Surface Pro 4-Type Cover gibt es bald auch mit Fingerprint-Sensor

Die Surface Pro-Geräte zeichnen sich natürlich durch die typischen Tastatur-Cover aus. Diese dienen bekanntlich sowohl als Schutz für das Display des Tablets als auch als Keyboard-Zubehör, das aus dem Tablet einen fast vollwertigen Laptop macht. ... mehr... Surface Pro 4, Fingerabdruckleser, Fingerabdruck, Type Cover, Fingerabdrucksensor, Type Cover 4, Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerprint ID Bildquelle: Microsoft Surface Pro 4, Fingerabdruckleser, Fingerabdruck, Type Cover, Fingerabdrucksensor, Type Cover 4, Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerprint ID Surface Pro 4, Fingerabdruckleser, Fingerabdruck, Type Cover, Fingerabdrucksensor, Type Cover 4, Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerprint ID Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja, toll, jetzt hab ich schon eins ohne Fingerabdruckleser gekauft. -_- Immerhin kann ich mich damit trösten, dass es das mit Fingerabdruckleser sowieso nicht in blaugrün gibt. :P
 
@adrianghc: Wenn ich den Nutzen eines Fingerabdrucklesers für mich in Geld ausdrücken müsste, wär mir das Feature keinen Euro zusätzlich wert.
Allerdings nutzt auch niemand anderes meinen Laptop. Alles persönliche ist ohnehin verschlüsselt. Und wenn ich den Laptop mal verlieren sollte, wäre ich froh, wenn jemand meine unverschlüsselten Dateien öffnen kann, damit ein ehrlicher Finder zumindest den Besitzer ausfindig machen kann.
 
@gettin: Ich hab auch alles verschlüsselt. Falls ich mein Surface Pro 3 verliere und ein ehrlicher Finder ihn findet, steht am Anmeldebildschirm meine Email-Adresse, an die man sich wenden kann.
 
@adrianghc: das ist zu einfach ;)
 
Also ich bin ja auch so einer, der die überzogenen Preise von Apple immer etwas belächelt hat. Aber Microsoft scheint in diebselbe Richtung zu gehen. Aber so sehr mir die MS Produkte in letzter Zeit auch gefallen, muss man so fair sein und das auch kritisieren. 150? für ein normales Typecover sind ja schon heftig überzogen, besonders wenn man bedenkt dass das Surface ohne wenig Sinnbmacht. Aber jetzt noch mal so viel mehr für so nen Sensor, der nur ein paar Cent kostet...niemals! Die Tastatur gehört in den Lieferumfang bei den Preisen und nichts anderes.
 
@FuzzyLogic: Sehe ich auch so. Vor allem da man mit den Preisen eh auf Business abzielt kann man gleich das teurere Type Cover F ID dazupacken.
 
@FuzzyLogic: die nachfrage regelt das Angebot... Microsoft hat mit einem "billig Touchcover" den Markt geprüft und die Leute haben Microsoft die Teuersten Tastaturen aus der Hand gerissen und nach Qualität geschrien. Ich werde hier jetzt keinen Vergleich aufziehen, muss aber sagen, dass das Pro 4 Typecover (mit Fingerabdruck konnte ich noch nicht testen) eine ENORM gute Tastatur ist und definitiv mit den meisten (auch nicht Tablet Tastaturen) mithalten kann.
ob die 150€ gerechtfertigt sind oder nicht weiß ich nicht, doch wenn das Geld dafür verwendet wird um die Qualität zu steigern (und das kann man definitiv "einfach" beurteilen wenn man mal längere Zeit mit Pro 3 und Pro 4 gearbeitet hat) dann passts doch?

Du bist ja nicht gezwungen das Geld auszugeben... du kannst dir auch für 15€ was auf Amazon kaufen wo auch Buchstaben drauf sind die mit dem Surface interagieren...

Ich hätte auch schon 3 Surfacebooks, wenn diese 150€ kosten würden ^^
 
Wäre es nicht sinnvoller den Sensor ans Surface selber zu "bauen"?. Das Type Cover kann man ja einfach abmachen, schon bringt mir der Sensor nichts mehr.
 
@levellord: Deswegen hat das Surface Pro 4 einen Iris-Scanner. Das SP3 hat den aber nun mal nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!