Logistik-Unabhängigkeit: Amazon soll eigene Packstationen planen

Der US-amerikanische Versandhändler Amazon ist derzeit hochgradig von Logistik-Dienstleistern wie der Deutschen Post abhängig. Doch es gibt seit langem klare Hinweise darauf, dass der Konzern diese Abhängigkeit reduzieren will und nicht nur einen ... mehr... Amazon, Pakete, Halle, Paketzentrum, Lieferzentrum Bildquelle: Amazon Amazon, Pakete, Halle, Paketzentrum, Lieferzentrum Amazon, Pakete, Halle, Paketzentrum, Lieferzentrum Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eigentlich nicht wiriklich verwunderlich. Das hat doch jeder schon vor x Jahren vermutet, nur jetzt wird es eben Realität. Jedes Unternehmen möchte nicht von anderen (hier DHL) abhängig sein, ist doch logisch.
Wenn letzten Endes der Kunde gewinnt ist doch alles super.
 
@Brotboy: Ich bin schon froh, wenn DHL meine Pakete im Erdgeschoß hinterlegt. Wohne im 4.Stock und da kommt selten mal was an. Aber Hermes und Co. sind da auch nicht viel besser. Am besten ist der Klassiker "Ich habe aber geklingelt", wenn man ihn auf frischer Tat erwischt.
 
@lippiman: also von den Diensten ist dhl noch am besten nach meiner Erfahrung
 
@lippiman: Bei uns werden von Hermes Pakete in die Papiermülltonne gelegt.
Natürlich super wenn man nen paar Tage nicht zu Hause ist und dann Leerung ist...
 
@Brotboy: Eigentlicht Verwunderlich weil in den UK gibts Amazon Locker schon seit Jahren. Man wurde auch belohnt mit schnellerem Versand und kostenloser Lieferung
 
"Hochgradig abhängig?" Die stellen in manchen Bereichen bereits selber zu... darum ist der Post/DHL auch relativ bange. Zu lange schon hat Amazon Spottpreise bei DHL erhalten... das ist der Dank!
 
@McClane: Hätten sie die nicht von DHL bekommen, hätten sie die woanders bekommen.
 
@McClane: Naja, wenns zu billig war, sollte DHL ja dankbar sein, wenn Amazon das jetzt selber übernimmt. Aber selbst bei den Spottpreisen hat DHL wohl doch kräftig verdient!
 
Oh Gott! Wenn ich der Boss bei DHL wäre, würde ich wohl mit dem Gedanken spielen, mir einen Strick zu kaufen. Das wird nicht gut ausgehen für DHL und noch mächtig Stress geben, hoffentlich auch in der Öffentlichkeit. Kann es nicht abwarten
 
@BasedGod: Mal abgesehen davon, dass es nicht nur Amazon gibt, sondern auch noch andere große Versender ist noch genug zu tun für DHL und Co. Aber warum sollte das deiner Meinung nach hoffentlich Stress in der Öffentlichkeit geben? Was erhoffst du dir von Stress? Wir sind hier eine Soziale Marktwirtschaft, da darf auch Amazon selber seine Pakete ausliefern, ohne, dass gleich wieder welche schimpfen, nur damit geschimpft wird.
 
@FatEric: ICH als ausstehender, erhoffe mir davon unterhaltsame News.
Und das es andere Versender gibt, hab ich vergessen sorry, schließlich bestell ich seit 2003 Ausschließlich auf Amazon. (Ausgenommen PC Komponenten - Alternate und Lebensmittel - Rewe)
 
@BasedGod: Es gibt noch Zalando, Otto und zig andere große und kleine Internetshops. Ich bin aber zugegebenermaßen auch ein Amazonier. Selbst wenn es anderswo ein paar € günstiger ist, bestelle ich bei Amazon, weils funktioniert und das zeug an die Packstation geliefert wird.
 
@FatEric: Alleine schon wegen dem Service oder zurück senden, würde ich bei Amazon lieber drauf Zahlen.
Als ich zb meinen Xbox 360 Controller bestellt habe, hat der Trigger und analog Stick gequietscht. Zurück geschickt und der neue war schon am selben Tag da, wieder gequietscht, wieder zurück und wieder neuen sehr schnell bekommen.
Leider wieder gequietscht, also nochmal zurück und wieder neuen bekommen.
Leider SCHON WIEDER gequietscht, aber dieses mal nur minimal, also behalten, weil mir Amazon langsam leid tat.

Kein anderes Unternehmen hätte das in der Schnelligkeit, mit dem Service und ohne zu mucken gemacht.
 
@BasedGod: Wenn man sonst keine Hobbys hat...
 
@Stylos: Warum sollte ich sonst keine Hobbys oder nichts zu tun haben? Wünsche mir doch nur paar unterhaltsame News, ab und zu, was ist daran verkehrt? Nicht gerade eine geistreiche Antwort.
Wenn man bei dir was kritisiert, kommt wahrscheinlich auch erstmal ein Spruch wie "Mach es doch erstmal selber besser" oder sowas :D
 
@BasedGod: bist du 3PacSon? Auf jeden Fall ein Troll... Es erweckt den Eindruck, dass man nichts zu tun hat, wenn man sich von News und Leid anderen unterhalten lässt. Dass man darauf hofft, sagt schon viel aus.
 
@Stylos: Was hat das mit trollen zu tun, wenn ich meine Meinung poste? Bzw was hat es mit trollen zu tun, wenn ich hoffe das es in der Öffentlichkeit ausgetragen wird, damit ich mit erleben kann, wie DHL zu Grunde geht.
Weißt du wenn man für etwas keine Sympathien hat, dann wird man gerne schadenfroh. Das ist nur menschlich :)
 
@BasedGod: Mit Sicherheit ist das nicht menschlich....
 
@BasedGod: Und was für unterhaltsame News sollt es geben? Ich verstehe nicht so ganz, was du nun genau gegen DHL hast?

Meiner Erfahrung nach ist DHL der zuverlässigste Auslieferer. Ich hatte mit DHL noch nie Probleme. Ganz anders verhält es sich da z.B. mit Hermes.
 
@seaman: Tja so ist das eben. Von Region zu Region unterschiedlich, manchmal schon von Straße zu Straße.
Mein Auslieferer, spielt gerne das lustige Spiel "Ich hab geklingelt sie waren nicht da", auch wenn ich den ganzen Tag zuhause bin und ihn am Fenster sogar vorbei fahren sehe. Die Abholkarte ist natürlich erst ein Tag später im Briefkasten , als direkt im Briefkasten zu sein, denn irgendwie ist immer im Haus der ihn rein lassen würde, wenn er denn klingeln würde.

Wenn man ihn dann Abends beim ausliefern der Pakete in der nächsten Filiale trifft lügt er einem auch noch frech ins Gesicht.
Das war in einem Jahr nun mindestens 6 mal.

Beschwert man sich bei der Hotline, kriegt man einen gefühlt 80 Jährigen ans Ohr, der sich anhört als würde er jeden Tag 3 Flaschen Schnaps und 4 Packungen Zigaretten raucht und dazu auch noch unfreundlich ist bis zum geht nicht mehr.
Auch nicht das einzige mal... das selbe schon mal in weiblich gehabt.
 
@BasedGod: Einen Strick vielleicht nicht, aber dennoch irgendwie selber Schuld... Der Einzelne mag Gründe haben, warum man eine Packstation einer Lieferung durch einen Paketzusteller vorzieht. (Ein Paketzusteller von Amazon selber oder einem Nicht-DHL Dienst macht ja evtl. die selben Probleme wie der von DHL, also klammere ich den jetzt mal aus)
Das Dumme bei der Sache ist aber, dass es ja Packstationen gibt und zwar von DHL. Ich bestelle nicht gerade viel im Internet, dennoch würde ich so schätzen, dass es von 10 Paketen bei 2 Paketen irgendwelche Probleme mit diesen Packstationen gibt.
Ich räume DHL ja durchaus ein, dass diese mal defekt sein können, keinen Strom, Umbaumaßnahmen, Vandalismus, oder sonst was, es sind aber fast immer irgendwelche "Softwarefehler". Benachrichtigung per eMail, aber keine per SMS (die zwar notwendige, aber für mich überflüssige mTan bekommt man dann natürlich auch nicht) oder auch gar keine Benachrichtigung; Abgabe bei der Postfiliale, obwohl die Sendung aus einem DIN A5 Umschlag bestand; oder sonst irgendwas wo man sich fragt Warum.
 
@Lastwebpage: War auch nicht ganz ernst gemeint, bzw bildlich zu verstehen! :)
Natürlich soll sich der gute Herr bitte nicht umbringen. Wenn bei mir mal was nicht läuft etc, sag ich das oft "Da kann ich mir ja gleich den Strick nehmen" etc. Bitte nicht falsch verstehen :D
 
Die Internet-Multis werden immer mehr zu Molochen, die ihre Finger in alle möglichen Geschäftsfelder stecken, weil sie nicht wissen, wohin sonst mit ihren Milliarden. Hier konzentriert sich private wirtschaftliche Macht in einem äußerst ungesunden Maß. Man muss kein rabiater Globalisierungskritiker sein, um das zu erkennen. Nicht zufällig wollen die Konzerne im Rahmen von TTIP juristisch auf eine Stufe mit Staaten gestellt werden. Eine überaus bedenkliche Entwicklung.
 
@Heimwerkerkönig: Der bessere Service und der bessere Preis setzen sich durch. DHL setzt die Preise hoch, obwohl sie Marktführer sind und ihre Arbeiter ausbeuten und wer bei denen mal angerufen hat, kennt auch den "super Service".

Amazon hingegen steht für Service und kleine Preise, von daher kann es dem Kunden nur recht sein.

Wenn ein Unternehmen wie DHL nicht im Stande ist, zu agieren wie es ein Unternehmen heutzutage zu tun hat, dann ist das DHL's eigene Schuld. Und dann werden sie auch zurecht abgelöst.
Können ja auf Amazon zu gehen und sich aufkaufen lassen, dann springt wenigstens noch bisschen was bei raus.
 
@BasedGod: Gut ist Amazon schon lange in Verruf wegen den schlechten Arbeitsbedingungen. Da wird es mir gleich wohl ums Herz wenn die noch mehr schlecht bezahlte Jobs haben.
 
@yves_: Ja das musste ja kommen. Nicht ausgelernte Kräfte, die für lächerliche Arbeit, gut bezahlt werden, sind für mich keine schlechten Arbeitsbedingungen.
 
@yves_: Auch du darfst gerne mal selber nachdenken, anstatt ständig irgendwas nachzuplappern, was in irgendwelchen News steht. Nenne mir einen Job, bei dem du OHNE Ausbildung und OHNE Schulabschluss über 10€ verdienen kannst. Niemand muss bei Amazon rennen oder wird gehetzt. Ich war schon mal in so einem Versandzentrum und habe es mir angesehen.
Es ist eher Hermes, die ihre Lieferboten UNTER Mindestlohn bezahlen. Das funktioniert, weil diese als selbstständige dort arbeiten müssen. Das interessiert Verdi aber nicht.
 
@Heimwerkerkönig: Amazon ist ja nur soweit gekommen, weil sie offensichtlich vieles richtig machen. Aber es gibt bei Amazon, wie im Artikel schon erwähnt, noch einiges, was nicht richtig läuft. nämlich die zuverlässige Paketzustellung, auch wenn das bei mir bisher echt prima geklappt hat. Aber gut, Amazon will auch diesen Zweig perfektionieren und ich bin auch hier der Meinung, Amazon wird es den anderen wieder zeigen müssen, wie man es richtig macht. Zum Beispiel Paketzustellung, wenn auch jemand zuhause ist. Da kommt ein Paket am Dienstag vormittag und ich bin nicht daheim... also vermutlich arbeiten. klar, dass man das am nächsten Tag gleich wieder versucht. Vergebene liebesmühe. Wieso kann ich nicht sofort einen Wunschtermin angeben? DHL macht das mit den Packstationen schon richtig. Nur ist DHL der einzige, der das so macht.
 
@Heimwerkerkönig: "Man muss kein rabiater Globalisierungskritiker sein, um das zu erkennen."

Sie hören sich aber genau wie einer an.
 
@rw4125: Dieses Schubladendenken sei dir unbenommen.
 
Wozu?... Ich war letzten etwas überrascht, oder es ist mir bisher noch nicht aufgefallen, aber zumindest bei Waren die von Amazon selber kommen, kann man auch einen Servicepunkt (DHL Paketshop, Hermes Paketshop, DPD Pickup usw.) als Lieferadresse angeben. Bei mir in der Großstadt Düsseldorf muss man schon lange suchen, bis man einen Punkt findet der weiter als 2 km von einem dieser Servicepunkte entfernt ist. Wenn man irgendwo auf dem Land wohnt dürfte die nächste Amazon Packstation aber wohl genau so weit entfernt sein. Gut, die haben nicht 24 Stunden auf, aber die meisten haben sehr lange Öffnungszeiten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:30 Uhr Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
835,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
749,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 85,01
Nur bei Amazon erhältlich

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check