Windows 10 Redstone: Demnächst gibt es endlich neue Features

Die Entwicklung des nächsten oder besser gesagt ersten richtigen großen Updates für Windows 10 trägt bekanntlich den Codenamen Redstone, dieses Update wird in zwei Stufen verteilt werden, eine ist für Frühsommer und die zweite für den Herbst dieses ... mehr... Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Bildquelle: Neowin Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Neowin

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wurde Zeit, das Insider-Programm war seit Anfang Oktober leider nicht wirklich spannend. Ich freu mich schon auf neues Eye-Candy. :P

"Dazu sollen auch Optimierungen beim Lockscreen sowie dem Login-Interface kommen, auch hier soll der Übergang nun fließend(er) sein. "

Ich fände es gut, wenn man nicht das Bild wegschieben würde, sondern die Uhrzeit etc., während das Bild einen zunehmenden Blur-Effekt bekommt, je weiter man die Sachen hochschiebt. Währenddessen schiebt sich das Eingabefeld nach oben, bis es die Uhrzeit etc. vollständig ersetzt hat.

Außerdem sollte es beim ersten Einloggen einen fließenden Übergang zum Desktop geben, wie es in Windows 7 schon war und auch jetzt noch ist, wenn man sich nicht abgemeldet hat, sondern nur den Bildschirm gesperrt hat.
 
Wozu neue Features?
Mir würde ein rund laufendes BS mit einheitlichen und vor allem übersichtlichen Einstellungen ohne Spielereien schon reichen.... Aber es muss ja gleich wieder mal die eierlegende Wollmilchsau sein... Da es die nicht gibt, gibt es auch kein rund laufendes BS... seufz!
 
@janilis:
Ich wär schon froh wenn sie den Bug mit dem Rücksetzen auf Default Programme ENDLICH fixen würden, der schon seit 1 Monat besteht...
Sowas von nem Multimilliardenkonzern ist der Witz...
 
@Freudian: Was genau meinst du damit? Ich musste nach dem November-Update lediglich einmal in die Einstellungen und mit 4-5 Klicks war die Sache erledigt. Seitdem hatte ich keine Probleme mehr mit den Standardprogrammen.
 
@SouThPaRk1991:
http://www.theinquirer.net/inquirer/news/2447177/updategate-windows-10-is-resetting-default-apps-back-to-microsoft-stock
 
@Freudian: Hmm klingt ägerlich, scheint aber nicht alle Systeme zu treffen. Ich habe das "Problemupdate" bei mir auch drauf (seit 09.02.16) und verwende tatsächlich auch IrfanView, hatte aber wie gesagt seit dem November-Update keine Probleme mehr mit den Standardprogrammen. Selbst wenn ich betroffen wäre, würde es mich vermutlich schon stören, aber ein echter Aufreger ist das, wie ich finde, nun nicht. Naja, hoffentlich kommt bald ein Patch für das Update.
 
@SouThPaRk1991:
Es betrifft bei mir auch nur manche Verknüpfungen. PDF z.B. Und man merkts auch erst wenn man sie benutzt.
Aber bitte könnt ihr mal aufhören mit dem "ich habs nicht, also hats auch kein anderer"?
Das ist nun wirklich extrem dreist.
 
@Freudian: Reg dich bitte ab. Ich hab nicht behauptet, dass das Problem nicht existiert bzw. dass niemand betroffen ist. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass ich persönlich mit der gleichen Konfiguration, wie jene die in deinem Artikel beschrieben wird, keine Probleme habe. Auch in deinem Artikel wird nur von "some customers", also einige Kunden, gesprochen. Demnach wäre(!) es ebenso dreist zu behaupten, dass alle betroffen seien. Zudem halte ich das Problem nicht für allzu schwerwiegend.
 
@SouThPaRk1991:
Der Ton ist hier generell so, und auch bei deinen Kommentaren.
 
@Freudian: Einen solchen Ton kann ich in meinen Kommentaren nicht erkennen. Ich versuche(!) eigentlich immer sachlich, aufrichtig und differenziert zu argumentieren. Kann natürlich sein, dass mir das in so mancher hitzigen Debatte nicht immer vollständig gelingt, aber das ist auch irgendwie menschlich ;)
 
@Freudian: Das ist aus M$-Sicht kein Bug, sondern ein Feature.
 
@Karmageddon: In welchem Jahrhundert leben wir?
 
@Alexmitter:
Scheinbar wieder im zwanzigstem, wenn ich mir nur Microsofts Verhalten anschaue und wie sich manche wieder verarschen lassen.
 
@Freudian: Ja, Microsoft tut alles mit Voller Absicht.
Du hast ja sowas von keine Ahnung, es ist schon wieder lustig.
 
@Alexmitter:
Ja und du verteidigst sie mal wieder blind, weil du nicht kapieren willst was abläuft. Nur du giltst. Bei dir ist nach deiner Meinung alles ok, also auch für alle anderen.
Wie gesagt, erinnert ans 20. Jahrhundert, Menschen die genauso manipulieren, leugnen und lügen und Kritiker anspringen.
 
@Freudian: Warum denkst du ich verteidige sie? Ok, ich verteidige sie vor Unwissenden und Lügnern, aber ich werde sie niemals mehr loben als sie es wert sind.

"Menschen die genauso manipulieren, leugnen und lügen und Kritiker anspringen."
Das würde jede Seite sagen können. Aber du vergisst das die Welt nicht aus Schwarz und Weis besteht.
 
@Alexmitter: Du willst mir also allen Ernstes erzählen, dass das Rückstellen der Default-Anwendungen auf die Windows-Standardanwendungen zufällig passiert? Immer wieder?

Und das, obwohl das seit vielen Windows-Versionen zuverlässig mit den vom Benutzer eingestellten Anwendungen ohne Probleme funktioniert hat?

Muahahahaha.
 
@Karmageddon: Ja

Und vor allem geschieht das ja nicht im geheimen, da könnte man ja eine Absicht vermuten. Aber hier wird Benachrichtigt und man kann sofort diese Anwendung wieder auswählen.
 
@janilis: Das wirklich bemerkenswerte an diesem Beitrag sind die ganzen Minus.
Offensichtlich scheint "rund laufen" und "übersichtlich" einigen Leuten gar nicht zu gefallen.

Das gibt wirklich zu denken...
 
@Johnny Cache: Die Minusklicker werden vermutlich anderer Meinung sein als janilis und du; denn vielleicht läuft deren Windows bereits rund und ist ihnen übersichtlich genug.
 
@SouThPaRk1991: Das ist gut möglich. Geringere Standards sorgen für bessere Ergebnisse, aber deswegen sollte man die Leute die bessere möchten nicht gleich mit Minus überhäufen, schließlich käme das allen zugute.
 
@Johnny Cache: Minus kommen von denen die auf Android gelernt haben. Die sind on/off Schieber in verschachtelten Einstellungen gewohnt.
 
@Paradise: Oder von denen die auf iOS "gelernt haben". Da ist das ja wohl kaum anders.
 
@SouThPaRk1991: Da kann ich nicht mitreden. Hab nur 4 Android Geräte im Haus und iOS kenne ich nur vom ab und zu mal drauf schielen wenn jemand neben mir eins benutzt.
Da ich kein iOS Gerät brauche war mir das um Erfahrung zu sammeln bis jetzt immer zu teuer.
Ab und zu spiele ich mal mit OSX in ner VM rum.
 
@Johnny Cache: das "rund laufen" und "übersichtlich" wird die Leute nicht mal stören aber warum keine neuen Features?
 
@MarcelP: Weil das andere erst einmal Priorität haben sollte.
Es ist ja auch wundervoll sein Auto tiefer zu legen, es breiter zu machen und toll zu lackieren, aber bevor man mit sowas anfängt sollte es erst mal zuverlässig fahren und komfortabel zu nutzen sein. Wobei... Komfort interessiert die Leute die ihre Karren tiefer legen ja auch nicht.
 
@Johnny Cache: klar sollte Stabilität und sicherheit das a und o sein. Deswegen gab es ja in den letzten Previews mehr von solchen Verbesserungen und weniger bis gar keine Neuerungen in Sachen Features. Nur man muss halt auch an sowas arbeiten sonst wird Windows irgendwann wieder dafür kritisiert das es rückständig ist und keine neuen Features kommen im Vergleich zu MacOS und Linux.
Das ist wie in deinem Beispiel das mit dem Auto. Was hindert die Leute dran dafür zu sorgen das das Auto zuverlässig läuft und es trotzdem mit zusatzklimbim bestückt wird.
 
@MarcelP: Mehr Code bedeutet nun mal auch mehr Bugs. Wenn es die Möglichkeit einer angepaßten Installation und damit einen Verzicht auf den ganzen Schnickschnack gäbe, wäre das Thema auch schon seit langem gegessen.
Aber die Zeiten in denen der Kunde im Fokus stand sind leider schon sehr lange vorbei.
 
@Johnny Cache: Ja logisch das mehr Code auch mehr Bugs bedeutet aber was will man machen? Das ist kein hausgemachtes Problem seitens Microsoft sondern ganz normal in der IT-Welt.
Angepasst Installationen?
Für Endanwender teilweise total nicht gewünscht. 75 % der Leute die ich kenne sagen "hauptsache die Kiste läuft", schon zu Windows 95/98-Zeiten haben die Leute einfach alles installiert weil sie nicht wussten was sie später mal brauchen.
Für Firmen ist es in teilen auch nur interessant. Ein Administrator passt sich das Installationsimage sowieso an.
Übrigens, wenn der Kunde (egal ob Privat oder Firma) nicht im Fokus stehen würde dann hätten wir immer noch kein Startmenü und keine Insider Previews wo sich die Kunden aktiv an der Entwicklung beteiligen können.
 
Erweiterungen bzw. ein AdBlocker für Microsoft Edge wären so langsam auch an der Reihe, sonst verliert der Browser noch weiter am Boden. Ohne Adblocker ist er für mich persönlich nicht nutzbar (obwohl die Performance eigentlich stimmt).
 
@Sp!der: nenn mir bitte mal einen Browser, bei dem die Performance eigentlich nicht stimmt! Das ist heute nun wirklich kein besonderes Merkmal mehr.

Und viel weiter wird edge kaum an Boden verlieren können. Wobei er noch nie Boden hatte. Edge war von Anfang an eine Totgeburt. MS hat null aus den Fehlern beim ie gelernt.
 
@Skidrow: Firefox bietet meiner Ansicht nach eine miese Performance verglichen zum Rest. Und auch insgesamt sehe ich noch großes Potential. Insbesondere was die Performance der Software als solches angeht, also nicht die Engines.
Wirklich schnell starten tut kein Browser. Und was CPU-Auslastung angeht, ist auch noch sehr viel Potential drin, was PHP7 zeigt.
 
@kkp2321: Ich hab mit meinem Firefox überhaupt keine Probleme. Schnell, stabil und tut das, was er soll.
 
@SunnyMarx: Wir sprechen nicht über Probleme, sondern Verbesserungspotential. und das ist gewaltig.
 
@kkp2321: Ähm... Du hast doch Null Ahnung! PHP7? CPU-Auslastung? Firefox? Hääää???

PHP wird grundsätzlich auf dem Server berechnet und über einen Webserver wie Apache ausgeliefert. Und noch etwas... Kein Browser unterstützt PHP! Weder 6 noch 7 noch sonst etwas. PHP ist eine Scriptsprache, die auf dem Webserver läuft und nicht im Quelltext die PHP-Files zum Browser schickt.
 
@SunnyMarx: Und trotzdem beweist PHP das man mit optimierungen eine Menge Potential raus holen kann. Warum soll dies denn nur Serverseitig vorbehalten sein? Selbiges kann man für alles andere umsetzen auf der Seite des Klienten.
 
@kkp2321 Klar... Cola schmeckt besser, als aus dem Glass!

Ungefähr so kommt dein Vergleich daher!
 
@kkp2321: Sehe ich genauso. Zur Zeit nutze ich Iron auf Chromium Basis. Wenn ich sehe, dass Iron max. 150 MB RAM und 0,5-2% CPU auf meinem Core I5 6600K braucht, Firefox in der gleichen Konfiguration 1,6 GB RAM und 30-35% CPU, dann taugt Firefox nicht mehr wirklich etwas.
 
@Skidrow: Also ich kenne viele normale Windows 10 User, die den Edge benutzen. Beschwert hat sich da eigentlich noch nie jemand.
 
@Sp!der: Dieser immer noch halbfertige, bis heute vollkommen nutzlose Browser ist jetzt schon erledigt, den brauchen die gar nicht mehr offiziell einzustampfen. Wenn der noch mehr "an Boden verliert", versinkt er mittlerweile in der Erde....
 
@Sp!der: och nöö... nicht schon wieder.... es gibt Adblocker für Edge, bloß nicht unbedingt als kostenloses Addon.
 
@Sp!der: Adguard funktioniert wunderbar mit Edge. Nutze schon lange ausschließlich edge und bin recht zufrieden damit.
 
@Sp!der: Kannst Werbung über die HOSTS-Datei blocken. Mach ich seit Jahren, so kann ich fröhlich zwischen Browsern (und Skype) wechseln und habe keine Werbung.
 
Neue Animationen finde ich auch wirklich viel wichtiger, als einen Browser, der Add-Ons hat oder ein vernünftiges Startmenü oder einheitliches Aussehen von Einstellungsdialogen oder weniger Schnüffelfeatures. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass Windows nach wie vor wahnsinnig viel besser aussieht als z.B. Linux Mint. Das ist ja auch immerhin etwas.
 
@Karmageddon: "weniger Schnüffelfeatures"
Schnüffeln tut da nix, oder glaubst du da sitzt jemand der sich über deinen Browser verlauf schlapplacht. Das währe schnüffeln, aber das würde kein Unternehmen für das seine Firmen Kunden nun mal zählt machen.
 
Neue Features != (ist nicht) schönere Animationen der GUI
Das mag netter aussehen, ist aber definitiv kein "neues Feature"

Der Artikel ist Clickbait und das ist schade bei WinFuture. Bin deshalb von Golem zu Euch gewechselt und jetzt gibt's da auch hier immer öfters :(

Korrekte Überschrift wäre zb gewesen "RedStone bringt viele Verbesserung, aber wenig davon ist sichtbar" (sofern man dann von den Verbesserungen errfährt) oder "RedStone: bisher nur bessere Animationen bekannt".
 
Ohooooo! Was wird es diesmal? Sechs neue Akzentfarben oder sogar sieben?!
 
@AhnungslosER: Wahrscheinlich einfach nur drei weitere Bloatware-Apps.
 
Wäre schön, wenn MS endlich mal den USB3-Treiber ordentlich fixen würde... kaum hab ich mal etwas mehr Last auf den Platten, schmiert der Treiber ab und reißt alles mit in den Abgrund.

Das Problem hatte ich mit Win 8.1 schon, aber da konnte ich wenigstens noch den älteren Intel-Treiber nutzen. Auf Win 10 funktionieren damit aber nicht mal die Hälfte der Geräte.
 
@max06.net: Welches USB 3 Chipset hast du?
Wenn ich jetzt wetten würde hast du zu wenig Spannung auf den USB Ports.
 
@Alexmitter: Chipset is mir momentan nicht genau bekannt... afaik wird mir "Intel Series 7" angezeigt - ist halt ein Notebook.

An der Spannung kann es kaum liegen, da ich alles über aktive USB3-Hubs betreibe (macht aber keinen Unterschied, ob direkt oder übern Hub, Probleme treten in beiden Fällen auf)
 
@max06.net: Okay das ist seltsam.
Schau mal ob du die Aktuellen intel Chipset(nicht usb) treiber installiert hast
 
@Alexmitter: Dafür gibts keine neuen mehr...

Der Plan sieht vor, dass ich am Wochenende das Ding komplett frisch installieren werde - möglicherweise hängt was vom Update schief
 
@max06.net: Ja, probiere das.
 
Für mich sieht die Oberfläche in 3D aus.
Kommt eine 3D-Brille beim Kauf von Redstone dazu ? Wo kann ich Redstone kaufen?
Bei Media Markt ? Bei Amazon ? Muss ich es runterladen und wo ist der Link ?
Wenn ich Microsoft wäre und so viel Erfahrung... hätt.
würde ich ein BS Redstone mit 3D Brille raus bringen mit Intro auf das kommende HoloLens.
Und das mit einer Video-Show, bei Youtube machen Privat-Anwender bessere Intros und Videos, als von reichsten Firma der Welt.
Da scheint in die Richtung HoloLens nichts mehr zu passieren obwohl Windows 10 für diese 3D-Technik konzipiert/gemacht wird. So und nun dürfen mich Minus-Klicker bombandieren ist mir doch egal.
 
@leander: Hättest Du nicht so darum gebettelt, hätte ich die Maus nicht bemüht. Aber so... ;-) Minus von mir geliefert, wie von Dir bestellt.
 
@SunnyMarx: klartext wird immer bestraft aber das ist nicht wichtig, wichtig ist, die Leute da draussen bekommen alles mit, dieses Forum ist wichtiger für viele als die Nachrichten bei RTL.
Was hier ab geht interesiert heute mehr Menschen als das, was im Fernsehen abgeht.
 
Zitat: ....Dazu sollen auch Optimierungen beim Lockscreen sowie dem Login-Interface kommen,.....

Sowas in der Richtung:
http://www.tomshardware.de/microsoft-windows-10-werbung-lockscreen-sperrbildschirm,news-254957.html ?!?
 
Was mich nervt an den Tiles: wenn ein bestimmter Artikel z.B. der News-App abgebildet ist und ich draufklicke, dann komme ich nicht genau diesen Artikel zu sehen, sondern alle Artikel, die mich gar nicht interessieren. Dämliche Umsetzung.
 
Hoffentlich hat Microsoft den Wusch registriert, daß Benutzer- Einstellungen beim Upgrade beibehalten werden, um unschöne Überraschungen im Firmen mit Spezialanforderungen (Explorer notwendig, oder individuelle Netz- oder Druckerkonfiguration) zu vermeiden.
 
Ich kann mich mit der gesamten GUI nicht anfreunden.
Alles irgendwie noch nicht fertig. Luna und Aero waren die Verkaufargumente und es ist klar, dass der PowerUser sich mit Windows 10 anfreunden kann, aber der Standardanwender wird erst umsteigen wenn die GUI hübscher und gewohnter zu den Vorgängerversion wird, sonst wird eben beim altbekannten geblieben.
 
@therivalroots: ganz meine Meinung, wenn das ganze so geil auf dem Tablet bedienbar ist wie Windows 8.1, dann werde ich auch wechseln.
 
Die einstellungen werden beibehalten.
 
Ich will keine "hübscheren Animationen" ich will ein flottes und stabiles Betriebssystem.
 
Und hoffentlich installiert das nächste Upgrade nicht wieder die ganzen Apps die ich deinstalliert habe. Das mach ich schließlich nicht ohne Grund.
 
Was ist das für ein Schrott, haben die bei Microsoft nur noch einen Programmierer, Windows 10 noch immer nicht stabil, aber schrauben am Aussehen rum. Windows 10 Phone noch immer kein Release, andere Hersteller hauen ein Update nach dem anderen Raus und selbst die Insider previews laufen stabil. Nur halt bei Microsoft nicht. Leider muss Ich aus beruflichen Gründen mit so einem Schrott immer noch arbeiten. Du kannst sogar in der jetzigen Zeit 10 Baugleiche Rechner eines Herstellers und gleiche Produktionline kaufen, Windows installieren und kein Rechner läuft gleich, das ja mal ne Leistung echt Super von Microsoft so wird mir nie Langweilig im meinen Job. Es wird wohl Zeit das jemand ein Betriebssystem aus dem Boden stampft und Microsoft ablöst. Stellt euch nur mal vor das in ein paar Jahren unser Autos alle Fliegen......... Also halt die ohne Microsoft, weil die mit müssen ja ständig das das Betriebssystem neu starten oder irgendwelche Einstellungen vornehmen oder Updates machen. Aber macht ja nichts bis dahin gibt es ja genug Rentner und Arbeitlose die haben dann ja Zeit für so was.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles