Windows Store: Microsoft verbessert die "Sichtbarkeit" von Apps

Das Redmonder Unternehmen hat sich eines bereits länger bestehenden Problems im Windows Store angenommen, das war für Entwickler wie auch Nutzer ziemlich unangenehm. Denn so manche, auch prominente Anwendung war nicht oder nur schwer zu finden, ... mehr... Windows 10, App Store, Windows Store, Universal Apps Bildquelle: Microsoft Windows 10, App Store, Windows Store, Universal Apps Windows 10, App Store, Windows Store, Universal Apps Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Welche Apps? Für die 3 Apps, die nicht von MS kommen, so viel Aufstand?
 
@notepad.exe: Weniger Apps, bessere Sichtbarkeit ;)
 
@notepad.exe: Es gibt für Windows mehr Apps, als für MacOS.
 
@RalfEs: Und mehr als für ReactOS :(
 
@notepad.exe: So viele Wine 1.7 Kompatible neue Software gibt es nicht, dazu muss man es auch mal schaffen den Kernel irgendwie Stabil zu halten.
 
Habe grad mal Adobe Photoshop Express unter Win10 ausprobiert... Das ist der letzte Dreck... Und das soll universal sein? Dann kann man auch getrost darauf verzichten. Abgespeckt ohne Ende.
 
@wingrill9: Universal Mist? :P
 
@wingrill9: PSE als App ist doch - egal ob auf WP, iOS oder Android - eh nur eine weitere Filtersammlung... Und die Bearbeitungstool, die darin sonst noch vorhanden sind, hat jede system-interne Galerie genauso
 
@wingrill9: Was hat das jetzt mit dem Artikel zu tun?
 
@wingrill9: Wer lesen kann ist Klar im vorteil.
Was steht da? "Adobe Photoshop ""!
Und was heist das? "Express"!
Wie auf jeder Anderen Plattform ist diese App nur eine Filtersammlung.
 
Fehlen nur noch die Apps, optimal.
 
@BasedGod: Solange man mehr Programme bietet als Apple mit seinem Mac App Store braucht sich auch der Größte Bait nicht Aufregen.
 
@Alexmitter: der Mac AppStore hat allerdings nur die Desktop-Software, während der Win-Store auch die Tablet-Apps und Phone-Apps einschließt. Von daher siehts eher mau aus und verdient nicht das Schönreden durch falsche Vergleiche.
 
@wingrill9: Ach was ein Geschwätz, jedes gute Download Archiv hat mehr Desktop Software für Windows im Angebot, und hier geht es nur um die zahlen der auf dem PC Installierbaren Anwendungen aus dem Windows Store im vergleich zum Mac App Store.

Aber, ich habe nichts dagegen dass du deine Lizenzen mit Marinade deiner Wahl schön auf den Grill wirfst, und wir wissen alle das es auch bei Windows noch Defizite gibt, aber mehr als Populismus ist deine aussage nicht. Denn man muss hier Sachlich bleiben und es nutzt nichts die Problematik künstlich zu verschlimmern.
Das Schreckt neue Nutzer nur unnötig ab.
 
Der Kampf zwischen den App-Spammern und den Filtern/Rankings ist wie der gegen Windmühlen. Es wäre zu wünschen dass das neue System nicht so leicht auszutricksen ist. Bin mal gespannt.
 
"In einem Blogbeitrag schreibt Microsoft, dass man von Entwicklern Feedback bekommen habe, DIE NICHT IN DER LAGE WAREN, ihre eigenen APPS IM WINDOWS STORE ZU FINDEN. Daran HABE MAN AUCH HART GEARBEITET, so der Redmonder Konzern [...]"

Das war bisher genau mein Eindruck: Man Microsoft hart daran gearbeitet, dass Original-Apps oder beliebte Apps möglichst NICHT zu finden sind.
 
@AhnungslosER: Der Artikel ist aber auch verwirrend geschrieben:
"Das Redmonder Unternehmen hat sich eines bereits länger bestehenden Problems im Windows Store angenommen, das war für Entwickler wie auch Nutzer ziemlich unangenehm...." ;)
 
@rico_1: Ich war mir zwar bewusst wie es gemeint war; das ändert leider dennoch nichts daran, dass es andersherum bedauerlicherweise auch sehr auf die Situation zutraf.
 
Tja... dieser Store... ich weiß zwar auch nicht ob und wie MS die ganze in den Griff bekommen will, aber es kann ja auch nicht Sinn der Sache sein, dass die Leute nur die Apps aus dem WF Forum "Deine Windows Lieblingsapps" oder die "10 Windows 10 APPs die sie unbedingt haben müssen" von Bild.de installieren.
Ja die APPs von Microsoft, Adobe, VLC findet man schon irgendwie, aber ich denke viele Nutzer suchen nicht nach Namen sondern nach Funktion, also z.B. RSS-News, Bildbearbeitung, Online Radio oder so, und das wird dann teilweise zu einem echten Geduldsspiel, oder man verwendet Bing/Google für die Suche nach Apps, und das kann es ja wohl nicht sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 im Preisvergleich

Beiträge aus dem Forum