OnePlus 3: Startzeitraum angekündigt, soll neues Design bieten

Der chinesische Hersteller OnePlus hatte zum Mobile World Congress keine Neuigkeiten im Gepäck, man zeigte sich aber dennoch auf der wichtigsten Branchenveranstaltung. Mitgründer und Sprachrohr Carl Pei war in Barcelona vor Ort und sprach über die ... mehr... OnePlus, OnePlus 2, OnePlus Two Bildquelle: OnePlus OnePlus, OnePlus 2, OnePlus Two OnePlus, OnePlus 2, OnePlus Two OnePlus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bevor man sich ein OnePlus Handy kauft, würde sich ein Blick in die Zeitschrift c't Heft 5 /2016 lohnen. Nach dem Lesen des Artikels "Vorsicht, Kunde" wird man anderswo weitersuchen, garantiert.
 
@Steve74: Genau der Gedanke kam mir auch als erstes. Ich habe zwar das OnePlus Two und vorher das One. Aber inzwischen bin ich von dem Unternehmen nicht mehr so überzeugt. Unter anderem auch wegen dem Artikel in der CT
 
@Steve74: Könnt ihr mal grob umreissen um was es darin ging?
 
Wer mit dem Gedanken spielt, ein Produkt von OnePlus zu kaufen, sollte sich zunächst das hier durchlesen:
http://www.heise.de/ct/ausgabe/2016-5-Abenteuerlicher-Handy-Support-von-OnePlus-3105066.html
Kurze Zusammenfassung: Kunde kauft September 2014 OnePlus One, hat nach kurzer Zeit Probleme (Zufällige Abstürze), bittet den Support im Januar 2015 danach zu schauen. Der verlangt einen Fernzugriff über seinen PC, Kunde weigert sich erst, erklärt sich nach langer Diskussion doch bereit.
Per Fernzugriff kann das Hardwareproblem natürlich nicht behoben werden, also darf er das Smartphone endlich einsenden.
OnePlus behauptet dann aber, der Wassersensor habe angeschlagen und wollte 220 Euro für die Reparatur. Der Kunde hat sich dann stattdessen für "nur" 42 Euro sein nicht repariertes Smartphone zurücksenden lassen.
Ende der Geschichte: Viel Geld für ein immer noch kaputtes Smartphone ausgegeben.

Mein OnePlus X, das ich zu Weihnachten gekauft habe, macht auch Probleme, aber ich glaube den "Support" kann ich mir sparen.
 
@Test9951: Ich habe das OPO gekauft und wusste im Vorfeld schon Bescheid, dass der Support sehr schlecht sein wird und in seltenen Fällen "funktioniert". Dennoch finde ich, dass der Kauf ein voller Erfolg ist. Obwohl ich von dem schlechten Support, Neustarts etc. Bescheid wusste. Entweder man kennt sich etwas aus und sucht eher via Forums (das OnePlus Forum war mir sehr hilfreich gewesen) oder flasht selber ROMs, Kernels etc. Man muss sich halt ggf einlesen und das schreckt viele ab. Das Handy an sich ist trotz der Macken super!

Bin sehr gespannt auf das OP3.
 
Ich sehe es jetzt schon. Da auf "traditionelles" Marketing gesetzt wird, wird das OP3 wesentlich teurer als das OP2 vor seiner endgültigen Preissenkung. Demnach wird es sich nicht mehr "Flagship Killer" schimpfen dürfen wie sein Großvater das OPO. Mittlerweile gibt es günstigere Smartphones mit deutlich besserer Hardware von den chinesischen Mitbewerbern.
 
@Ryou-sama: Welche Marken/Smartphonemodelle würdest du bitte empfehlen?
 
@M4dr1cks: Schau dir die Geräte von Huawei an, allen voran die Honor Sparte. Xiaomi baut ebenfalls ordentliche Smartphones zum Kleinstpreis. Davon kommen aber nur die wenigsten nach Deutschland. Meistens müssen die vom Käufer selbst importiert werden wenn man sie als Schnäppchen haben will.

Letzten habe ich für meinen Vater ein gutes Smartphone gesucht und bin beim Xiaomi Redmi 3 fündig geworden. Ist ein richtig solides Smartphone für lächerliche 125€. Ist zwar kein High-End, das braucht mein Vater aber auch nicht. Von der Ausstattung her (vor allem der Akku) spielt es in der >250€-Liga mit.

http://de.aliexpress.com/item/Original-Xiaomi-Redmi-3-2G-RAM-16G-ROM-Metal-Body-Red-Rice-2-4100-mAh-Snapdragon/32593513062.html

Edit: Ein High-End Xiaomi wurde letztens hier gepostet: http://winfuture.de/news,91170.html
 
@Ryou-sama: Vielen Dank (=
 
Ich habe derzeit 4 OPO in meiner Familie am laufen, bislang ohne Probleme. Nachdem ich aber den Artikel bei Heise gelesen habe, werde ich von weiteren käufen bei ONEPLUS absehen.

CU
redjack
 
Ich habe mir hier die Kommentare durchgelesen und kann es eigentlich nicht so wirklich glauben wie leicht Menschen zu beeinflussen sind! Jeder rational denken und handelnde Mensch wird wissen das bei einem Preis von 345 Euro vielleicht nicht am Handy selbst wohl aber wahrscheinlich beim Support gespart wird! Hört auf zu Heulen latscht zu Expert legt 800 Euro auf den Tresen und nehmt ein Samsung dingens mit! Da bekommt ihr dann zwar keinen oder nur einen sehr schlechten Software Support aber was will man für den Preis auch erwarten!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!