Microsoft-Manager: Universal-Gaming soll W10Mobile anschieben

Bei Microsoft setzt man große Hoffnungen in die Universal Windows Platform (UWP), um endlich eine größere Bandbreite an Anwendungen für die mobile Plattform zusammenzubekommen. Insbesondere Spiele sollen hier zukünftig eine entscheidende Rolle ... mehr... Windows 10, App Store, Windows Store, Universal Apps Bildquelle: Microsoft Windows 10, App Store, Windows Store, Universal Apps Windows 10, App Store, Windows Store, Universal Apps Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es würde auch helfen Win10(m) endlich mal problemfrei zu bekommen und andere komische Verhaltensweisen zu beseitigen. UND natürlich es auch endlich mal an alle zu verteilen!
 
@bLu3t0oth: Nimm doch einfach ein Android- oder iPhone und Du hast was Du willst! Wozu ewig Beta-Tester für Redmond spielen?!? Hab ich kein Verständnis für...
 
@Lecter: Wie einfach niemand erkennt, dass das System nicht fertig ist ;)
*duckundweg*
 
@Lecter: Weil selbst die erste Preview für ein 4 Jahre altes Lumia 820 bedienerfreundlciher war als es je eine Androidversion war.
Und nicht jeder gibt ein Vermögen für ein Smartphone aus, wenn er ein Lumia 650 für 220€ kriegen kann.
 
@Bautz: Ne hier übertreibst du aber :D Selbst aktuell ist WP10 noch ziemlich unfertig was die Systemapps angeht(ja natürlich sind die updatebar, aber viel passiert da aktuell einfach nicht und in vielen Bereichen einfach nur schlecht im Vergleich zu WP8.1).
 
@L_M_A_O: Ja, im vergleich zu 8.1 gabs ein paar Rückschritte ... aber immer noch weit vor Android.
 
@Bautz: Das kann ich nicht mehr beurteilen, das letzte Android Version die ich genutzt habe war 2.2 und ich habe das Gerät nach einem Jahr Benutzung verkauft(war der Horror).
 
@L_M_A_O: Ich habs immerhin fast zwei Jahre mit 2.1 und Touchwizz durchgehalten. ;-)

Aber man hat ja Freunde um mal die Griffel an ein aktuelles Android zu legen.
 
@Bautz: Die haben bei mir alle ein iPhone oder ein WP xD
 
@L_M_A_O: IPhone kann ich im gesamten Freundeskreis nur eines anbieten. Und das ist ein Musiker, der auch mit anderen Apple-Geräten arbeitet, also macht ein iPhone da auch durchaus Sinn.
 
@Bautz: Oder ein 640 für 130?
 
@Lecter: lass ihn doch! Ich finde es super, dass sich Leute für das Gemeinwohl aufopfern. Ich hab jahrelang AMD gekauft l, obwohl es irrational war. Wenn niemand so denken würde, gäbe es keinerlei Wettbewerb mehr und die Preise würden anziehen bzw. die Innovationen ausbleiben. Wobei sie das im Smartphonebereich sowieso schon tun.
 
Ob sich dadurch so viel daran ändert?
Mit Unity und ähnlichen Engines wars ja schon länger kein Problem mehr, ein Spiel für mehrere Systeme zu veröffentlichen :/
 
@glurak15: Wird Windows Mobile genauso wenig bringen wie Office Mobile Windows Phone vorangebracht. Weil Microsoft NIE, und ich meine WIRKLICH NIE, aus seinen vergangenen Fehlern lernt. Office Mobile war Schrott (Man konnte in Word-Dokumenten sage und schreibe Textgröße und -farbe ändern) und war somit kein Pluspunkt für Windows Phone; insbesondere nicht mehr nach dem der Verräter Nadella vernünftige Versionen von Office auf iOS und Android veröffentlichen ließ (diese machten Windows Phone und sein Office sogar noch mehr zur Lachnummer).
Und genauso wird es jetzt mit Spielen auch sein: Auf PCs, XBox und eventuell Hololens laufen AAA-Titel. Solange diese nicht auch auf Windows Mobile laufen (und ja, ich weiß, dass Handy-Hardware dafür zu schwach ist), braucht man dort keine Spiele auf Universal-Basis. Candy Crush läuft auch so.
 
@AhnungslosER: Da hast du vollkommen recht. Wenn Nadella weiter so dämlich ist, Android und iOS zu bevorzugen, und dadurch die eigenen Plattformen weiterhin stark vernachlässigt werden, gehört Nadella gefeuert und seines Postens enthoben.
 
@AhnungslosER: Du vergisst das Cloud Computing, auch wenn viele diesen Weg ablehnen, sind andere Hersteller schon eifrig im Hintergrund dabei diesen Weg voran zu treiben, auch wenn sie dies dir nicht mitteilen wollen. Sie arbeiten alle daran und Microsoft eben auch.

Du bist also der Meinung mobile Geräte sind zu schwach? Ich denke es ist eher das Drosseln und die Volumenbegrenzung / Bandbreite das Problem, denn die Berechnung der Software kann man schon lange woanders vornehmen und zu deinem Smartphone wird nur ein Videosignal gestreamt und das dürften die Geräte wohl schaffen. Die lokale Leistung der Geräte ist eher weniger das Problem.

Auf der Couch im Wohnzimmer hingegen ist die Volumenbegrenzung eher weniger schwierig, da hier der Benutzer der Universal App das lokale Wireless Netz benutzen kann. Also muss man für das System nicht noch 10 Jahre warten bis die HighSpeed Internetabdeckung mobil / unterwegs flächendeckend verteilt ist, aktuell und in der näheren Zukunft ermöglicht es die Befreiung von bestimmten Geräten die sich an einer Stelle des Hauses befinden müssen.
 
@AhnungslosER: Du musst iOS und Android Office mit dem W10m Derivat vergleichen. Natürlich wurde bei 8.1 nichts mehr getan
 
@EffEll: Was ich MUSS und was nicht entscheide ich immer noch selber!
Office für iPhone wurde im Juni 2013 veröffentlicht. Schon zu diesem Zeitpunkt wurden Nutzer von Microsofts eigenem Betriebssystem Windows Phone 8.0 wie Kunden zweiter Klasse behandelt. Spätestens mit der Veröffentlichung von Windows Phone 8.1 im Juni 2014, dessen Konzept es war, vormalig im System verankerte Apps wie zum Beispiel die Musik-App aus dem Betriebssystem zu entkoppeln, hätte man seinen eigenen Kunden eine Gleichbehandlung durch Bereitstellung einer brauchbaren Office-Version angedeihen lassen müssen, denn Windows 10 war zu dem Zeitpunkt ja noch lange kein Thema. Stattdessen treibt der miese Kerl Nadella dieses würdelose Spiel seine Kunden zu verar**hen auf die Spitze, indem er eine Version von Office für Android herausgeben lässt. Und für die Kunden des eigenen mobilen Betriebssystems ist bis heute kein brauchbares Office verfügbar, weil Windows 10 Mobile noch nicht allgemein verfügbar ist.
 
@AhnungslosER: Es ist allgemein verfügbar
 
@EffEll: Es auf einer Handvoll Neugeräten und als frickelige Beta-Software anzubieten ist nicht meine Definition von "allgemein verfügbar". Es ist aber such müßig, darüber zu diskutieren. Weder du noch die gemeine Glatze Nadella können rechtfertigen, dass Microsoft die Kunden seines eigenen Betriebssystems (mindestens) zweieinhalb Jahre lang schlechter stellt, als die Kunden fremder Betriebssysteme. Insbesondere nicht, wenn die Kunden des eigenen Betriebssystems die Entwicklung von Software für andere Systeme querfinanzieren!
 
@glurak15: Naja aber ein entwickler sieht ja momentan verständlicher weise keinen Grund für wp/winm eine App zu schreiben aber eine App für all die Millionen Nutzer, die Windows (desktop) nutzen zu schreiben macht mehr Sinn (auch wirtschaftlich gesehen) und wenn er diese App dann auch noch schnell auf w10m bekommen kann und und über islandwood rückwärts diese App dann auch auf ios läuft ist das ein großer anreiz für die Entwickler !
 
Keine Überraschung. Windows 8 war ja schon eine reine Werbeveranstaltung für Windows Phone ohne einen anderen echten Nutzen. Windows 10 ist hier etwas subtiler, aber doch nix anderes als ein Hilfsmittel, um durch die und auf Kosten der Desktop-Nutzer doch noch irgendwie einen Fuß in die Mobile-Tür zu bekommen.

Aber so, wie man die Entwickler kennt - besonders die für Windows Phone gelten ja als besonders motiviert - wird sich UWP dank Software, die zwar auf jeder Plattform irgendwie, aber nirgends optimal läuft und/oder draufpasst, selbst erledigen.
 
Microsoft sollte sich bei der Entwicklung von W10 Mobile ausschließlich auf Business Anwender und Behörden konzentrieren.

Spieler und jüngere Privatnutzer (< 45 Jahre) werden sich nicht mehr umorientieren. Der Zug ist abgefahren.

Aber im Businessbereich erwächst eine harte Konkurrenz in Form von Apple/IBM. Zunächst bei den transportablen Geräten, die plötzlich wirklich sinnvolle Geschäftsanwendungen präsentieren (Banken-Industrie, Flugbereich und Krankenhausbereich) und später sicherlich auch im stationären Bereich.

Wenn MSFT hier nicht aufpasst, dann ist es mit dem Alleinstellungsmerkmal Windows auf Desktops bald ebenso vorbei.

Ich habe erst kürzlich in KSA bei einem Großaktionär von Apple ein für diesen von IBM entwickeltes Warenwirtschaftssystem für Hotels und Einkaufszentren ausprobieren können, welches das Gegenstück von SAP um Längen in Bezug auf Komfort und vor allen Schnelligkeit übertraf. Die Anwendung war auf Apple Kisten mit der dB2 von IBM installiert, als Frontend diente *nicht* der Browser eines Macintosh PCs, sondern native Installationen. Daher wohl auch der Geschwindigkeitsvorteil.

Dem Großaktionär von Apple gehören reichlich Hotelketten, unter anderem die Mövenpick Kette in der Schweiz zu 100%. Der Aktionär wollte einfach mal die Reaktion seiner Kollegen (wir sind als Staatsfonds ebenfalls tief in der Tourismusbranche involviert) sehen und erleben. Er steht vor der Entscheidung, mal schlappe 150.000 Bildschirmarbeitsplätze in seinen Betrieben weltweit zu reorganisieren.

Da sehen die Bestellungen von 36.000 Mobiles der N.Y. Police bei MSFT ziemlich dünn aus.

G.-J.
 
Das war für michschon seit WP7 das Killerfeature, da ich mit XBOX live Games zocken und auch mobil Erfolge holen kann. Age of Empires Castle Siege ist z.B. auf W10 klasse, da es sich nahtlos auf Smartphone, Tablet und PC zocken lässt, egal was man gerade zur Hand hat und selbst auf W10m gibt's jetzt 1000GS, früher nur maximal 200GS
 
Hmmm, ich träume ja noch immer von einem Dwarf Fortress auf meinem Windowsphone, mit ein bisschen Touch-Optimierung. Das macht schon auf dem Surface richtig Laune.
 
Ich bin zwar Lumia 950 XL Besitzer, aber langsam sollte Microsoft es echt mal releasen. Es ist jetzt schon März (!) 2016 und es gibt noch nichtmal eine Ankündigung wann es kommen soll. Das finde ich eine schon ziemlich erbärmlich und enttäuschend für die Besitzer der älteren Lumias. Vieles was Microsoft in letzter Zeit macht ist echt gut, aber das Marketing ist einfach nur schlecht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!