Android N: Google wird mehrere wichtige UI-Elemente überarbeiten

Die nächste Hauptversion des mobilen Betriebssystems von Google wird bekanntlich mit N beginnen, der Marshmallow-Nachfolger ist für den nächsten Herbst zu erwarten. Ein erstes "großes" Gerücht ist dazu nun aufgetaucht und betrifft das ... mehr... Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome Bildquelle: 3dnews.ru Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome 3dnews.ru

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja geil und ich hab nicht mal M drauf
 
@cs1005: Ja geil und ich hab M drauf
 
@cs1005: wenn du kein Nexus hast, hast du kein Nexus
 
@dernoname: Nexus 4 und Nexus 7 (2012)
 
@dernoname: ... aber vielleicht ein Moto.
 
@cs1005: Soll Google mit Neuerungen warten bis die Hersteller endlich bei M sind?
 
@wertzuiop123: Als neuerung könnte vieleicht ein modernes Update System kommen
 
@Alexmitter: Wäre sehr sehr gut
 
@wertzuiop123: Wird aber nicht kommen, sie müssten viel arbeit und knowhow investieren, und das haben sie nicht.
So sehr liegt ihnen Android nicht am herz.
 
@Alexmitter: Am besten wie bei Windows 10 Mobile, sodass Google am Carrier und Hersteller vorbei Updates liefern kann.
 
@Mowolf: Währe nicht möglich da Google die idee hatte es wäre besser wenn die Treiber im kernel und damit untrennbar mit der ROM verbunden sind.

Bei W10M währe jedes update sofort installierbar, nur die genemigung der mobilfunkkonzerne wird übergangen
 
@cs1005: Jedes Jahr erscheint ein Hauptrelease, genau wie bei Apple. Ein Update sollte für jeden Hersteller realisierbar sein. Wenn du kein Update bekommst hast du einfach zum falschen Gerät gegriffen. Es ist doch bekannt, welcher Hersteller Updates verteilt und welcher nicht...
 
@Hans0r: mein z5 bekommt gott sei dank noch m. Aber das monate lange warten nervt. Und der provider verzögert es gerne noch mal etwas länger
 
@cs1005: Nicht eher Sony sei Dank? Kümmert sich Gott nun um Android-Updates?
 
@cs1005: Meine 2 HTC Geräte haben schon seit Januar offiziell Android 6. Wenn man auf Updates Wert legt, sollte man halt ein Nexus holen, oder selber Flashen. Aber zumindest mir gehts inzwischen oft so, dass ich mich zwar erst freue, wenn ein Update verfügbar ist, und hinterher ärgere ich mich, was sich schon wieder alles verändert hat und anders funktioniert als vorher. Bugfixes und Sicherheitsupdates sind immer gerne willkommen, aber Featureänderungen nerven mitunter
 
@FatEric: Hast Du es gut, Mein M9 (Brandingfrei) hat immer noch kein 6.0 bekommen...
 
@pcblizzard: Das kann nicht sein. Das M9 sollte schon längst 6.0 bekommen haben. Entweder hast du doch ein gebrandetes T-Mobile Gerät, die haben das Update noch nicht bekommen, das ist aber die Schuld der Telekom, oder du hast sonst was an dem Gerät verändert. Freie Geräte und die von O2 und Vodafone wurden schon vor 4 Wochen versorgt.
 
@FatEric: Nope, es ist nichts verändert, das HTC ist so wie es ausgeliefert worden ist (naja bis auf die Apps). Hatte gestern nochmal den Support angeschrieben.
Woran könnte ich denn sehen ob es ein gebrandetes ist? Unter "Infos" ist nichts dergleichen zu finden.
 
@cs1005: was willst du nun damit sagen? darf google so lange nicht weiter arbeiten, bis du M hast?
 
@cs1005: Inzwischen ist sogar schon M bei meinem Samsung Galaxy S6 angekommen. Samsung darf man sich echt nicht wegen der Update Geschwindigkeit aussuchen. :)
 
@Stefan1200: Naja im Vergleich zu anderen ist das immer noch recht zügig. Bei Sony warte ich noch
 
@wertzuiop123: Stimmt, meine Freundin beim Moto G2 LTE wartet auch noch.

Allerdings sind die aktuellen Flagschiffe bei den anderen namhaften Herstellern bereits einige Wochen/Monate vorher auf M gewesen. Da ist Samsung schon recht spät. Das günstigere Smartphones immer etwas mehr Zeit benötigen, ist ja leider normal.
 
@Stefan1200: Wüsste nur, dass das HTC Flagship es schneller hatte und LG war auch noch schneller (kA welche Modelle. Nur G4?). Fällt mir sonst keins ein ;)
 
@wertzuiop123: Gerade mal nachgeschaut: NVidia, HTC und LG hatten schon vorher auf einzelnen Geräten aktualisiert. Aber stimmt, Huawei, Honor, Sony und OnePlus wollen im März loslegen. Damit liegt ja Samsung beim S6 und S6 Edge genau in der Mitte.

Bleibt Samsung also nur bei den günstigeren Geräten grauenhaft. ;)
 
@cs1005: Funktioniert dein Gerät ohne M nicht?
 
@cs1005: Es gibt Handy mit schnellem Updates (Nexus etc.). Am besten aber nicht mit der Masse schwimmen und kaufen.
 
wann soll das denn auf unseren Handys drauf sein. 2018..... ?
 
@eltonno: So wie Google mit der Versionierung anzieht bestimmt Mitte des Jahres, anstatt das man Lücken ausbessert und ein funktionierendes System erhält gibts direkt nen Major Release ;)
 
@therivalroots: Es kommt doch jeden Monat ein Sicherheitsupdate womit signifikante Lücken geschlossen werden. Oh, nur für Nexus Geräte wohlbemerkt!
 
@testacc: Nicht wirklich. Ein Webview Update kam erst wieder kürzlich
 
@wertzuiop123: Webview =! Sicherheitsrelevant
 
@Alexmitter: Was sonst? Glaubst du Google hat die Webview API nur ausgelagert, weil es denen wichtig war, das ein 5 Jahre altes Smartphone den nächsten CSS Standard besser beherrscht?
 
@Alexmitter: Oeh, doch.
 
@Stefan1200: Wenn wir bedenken das die Media und Hardware Bibliotheken dermaßen schlecht programmiert sind ist das Googles kleinstes problem
 
@SpiDe1500: Siehe re:4
 
@Alexmitter: Webview nicht sicherheitsrelevant??? Weißt Du überhaupt wovon Du redest? Wenn man sich so Deine Kommentare anguckt, dann vermutlich wohl eher nicht. Webview dürfte eine der am meisten sicherheitsrelevanten Komponenten überhaupt sein. Ein Angriff über Webanzeige ist der meistgenutzte Einfallsvektor von Schadprogrammen. Und zwar plattformübergreifend.
 
@Nunk-Junge: er ist nur hier (und in jedem anderen Thread auch) um Windows zu loben und Preisen, ignorier ihn einfach.
 
@Nunk-Junge: Du möchtest sagen trotz entsprechend intelligentem Linux Rechtesystem und der regel, alles muss erst als ausführbar gekennzeichnet werden sind Drive By's möglich. Och Android
 
@ger_brian: Schön von dir zu hören, aber nur weil ich mir keine schwäche einrede wo es keine gibt nur weil es im Trend ist bin ich nicht blind für echte schwächen.
Möchtest du eine Kritik hören?
Zum beispiel finde ich es unmöglich das unter 10 Desktop es immer noch so umständlich ist eine appx zu installieren obwohl unter W10M ein klick reicht.
Willst du noch mehr?
 
@eltonno: das wäre super. Mein Windows ist übrigens von 2009 und läuft auch noch hervorragend.
 
@Jas0nK: Für mich ist dieses 2009er Windows ein wahrer kampf, bin einfach zu verwöhnt.
 
Also wie bei Windows Phone 8.1 / 10 Mobile, nur in frickeliger? Auf der einen Seite bei den Schnelleinstellungen äußerst großzügig mit dem Platz umgehen, dafür dann mehrere Seiten sodass man eben doch nicht alles schnell auf einen Blick parat hat?
Aber ja, der Edit-Button ist dort bestimmt wichtig, wer verändert denn nicht täglich die Benutzeroberfläche seines Telefons? So ein Feature muss natürlich prominent dargestellt werden, nicht das man mit dem Platz noch was sinnvolles macht oder es einfach zu aufgeräumt aussieht.

Na ja, es soll ja eine erste früher Version darstellen, irgendwie muss man ja anfangen. Es ist offenbar noch genug Zeit alles in geordnete Bahnen zu lenken.
 
Hatte immer Nexus (aktuell 5x), aber was da an Babyschritten in Sache OS-Entwicklung abgeliefert wird, ist echt schwach. Da können schon "dünnere Trennlinien" zur News werden :(

Ich hoffe, MS bringt ein gutes Paket mit x86er CPU und Continuum im Herbst. Das wäre ein echter Game-Changer und endlich mal wieder News wert. So ist das mit Android und iOS ein Trauerspiel.
 
@DailyLama: Naja, was erwartest du von einem neuen Android? Inzwischen ist das System echt ausgereift und unterstützt extrem viel. Somit versucht man halt verstärkt an der Usability zu arbeiten. Ob das jedem gefällt, ist was anderes, aber Android ist größtenteils fertig! Welche Bahnbrechenden Features kamen denn seit Windows Vista bis Windows 10 wirklich neu dazu außer eine neue UI. Ja es gab ein paar, aber das sind genau diese Babyschritte. Und Vista ist 9 Jahre alt.

Aber in einem Stimme ich dir zu. Ein gutes X86 Phone könnte ein Gamechanger werden. Wobei aber die Akkulaufzeit auch wichtig ist und da hat ARM weiterhin die Nase vorne. Aber für ein gutes X86 Phone sehe ich auch einen großen Markt, der aber anfangs weiterhin von ARM dominiert werden wird, weil ARM billiger und stromsparender ist und nicht jeder X86 braucht.
 
@FatEric: Was ich mir als Basics(!) schon mal von Android erwarten würde:
) Updates durch Google, nicht Hersteller (siehe jeder PC)
) monatliche Sicherheitsupdates wie bei den Nexus
) viel einfachere Möglichkeit, das ROM zu wechseln (auch für den 08/15 User, wie bei jedem PC)
) Dual ROM Support (wie bei jedem PC, der mehrere OS booten kann)

Sprich: das OS endlich als OS zu behandeln und nicht wie jetzt als herstellerabhängiges Flickwerk, nur für Spezialisten durschaubar. Die dann aber zb kein Problem haben, Android 6 auf mein Nexus 4 zu zaubern (seitdem sind übrigens die Shutdowns bei ca 15% Restakku Geschichte, die so viele andere auch geplagt haben.)
 
@DailyLama: Tja, punkt 1 und 2 sind entscheidungen abseits von Android. Es gibt ja Nexusmodelle die eben sehr lange aktualisiert werden.
Punkt 3 widerspricht aber deinem Wunsch von Punkt 1 und 2. Warum Roms wechseln wenn es nur ein zentral verwaltetes Android von Google geben soll? "Roms" am PC zu wechseln, heißt aber gleich mal das ganze Betriebssystem zu wechseln. Es gibt halt nur ein zentral verwaltetes Windows.
Und punkt 4. DualRom Support hat auch nichts mit Android zu tun, und ist auch möglich!
Kurz gesagt. Android 7 wird durch Google aktualisiert, kann bei Nexus oder Cyanogen Geräten monatlich oder gar schneller mit Updates versorgt werden, Rom Wechseln widerspricht wie gesagt ganz besonders Punkt 1 und Dual ROM bzw. Dualboot ist keine Eigenschaft des Betriebssystems. Es gibt Dualbootfähige Geräte. Nur verbietet es Google bei Dualbootfähigen Geräten den Playstore zu nutzen. Aber du kannst ja Android auch einfach so nutzen ohne Playstore, wie es Amazon zum Beispiel auch macht.
 
@DailyLama:
- Bei Nexus und Android One Geräten erhältst du die Updates von Google, ansonsten ist halt der Hersteller für die Software verantwortlich.
- Die werden an jeden Hersteller ausgeliefert, wenn der sie nicht bereitstellt, musst du dich dort beschweren.
- Was hat das mit Android zu tun? Ist Sache des Herstellers, was er mit dem Bootloader macht.
- Hat ebenfalls nichts mit Android zu tun, siehe Bootloader.

Ein Smartphone ist halt keine definierte Plattform wie ein PC, sondern eben ein "herstellerabhängiges Flickwerk". Solange das nicht geändert wird, nützen auch Dual-Boot Optionen wenig, weil trotzdem jedes System an das jeweilige Smartphone angepasst werden muss.
 
@Overflow:
Ich wurde gefragt, was mir an Android nicht gefällt und was ich anders haben möchte. Warum zählst Du nun den Status Quo auf?
 
@DailyLama: Weil das meiste, was du aufgezählt hast, gar nichts mit Android zu tun hat.
 
@Overflow: Das wäre so, als ob der Motherboardhersteller einschränken könnte, welche OS ich installiere.
Das hat nur mit Android bzw Google zu tun. Die haben das System so gebaut, dass der Hersteller viel zu viel Macht über das Gerät bekommt.
Wie bei einem Nexus, das keinen SIM Lock bekommen kann, müsste das eine Voraussetzung von Google sein: offener Bootloader, standardisierte Werkzeuge zum Installieren anderer ROMs, Root Zugang für jedermann (gerne mit Hürden, aber machbar), der nicht bei OTAs stört

Aber ich red hier eh gegen eine Wand: Android ist das Tollste mobile OS der Welt (ich hab selbst nur Nexus, weils einfach keine bessere Alternative gibt), eine Weiterentwicklung oder gar Vereinfachung für User ist unmöglich und Google ist der beste Hersteller, schuld sind nur die anderen...genau ;)

Oder: Alternativlos, wie Frau Merkel sagen würde
Zum Glück gibts immer wieder Menschen, die das nicht hinnehmen und daraus entstehen dann die Massenprodukte des täglichen Leben bis diese wieder abgelöst werden, weil sie jede Innovation verloren haben. Und Android ist imho ziemlich genau an dem Punkt angelangt.
 
@DailyLama: Die Mainboardhersteller können einschränken, welches OS du installierst, denn die sind z.B. für das BIOS verantwortlich.

Warum sollte das Betriebssystem (Android) vorschreiben, was die Hersteller mit dem Low-Level-Bootsystem zu machen haben? Microsoft schreibt ja bei Windows auf dem PC auch nicht vor, das der Benutzer mit 2 Tastenkombinationen eine Linux-Installation booten können muss.

Deine Kritik ist ja schön und gut, aber es bringt doch nichts, wenn man sich auf das völlig falsche Ziel eingeschossen hat, das an der Kritik eigentlich gar nichts ändern kann. Ich mache ja Microsoft auch nicht verantwortlich, wenn auf einem PC kein Linux läuft.
 
@Overflow:

"Die Mainboardhersteller können einschränken, welches OS du installierst, denn die sind z.B. für das BIOS verantwortlich. " -> und das wären welche Hersteller genau?

"Microsoft schreibt ja bei Windows auf dem PC auch nicht vor, das der Benutzer mit 2 Tastenkombinationen eine Linux-Installation booten können muss."

-> Der Boovorgang am PC ist eine gut dokumentierte Sache, die von jedermann genutzt werden darf. Der Bootvorgang ist seit Jahrzehnten rückwärtskompatibel (UEFI mal ausgeschlossen). Google wird mit Android N sogar neue Commans einführen, um mit dem Bootloader zu arbeiten. Alte Commands werden nicht mehr laufen. Das heißt, viele Utilities werden nicht mehr laufen. Warum?

"Microsoft schreibt ja bei Windows auf dem PC auch nicht vor, das der Benutzer mit 2 Tastenkombinationen eine Linux-Installation booten können muss."
-> Korrekt, denn dafür müßte man sich mit der Kritik an Asus, Gigabyte, SuperMicro oder Dell wenden. Und mir wäre kein Hersteller bekannt, der das einschränken würde.

Wir werden ja sehen, wie das mit dem x86 Telefon von Windows laufen wird. Ich garantiere, dass dort in kürzester Zeit Linux drauf laufen wird. Und das x86er Handy wird ganz sicher eine Revolution darstellen, die andere Hersteller zum Mitziehen drängen wird. Apple wird OSX auf Handys portieren und Google...tja...die werden ausscheiden. Oder wie viele kennst Du, die Chrome OS verwenden? Google ist mit Android an dem Punkt wo Nokia mit Symbian war: perfekt für den Einsatzzweck, aber nicht im Stande sich wirklich weiter zu entwickeln. Ich würde mich gerne täuschen, ich mag Google. Aber wenn die wichtigsten News zu Android N sind, was sich an der GUI verändert, dann ist das Stillstand.
 
@DailyLama: "und das wären welche Hersteller genau?"
Es ging ja darum, ob sie es könnten, oder nicht. Sie könnten es. Und mit SecureBoot (nicht zwangsweise abschaltbar) machen sie es auch bereits.

"Der Boovorgang am PC ist eine gut dokumentierte Sache, die von jedermann genutzt werden darf. Der Bootvorgang ist seit Jahrzehnten rückwärtskompatibel (UEFI mal ausgeschlossen)."
Eben. Und welchen Einfluss hatte das Betriebssystem (Windows) darauf?

"Google wird mit Android N sogar neue Commans einführen, um mit dem Bootloader zu arbeiten. Alte Commands werden nicht mehr laufen. Das heißt, viele Utilities werden nicht mehr laufen. Warum?"
Was meinst du damit genau? Direct Boot?

"Korrekt, denn dafür müßte man sich mit der Kritik an Asus, Gigabyte, SuperMicro oder Dell wenden."
Und warum ist dann beim Smartphone das Betriebssystem schuld, beim PC aber der Hersteller?

"Wir werden ja sehen, wie das mit dem x86 Telefon von Windows laufen wird."
Warum sollte es die normalen Nutzer groß interessieren, ob da nun ein ARM oder X86 Prozessor drinsteckt?

"Ich garantiere, dass dort in kürzester Zeit Linux drauf laufen wird. Und das x86er Handy wird ganz sicher eine Revolution darstellen, die andere Hersteller zum Mitziehen drängen wird."
Gibt es doch schon lange, z.B. Asus Zenfone.

"Apple wird OSX auf Handys portieren und Google...tja...die werden ausscheiden. Oder wie viele kennst Du, die Chrome OS verwenden?"
iOS basiert schon auf OSX, und Apple wird kaum die eigenen Prozessoren aufgeben. Und warum sollte Google Chrome OS auf ein Smartphone portieren, wenn es dafür Android gibt?
 
@Overflow: "Und warum ist dann beim Smartphone das Betriebssystem schuld, beim PC aber der Hersteller?"

Wie viele Hersteller von Mainboards kennst Du, die ein OS entwickelt haben und anbieten? Eben.

Und dass Google Sicherheits-Updates nicht wie Apple oder MS Hersteller- und Providerunabhängig ausliefert, daran sind wohl auch die Handyhersteller und Provider schuld ;)?
 
@DailyLama: "Wie viele Hersteller von Mainboards kennst Du, die ein OS entwickelt haben und anbieten? Eben."
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Die Smartphonehersteller sind für den Bootloader verantwortlich, um nichts anderes geht es.
Außerdem, welches andere System, außer Android, sollte denn überhaupt darauf laufen können?

"Und dass Google Sicherheits-Updates nicht wie Apple oder MS Hersteller- und Providerunabhängig ausliefert, daran sind wohl auch die Handyhersteller und Provider schuld"
Selbst wenn Google wollen würde, könnten sie keine Updates Hersteller- und Providerunabhängig ausliefern, denn kaum ein Hersteller setzt das "Google-Android" unverändert ein.
Man kann sich natürlich die Frage stellen, wo die Vor- und Nachteile dabei liegen...
 
@DailyLama: MS muss dazu erstmal zu iOS und Android aufholen. Continuum ist ja schön und gut, aber wenn das System mit Ladezeiten, Abstürzen, Darstellungsfehlern und spontanen Neustarts zu kämpfen hat, bringt auch die beste Hardware nix.
 
@blume666: Ich frage mich woher diese Probleme bei den 950ern kommen, mein 930 läuft top mit W10M.107.
Keine Neustarts
Keine Darstellungsfehler
Keine Abstürze.

Ist wohl eine sache der Firmware.
 
Habe es nochmal gelesen, jetzt habe ich den Unterschied verstanden.
 
Wenn man sich die Android Entwicklung der letzten Jahre anguckt, sehe ich vor allem ein wesentlichen Kern: jedes major Release baut die GUI/UI um ;)
 
@Rumpelzahn: Was sind denn die Unterschiede in der GUI zwischen 5.x und 6.x?
 
Was ist bitte der Sinn dahinter, den App Drawer zu entfernen? Ich meint, kennt man ja von iOS. Aber das fand ich schon immer extrem nervig.
 
@0xLeon:
Ist doch egal.
Ich habe das Honor 7, das hat keinen.
Da ich aber eh bei alle Phone und Tablet nicht mehr ohne den Nova sein will habe ich auch wieder den Drawer. Auch andere Launcher bringen den mit.
Außerdem schätze ich, das wenn Google den Drawer rausschmeißt, gibt es binnen kürzester Zeit Drawer Apps, die 2018 wenn Android N bei einem relevanten MA angekommen ist, massenhaft zur Verfügung stehen.
 
Hab auf meinem galaxy s3 seit Dezember M, dank cyanogenmod. Läuft bis auf ein paar Kleinigkeiten echt klasse! Dank cyanogenmod bin ich mit meinem s3 immer noch höchst zufrieden. Bin gespannt, ob N auch offiziell kommen wird.
 
@Skidrow: Das S3 hat ja nicht einmal L bekommen, wieso sollte es N bekommen
 
@Alexmitter: Troll-Beitrag? Ich rede, ziemlich offensichtlich von cyanogenmod.
 
@Skidrow: "Bin gespannt, ob N auch offiziell kommen wird."
offf.... oFFFF... OFFIZIELL
 
@Alexmitter:http://forum.xda-developers.com/galaxy-s3/orig-development/rom-cyanogenmod-13-nightlies-i9300-t3272811

Klick da mal drauf und schau dir den Threaftitel an:

[ROM][OFFICIAL][6.0.1] CyanogenMod 13 Nightlies for i9300 by forkbomb444

Das I9300 wird OFFIZIELL von cyanogenmod 13 (Android 6) unterstützt.
 
@Skidrow: Wenn du Offiziell schreibst, implizierst du damit ein Offizielles Update, du schriebst nicht das es ein Offizieller Cyanogenmod Build ist.
 
@Alexmitter: Zusammenhänge verstehen ist nicht jedermanns Sache. Oft hapert es am Intellekt.
 
@Skidrow: Fies, wenn man sich nur so verteidigen kann.
 
@Alexmitter: Naja gut, ich geb zu, fehlender Intellekt passt ihn diesem Fall eher nicht. Nehmen wir Unwissenheit :)
 
@Alexmitter: Sorry. Ich war da eben echt etwas unhöflich. Tut mir leid. War ein langer Tag bei mir....
 
@Skidrow: Bei mir auch, Dienstage sind immer so ermüdend.
 
Die größere Frage ist doch, was kommt nach Z?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles