Windows 10 RT erneut aufgetaucht, plant Microsoft ein 'Comeback'?

Es ist sicherlich nicht übertrieben, wenn man Windows RT, die für ARM-Chipsätze optimierte Version von Windows 8, als Griff ins Klo bezeichnet. Es war sicherlich einer der größten Flops in der Geschichte von Microsoft. Vor einem Jahr wurde diese ... mehr... Startmenü, Windows RT 8.1 Update 3, Windows RT Startmenü, Windows RT 8.1 Startmenü Bildquelle: Brad Sams Startmenü, Windows RT 8.1 Update 3, Windows RT Startmenü, Windows RT 8.1 Startmenü Startmenü, Windows RT 8.1 Update 3, Windows RT Startmenü, Windows RT 8.1 Startmenü Brad Sams

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Windows 10 RT" kann man auch schon seit immer im Groupedit sehen
 
@Alexmitter: schon seit immer?
 
@Nania: Also mindestens seit Build 10240, davor wahrscheinlich auch schon. Betrifft nur W10 Builds
 
@Alexmitter: er meinte glaube die etwas missglückte Formulierung, dort findet man aber auch diverses altes Zeug
 
@Alexmitter: war auch davor schon so, weil man wahrscheinlich die übersetzungen bzw. Texte von Windows 8 genutzt hat und dort war ja das RT mit dabei.
 
@MarcelP: Das ist wohl eher eine Art Datenbank die mitgeschleppt und erweitert wird. Es gibt Windows RT und Windows 8.x RT als Beschreibung, genau so findet man unter Win10 auch noch Einträge wo dabei steht das diese Einstellung nur bis z.Bsp. Windows Vista funktioniert und man ab Win7 die Einstellung unter "XYZ" findet
 
@Alexmitter: hat hier keiner mitgeschnitten, dass man vor ner Weile an Windows für ARM die große Glocke gehängt hatte?

Windows 10 Redstone sollte ARM64bit unterstützen, wenn es hier dazu keine Meldung auf WF gab, auf heise.de gab es eine solche: http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Windows-10-Redstone-soll-ARM64-Prozessoren-unterstuetzen/endlich-soweit-wie-WinNT4/posting-24117751/show/
 
@MahatmaPech: ARMv8 wird schon unterstützt, wenn ich mich nicht täusche schon im HP elite x3
 
@Alexmitter: und weshalb isses dann hier so eine große Meldung, wenn es doch nur ein alter Hut ist?
 
@MahatmaPech: Der NT Kernel wurde entworfen um einfach auf verschiedene Plattformen Portiert zu werden, da kommt mal was dazu, mal was weg.
 
Und wer sollte ein Desktop-optimiertes Tablet-Betriebssystem haben wollen? Windows 10 hat ja seinen Fokus im Desktop und 2-in-1 Bereich und seine große vermarktete Stärke ist der Einsatz von legacy Anwendungen. Und die laufen ja alle nicht auf einem ARM, oder sehe ich das falsch?
 
@eshloraque: Siehe meinen Post unter deinem.
 
@eshloraque: ich stelle mir ja immer noch vor (ist bestimmt quatsch), dass das neue windows rt windows mobile heisst und auf smartphones läuft. und das es mit einem *klick* das smartphone OS über das eigentliche windows legt. so ähnlich wie beim media center früher. und mit continuum nutzt du dann eben dieses "windows rt". aber wie gesagt, das kommt bestimmt nicht. wäre nur meine idee dazu...
 
HP hat ja für sein Telefon den x86-Support angekündigt. Ich zweifle allerdings, dass HP alleine das Know-How und das Geld hat, um solch ein Projekt mal eben zu verwirklichen. Dafür gibt es schon ne Weile das Gerücht eines generellen x86-"Emulators" für die ARM-Window-Plattform. Vielleicht haben sie da ja wirklich was hingebogen.

http://winfuture.de/news,90579.html
 
@Knarzi81: hp meint damit bisher aber lediglich anwendungsstreaming aus der cloud womit der x86 Support auch (meiner Ansicht) geklärt ist
 
@0711: könnte Stimmen... aber der x86-Emulator ist trotzdem in Arbeit!
Hab da mal was vor einiger Zeit mit INTEL als Partner gelesen... finde leider gerade den bericht nicht :/
 
@baeri: Das war nur ein gerücht.
 
@Alexmitter: Alle sogenannten Informationen über nicht direkt vom Hersteller vorgestellte Produkte / Projekte oder ähnliches sind "Gerüchte"...

alles etwas confus... was stimmt und was nicht weiß letztlich keiner
http://seekingalpha.com/article/3748216-will-intel-complete-microsofts-ecosystem-2016
 
@baeri: Richtig
 
@Knarzi81: wäre gut möglich, aber ob das Sinnvoll ist? Mein Surface RT würde ich nicht für den Desktop Betrieb nutzen und ich glaube 99% der User auch nicht. MS soll lieber Windows 10 drauf laufen lassen und einfach die Möglichkeit für den Desktop Betrieb sperren. Dann läuft Surface RT nur im Tablet Modus, was ja auch echt Sinn macht. Das einzige was MS sich ernsthaft überlegen müsste, wie sie die Druckertreiber bereitstellen, denn mit dem Surface RT kann man so gut wie keinen Drucker benutzen.
 
@b.marco: "kann man so gut wie keinen Drucker benutzen"
> hast wohl EINEN der nicht geht???
Also ich nutze aktiv 5 Drucker und war noch bei keinem der nicht geht!

mit der Tablett Oberfläche hast du "womöglich" nicht mal so unrecht... doch ist das Surface-Prinzip ein anderes (und zwar eben beides Bieten)... und da sollte Microsoft auch Konsequent bleiben!
 
@baeri: ja, ich hab 3 mit denen es nicht funktioniert. (Canon und HP, also keine Exoten). Sind wir mal ehrlich... das Surface Prinzip wurde erst mit dem Surface (Pro) 3 so wirklich erreicht. Vorher war es ein Tablet mit angeschlossener Tastatur.
 
@b.marco: naja... das 1. Pro war schon gut!
Aber du hast recht, aber nur weil ein Ziel nicht erreicht wurde, heißt es nicht, dass es nicht verfolgt wurde!
 
@b.marco: die druckerunterstützung von Windows 10 (mobile) ist SEHR breit

unter Windows 8/rt sah das noch etwas anders aus

jedenfalls ein punkt der deutlich besser geworden ist, zumindest in Sachen netzwerkdruckern
 
@0711: SEHR breit?
Zum großen Teil handelt es sich Laserdrucker die unterstützt werden. Tintenstrahldrucker/Multifunktionsgeräte behandelt Windows 10 Mobile eher als Exoten. Z. B. werden bei Canon nur Laserdrucker unterstützt. Bei HP werden ein paar Tintenstrahldrucker unterstützt, bei den meisten anderen Herstellern wieder nur Laserdrucker.
Da bietet W10M für den Privatnutzer das Drucken eher nur über den Umweg Cloud und PC. Ziemlich unbefriedigend! Da liegt die W10M meilenweit hinter der Desktopversion zurück!
 
@Abzdef: GDI Drucker brauchen eben oftmals Gerätespezifische Treiber...aber praktsich alles was PCL oder PS kann wird unterstützt.

Grundsätzlich läuft auch deutlich mehr an Geräten in offiiziellen listen steht, nebenbei bemerkt basiert auch die liste von MS auf der offiziellen Unterstützung durch den Hersteller...dass hier auch seitens der Hersteller viele ausgelassen werden ist selbstredend, bei mfc geräten werden diese oftmals als nicht unterstützt gelistet weil man eben nicht die mfc sondern nur die print Funktionen nutzen kann.

Beim "ootb" Untertützung ist w10m eigentlich nur bei der USB Unterstützung hinten dran
 
@b.marco: "... und einfach die Möglichkeit für den Desktop Betrieb sperren" Lieber MS Lemming, wenn man von Haus aus 2 Bedienkonzepte hat warum soll man da bitte schön schon wieder eines direkt sperren. Genau deshalb Floppt alles was MS die letze Zeit gemacht hat. Dem User wird durch künstliche Beschränkungen der Wille von MS auf gezwungen.
 
@winfuturemann2: was ein Blödsinn... also wenn jemand beschränkt, dann ist das ja wohl Apple... oder kann ich auf einem iOS Gerät dmg Packete installieren und ausführen?

die ARM basierenden RT Modelle waren nicht für das Ausführen von x86 oder x64 Programmen ausgelegt und das ist auch gut so. Aber dafür hätte Microsoft einfach den Desktop ausblenden müssen, da er einfach unnütz ist. Bei Windows 10 im Tablet Modus ist der Desktop standartmässig nicht erreichbar, genauso wie ich es auch von den RT Geräten erwartet hätte. Diese waren nämlich reine Tablets und vergelichbar zu den Android Tablets (auf denen auch kein Native Linux läuft) und iOS (auf denen auch keine Mac OSx Programme oder BSD Packete laufen).
 
naja... ich denke das man Windows RT brav als Bruder vom "Continuum" nennen DARF... klar ist das System noch "beschränkt" aber man Arbeitet schon seit längeren daran hier ein optimales Nutzungserlebnis bieten zu können!

x86-Emulatoren (wie Knarzi86 schreibt) sind in Arbeit... Eine gemeinsame Programmierbasis für iOS Apps und "Universal-Apps" ist so gut wie Fertig. Und Windows 10 IoT (was z.B. auf dem Raspberry seinen Dienst verrichtet gibt es auch)...

Letztlich geht es also nur noch um "zusammenstöpseln" und Optimieren!
 
Es macht doch einfach keinen Sinn mehr, eine RT Variante zu entwickeln. Der Hauptgrund, ein Windows RT damals zu bringen, war doch damals, dass die Tablets auf ARM Basis viel billiger waren als entsprechende Geräte mit vollwertiger CPU. Mittlerweile kriegt man aber Atömchen und Co schon für unter 100€ in Tablets. ARM hat also eigentlich keinen Vorteil. Außer vielleicht, man versucht die Architektur von Handy und PC Plattform auf ein Level zu bringen.
 
@LoD14: Windows 10 mobile wird derzeit auf kleintablets angeboten, das ist letztlich nichts anderes

atömchen mangelt es eben an Konnektivität, ob nun gps/glonass oder Mobilfunk und das ist halt von einigen ein viel gewünschtes feature
 
@0711: Ja aber es gibt auch Atom Tablets mit 3G/LTE. Zwar nicht im Chipsatz aber als Modul. GPS kriegt man auch immer irgendwie ran. Mit Android ja auch kein Problem, gibt doch Handys mit Atom x86 CPU und allen Features. Und die kriegt man auch für unter 300€, was weniger ist, als der Einführungspreis vom alten Surface RT. Und auch da könnte man gewiss durch Masse den Preis noch weiter drücken.

Ich glaube, ein RT hätte nur eine Chance, wenn es irgend eine Form von WoW32 auf ARM Basis gäbe. Wobei man es dann ja auch nicht mehr als RT vermarkten müsste.
 
Weis MS was es überhaupt will?
So langsam sollten sie doch mal ne Linie haben
 
@Nania: Microsoft will (noch) garnichts. Das hier sind nur Spekulationen
 
@Nania: haben sie doch: mobile first (Android, iOS, Webservices), desktop next, tablets last.
Ist eigentlich alles sehr konsistent.
 
@eshloraque: Tablets last, deswegen gibt's auch die ganzen Surface-Geräte, klar.
 
@adrianghc: ja, Geräte, die mit einem Betriebssystem kommen, das vor allem auf Desktop ausgelegt ist, mit ein paar mobilen Anleihen aus Windows 8.1. Klar, du kannst die Surfaces auch als Tablet verwenden, wenn man ehrlich ist, kauft sich keiner ein Surface um es als Tablet zu nutzen. Außerdem versucht Microsoft erst einmal alle Windows 7 Desktop-Nutzer zu befriedigen, bevor sie sich wieder dem schwächelndem Tablet-Markt zuwenden. Deswegen kommt Desktop vor Tablet und nicht umgekehrt.
 
@Nania: Natürlich nicht. Wir reden hier von Microsoft. Lernresistent bis zum geht nicht mehr... Dauert noch ein paar Jährchen, aber dann haben sie es geschafft.
 
Windows 10 RT wird eine weiterentwickelte Desktop-Oberfläche von Continuum werden, nicht mehr und nicht weniger, das macht auch durchaus Sinn wenn man sich Continuum heute ansieht und wo es hin will (einen echten Ersatz für einen Desktop- oder Laptop-PC zu sein, da ist Windows 10 RT ein erstes Schritt hin zum x86-Smartphone mit echtem Windows 10).
 
Das ist Quatsch und wurde auch schon bei Petri dementiert, es gibt kein Win10 RT und die Einträge in der gpedit sind nur überreste wo einfach 8.1 durch 10 ersetzt wurde. Man findet auch Einträge wo "Windows 10 und Windows 10" steht. Diese News ist eine Ente.
 
@Stan: Sehe ich genauso. Der gesamte Beitrag hier ist nichts als Spekulation.
 
Hoffentlich bekommen die alten RT Geräte dann auch ALLE das Update auf Win RT 10.
 
VBielleicht wird Microsoft ja auch trotzdem jetzt ein Upgrade für die RT Tablets nachreichen gibt ja doch ein paar davon.
 
hat jemand ne quelle für das hintergrund bild. finde grad den farbverlauf mit den kacheln gut
 
MS sollte lieber ein optionales Upggrade auf W10m für RT Geräte anbieten. Klar sind die etwas groß dafür, aber besser als Gar nichts und die Geräte würden zur Verbreitung von W10m beitragen.
 
Ganz ehrlich - da schreibt winfuture so einen Artikel und gefühlt tausend Kommentare unterstützen den Blödsinn auch noch...

Windows RT bedeutet Windows Runtime. Wenn das dort steht, meint MS damit alles was auf der Windows Runtime basiert, also auf der Windows OneCore-Plattform (Desktop, Mobile, XBox, etc.)

Unter Entwicklern ist das ganz normal - Win RT ist die Entwicklungsplattform - nur für die Endanwender steht halt RT noch für die eingeschränkte Windows-Version von Win 8.
 
Ich hoffe ja es kommt noch eine Version, ich fand die RT Version von Windows 8 jetzt nicht so schlecht. Aber die Tablets waren blöd gemacht, wäre ein Stift dabei gewesen, vermute ich hätte die Sache ganz anders ausgesehen. Zudem kann man die Tablets auch nicht für 600€ verkaufen, dass das keiner will ist klar, aber ein Surface RT mit Stift und langer Akkulaufzeit, geringerem Gewicht, weniger Hitze, ich würds kaufen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles