Facebooks neue Kommentarprüfung legt zum Start großen Fail hin

So Mancher hoffte, dass die neue Initiative Facebooks, stärker gegen Hetz-Kommentare vorzugehen, den Blick in das Social Network etwas angenehmer macht. Doch nun, wo die verstärkte Prüfung offenbar anläuft, sperrte man erst einmal ausgerechnet eine ... mehr... Facebook, Kommentare, Hetze, Hass hilft Bildquelle: Hass hilft Facebook, Kommentare, Hetze, Hass hilft Facebook, Kommentare, Hetze, Hass hilft Hass hilft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eine Frage, ist nur die Dokumentationsplattform mit den Zitaten gesperrt worden oder auch die darin dokumentierten Zitaten auf den Seiten der Erzeuger/Schöpfer?
 
Wenn man da so liest was "Volkes Stimme" ist kann man sich nur schämen, das sowas verschwindet ist nicht nur richtig das ist absolut notwendig!
Probehalber mal ein Parr Quellen Links überprüft, scheinen auch offline genommen worden zu sein.
 
@Kribs: Ich liebe diese Kommentare, ist wie Satire, nur Real.
Aber danach ist man immer Traurig.
 
@Kribs: Schade, dass nicht auch die linksfaschistischen Kommentare à la "Tod allen Deutschen" gesperrt werden.
Solche Kommentare werden komischer Weise nie gelöscht.

Hier geht momentan ein ganz schönes Ding ab...
Jeder Kritiker ist gleich ein N*** und jeder der gegen Deutsche wettert, der Held.
Gewalt von "Rechts" wird aufs übelste geahndet (nicht dass das falsch wäre), während Gewalt von "Links" toleriert und sogar noch finanziert wird.

Man versucht die Bevölkerung mal wieder schön in möglichst viele kleine gegensätzliche Lager zu spalten.. zumindest das hat man von den Römern gelernt.. divide et impera
 
@bLu3t0oth: Bei Hass ist der Ideologische Hintergrund (auch ohne) für mich völlig gleichgültig, Hass gehört weg egal von wen egal gegen was!

Das genau dass Gegenteil deiner Unterstellung (Verkürzt auf den Punkt gebracht) „Auf linken Auge Blind“ seit Jahrzehnten gelebte Realität in Deutschland ist, beweist nicht nur die NSU!

Ich merke schon das sich hier eine neue "Dolchstoßlegende" manifestiert, die auf den Rücken der Flüchtlinge alles was unbestritten falsch in Deutschland läuft eben diesen zuordnet, mit dem Ziel einer "Politischen" Neuordnung.
Die Ausrede "Was andere machen" ist für mich nicht maßgebend, maßgebend sind allein die Menschlichen Defizite die bewusst zum schaden anderer eingesetzt werden!

Wer ausreden sucht um Hass von einzelnen oder einer Gruppierung zu relativieren oder zu entschuldigen ist nicht besser als die die den Hass Lancieren!
 
@Kribs: Wie gesagt: Ich befürwrote keine der beiden Seiten.. ich fordere, dass beide Seiten abgestraft werden.

Außerdem fordere ich eine Überprüfung der vermeintlichen Flüchtlinge an unseren Grenzen, um Hilfesuchende von Schmarotzern unterscheiden zu können.
 
@bLu3t0oth: Du redest von "Linksfaschisten", die angeblich "finanziert" werden, von "vermeintlichen Flüchtlingen", und weist trotz dieses sattsam bekannten Vokabulars aus der rechten Ecke eine Befürwortung ebendieser zurück.

Das ist lediglich eine leicht andere Formulierung von "Ich hab ja nichts gegen Ausländer, aber..."
 
@DON666: Nope, ich habe nicht behauptet, dass die von Flüchtigen finanziert werden... -> http://www.taz.de/!5020381/
 
@DON666: btw ist es schon echt traurig, dass man jetzt schon für simple Vokabeln als N*** diffamiert wird... manchmal sollte man sich einfach auch mal schämen.
 
@bLu3t0oth: Ich teile deine Meinung voll...
Zwischen Rechtsradikalen und Linksradikalen sollte kein Unterschied gemacht werden, warum auch beides Gesellschaftlicher Abschaum.

Die Infos im Links sind echt übel zeigt aber leider nur wie unsere ... Regierung tickt.
Sobald man aber sowas wie Kontrollen fordert (siehe re1) oder direkte Abschiebung von nachweislichen Straftätern wird man in die rechte Ecke gestellt.
Bei sowas könnte ich teilweise gar nimmer aufhören zu kotzen...

Ich würde sogar Personen die sich nicht integrieren wollen oder auf die Werte in dem Land scheißen einfach abschieben.
Aber bestimmt bin ich mit dieser Ansicht gaaaaanz tief in der rechten Ecke... -.-

Muss aufhören das Thema nervt mich nur ab^^
 
@Wash: Der "Witz" ist ja, dass sich praktisch alle Leute, die anfangen die Meinungen und Meldungen in Frage zu stellen letztlich unsere Ansichten in großen Teilen teilen...
Alle, die nicht kritisch hinterfragen erkennt man dann ziemlich schnell als dumpfe Denunzianten.
 
@bLu3t0oth: Ist nur immer witzig, dass manch einer immer noch auf den angeblich so brandgefährlichen "Linksradikalen" rumreiten muss, obwohl die mittlerweile tägliche Realität eindeutig zeigt, aus welcher Richtung die Gefahr kommt.

Wieviele Häuser stecken denn die gefährlichen Linksradikalen jeden Tag so an, weil sie nicht wollen, dass da jemand "Fremdes" einzieht?

Man sollte auch mal die Relation wahren, und wer das, was da grad abgeht, verharmlost, der hat irgendwie den Schuss nicht gehört, und da ändern auch massenhaft Minusklicks nichts dran.
 
@DON666: Ja, die sind brandgefährlich! Die werfen nämlich praktisch grundsätzlich als erstes mit Steinen und Co!
Zu den Asylheimen musst du mal genauer recherchieren wer die Brände legt... habe bisher noch keine Meldung gesehen wo es hinterher nicht doch die Asylanten selbst waren
 
@bLu3t0oth: Willst du mich jetzt komplett verarschen? Das ist ein sehr ernstes Thema, aber ich merke schon, mit so Manchem lohnt das Gespräch eher nicht so.
 
@DON666: Nee, will ich nicht... such dir ein paar Nachrichten dazu raus und such nach jüngeren Meldungen.
 
@bLu3t0oth: Ja die "Große" Linke Gefahr, wobei Extremisten immer gefährlich sind, obwohl wollen wir den Verfassungsschutz wirklich Traun?

Linksextremistisch motivierte Straftaten 2014 4.424
Rechtsextremistisch motivierte Straftaten 2014 16.559

https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-linksextremismus/zahlen-und-fakten-linksextremismus/zuf-li-2014-straftaten.html

https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-rechtsextremismus/zahlen-und-fakten-rechtsextremismus/zuf-re-2014-straf-und-gewalttaten.html
 
@Kribs: Und man darf natürlich die Qualität der Straftaten nie außer Acht lassen, denn es dürfte 1:0 für die Rechten stehen, wenn's um Körperverletzung vs. Sachbeschädigung (die ich auch Scheiße finde) geht, aber das hören die Oberrelativierer vom rechten Rand ja äußerst ungern. Die fühlen sich ja auch noch vollkommen unbegründet "unterdrückt". Ich lach mich im Angesicht der deutschen Geschichte kaputt.
 
@bLu3t0oth: Die Nachrichten zu dem Thema sieht jeder von uns jeden Tag. Und nun?
 
@Kribs: Ich hab ehrlich gesagt keine Lust Leuten, die sich dazu sowieso nicht informieren wollen alles immer und immer wieder neu rauszusuchen...

Nur drei Dinge:
1) Wenn du ernsthaft Interesse daran hast mal von der öffentlichen vorgegebenen Meinung abzuweichen um dir eine eigene zu machen, dann such selbst etwas im Netz... epochtimes, compact, contra und ruptly sind da so Seiten wo man auch mal ernsthaft was finden kann
2)Deine Links vergleichen 2013/2014... wir haben 2016 und die Situation hat sich deutlich verschärft.. abgesehen davon ist auch deine Quelle wieder aus öffentlicher Hand, wo der Verdacht dere Verharmlosung besteht
3) Hier nach kurzem(!) googeln mal ein paar links:
https://murtio.wordpress.com/2015/08/29/antifa-zuendet-asylantenheime-an/
http://amr.amronline.de/2015/02/03/unfertig-kampf-gegen-verschwoerungstheoretiker-antifa-stuermt-spiegel-hauptstadt-buero/
https://www.facebook.com/AntifaFaschismus/posts/365806996950149
(Hab zu den links jetzt aber keine Zeit gehabt die auch alle durchzulesen)
 
@bLu3t0oth: Ich hab mir nur mal eben die Schwarz-Weiß-Rot gestaltete "Murtio"-Seite (dein 2. Link) angesehen, die vor Fremdenfeindlichkeit nur so trieft.

Das soll ein seriöser Link sein? Ich bitte dich, das ist ne stumpf-braune Seite, nichts anderes. Hier mal das "Über uns": https://www.mzw-widerstand.com/ueber-uns

Als Bonbon dann noch dieses Video von derselben Seite: https://www.mzw-widerstand.com/video-2-weltkrieg-unwiderlegbare-beweise-verbreiten

Bitte bis zum Ende angucken, zumindest, bis die "seriöse" Sprecherin fertig ist, denn dann geht's richtig zur Sache.

(Ich weiß noch nicht mal, ob ich diesen Link hier verbreiten darf, deshalb ganz klar von mir: Das ist ein Zitat! Wenn das hier gelöscht werden muss, ist das völlig okay.)

Da weiß man, warum die ihre Adresse irgendwo in Michigan haben.

Echte Sympathen, das muss man schon sagen. -.-

Please try again...

Zur Erinnerung für alle, die keine Lust haben, sich die (üblen) Links anzusehen; wir reden hier über Typen, die sowas öffentlich posten:

Zitat:
"ich rufe jeden facebook nutzer auf tötet syriche schweine aufs bestjaliche.gegen den is sieg heil kameraden tot allen scheiss flüschtlingen und ihren scheiss kinder tot euch allen.dead or glory gegen die inwasion aus ausen tot euch allen hass hass hass hass hass hass hass hass hass hass hass hass ihr scheis schwarzen menschen ihr gehört ins kz und gehängt ihr schweine"
Zitat Ende.

Will das jemand ernsthaft verteidigen? Dann Gute Nacht.
 
@bLu3t0oth: "(Hab zu den links jetzt aber keine Zeit gehabt die auch alle durchzulesen)"

Das ist sehr bedauerlich, ich bin davon überzeugt das man sich mit Dingen die man weiterverbreitet auch auseinandersetzen sollte, zumindest sie auf Plausibilität überprüfen sollte!
Zumal deine Links keine Fakten liefern, was dem Verfassungsschutz wiederspricht.

Frei nach Friedrich Schiller:

"Drum prüfe, wer sich ewig bindet,
Ob sich das Herz zum Verstande findet!
Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang."
 
@Kribs: Was das nachlesen angeht, hatte ich da gestern schlicht weder Zeit und Lust noch für andere die Arbeit zu machen.
Ich sehe täglich Meldungen bei denen ich mir sage "gehts noch!?", aber ich merke mir dazu nicht alle Querverweise und auch nicht alle Aussagen, weil sie mittlerweile förmlich wie ein Trommelfeuer auf einen einprasseln... vor nem Jahr konnte man solche Meldungen noch mit der Lupe suchen, heute weiß man nicht mehr was als erstes lesen/sehen soll.

Von daher habe ich mittlerweile auch keine Lust mehr, andauernd die Nase von anderen zu nehmen und sie in die Sch%&%&$ zu drücken. Wer sich selbst eine Meinung bilden möchte, kann sich bitte sehr selbst informieren.
Btw Sind Nachrichten aus dem Mainstream keine Meinung bilden, sondern nur die Meinungen aus dem Mainstream übernehmen. Wer das noch nicht mitbekommen hat, der Konsumiert nur statt sich zu informieren.

€dit: Zum Feuer in Asylheimen: https://rottweil.wordpress.com/2015/08/29/wer-zuendet-eigentlich-all-die-asylheime-an/
 
@Kribs: Ach, wie es der Zufall will gabs vor ein paar Tagen noch eine andere interessante Meldung: http://deutsche-stimme.de/2016/02/17/bka-bericht-enthuellt-massiven-anstieg-der-auslaenderkriminalitaet/

Aber wenn man sowas anspricht ist man ja wieder ein N*** (:
 
@bLu3t0oth: Ein N*** nein, Leichtgläubig ja, außer wenn man sich immer Voraugenhält was das Wort Ausländerkriminalität bedeutet, nämlich das damit alle NICHT Deutschen Staatsbürger gemeint sind und nicht per se Flüchtlinge/Asylbewerber, wie es dieser Artikel weismachen will.

Hier findest du den Originalbericht:

https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/PolizeilicheKriminalstatistik/2014/pks2014Jahrbuch,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/pks2014Jahrbuch.pdf

Weitere Inhaltsschwere Publikationen hier:

https://www.bka.de/DE/Publikationen/PolizeilicheKriminalstatistik/pks__node.html?__nnn=true

Frage dich mal, was eine Publikation ist die eine Andere missbräuchlich verwendet um ihr eigenes unbewiesenes Gedankengut zu transportieren.

Was bei mir immer sehr merkwürdig ankommt ist, das man anstatt den Originalbericht zu verwenden sich auf die "Aufbereitete Meinung" bezieht!
 
@Kribs: Schön, wie du wieder 2014 rausgekramt hast, damit disqualifizierst du dich aber direkt wieder.

Übrigens steht extra auch dabei "Überrepräsentiert als Täter vertreten sind Zuwanderer aus den Balkanstaaten, aus Eritrea und Nigeria." Man will also eben nicht per se alle über einen Kamm scheren, kann es aber auch nicht detailgetreu darstellen, weshalb man einen ungefähren Blickwinkel gibt.

Das ist übrigens genau das, was die meisten Leute nicht auf die Reihe bekommen: Es gibt nur Zwei Denkweisen und die sind Pro oder Contra.
Die Realität liegt aber eben dazwischen, weshalb an den Grenzen auch kontrolliert werden soll und bei Vorfällen konsequent (mit Wiedereinreiseverbot) abgeschoben werden soll.
 
@bLu3t0oth: "Schön, wie du wieder 2014 rausgekramt hast, damit disqualifizierst du dich aber direkt wieder."

Schau doch selbst beim BKA nach (Mein zweiter Link) es gibt nichts Amtlich-Aktuelleres, wenn du was Amtlich-Aktuelleres hast werde ich dir gerne Recht geben und jeden anderen auch!

Somit beruht deine Referenz (dein Link) auf Daten aus dem Jahr 2014, da es >offensichtlich< keine Zahlen seitens BKA für 2015 gibt, für 2016 kann es keine geben da es erst 1,5 Monate hat.
 
@Kribs: So und was sagt dir das? Ich suche doch auch keine Zahlen aus 1990 raus, wenn ich aktuelle Vorfälle be/widerlegen will. 2014 war nunmal noch nichts großartig los, also kannst du mit diesen Zahlen auch nicht argumentieren.

Sry, aber so hast du nichts zum Argumentieren in der Hand.

€dit: "kam gerade rein": http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/kriminalstatistik-sachsen-anhalt106.html
€dit2: Problem dabei ist, dass man diese Statistiken leider kaum Gewicht bemessen kann, da ja bekannt ist, dass Straftaten durch Asylbewerber zum Großteil ignoriert werden.
Ich kann dir aber versichern, dass mittlerweile seit Monaten bei uns in der Stadt eine ausländische Bande(vermutlich Rumänen) durch die Einfamilienhausgegenden fährt und ein Haus nach dem anderen knackt - nur mal so nebenbei.
 
@bLu3t0oth:"... also kannst du mit diesen Zahlen auch nicht argumentieren."

Doch, wenn das gegen das ich argumentiere (dein Link) OFFENSICHTLICH keine anderen Zahlen haben kann als ich "BKA-Bericht"!
Dort schmückt sich jemand mit einen Etikett das ihm nicht zusteht, denn entweder Lügt der Macher dieser Story oder es Lügt das BKA!
 
@Kribs: Für mich ist die ganze Diskussion eigtl schon längst erledigt, aber wie es der Zufall will kam gerade noch ne Meldung rein...
http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/stadtklause-in-berlin-kreuzberg-kneipe-verwuestet-linksradikale-bekennen-sich/13008632.html
 
@bLu3t0oth: Wow, du hast nachgewiesen das Linksextremisten/Linksradikale Straftaten begehen, nur hatte das jemand bestritten?

Aber mein Gott, das CDU, CSU, SPD, Grüne und Linke, Einschüchterung, Drohungen, Sachbeschädigung und Körperverletzung ausüben ist verwerflich. ;-)
"Der politische Gegner würde immer mit den gleichen Methoden gegen die Partei vorgehen: Einschüchterung, Drohungen, Sachbeschädigung bis hin zu körperlichen Übergriffen auf Parteimitglieder."
 
@DON666:Ein erster Versuch, die NPD zu verbieten, scheiterte im März 2003 vor dem Verfassungsgericht, weil der Verfassungsschutz damals bis in die Führungsebene der Partei hinein bezahlte Informanten als sogenannte V-Leute führte. Die Führungsebene, die die Partei organisierte und größer und größer machte.
Die NPD wurde also mit staatlicher Hilfe aufgebaut.
Wer sagt Dir, dass die Meinungsfreiheit bei Facebook nicht von den gleichen Informanten des Verfassungsschutzes diskreditiert wurde. Das Hasskommentare in Auftrag gegeben wurden, um Facebook zu knebeln,um überhaupt Kritik gegen die herrschenden Zustände unmöglich zu machen?
 
@Riro 31: Hä? Das ist mir alles vollkommen scheißegal, ich hasse ganz einfach dieses Nazigesocks, fertig aus.
 
Also Zensur
 
@djsven1: Häufiger Fehler. Zensur ist es nur wenn der Staat es macht. Bei jedem anderem ob natürliche oder juristische Person, ist es Hausrecht.
 
@Chiron84: Und der Staat hat Facebook aufgefordert was zu unternehmen. Und nun?
 
@EvilMoe: Der Staat hat Facebook aufgefordert, nicht länger Beihilfe zur Volksverhetzung zu leisten. Viele Grundrecht haben Schranken, entweder an geltenden Gesetzen (man darf eben doch nicht alles sagen, zB Hasskommentare im Facebook) oder an den Rechten anderer. Facebook ist ja auch schon wegen Beifhilfe angezeigt werden.
 
@Chiron84: So, hier haste den Beweis, dass es Zensur ist: http://www.neopresse.com/politik/dach/bundesregierungs-auftrag-facebook-loescht-unliebsame-politische-inhalte/
 
@Chiron84: Großkonzerne wie Facebook (die größten der Branche) genießen allerdings nicht die selben Rechte und Freiheiten wie die Firma von Hans Wurst und tragen besondere Verantwortung - eben weil sie so groß und einflussreich sind, und vor allem weil es sich um meinungsbildende Medien handelt. Sowieso sollte man als solch eine Plattform davon absehen, politisch Position zu beziehen - und was Verhetzung ist (wie ebenso von Ihnen gepostet), hat nicht Facebook zu entscheiden, hat nicht Chiron84 zu entscheiden, hat nicht irgendein Selbstjustizler zu entscheiden, sondern einzig und allein ein unabhängiges staatliches Gericht (welches dann eben ggf. Unternehmen wie Facebook zu Maßnahmen auffordert). Alles andere ist Beschneidung der Meinungsfreiheit und Beeinflussung der Meinungsbildung. So wie es auch auf Nachrichten-Plattformen und anderen meinungsbildenden Medien Gang und Gäbe ist. Man muss das, was es ist, auch beim Namen nennen dürfen.
 
@kleingeldhorter: Und trotzdem ist, was Facebook macht, per Definition keine Zensur. Denn natürlich genießen, sie, unabhängig von ihrer Größe, die gleichen Rechte wie alle anderen. Denn jeder, auch Facebook als Konzern, darf eine Meinung haben. Selbstverständlich darf ich, und darf auch Facebook entscheiden, wo Verhetzung in unserem Machtbereich losgeht und dort (und nur in diesem Machtbereich) dagegen vorgehen. Ich, indem ich einen Verhetzer aus meiner Wohnung schmeisse. Facebook, indem es die Kommentare gegebenenfalls entfernt. Wo kämen wir denn hin, wenn ich in meinem eigenen Bereich mein Hausrecht nicht ausüben dürfte? Wenn mich am Ende noch jemand wegen Zensur verklagt, weil ich ihm in meinem eigenen Wohnzimmer den Mund verbieten will?

Und jeder, aber wirklich jeder, darf einen Volksverhetzer bei der Polizei anzeigen.
 
@kleingeldhorter: Genau dafür habe ich den FIWUS geründet, in dem es aber auch die Einschränkung gibt (ob im Beitrag oder Kommentar - kackbraune Ideologie wird nicht geduldet) ...
 
@Chiron84: Du kannst es betiteln wie du möchtest, es bleibt letztlich trotzdem Zensur.
Ich will hier nix gutheißen, aber du kannst einen Hund nennen wie du willst, es wird immer ein Hund bleiben.

Im Krieg ist übrigens die Wahrheit immer das Erste was stirbt und wird ersetzt durch Lügen und Propaganda. Dass beides momentan in vollem Umfang über sämtliche Kanäle strömt ist schon ein starkes Signal.
Noch stärker wird das Kriegssignal aber, wenn man lesen muss, dass der Ami Soldaten und Rüstung in den Osten der EU verschiebt(wie bspw die 50 vollbeladenen LKWs auf der A4 gestern).

Es stehen momentan alle Signale auf Krieg gegen Russland (man wettert ja schon seit Monaten gegen Putin), nur der dumme Michel schnallt es nicht.
 
@bLu3t0oth: Wow du bist ja mal ganz weit am Thema vorbei. Du hast in allem was du schreibst Unrecht. Warum deine Definition von "Zensur" nicht stimmt kannst du weiter oben lesen. Nur weil du Äpfel und Birnen vergleichst wird deine Argumentation nicht richtig.

Wie du dann zu Russland und Putin (dem Erzbösewicht, quasi dem Adolf unserer Zeit) springst erschließt sich mir nicht, ich hab auch keine Lust zum hundersten mal vergeblich zu versuchen, einem willigen Opfer der russischen Propaganda (hauptsache gegen die USA) mit Argumenten oder gar Vernunft zu kommen. Genauso gut könnte ich das bei einem Reichsbürger oder so probieren. Dafür ist mir mittlerweile meine Zeit zu schade. Spar dir und mir den Ärger und verbeiss dir eine echauffierte Antwort.

Du bist anderer Meinung als ich. Da wir in einem freien Land leben (im Gegensatz zu den Russen) kann dir das keiner verbieten. Ich bitte dich nur mir deine "Meinung" zu ersparen.
 
@Chiron84: Na dann brauche ich mir ja auch keine Mühe machen... kannst jetzt wieder RTL anschalten^^
 
@bLu3t0oth: Mit den russischen Propanda-Lügen haben das schon so viele versucht... Aber schau einfach weiter Russia Today, bestärk dich weiter in deinem kruden Weltbild, mir egal.
 
@Chiron84: Schon niedlich wie du die deutschen Mainstreamlügen versuchst zu verteidigen :D
 
@djsven1: wurde von der Regierung bestellt und wurde von Facebook geliefert
 
@teufler: Wenn man das Verfassungsrecht durchsetzt ist es gleich was Böses. Liebe Staatsbürger, ihr sollt euch daran halten.
 
@djsven1: Erstmal ist es keine Zensur, es ist Hausrecht.

Und zweiten Juckt es keinen ob man diesen Faschistischen Unsinn "entfernt".
 
@Alexmitter: Juristisch hast du da bestimmt recht (habe keine Lust das zu überprüfen)
aber Zensur ist für mich wenn ich bestimmt Informationen oder Meinungen nicht oder nur verändert zugänglich sind weil jemand das verhindert.
 
@DNFrozen: Weist du, Meinung ist mehr Sehr sehr Wichtig, und jeder solle seine Sagen können.
Aber das hier ist keine Meinung mehr, es ist nachplappern unbrauchbarer Politischer Ideen die am ende zu nichts anderen Führen als das Menschen Schaden nehmen.
Und aus diesem Grund ist das keine Meinung, es ist Meinungsmache die Angst und die generelle Ausländer Feindlichkeit ausnutzt um seine Ideologien Durchzusetzen.
 
@Alexmitter: Doch das ist eine Meinung!
Eine Meinung ist nichts weiter als eine Aussage der jemand zustimmt.
Es ist egal ob sie einen Sinn ergibt, ursprünglich von jemand anderem stammt oder welche Folgen sich daraus ergeben.
 
@DNFrozen: Will es jemand Wehtun, ist es böse.
So einfach.

Das ist ein Grundsatz den jeder Mensch besitzen sollte und ohne diesen macht es auch keinen sinn.
 
@Alexmitter: ich bin ja auch der Meinung das die Leute die zu Gewalt aufrufen den Gesetzen entsprechend bestraft werden und teile deren Meinung auch nicht.
Ich habe nur ein Problem damit wenn hier die Maßnahmen dagegen durch bestimmte begriffe verharmlost werden.
 
@DNFrozen: "wenn hier die Maßnahmen dagegen durch bestimmte begriffe verharmlost werden."
Bitte erläutere das nochmal genauer, ich habe nicht richtig verstanden was du mir jetzt genau sagen wolltest.
 
@Alexmitter: Hausrecht klingt viel besser als Zensur weil das Wort weil das eher mit etwas negativen in verbindung gebracht wird.
Deshalb hast du so sehr darauf bestanden das es keine Zensur ist sondern "nur" Hausrecht.
Aber das löschen von Komentaren ist nunmal Zensur
 
@DNFrozen: Zensur ist wenn dir Strafe Droht.

Hausrecht ist wenn man den Verblendeten Ideologischen Schwachsinn zum Schutze von Jugend und zum nicht weiter aufschaukeln der Lage nach seinen eigenen Richtlinien denen man zugestimmt hat löscht.
 
@Alexmitter: ok dan wüsste ich gerne woher diese definition stammt
http://www.juraforum.de/lexikon/hausrecht
https://de.wikipedia.org/wiki/Hausrecht
ich finde unter dem Begriff Hausrecht nichts was ich auf facebook übertragen kann. Da tauchen nur begriffe auf wie "private Örtlichkeit" und das ist wohl das letzte womit ich facebook beschreiben würde.
 
@DNFrozen: Es gibt ein Privates Hausrecht und ein Wirtschaftliches, damit entscheiden sie auch was in ihrem Unternehmen für gesellschaftliche Regeln gelten.
Und nun wendet hier Facebook die Möglichkeit an, ihre regeln Durchzusetzen.
 
@DNFrozen: du kannst ja gerne woanders Kommentare schreiben, niemand zwingt dich, auf Facebook aktiv zu sein. Das ist keine Zensur.
 
@Brawl: aber ich bin doch überhaupt nicht auf facebook aktiv...
trotzdem bleibe ich dabei das das Zensur ist egal ob sie gerechtfertigt ist oder nicht.
oder bezeichnest du das auch als "Hausrecht" wenn du es für keine form von Zensur hälst?
 
@DNFrozen: Juristisch hat er völlig recht. Und ich muss dich leider entäuschen... Facebook hat jedes Recht der Welt, ihnen nicht genehme Beiträge zu entfernen. Nicht ganz massstabsgerecht, aber das ist vergleichbar damit dass du ja sicher auch nicht möchtest, dass ich zu dir nach Hause komme, mich an deinen Tisch setze und lautstark bekunde, wie großartig ich meinetwegen Adolf Hitler finde - nur um dich der Zensur zu beschuldigen, wenn du mir diese Äußerung nicht erlaubst oder mich gar aus deiner Wohnung wirfst. Per definition kann nur ein Staat zensieren.
 
@Chiron84: Der erste Satz von Wikipedia zu dem Thema lautet:
"Zensur (lateinisch censura) ist der Versuch der Kontrolle der Information. Durch restriktive Verfahren &#150; in der Regel durch staatliche Stellen &#150; sollen Massenmedien oder persönlicher Informationsverkehr kontrolliert werden, um die Verbreitung unerwünschter oder ungesetzlicher Inhalte zu unterdrücken oder zu verhindern."
In dieser Definition von Zensur die aus dem Duden von 2011 stammt können demnach auch nicht-staatliche Stellen Zensur ausüben.

Recxhtlich gibt es "Vorzensur" und "Nachzensur". Vorzensur ist laut Grundgesetz verboten. Bei Nachzensur hingegen wurde rechtlich einfach definiert das es keine Zensur ist.

Aber mal im ernst. Das Wort Nachzensur enthält nicht zufällig das Wort Zensur.
Es ist genau dieselbe Handlung auch wenn sie Juristisch anders bewertet wird.

edit: und ja dein Beispiel passt nicht weil wir und in deinem Beispiel Privat bei mir Zuhause unterhalten würden und man kaum eine öffentlichere Platform als Facebook finden kann.
 
@DNFrozen: Du hast Recht, es gibt bessere Beispiele. Und ja, es gibt andere Worte die das Wort "Zensur" enthalten. Zum Beispiel "freiwillige Selbstzensur" und so, aber das ändert nichts daran dass das keine Zensur im eigentlichen Sinne ist. Denn wie gesagt... in seinem Machtbereich kann jeder, auch Facebook, machen was er will, solange er sich an geltendes Recht hält.
 
@Alexmitter: Doch es ist Zensur *huhu ich bins wieder :D*
http://www.neopresse.com/politik/dach/bundesregierungs-auftrag-facebook-loescht-unliebsame-politische-inhalte/
 
@bLu3t0oth: Sein wir mal ehrlich, es ist nicht schwer dort seine Meinung zu äußern, man solle nur nicht erwähnen alle umzubringen :)
 
@Alexmitter: Es geht ja nicht um echte Drohungen, sondern um unliebsame politische Wortmeldungen
 
@bLu3t0oth: https://40.media.tumblr.com/057dc99a011ffde54dd2c560a72fcb71/tumblr_o3oiolitTo1uaeg4wo1_540.jpg
https://40.media.tumblr.com/ed77b35289e1267ade147233dce653af/tumblr_o3mk2ziJJV1uaeg4wo1_500.jpg
https://40.media.tumblr.com/fdf3a86eb685ae83104f32e9448fa48b/tumblr_o3fleqrzs31uaeg4wo1_400.jpg
https://41.media.tumblr.com/15b99ad596f327157d7d66276386d1af/tumblr_o37lgtTDYD1uaeg4wo1_500.jpg
 
@Alexmitter: Jetzt hast du mich falsch verstanden.
Ich wollte nicht sagen, dass es solche Kommentare wie die von dir gezeigten nicht gibt, sondern dass es bei der Zensur nicht um selbige geht.

PS: Minus ist nicht von mir.
 
@bLu3t0oth: Also ich habe bisher jeden noch so Regime Kritischen Scheiß ohne Probleme schreiben können.

Keine Ahnung von wem das Minus kommt.
 
@Alexmitter: Der Untergang der Freiheit in einem Überwachungsstaat beginnt übrigens mit Verharmlosung.

Wenn Zensur beginnt, sollten immer die Alarmglocken läuten.

Und Aufgrund der parallel dazu gefälschten Nachrichten, die immer häufiger auftreten sollte man erst recht kritisch werden. Du fragst dich welche gefälschten Nachrichten? 2 Beispiele(gibt noch mehr, aber man hat nicht imemr alle im Kopf): Bautzen und die Flussüberquerung bei Idomie Mazdonien.

Nochmal zur Erinnerung was ein Überwachungsstaat ist und welche Auswirkungen er hat, hier dieses weltklasse Video: https://www.youtube.com/watch?v=iHlzsURb0WI

PS: Auch die Minus kommen nicht von mir^^
 
@bLu3t0oth: Ich verstehe das ganze schon, nur zensiert Facebook für fast jeden.
Der Lügenpresse würde ich jetzt auch nicht unbedingt lügen vorwerfen.
 
@Alexmitter: Lügenpresse ist in der Tat ein zu ungenauer Begriff, wobei es natürlich genug nachweisliche Lügenmeldungen gibt.
Denn meistens werden nicht einfach stumpfe Lügen verbreitet, sondern Informationen einfach gezielt ausgeblendet und mit einer geollten Meinung unterlegt.

Wenn du dich wirklich für das Thema interessierst und dich nicht mehr von außen gezielt beeinflussen lassen willst, dann ist dieses Video hier sicher ein guter Anfang -> https://vimeo.com/80412413
Ein paar schöne Beispiele für die Beeinflussung hat die Dame, die das o.g. Video erstellt hat übrigens in einem anderen Video auch gleich geliefert -> https://www.youtube.com/watch?v=l6AAgdBgf_A

Die Videos gehen recht lang und man kann unter Umständen einen ziemlichen Kulturschock erleiden, haben aber Hand und Fuß.
 
Nachdem sich FB nun auch noch zur Marionette der Berliner Narrenkapelle gemacht hat ist nichts mehr verwunderlich....
 
@LaBeliby: Wenn dir die Narren nicht reichen wähle eine Partei die Wirklich Lösungen bietet.
 
Wieso ist das ein FAIL?
Diese Seite verbreitete bzw. sammelte diese Hasskommentare und der Algorithmus den Facebook programmiert hat unterscheidet da nicht. Wie sollte er das auch tun?!
 
@Edelasos: Wie kommst du darauf, das da irgendwer was programmiert hätte?
 
@ckahle: Alles andere wäre doch sehr seltsam. Bei der Flut an Hasskommentaren, die auf Facebook verbreitet werden, kann nur noch ein Algorithmus helfen. Händisch wird da kaum mehr was zu erreichen sein. Möglich, dass ggfs. zum Schluss nochmal kurz ein paar wenige Mitarbeiter was zum querlesen bekommen und das noch abnicken, aber der großteil wird automatisch funktionieren, ansonsten kann man es gleich lassen.
 
@FatEric: Naja, so viele sind es dann doch nicht. Geprüft werden ja ohnehin nur die Kommentare, die von anderen Nutzern gemeldet werden. Die Menge der User, die sich da durch den mehrseitigen Meldeprozess klicken statt einfach über Müll drüberzuscrollen, dürfte sich doch in Grenzen halten und ist von den hundert Leuten, die nun hier für Deutschland zuständig sein sollen, wohl zu schaffen sein.
 
@Edelasos: Der Fail dabei ist, meiner Auffassung nach, der, das da gefühlt einem Gemälde-Museum, einer Doku-Ausstellung oder ähnlichem, die Eingangstür zugemauert worden ist, weil ein etwas übereifriger Jugendschutzbeauftragter sich an dort herum hängenden nackten Tatsachen, aus z.B. dem 16 und 17ten Jahrhundert, massiv "gestört" hat.
Der Fail reduziert sich allerdings, in dem Moment, wo dieses Museum als starker Argument bzw. Vorlagenlieferant (für Hasstiraden und Nazischaum vorm Mund Aktionen) hergenommen wurde. Das da von auf gewisse Art gestrickten Leuten durchaus "geklaut" und "recycelt" wurde, muss man ja (leider) für gut möglich halten.
 
Es wäre ja gar nicht so schlecht, WENN BEIDE SEITEN zensiert werden würden. Dies ist aber nicht der Fall. Von daher FAIL und MÜLL.
 
@EinerVomPack: Eine Verständnssfrage:

" .... WENN BEIDE SEITEN zensiert werden würden. "

Wie hab ich mir das vorzustellen, man Zensiert die Hasskommentare (zum Beispiel) zu Flüchtlingen und auch die Flüchtlinge?
 
@EinerVomPack: Also wenn ich das so verstehe möchtest du das Rechts und Links hier ausgeschlossen wird.
Dann möchte ich aber darauf Hinweisen das man in diesem Fall Verbrecher die Lösungen in Ignorieren und Hass suchen und Menschen die Reale Politische Lösungen anbieten in den selben Topf wirfst.
Wobei man bei Links auch wie bei den Rechten Spektrum viele verschiedene Ideen sammelt, aber im Gegensatz zu Links hat Rechts immer mit verbrechen am Menschen zu tun.
 
@Alexmitter: So locker würde ich das nicht unterschreiben. Z.B. bei Demos wo Rechte auf Linke treffen, die ersten Steine kommen fast immer von Links. Es kommt immer auf den Grad des Radikalismus an und da tun sich beide Seiten ab einer gewissen Stufe so gut wie gar nichts wenn es um Gewalt geht.

Mal abgesehen davon ist ja die Frage ab wann man Rechts ist? Ist es weiol ich die ganze Flüchtlingspolitik anzweifel so wie sie momentan läuft? Weilo ich mich aufrege das Flüchtlinge schwarz fahren dürfen wobei jeder andere Bestraft werden würde? Ist es schon Rechts weil ich einige flüchtlinge zum kotzen Finde weil sie als erstes sobald sie hier sind sich beschweren das sie kein Geld bekommen, oder zu wenig obwohl sie sonst ja alles kostenlos bekommen? Ist es Rechts wenn ich mich darüber wunder das für hungernde Menschen in Afrika oder direkt vor unserer Haustür Obdachlose erfrieren weil nie Geld für bessere Versorgung oder Hilfe da war auf einmal Millarden locker gemacht werden? Oder das bei uns Hartz4 eingeführt wurde weil zu wenig Geld für die Langzeitarbeitslosen da war und das ganze gekürzt wurde, nun aber reichlich Menschen die nie eingezahlt haben reichlich Geld bekommen, obwohl sie ja Strom, Heizung, Unterkunft, Essen etc. sowieso schon kostenlos kriegen? Oder unsere Obdachlosen die zwar für die Nacht vielleicht mal eine Notunterkunft bekommen, tagsüber aber draußen frieren müssen?

Mal ganz ehrlich, diese Fragen würden bei FB schon recht schnell als Hasskommentar durch gehen. Ich denke aber das diese Fragen endlich auch mal beantwortet werden müssen, denn sie sind berechtigt. Stattdessen werden sie immer nur abgetan mit "Wer solche fragen stellt und Schlussfolgerungen knüpft muss ein Nazi sein". Und damit war das Thema bisher immer beiseite geschoben worden. Und das ist es was mich aufregt.
 
@Tomarr: Erst mal sind diese Steinewerfer nicht Das Links, sie sind ein kleiner teil des Linken Spektrums.

https://youtu.be/qNjsP3zGSmo?t=4m1s
Dieser Ausschnitt sollte alles erklären.

"das Flüchtlinge schwarz fahren dürfen wobei jeder andere Bestraft werden würde?"
Das währe mir neu, einfach aus der Tatsache das ein Flüchtling mit seinem nur per Verfassungsklage auf ein Überlebensmögliches niveau gehobenes "grundeinkommen" überhaupt nicht die Möglichkeit hätte sich ein Fahrzeug zu kaufen.

"zu wenig obwohl sie sonst ja alles kostenlos bekommen?"
Also, was ein Irrtum. Kostenlos bekommen sie ein dach, und eine Mahlzeit.
Am ende bleibt so viel wie ich einmal an Tachen & Kleidergeld vom Jugendamt bekam.

"Ist es Rechts wenn ich mich darüber wunder das für hungernde Menschen in Afrika oder direkt vor unserer Haustür Obdachlose erfrieren weil nie Geld für bessere Versorgung oder Hilfe da war auf einmal Millarden locker gemacht werden?"
Nein, es ist ja auch nicht alles Rechts, aber hier, das was wir sehen ist eine Direkte Folge einer Kapitalistischen Gesellschaft.

"Oder das bei uns Hartz4 eingeführt wurde weil zu wenig Geld für die Langzeitarbeitslosen da war und das ganze gekürzt wurde, nun aber reichlich Menschen die nie eingezahlt haben reichlich Geld bekommen, obwohl sie ja Strom, Heizung, Unterkunft, Essen etc. sowieso schon kostenlos kriegen?"
Das ist auf dem Mist einer Entgleisten SPD gewachsen, wehe dem man würde die SPD Links einordnen.

"Oder unsere Obdachlosen die zwar für die Nacht vielleicht mal eine Notunterkunft bekommen, tagsüber aber draußen frieren müssen?"
Ist es nicht eines der Grundpfeiler des Kapitalismus das es Verlierer geben muss damit sich ein Wert hält?

"Ich denke aber das diese Fragen endlich auch mal beantwortet werden müssen, denn sie sind berechtigt"
Das Absolut, ich hoffe ich habe hier auch ein par fragen beantwortet.

Woher ich diese Informationen habe?
Ich wohne in einer Bayrischen Stadt, diese hat wohl die Größte Erstaufnahme Einrichtungen.

Was wir hier eigentlich meinen sind Facebook Posts/Kommentare wie diese https://apfeleimer.de/wp-content/uploads/2015/07/blog-freital.jpg
 
@Alexmitter: Naja, das mit dem Schwarzfahren weiß ich weil ich im Sicheritsdienst arbeite und ich habe halt auch Kollegen die bei der Bahn arbeiten. Diese haben eine offizielle Dienstanweisung bekommen das Mitfahrer die einen Flüchtlingshintergrund haben auch ohne Ticket weiter fahren dürfen und auch keine Konsequenzen zu folgen haben. Wobei die Kollegen dann selber entscheiden müssen ob es ein Flüchtling ist oder nicht. Und der Witz dabei ist, sie würden ihre Fahrkarte, falls sie zum Arzt müssten oder ähnliches ja auch kostenlos bekommen.

Oder mit dem beschweren über Geld. Ich habe ja in einem Erstaufnahmecamp gearbeitet. Und es gibt wirklich Flüchtlinge die dort ankommen und sich dann beschweren erst in 3 oder 4 Tagen Geld zu bekommen, es würde ihnen ja zustehen. Schon alleine aus deren Wortwahl heraus habe ich schon manchmal das Gefühl rechts werden zu müssen.

Versteh mich nicht falsch, klar müssen wir Menschen in Not helfen, ganz klar. Hier in Deutschland sind wir halt auch in der kompfortablen Lage nicht flüchten zu müssen, auch klar. Und falls wir mal in die Situation kommen sollten flüchten zu müssen würde ich natürlich auch hoffen das mich jemand aufnimmt und mir hilft. Das war schon immer meine grundsätzliche Einstellung dazu.

Allerdings habe ich bei dem Ganzen auch inzwischen eine Entwicklung durchgemacht wo ich das Ganze etwas kritischer sehe wie es momentan läuft. Warum z.B. wird es als wehement schlecht angesehen die Leute schon an der Grenze abzuweisen wenn sie nachweislich keine Flüchtlinge sind, sprich Wirtschaftsflüchtlinge. Bei uns im Camp sind viele Albaner, grundsätlich schonmal kein Flüchtlingsland, und einer davon hat ganz unverholen erzählt das er nur auf der Flucht ist weil er in Albanien zwei Polizisten abgestochen hat. Und der ist seit sechs Monaten bei uns weil er alle Register zieht um seine Abschiebung zu verzögern.

Und das war nicht der Einzige der eigentlich keinen Grund hatte hier zu sein. Und wenn ich das so sehe dann läuft da doch was ganz schief. Immerhin werden solche Typen auch versorgt, sprich die Güter für die eigentlichen Bedürftigen werden auf die auch noch aufgeteilt. Das halte ich schlichtweg für falsch.

Es gibt halt auch die Kehrseite, Flüchtlinge wo ich dann sage ok, die haben das Recht hier zu sein. Die sich kümmern, die gar nicht viele Ansprüche stellen, die halt froh sind aus dem Mist raus zu sein. Das komische bei denen ist nur dass ausgerechnet diejenigen die wirklich aus der Scheiße geflohen sind, die sammeln sich hier für 2-3 Monate, und dann fliegen sie freiwillig zurück weil die sich sagen ich will für mein Land kämpfen. Ausgerechnet die wo ich, natürlich nur meiner persönlichen Einschätzung nach, sage die haben die Hilfe wirklich gebraucht, die würden sich gut integrieren, der wäre ein Mehrwert für uns alle, ausgerechnet die wollen gar nicht mehr als nur Hilfe. Das ist halt der Unterschied.
 
@Tomarr: Gutmenschen kannst du es den ganzen Tag erklären, sie werden aber immer nur so zuhören https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=I4uiEWnQe44#t=14
 
@Alexmitter:Thilo Sarrazin hat die zukünftigen Kosten der unkontrollierten Masseneinwanderung errechnet. Er prognostiziert die Folgekosten der Flüchtlinge für Staat und Steuerzahler auf unfassbare 1,5 Billionen Euro. Er geht in seiner Rechnung von 1,1 Millionen Flüchtlingen aus. Das heißt, dass die 1,5 Billionen lediglich bis zum Stichtag 31.12.2015 gelten.

Der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat Angela Merkels Asylpolitik scharf kritisiert und eine Wende in der Wirtschaftspolitik gefordert. Beim Jahresempfang des BVMW in Berlin hielt Mario Ohoven eine mahnende Rede: „Deutschland droht Gefahr – von außen, aber auch von innen“. Er forderte eine sofortige Einführung von Grenzkontrollen. Diese koste die Spediteure zwar 5-10 Milliarden Euro. Aber sei es „unseren Kindern und Enkeln gegenüber fair“ ihnen Flüchtlingskosten bis zu 900 Milliarden Euro aufzubürden?

Wer soll das bezahlen? Wer hat das bestellt? Wer hat so viel Pinke-pinke? Wer hat so viel Geld?
 
@Riro 31: oh man, du verlässt dich auf Sarrazin ? Wirklich, also du meinst das wirklich ernst?.

Weist du, spinner wie dich gab es schon immer.
Die Massenzuwanderung nach dem WW2 hat uns nicht umgebracht, auch die nach dem Zusammenbruch der UDSSR sowie die Zuwanderungen aus der Türkei hat uns nicht umgebracht.

Und du fragst dich wer das zahlt? Erst mal geht Sarrazin Immer von dem Nicht Arbeitenden nutzlosen Menschen aus.
Und zweitens zahlen wir für Nutzlosen Mist viel mehr, also sollten wir das Geld für das leben von Menschen schon auftreiben.
 
@Alexmitter: Arbeitsministerin Nahles geht von 10% der Flüchtlinge aus, die in den Arbeitsmarkt integriert werden können.
Die Massenvertreibung der Deutschen nach dem 2.Weltkrieg aus den ehemals deutschen Reichsgebieten war für die BRD eine schwere Aufgabe, die aber gemeistert wurde. Es kamen Deutsche zu Deutschen. Trotzdem gab es Anfeindungen, da es allen Deutschen nach diesem Krieg schlecht ging. Nach dem Zusammbruch der UdSSR kamen wieder Deutsche zu Deutschen. Die Integrationsbereitschaft der Russlanddeutschen ist wesentlich größer als die der türkischen Einwanderer. Die Türken haben sich bis zu einem gewissen Teil integriert, haben aber trotzdem ihre Parallelgesellschaften. Wer hier als Türke nach 30 oder 40 Jahren die deutsche Sprache noch immer nicht spricht, der ist nicht wirklich integriert.
 
@Riro 31: Nales geht von 10% aus, du vergisst das nur 40% Bleiben werden.
Da gibt es bei weitem mehr Deutsche die man nicht in den Arbeitsmarkt integrieren kann.

Und wenn du denkst Deutschland ging es Schlecht, liegst du Falsch.
Nur die Großen Ballungszentren haben was abbekommen.
In den Ländlichen Bereichen gab es so gut wie gar keine Zerstörung.
Und von den Alliierten wurden wir noch mit Krediten, also Geld vollgestopft.
Uns ging es nie schlecht, die Kollegen im Osten hatten dazu noch das Inkompatible Wirtschaftssystem, keine Kredite und mussten alles an die UdSSR abdrücken und haben es trotzdem zu einem Lebenswerten Wohlstand gebracht.

Und was Parallelgesellschaften betrifft, jeder hat diese.
Die Reichen, Die Armen, Die Heteros, Die Homosexuellen, Die IT Menschen, Die Sport Menschen uns so weiter
Das ist auch nichts ungewöhnliches.

Und was die Sprache betrifft. Deutsch ist eine der ungewöhnlichsten, inkompatibelsten sprachen auf diesem Planeten, die zu können ist schon echt eine Leistung. Und da ist das nicht verwunderlich.
 
@Alexmitter: Deshalb hat ja die EU gegen Deutschland ein Verfahren eröffnet, weil hier noch immer 600000 sind, die schon seit Jahren außer Landes gebracht werden müssten. Die Kollegen aus dem Osten haben 90% der gesamten Reparationen für Deutschland gezahlt. Wenn Du schon so ein Wahrsager bist, dass hier 40% bleiben werden, dann sind die Länder aus denen sie gekommen sind überhaupt nicht damit einverstanden. Denn diese 40% fehlen ihnen beim Aufbau der zerstörten Infrastruktur.
Der Irak hat vor einigen Jahren Deutschland gebeten, die Iraker nicht einzuladen, nach Deutschland zu kommen, weil dies für den Aufbau des Landes schlecht sei. Deutschland hatte dem Wunsch dann entsprochen.

Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt verlangte schon 11.06.2005 einen radikalen Kurswechsel in der Ausländerpolitik:

Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden, sagte Helmut Schmidt in einem Interview. Als Mittel gegen die Überalterung komme Zuwanderung nicht in Frage. Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika löst das Problem nicht, schaffte nur ein zusätzliches dickes Problem.

Fehlerhafte Entwicklung

Deutschland habe sich damit in den vergangenen 15 Jahren übernommen. Wir sind nicht in der Lage gewesen, alle diese Menschen wirklich zu integrieren, sagte Schmidt. Sieben Millionen Ausländer in Deutschland sind eine fehlerhafte Entwicklung, für die die Politik verantwortlich ist. Es sei deshalb falsch, Ausländer für die Arbeitslosigkeit verantwortlich zu machen. Diejenigen, die sich nicht in die deutsche Gesellschaft integrieren wollten oder könnten hätte man besser draußen gelassen.
 
@Alexmitter:"Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken, nur weil wir im Zusammenhang mit Zuwanderung auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen. Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit! Eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen wie ein Kartenhaus in sich zusammenbrechen. Deshalb werden wir auch weiter eine geregelte Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung fordern!"

Aussage von Angela Merkel auf dem 17. Parteitag der CDU am 1. Dezember 2003 in Leipzig.

Alles Lügen von Merkel.
 
@Riro 31: Wow, Politiker Lügen, was eine Erkenntnis.
Aber weist du, mir ist die Humane aber Lügende CDU Lieber als eine Populistische, also Lügende, AfD deren größter Traum am ende wohl nur der Industrielle Genozid ist.
 
@Alexmitter:Die Angst der Einheitsparteien vor der AfD riecht man im ganzen Land. Kein Winkelzug ist zu schade, um diesem sehr starken Konkurenten das Wasser abzugraben. Doch ein Rinnsal ist die AfD schon seit geraumer Zeit nicht mehr. Mit der Flüchtlingsflut wuchs auch die AfD zu einer immer größer werdenden Welle. Diese Mehrthemen-Partei, ja das ist sie wirklich, bündelt die Unzufriedenheit großer und immer größer werdenden Teile der Bevölkerung. Mit Strauß, Gott hab ihn selig, wäre das Flüchtlingsdrama so nicht passiert. Ein Strauß fehlt wirklich. Der Abgesang auf Merkel hat längst begonnen, denn solche politischen Fehler kann man sich nicht erlauben. Sarrazins Rechnung von 1,5 Billionen Euro für die angekommenen Flüchtlinge Stichtag 31.12.2015 ist ein kaum zu stemmender Kraftakt. Über Jahre wurden Löhne und Renten künstlich niedrig gehalten und für andere dringende Forderungen war laut Schäuble kein Cent vorhanden. Jetzt geht es gleich um Billionen, denn die zu erwartenden Flüchtlinge kosten nochmal mindestens das Doppelte. Das zerreißt unser Sozialsystem und wird nicht nur ein Murren in der Bevölkerung erzeugen. Bekommen die im Bundestag vertretenen Parteien die Flüchtlingsflut nicht zu einem Rinnsal verkleinert, kommen sehr schwere Zeiten auf unser Land zu. Neuwahlen innerhalb kürzester Zeit sind dann unumgänglich, die dann zu ganz neuen Wahlergebnissen führen würden. Erdrutschartige Verschiebungen wären dabei nicht ausgeschlossen. Unser Land kann nicht Spielball einer einzigen Person sein. Das hat uns die Geschichte gelehrt.
 
@Riro 31: Du willst Wegschauen, dir ist egal was Passiert Hauptsache wir müssen es nicht zahlen.
Du bist dir gar nicht im klaren das wir, das Reiche Europa, vor allem das Reiche Deutschland aus dem Elend und der Armut dieser Menschen und aller anderen Armen dieser Welt unseren Nutzen ziehen. Und ich habe kein, absolut kein Problem damit wenn sie sich das Zurückhohlen.
Das was ihr so gerne Wirtschaftsflucht nennt hat nichts damit zu tun das man nur fürs Geld flieht, man flieht genauso wie vor Krieg, denn ob man An Kugeln oder daran das man sich kein Essen leisten kann Stirbt, ist verdammt nochmal egal.

Wenn wir nicht jedem Menschen ein Dach und Essen bieten kann, müssen wir dieses Wirtschaftssystem als Gescheitert ansehen.
 
@Alexmitter:
Wenn wir nicht jedem Menschen ein Dach und Essen bieten können, müssen wir dieses Wirtschaftssystem als gescheitert ansehen.
Dem kann ich nur zustimmen. Unser Wirtschaftssystem, das kapitalistische Wirtschaftssystem ist längst gescheitert. Das Zinssystem ist die Wurzel allen Übels.
Doch: "Wir können Kalkutta nicht retten, indem wir Kalkutta zu uns holen"
 
@Riro 31: Doch: "Wir können Kalkutta nicht retten, indem wir Kalkutta zu uns holen"
Doch doch, sehr wohl, denn dadurch denken wir um, wir sind gezwungen dieses Übel zu sehen an statt es zu ignorieren.

Und es ist keine Grundlage der Humanität wegzuschauen, es ist keine Grundlage die AfD Version des Industriellen Mords zu unterstützen und es ist auch keine Grundlage diesen Menschen ein Leben zu verwähren.

Der erst schritt währe es wohl den Wettkampf zu beenden, den Kampf der Staaten, denn wir wissen, keiner ist Besser und die Staaten müssen sich wieder bedingungslos unterstützen wie nach Lenins Internationale.
Anders geht es nicht.
 
@Alexmitter: Was ist industrieller Mord oder Genozid? Genozid kenne ich nur in Verbindung mit Völkermord oder dem Holocaust. Wo will die AfD den industriellen Mord?
 
@Riro 31: Mord, ob Aktiv oder Passiv ist Mord, und wenn ein Ganzer Staat, ja ein ganzer Bund aus Staaten weg kuckt um dem Elend nicht ins Gesicht schauen zu müssen ist das genauso Industriell wie der Holocaust. Und die AfD ist König des Leids und des Hungers. Ihr ist alles Egal, Hauptsache die "Deutschen Volksgenossen" müssen nicht einmal die Einbildung einer Benachteiligung haben.
 
@Alexmitter: Der Holocaust ist einmalig und mit nichts gleichzusetzen. Nur mit zusammenhanglosen Schlagworten um sich zu werfen, Hauptsache Mord und Elend kommen vor, ist zu einfach. Du kannst ja Dein ganzes Einkommen spenden und Eigentum an Bedürftige in den von Dir genehmen Ländern verschenken. Nur bist Du dann selber arm und auf Hilfe anderer Menschen angewiesen. Afrika hat in den letzten Jahrzehnten über 1. Billion Dollar als Wirtschaftshilfe bekommen, die sich zum größten Teil die Eliten dieser Länder gekrallt haben. Mehr als helfen kann man nicht. Doch die Armut der Länder in Afrika hat auch mit den ehemaligen Kolonialmächten zutun. Die Briten, Franzosen, Holländer, Portugiesen, Deutschen, Spanier usw. hatten Afrika unter sich aufgeteilt, wobei Deutschland noch den geringsten Anteil daran hatte. Durch willkürliche Grenzziehungen wurden Konflikte gefördert, die auch noch heute existieren. Der AfD die Schuld in die Schuhe zu schieben, einer Partei, die es erst seit sehr kurzer Zeit gibt, ist aussichtslos und ungerecht. Dazu kommt die heutige Wirtschaftspolitik, die oft zum Schaden der Afrikaner ist. Doch Du und ich werden die Probleme nicht lösen. Wir können nur wählen gehen und hoffen, dass die ihren Job für die Menschen gut machen, was ich von der Politik der letzten 25 Jahre nicht behaupten kann.
 
@EinerVomPack: linke hetze und die dazugehörigen ankündigungen von gewalttaten von ist chic. das wird von "oben" toleriert, wenn nicht sogar akzeptiert und ist straffrei.

Siehe Clausnitz.
 
@Crazylena: Du meinst, die Entlassung des Leiters des Flüchtlingsheims und die Tatsache, das sein Bruder Mitorganisator der Demo war, ist von Linken gesteuert worden ? Das würde ja bedeuten, das die Afd auf einmal links orientiert ist *lach*
Ich kannte diese Zeitung aus Sachsen bisher zwar nicht, hab es nur per Google gefunden, aber der Bericht fasst es zusammen: https://mopo24.de/nachrichten/leiter-von-asylheim-clausnitz-entlassen-49856
 
@DerTigga: nein, ich meine das:
https://mopo24.de/nachrichten/linksradikale-drohen-mit-truemmern-in-clausnitz-49514

https://linksunten.indymedia.org/de/node/169431
 
@Crazylena: Irgendwo geb ich dir ja sogar etwas Recht. Es gelingt mir allerdings nicht, da in dem Sinne das Wort bzw. das berechtigte Zustandekommen / das anwenden dürfen deiner Worte: linke Hetze zu entdecken.
Unter Hetze verstehe ich in etwa das: "..und willst du nicht gegen / für Flüchtlinge sein, dann kannst du kein korrekter Deutscher sein - also mach mit bei uns (oder wir schlagen dir den Schädel ein) !"
Letzten Endes sehe ich da bei deinem Link sogar das Gegenteil deiner Aussage, das nämlich Reaktionen angedroht werden, für den Fall, das weitere unsoziale oder sagen wir radikal: undeutsche Aktivitäten gegen schützenswerte Menschen entfaltet werden. Wird das unterlassen, wird, so wie ich das lese, diese "Ankündigung" schließlich Gegenstandslos bzw. Umsetzungsfrei.
 
@Crazylena: Nenne mir noch bitte ein Zitat für Linke hetze. Mit Quelle Natürlich.
 
@Alexmitter: €dit: Der Link ist noch schöner: http://www.pi-news.net/2014/02/antifa-e-v-fordert-zwangsvergewaltigungen-von-volksdeutschen-frauen/
 
@bLu3t0oth: Ich fragte nach Linker Hetzt und er sendet mir einen PI Link zu einem Antifa Thema.

Ok für alle die es noch nicht wissen, Die Antifa hat so viel mit Politischen Linken zu tun wie die FDP.

Hier einfach ein Zitat aus "Auferstanden aus Ruinen"
"Laßt das Licht des Friedens scheinen Daß nie eine Mutter mehr Ihren Sohn beweint... Ihren Sohn beweint..."
 
@Alexmitter: Ja hat sie, denn beide beziehen Geld aus staatlichen Quellen! Oh...
 
@bLu3t0oth: Nennt sich Parteienfinanzierung und es währe nicht denkbar das eine Partei ohne Funktionieren würde.
 
@Alexmitter: Was fürn bullsh!t...
Die AntiFa ist keine Partei.
http://www.taz.de/!5020381/
 
@bLu3t0oth: ich dachte du redest von der Linken und FDP, da du dich auf Beide Bezogen hast.

Und auch einen Gemeinnützigen verein darf die Lokalpolitik doch gerne Unterstützen.
 
@Alexmitter: Wenn du Schläger- und Brandstiftertrupps gemeinnützig nennst, dann ist dir echt nicht mehr zu helfen.
 
@bLu3t0oth: Weist du, mich interessieren sie nicht. Genauso wenig wie CDU, FDP, Die Rechte, AfD und alle anderen Idioten.
Mir sind sie zu bieder, keine Richtigen Linken denn diese würden nie Gewallt zum Selbstzweck anwenden.

Aber wenn die Rechten Idioten sich unbedingt mit den Antifas Streiten wollen kein Problem.
Das einzige was man den Antifas gutes lassen muss ist wohl, etwas anderes als Faschisten greifen sie nicht an.

edit: ps. Richtige Linke können sich nicht nur selbst Helfen, sie haben auch ihren Großen Plan und halten sich nicht für etwas besseres, Essen und ein Dach für Jeden. Denn jeder Mensch zählt.
 
Ohen Hetze macht Internet keinen Spass^^
 
@Ultraviolet: Dann hast du die Katzenvideos und Pornoseiten noch nicht entdeckt.
 
@Klaus-Bärbel: Für ne Nachschulung bzw. Entdeckung von Neuland ist es fast nie zu spät.. *fg
 
"Facebook macht Ernst gegen die die Hasskommentare verurteilen"
 
@Montag: Über was wunderst du dich da ? Ist doch eine sehr effektive Methode, dafür zu sorgen, das nichtmehr gar so viele nachlesen können, was bei Facebook so abgeht.
Durch die Schließung reduziert sich die Möglichkeit, Facebook was nachzuweisen bzw. es (anhand entsprechender Schriftproben) zu können, ja schließlich ziemlich ? Wo Beweise verschwunden werden, ist Anklage ziemlich schwer..
 
Ich kenne die Seite nicht, wenn ich mir die Fotos hier auf WF aber so anschaue, kann ich kaum einen Unterschied zwischen Hetze gegen Flüchtlinge und Hetze gegen einzelne Personen erkennen. Wenn man also annimmt rechtes Gedankengut=Volkverhetzung=Straftat, ist das sammeln dieses Gedankengutes, bei gleichzeitiger Nennung der Person doch, nach meiner Meinung, genauso eine Straftat.
(ich weiß nicht wer die Namen in der WF Bildergalerie entfernt hat, WF oder "Perlen aus Freital", aber anhand der Kontaktbilder kann man die Person ja trotzdem zuordnen, wenn man sie kennt, und im FB Banner der Seite sind die Namen auch zu erkennen.)
 
@Lastwebpage: Achso... das dokumentieren von Straftaten ist also eine Straftat? Interessante Sichtweise. Dann muß man Polizei und Staatsanwaltschaft verbieten.
 
@Chris Sedlmair: Uuuuh... der Staat hat das Gewaltmonopol? Mal abgesehen davon, so lobenswert der Kampf gegen Rechts ist, haben doch auch Rassisten, Nazis und andere Peinlichkeiten unveräußerliche Grundrechte... und dazu gehört auch, nicht von irgendwem an irgendeinen Online-Pranger gestellt zu werden.
 
@Chiron84: die Nazi-Spacken haben ihre Kommentare aber öffentlich gemacht. Sie haben den Nutzungsbedingungen von Facebook zugestimmt. Warum soll man nichts dokumentieren, was schon öffentlich ist!?
 
@Chiron84: Erstens ist das Presse, es ist sozusagen ein Blog und damit kommt er unter die Presse Freiheit, und eine Person die sowas schon selbst Höchst Öffentlich stellt ist hier eine Person des Öffentlichen Lebens.
 
@Alexmitter: Die Frage ist, muss man da unbedingt einen Pranger für Dumme draus machen, reicht es nicht Strafanzeige zu stellen und die Dokumentation der Polizei zu übergeben?
 
@Chiron84: Dumme könnten, derweil man auf deren hochoffiz. ermahnt bzw. abgewürgt werden wartet, aber weitere Dumme "infizieren", das ist manchmal etwas schwer auszuhalten ;-)
 
@Chiron84: Ja, es ist Wichtig. Denn Dummheit ist nichts Böses, aber man muss kein Menschen Verachtender Nazi sein.
Alleine zur Politischen Bildung ist das was die Kollegen da machen Pures Gold.
 
@Chris Sedlmair: nöö... aber z.B. findet man auf FB sehr häufig "Wer kennt... Bild/Name? Der hat folgendes gemacht..." Das darf man eben eigentlich auch nicht posten und kann sogar zu Anzeigen führen. Aber vom rechtlichen abgesehen, dass ist genau das selbe Strickmuster, was die "andere Seite" ja genau Afd, Pegida &Co auf FB vorwirft.
 
die deutsche politik will in komplizenschaft mit facebook die bevölkerung zum schweigen bringen. einfach nur kriminell.
 
@8CORE: Im Prinzip richtig. Eines muss allerdings auch gesagt werden: Viele Facebook-Nutzer sind nicht in der Lage Ihre Kritik in halbwegs gesitteter Weise zu artikulieren. Freilich, der migrantophile Durchschnittsjournalist wird grundsätzliche jede ablehnende Haltung gegenüber der islamischen Völkerwanderung reflexartig in die Nähe des Nationalsozialismus rücken (was durchaus bemerkenswert ist, erfreut sich Hitlers "Mein Kampf" doch ausgerechnet in der islamischen Welt ungebrochener Beliebtheit). Aber man sollte es den Lohnschreibern in den Redaktionsstuben sowie den FB-Zensoren des Bertelsmannverlages möglichst schwierig machen.
 
@alle

mal was grundstätzliches: MEINE MEINUNG IST MEINE MEINUNG, DA SCHEISSE ICH AUF "GESITTET" und "HETZE", das ist nur der VORWAND DIE FREIE MEINUNGSÄUßERUNG ABZUSCHAFFEN, SCHNALLT DAS.
 
@8CORE: Nö. Denn dich mit und bei dieser Äußerung im Rahmen der gültigen Gesetze zu bewegen, DAS bleibt dir unbenommen. Problematisch wirds erst, wenn du der Meinung bist, das ein massiv über die Stränge schlagen immernoch abgedeckt zu sein hat ODER der Zustand nichtmehr abgedeckt ist vollautomatisch identisch mit der Existenz von: dem Vorsatz bzw. entsprechender Planung der Abschaffung.
 
@8CORE: Hä? Die Kommentare - zu sehen auf den verlinkten Bildern - hast du gelesen? Klar, man darf kritisch gegenüber der Politik sein, man darf auch seine republikanische/nationale/patriotische Meinung haben, aber diese Kommentare sind (zumeist) üble Hetze. Ich verstehe nur zu gut die Sorgen und Ängste, die durch diese Masseneinwanderung zwangsläufig entstehen, es gibt leider einige Negativbeispiele beim Thema Einwanderung und Integration. Auch darf man dieses öffentlich bemängeln - in einem gewissen Rahmen.
 
@chris193: die hetze entstand doch erst durch den staat und durch die masseneinwanderung. vorher gabs das doch nicht. also echt. man kann alles unter "hetze" abzutun wenns einem nicht passt. dabei hetzt der staat die menschen doch dauernd gegeseitig auf.
 
@8CORE: Hetze gegenüber Ausländern/Migranten gab es schon zuvor! Wie oben schon geschrieben, eine Meinung dazu darf man haben. Aber das, was dort in den Kommentaren zu finden ist, hat mit Meinung nicht mehr viel zu tun. Ja, die Medien und Politik hat teils noch Öl ins Feuer gegossen, dennoch haben einige massiv Niveau-Limbo gespielt und ihre braune Brühe von sich gegeben. Nochmals, national/patriotisch/republikanisch darf man denken, jedoch innerhalb der moralisch, gesetzlich und ethischen Richtlinien.
 
@8CORE: Immer wieder interessant zu lesen, dass solche wie du ernsthaft der Meinung sind, sie würden mit ihrer verqueren Haltung das Gros der Bevölkerung oder - wie ihr das immer sagt - "das Volk" repräsentieren.

Glücklicherweise ist dem nicht so.
 
@8CORE: Nein, sie will Menschen die den Industriellen Genozid zurück wollen keine Plattform bieten auf denen sie anwerben können.
 
Ich weiß schon weshalb ich nicht mehr bei Facebook bin.
 
@Shadow27374: Wegen der ekelhaften rechten Hetzer und Empathiefeinde, nehme ich mal an. Was die so absondern, ist wirklich zum Reihern, das stimmt.
 
@DON666: Ja.
 
Ich sag nur: STASI 2.0 ! Danke Frau Merkel und Co! Die hatte ja einen guten Lehrmeister; Mielke!
 
@snoopi: merkel ist schlimm genug. de maizière ist noch viel schlimmer.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article12712012/Die-Familie-de-Maiziere-eine-deutsche-Dynastie.html
 
Ich kann nur jedem empfehlen, sich mal die zitierten Aussagen auf https://perlen-aus-freital.tumblr.com reinzutun.

Wer dann hier noch was von Zensur schreibt und sich mit diesen Kaputten solidarisiert, der mag das gerne tun, darf sich aber nicht wundern, von anderen - z. B. mir - als stumpfer Nazi bezeichnet zu werden, denn was anderes lässt sich da nicht herauslesen. Wer das als "freie Meinungsäußerung" im Rahmen unserer Demokratie sieht, dem ist nicht mehr zu helfen, und mit Demokratie hat derjenige eh schon lange nichts mehr am Hut.

Amen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles