Ausgerechnet Fernseher sollen jetzt Elektronikmarkt retten

Die Elektronikbranche erwartet sich vom neuen Jahr nicht besonders viel. Bei Fernsehern geht zwar wieder etwas - dafür sind die verlässlichen Wachstums-Segmente der vergangenen Jahre nun aber an einem Punkt angekommen, von dem aus es nicht mehr ... mehr... Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Bildquelle: Samsung Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich logisch.
Falls der Elektronikmarkt den Bach runter geht, hat man mit Fernsehern wenigstens einen Sündenbock, der rational erklärbar ist.
 
Tja, dieses Jahr muss ich dann wohl auch mal was neues kaufen. Mein sieben Jahre alter Philips bekommt nun leider immer mehr dunklere Stellen im Bild die nicht mehr weggehen, was genau das ist weiß ich auch nicht. Muss wohl eine Art einbrenne sein.
Mir graut es wirklich auf die Suche nach einem neuen TV gehen zu müssen.
Erstmal ein Gerät zu finden das einem von der Bild- und Tonqualität gefällt (mein Philips hat sogar noch eine Lautsprecherleiste am unteren Gehäuserand). Dann muss die Bedienung gut von der Hand gehen und nicht mit Wartezeiten ablaufen. Die Software und Funktionen müssen ordentlich laufen und nicht dauernd abschmieren oder Fehlerverursachen, gell Sony.
Und zu zu guter Letzt noch das Hoffen, dass das gekaufte Gerät möglichst wenig unter Ghosting und Banding leidet.
Fernseher kauf finde ich mit als das Nervigste beim Kauf von Elektronikartikeln.
 
@chris899: Wenn du eine flüssige Bedienung willst kann ich dir schonmal von Samsung abraten. Das Menü bedient sich extrem lahmarschig. Vielleicht ist LG mit der neuen Oberfläche ja was für dich?
 
@nick1: Hmm, bleibt dann wohl nicht mehr als zu viel. Bei Philips wird schon länger gesagt das die Bedienung schlecht ist und Sony hat die Softwareprobleme immer noch nicht im Griff.
Ich liebäugele etwas mit Panasonic.
 
@chris899: Ich hab hier einen 8(!) Jahre alten Panasonic-Plasma - immer noch überragendes Bild - und das nach fast 29.000 Betriebsstunden! - mit einer sehr einfachen Bedienung. Leider baut Panasonic auch nur noch TFT-Schrott - schade.
 
@Zonediver: Mit einem neuen TV würdest du merken das dein Eindruck vom guten Bild deines alten Plasmas ein falscher ist.
 
@mulatte: LCD-TV haben sich zwar verbessert, aber an einen guten Pana-Plasma kommen die nicht ansatzweise ran.
 
@chris899: MeinSony von 2007 hat 2014 den Geist aufgegeben, und ganz oben auf meinem Anforderungszettel stand daher ein Punkt: Finger weg von Sony! Ich hoffe du handelst genauso und lässt die Finger von Philips, wenn deren Dreck auch nur 7 Jahre hält.
 
@Besenrein: Philips hätte ich wohl sowieso nicht wieder gekauft, die Software soll ziemlich mies laufen und die Qualität soll auch schlechter geworden sein, seitdem ein Chinesischer Hersteller die TV-Sparte übernommen hat und nur noch der aufgeklebte Name Philips was mit dem alten Unternehmen zu tun haben.
Was die Haltbarkeit insgesamt angeht befürchte ich, dass es bei allen Herstellern schwer wird sieben Jahre zu erreichen.
 
@Besenrein: 7 Jahre ist bei dem was ich so mitbekomme schon viel :-)

Ich hab hier 5 Röhren (Grundig/Loewe) und die laufen nach 20 Jahren noch :-)
 
@chris899: Mir ist das Bild am wichtigsten da ich außer einschalten nichts mache. Um den Rest kümmern sich andere Geräte.
Mein Sony hat auch ca 8 Jahre aufm Buckel und mir graut es davor wenn er mal nicht mehr geht.
Das Bild das viele Geräte heute abliefern sehen für mich als Röhrenfan so unnatürlich aus.
 
@Paradise: Schade das Toshiba ausgestiegen ist die haben auch ganz gute Panels gebaut, wie die voredner schon klarstellten da bleibt dir nicht allzuviel, Ich würde es auch bei LG versuchen vill bekommt sony ja sein Problem in den Griff dann wären die neuen Panels auch einen 2ten Blick wert.
 
@timeghost2012: Ich hatte seinerzeit auf Mitsubishi mit ihren Lasern gehofft.
 
@chris899: Das ist nicht so schlimm. Einfach ein weisses Bild erstellen, dieses dann anzeigen lassen vom Fernseher im Vollbild(alles muss weiss sein. Helligkeit auf Maximum und 24 Stunden laufen lassen.gegebenenfalls prozedur wiederholen. Macht allen müden ledkristallen wieder beine.
 
@John2k: Wenn das funktioniert wäre es natürlich super. Ich habe nur etwas bedenken das mein betagter TV dann vielleicht ganz den Geist aufgibt.
 
@chris899: er muss natürlich noch 24 Stunden dafür laufen ☺. So haben wir früher Bildschirme wieder entbrannt. Da haben sich immer die CAD guis eingebrannt. Das Gerät lässt halt nur maximales Licht durch bei einem weißen Bild mit maximalem Licht und irgendwann schalten die müden Pixel auch durch. Vielleicht weil es auch etwas wärmer wird, lösen Sie sich wieder besser. Eine Garantie gibt es nie ☺
 
@John2k: Alles klar Danke. Hier habe ich noch ein Bild: http://www.imgbox.de/show/img/rA2CO02TrL.jpg
Sieht auf dem Bild weniger stark ausprägt aus als es in Wirklichkeit ist. Man sieht auf der linken Seite eine größere Wolke, dann zieht sich ein dünner Streifen hin bis hin zum dem größeren Klecks in der Mitte. Dann geht wieder ein dünner Streifen nach rechts bis an den Rand wo von oben bis unten ein schwarzer Streifen geht.
 
@chris899: oh das könnte auch was anderes sein. Aber man könnte das damit ausschließen.
 
Logische Konsequenz in jedem begrenzten Markt
Was erwaten die eigentlich, dass man sich jedes Gerät alle paar Wochen neu kauft? Dass man für jede kleine Neuigkeit das alte Gerät entsorgt? Was? >90% aller Produkte werden ersetzt wenn sie kaputt sind oder nicht mehr ausreichend sind
 
@P-A-O: Anstatt deine Energie in sinnlose Kommentare zu stecken, solltest du lieber mehr Fernsehrer kaufen!
 
@W!npast: ja klar, das mache ich gleich morgen nachdem ich mir ein neues Auto kaufe weil man das eingebaute Autoradio nicht gegen ein größeres tauschen kann.
 
@P-A-O: That's the spirit:)
 
Was läuft denn eigentlich noch auf der Glotze?
Wenn ich mit Grauen feststellen muss, was das Fernsehprogramm heutzutage zu bieten hat, habe ich spontan auch keine Lust einen Fernseher zu kaufen, da begnüge ich mich lieber mit Streaming-Angeboten auf meinem Laptop...
 
@kebab3000: Man kann mit einem Fernseher aber einiges mehr tun, als nur fernsehen. Streaming-Angebote auf etwas größerem als 13-17 Zoll Laptop-Monitoren wahrnehmen zB.
Aber beim TV Programm heutzutage gebe ich Dir Recht, ich schaue auch seit einiger Zeit kaum noch was im TV..
 
@LotuSan: wir technik-affinen IT'ler vielleicht, und die jungen Leuten (und nat. deren Schnittmenge), aber bei der aktuellen Alterspyramide ist ein Großteil der Bevölkerung im Altersbereich 75 +/- 15 und die schauen halt noch "klassisches" Fernsehen. Und die kaufen halt auch nicht alle 5 Jahre ein neues Gerät....
 
@scar1: Für die wird ja auch demnächst der DVB-T Standard geändert/eingestellt damit auch die mal wieder was neues kaufen :)
 
@HellsDelight: wenn da nicht die Kinder/Enkel schon den Sat-Anschluss eingerichtet haben, dann wird es wohl so sein... :-)
 
@scar1: DVB-T2 verspricht ja bessere Qualität zu liefern als DVB-S2. Wir sind gespannt.
 
@CvH: Senden nicht beide mit MPEG4? Was soll da besser sein? ;)

man kann mit dvb-t auch mpeg4 nutzen, braucht aber mehr platz auf dem transponder. Befürworte auch den fortschritt. Werden aber auch einige sender die verschlüsselung nutzen und dann hat man wieder ein CI+ am hals.
 
@wertzuiop123: nein das Deutsche DVB-T2 nutzt H.265 und 1080p (wer nun was sendet weiß ich auch nicht).
 
@CvH: Ah, ok. Das hab ich vergessen. Danke :)
 
@kebab3000: Die Leute sind momentan von den VR Preisen erschrocken, dabei ist das dürftige Softwareangebot dort momentan interessanter als das was im TV läuft. Ich geb dir vollkommen recht. Ein Fernseher ist einfach uninteressant geworden. Serien und Filme lassen auch immer mehr nach. Man kennt halt schon alles und für das ausgelutschte Zeug geb ich halt keine 1000€ aus.
Mal abgesehen davon, dass die Software der Geräte der letzte Müll ist.
 
Der grosse TV Boom war 2008-2010, da haben Massenhaft Leute Auf Flachbild umgestellt. Sogut wie niemand kauft sich wegen 4K ein neues Gerät. Die Industrie muss schon den Lebenszyklus der Geräte abwarten.
 
@Besenrein: Mein nächster wird wahrscheinlich ein oled werden, Wenn er etwas günstiger ist. Dann sind auch alle abzuwehren Features gleich mit drin.
 
@John2k: "alle abzuwehren Features" ??? "aktuellen" nehme ich an. Ich werd mir das Geld auch sparen und lieber einen qled nehmen, es ist ja nicht abzusehen das die Hersteller noch irgend einen Cent in die Weiterentwicklung der LCDs stecken, die Erhöhung der Auflösung ist für mich jedenfalls keine wirkliche Weiterentwicklung, es erhöht die Bildqualität nur marginal ohne die wirklichen Probleme der LCD Technik zu lösen. Banding durch Hintergrundbeleuchtung, Ghosting durch langsame LCD Kristalle, Blickwinkelabhängkeit, Farbraum. Die reine erhöhung der Auflösung ist jedenfalls ein Schuß in den Ofen, da sie nichtmal dazu verwendet wird um die Auflösung von Passiv 3D auf full HD zu bringen, im Gegenteil, 3D wird inzwischen schon wieder zu Grabe zu tragen.
Letzteres wäre aber der einzige Grund sich einen 4K Fernseher inclusive full HD passiv 3D zuzulegen.
 
@X2-3800: ja aktuellen :-) das handy schreibt was es will.
 
@John2k: Hab ich mir gedacht :-)
 
@Besenrein: So ist es und mein 2010er LCD/LED wird so lange genutzt bis er den Geist aufgibt. Wenn ich einen neuen kaufen muss, dann in halbwegs ausgereifter OLED Technologie ohne ghosting, Banding und all den Problemen mit denen die LCD Technik derzeit immer noch zu kämpfen hat. Was Die Software angeht, da habe ich schon bei meinem ersten Smart TV aufgegeben, weil es Prinzipbedingt unmöglich ist ein Gerät zu erwerben was einen über mindestens 10 Jahre zufriedenstellt. Das liegt daran das die meisten Hersteller den Support schon vor ablauf der Garantie quasi einstellen!! Daher ist es besser auf den SMART TV Teil weitestgehend zu verzichten und ein externes Gerät zu verwenden. (HTPC RasperryPi und ähnlich)
Auf die Unterstützung der Hersteller kann man jedenfalls getrost verzichten, weil "nicht vorhanden".
 
Manche halten ja Marktsättigung für Unsinn... Statistisch sieht es jetzt gerade anders aus.
Reden wir mal zum Ende des Jahres wieder darum. Wenn Preise sinken um die Nachfrage zu steigern.
 
@turboburn86: Die 4k geräte gibt es doch schon günstig. Fehlt nur noch der Inhalt. Nicht mal alle Programme ihm TV laufen in fullhd.
 
Wenn sich jeder einen pro Zimmer kaufen würde, und als Ersatz noch 10 in den Keller stellen würde, wären die armen, armen Hersteller gerettet ;-)
 
@andi1983: Nein, wären sie nicht. Auf Grund der kurzen hohen Nachfrage würden sie ihre Produktion steigern weils ja nur Wachstum gibt .... Damit die armen Hersteller nicht verhungern, musst du dann nächstes Jahr alle TV´s 2 mal ersetzen, darauf im Jahr 3 mal usw..
 
@Akkon31/41: Vielleicht geht ja der Trend bei Fernsehern auch wie bei PC´s zum zweiten Bildschirm ;-)
 
@andi1983: So guck ich 24h-Rennen, aber auf 2 Beamern. 1x Livestream und 1x Tabellenplatzierungen :)
 
Mittlerweile sind die Geräte so leistungsstark (PC, Laptop etc.) das es für den Endanwender keinen Grund gibt sich neue Geräte zu kaufen, solange diese noch funktionieren.
Wegen einer kaputten Festplatte, zum Beispiel, kauft man sich kein Neu-Pc oder Neu-Laptop.
 
@LeBossu: Bring die Hersteller bitte nicht auf die Idee, diese Komponenten fest zu verbauen. Ähnlich wie die Akkus bei Smartphones und Tablets...
 
@chris193: Stimmt, das wäre fatal.
Mittlerweile beachte ich solche Dinge auch bei Neukäufen. Ist der Akku fest verbaut und der Speicher lässt sich nicht erweitern kommt mir das Gerät nicht ins Haus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles