf Windows konzentrieren und deren Software.
 
Oder warum halten sie an japan fest? Da verkaufte sich die xbox letzte Woche ganze 60 mal. Solche Sachen soll jemand verstehen ^^
 
@Ultraviolet: Kannst du mir erklären, Warum beinahe gleich viel Xbox one Spieler rocket league spielen, wie PS4 Spieler..... Anscheinend sind Sony ps4 kunden eher Taschengeld Empfänger. Ups... Auf der ps4 war RL sogar kostenlos. ... Wieviel von den 38MIo ps4 sind über ps+ online??? 10 Mio??? Oder wie erklärst du die schwache Performance von RL auf PS4 in bezug auf User???
 
@darius_: rocket league hat auf der ps4 über 3mio spieler also das dreifache der xbox one Version
 
war ja auch kostenlos für ps4....
 
@darius_: 1 Monat ja,dass plus Angebot hat rocket league erst populär gemacht. Sony ist halt für die gamer und riskiert auch was, Microsoft schließt mittlerweile ein Studio nach dem anderen. Karma darius Karma
 
@Ultraviolet: was riskiert sony? sogar shenmue III entwicklung mussen die spieler selbst bezahlen.
 
@darius_: Projekte wie no mans sky, journey, Sony ist der beliebteste partner in der gaming Branche. Deshalb auch bald 40 mio Verkäufe
 
@Ultraviolet: Da liegen Hand helds vor Sony....
 
@Ultraviolet: Wer finanziert die entwicklung von *no mans sjy* ?
 
@darius_: * no mans sky*
 
@Ultraviolet: Weil sie es können.
 
Spencer macht sich Gedanken darüber, wie Spielekonsolen in ferner Zukunft aussehen könnten. Daraus wird "Xbox-Chef Phil Spencer will einen rascheren Xbox One-Nachfolger". Also, das einzige was ich rauslese: Er macht sich darüber Gedanken ob und wie man den Nachfolger konzipiert, und wie man den Produktzyklus in des Nachfolgers (nicht der aktuellen Konsole!!!) verringern kann.
 
http://m.windowscentral.com/microsoft-shutting-down-lionhead-and-press-play-fable-legends-and-project-knoxville
 
Der PC ist wieder stark im kommen dank der leistungsschwachen Xbone und PS4. War zur PS3/X360 noch anders. Ich geb den Konsolen so wie sie sind noch eine maximal zwei Generationen dann sind diese Geschichte.
 
Sofern eine neue XBox auch Standard mäßig dann die Spiele der vorherigen Generation oder sogar ab 360 Problemlos abspielen kann, ist alle 5 Jahre eine neue Konsole i.O.

edit: Allerdings auch zu Preisen wie sie momentan sind 300-400€
 
einfach nur schund diese Konsolen, kannst abhacken!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles