Ray Tomlinson: Der Vater einer Revolution namens E-Mail ist tot

Es ist sicherlich keine Übertreibung, wenn man behauptet, dass die E-Mail die digitale und in weiterer Folge auch gesamte analoge Welt revolutioniert hat. Die Idee, einen Namen oder Begriff über das @-Symbol mit einer Domain bzw. mehr... Internet, E-Mail, Mail, Erfinder, Raymond Tomlinson Bildquelle: Internet Hall of Fame Internet, E-Mail, Mail, Erfinder, Raymond Tomlinson Internet, E-Mail, Mail, Erfinder, Raymond Tomlinson Internet Hall of Fame

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jaaa... so langsam aber sicher kommt eine Zeit, wo die Macher dessen, was wir heute als normal ansehen, in ihr Lebensabend kommen. Die Pionierzeit ist vorbei.
Ich glaube auch, das wir so eine Zeit nicht wieder erleben werden.
 
@kkp2321: Die Pionierzeit ist vorbei? Neue Technologien scheint es dann im Internetzeitalter wohl nicht mehr zu geben, was :)
 
@-adrian-: Nicht so, das ich es als pionierzeit ansehen würde. Alles entwickelt sich weiter, aber ein derartiger Grundstein wie die Digitalisierung ist für eine lange Zeit einmalig. Viele der heute noch verwendeten Protokolle sind Jahrzehnte alt und haben beinahe keine Veränderung erfahren.
 
@kkp2321: Das hat man über die Physik vor Einstein auch behauptet. Sag niemals nie!
 
@kuchengeschmack: Ich hab nicht von nie gesprochen, sondern das wir das in Bälde nicht mehr erleben werden.
 
@kkp2321: UNd ich dachte die Pionierzeit ist mit Konrad Zuse schon lange von uns gegangen :)
 
@-adrian-: Hier auf WF scheint es zu funktionieren, das man mit dämlichen Sprüchen Anerkennung bekommt.
De Fakto spricht nichts dafür, das wir uns in einer neuen Durchbruchszeit bewegen. Alle derzeitigen Entwicklungen sind Nachfolgetechnologien. 1.0 Technologien gibt es derzeit kaum bis gar nicht. Höchstens ein paar Laborentwicklungen, die aber entweder weit weg davon sind, auf den Markt zu kommen oder gar nicht erst dafür gedacht wurden.
 
@kkp2321: Massentaugliche Durchbrüche erweisen sich fast immer erst Jahr(-zehnte) nach deren Erfindung.
 
@kuchengeschmack: Wie? E=mc² ist widerlegt worden?
Wann, von wem?
 
@kkp2321: Es wird immer wieder neue Entwicklungen geben, die es so noch nicht gab. Allerdings weiss man das meist erst Jahre/zehnte später und nicht sofort. Ich bezweifle, dass nur einer vor 40 Jahren eine Ahnung hatte, welche Ausmaße und Bedeutung E-Mails und das Internet überhaupt mal haben werden.
 
@kkp2321: Was anderes werden unsere Enkel ueber Zuckerberg auch nicht sagen...
 
@JanKrohn: Wobei ich Zuckerberg nicht als Pionier sehe. Er hat nichts geschaffen was es nicht schon gab. Er hatte das Glück mit dem richtigen, polarisierenden, Namen und einer schnellen internationalen Verfügbarkeit, schnell zu Erfolg zu kommen.
Technisch gesehen hat er nichts, absolut gar nichts geschaffen.
 
Ja, das waren noch Zeiten, als man eine Mail bekam, und der Absender war ein Freund oder Bekannter. Heute sind es zu 90% Spammer aus China die billige Rollex (mit 2L) zusammen mit Potenzmittelderivaten verkaufen wollen...
 
@Kobold-HH: Und die ganzen "Schuldeneintreiber" die dein Konto (Bank, Kredit, Kunden, Paypal,...) gesperrt haben..
 
@Kobold-HH: Da machst du irgendwas falsch. :)
 
@Kobold-HH: Falscher E-Mail-Hoster würde ich sagen, ich bekomme fast keine Spammails.
 
@dodnet: Zu kurz gedacht, denn ich spreche auch über die Mails, die schon früh abgefiltert werden. 90% des globalen Mailverkehrs sind inzwischen unerwünschte Werbenachrichten.
 
zu seinen Ehren: @@@@@@@
 
Na dann ruhe in frieden und grüß mir den erfinder des Faxgeräts
 
bis heute ist die E-Mail immer noch eine nach meiner Meinung unerreichtes Kommunikationsmittel! sauber strukturierten Text, fast schon handbuchmässig kann man den Leuten etwas mitteilen. Ich liebe die E-Mail, weil ich gerne sauber und strukturiert arbeite. das kann ich weder mit Twitter, noch mit Facebook, noch mit Whatsapp etc. dort geht es um reine Geschwindigkeit, aber manchmal ist eine saubere Kommunikation wichtiger als "Speed".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen