"Kriegserklärung": Kanye West will The Pirate Bay verklagen

Hip-Hop-Superstar Kanye West hat vor kurzem sein neues Album The Life of Pablo veröffentlicht, dafür aber einen eher ungewöhnlichen Exklusivkanal gewählt, nämlich den Streaming-Dienst Tidal. Dort und nur dort ist das Werk erhältlich, jedenfalls wenn ... mehr... Filesharing, The Pirate Bay, Peer-to-Peer, tpb Bildquelle: The Pirate Bay Filesharing, The Pirate Bay, Peer-to-Peer, tpb Filesharing, The Pirate Bay, Peer-to-Peer, tpb The Pirate Bay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Sache mit den " hatten wir ja schon.^^ Zum Thema: Dieser Mann ist 38 Jahre jung und begreift das Internet kein Stück, der Typ ist einfach nur peinlich. Meinet wegen soll er sich schwarz ärgern, dass er millionen "verloren" hat.
 
@Shadow27374: Der ist doch schon schwarz!
 
@EinerVomPack: Große PC Fraktion hier unterwegs ;).
 
@EinerVomPack: Hat ja auch mächtig Ärger!
 
@EinerVomPack: Dann eben einen auf Michael Jackson machen, und versuchen Weiß zu werden!
 
Der Typ macht sich immer lächerlicher. Die Krönung des ganzen ist das Spiel über seine Mutter -.-
 
@ExusAnimus: Welches Spiel wenn ich fragen darf?
 
@Shadow27374: setz dich am besten vor dem Lesen hin und schnall dich an, das ist kein Witz ^^

Man steuert in dem Spiel seine Mutter im Himmel und Ziel des Spiels ist es sie durch immer höhere himmelstore zu begleiten. Als ob ausser ihm sowas jemand spielen will -.-

http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/Allgemein/37473/2156191/Only_One_The_Game.html
 
@ExusAnimus: Ich habe es gerade ergoogled. "Das war nicht einfach zu machen, Mann! Ihr tut alle so, als wäre das was ganz Normales. Nein, ihr versteht es nicht. Ich bin raus nach San Francisco und habe mich mit allen möglichen Leuten getroffen und sie haben mich zu Tode gedisst. Ich sagte, 'Ich will ein Spiel machen,' und sie sagten nur, 'Fick dich.' Das war hart, Mann!" Ich kann nicht mehr.^^
 
@ExusAnimus: Wollte gerade Zitate von ihm kopieren, darf ich aber nicht wegen enthaltenen Wörter, deshalb URL: http://www.gamona.de/games/aktuelles,kanye-west-ueber-sein-spiel-sie-sagten-zu-mir-fick-dich:news.html Der Typ ist einfach witzig. Ich glaub ich schreib dem mal ne Mail, ob er bei einer sketchshow mit machen möchte. Vielleicht werde ich dann sogar Fan.
 
@Shadow27374: "So ganz begeistert war das anwesende Publikum allerdings nicht. Waren sich wohl zu cool, um zuzugeben, dass sie zocken oder sie waren wirklich nicht begeistert. West, in seinem Stolz gekränkt, ließ den Trailer gleich noch einmal laufen."

Seine Mutter starb übrigens keinen natürlichen Tod, sondern während einer plastischen Operation. Den Verlust versteh ich ja, aber hätte sie es nicht machen lassen, wäre sie noch am Leben. Seine Show ist aber einfach nur noch peinlich... Der erwartet dass die ganze Welt um seine Mutter trauert und versteht es nicht dass es allen egal ist (ausser den Angehörigen).
 
@ExusAnimus: Ich denke es lästert auch niemand über die verstorbene Mutter, das wär auch nicht mein Ding. Aber ein Videospiel...?^^ Meinem Vater hab ich auch keins gewidmet.
 
Boykottieren.
Soll er doch froh sein, das so viel Interesse besteht. Würde es das Album auch normal zu kaufen geben, würden es mit Sicherheit auch mehr kaufen.
 
@EinerVomPack: Bei dem ganzen Radau rund um die Tidal-Geschichte hab ich noch nichts dazu gelesen ob das Album musikalisch überhaupt einen Wert hat. Persönlich mag ich seine Musik ja kein Stück, aber ich würde mich totlachen wenn am Ende des ganzen Aufruhrs die Erkenntnis steht dass das Album an sich schon so mies ist, dass es den Aufwand nicht wert war.
 
ich finde es schlimm, dass jemand der anscheinend klar psychisch gestört und auch nicht besonders schlau ist soviel aufmerksamkeit bekommt. das tut ihm nicht gut und der gesellschaft auch nicht.
 
@Matico: Also als psychisch gestört würde ich den TPB-Sprecher nicht gleich bezeichnen, nur weil er meint über dem Gesetz zu stehen.
 
@crmsnrzl: Er meint den herrn West. Der TPB-Sprecher macht schon alles richtig, der versteht das Internet.
 
@Shadow27374: Echt, du denkst er meinte Kayne West? Also ich hätte schwören können ...

Dass der Herr TBP-Sprecher das Internet versteht trifft wahrscheinlich zu, ob das Handeln richtig ist, steht auf einem ganz anderen Blatt.
 
@crmsnrzl: Stimmt, das ist heutzutage alles Ansichtssache. Ich hab mich daran mittlerweile gewöhnt und sage auch nur noch "ich sehe das anders".
 
@Shadow27374: "Das Internet verstehen" und "Recht haben" sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Er hat insofern Recht, als dass West das niemals wird verhindern können. Sich aber hinstellen und auf zu Recht strafbare Handlungen auch noch stolz sein ist schon dreist.
 
@Chiron84: Wenn diese strafbare Handlung als Konseqeunz nur eine geringere Einnahme für superreiche ist, dann -> sehe ich das anders.^^
 
@Shadow27374: Ich halte die Argumentation "1 Download = 1 Verkauf weniger" auch für schwachsinnig, bin aber der Meinung dass ein Künstler das Recht hat frei zu entscheiden wo, wem und zu welchem Preis er etwas verkauft. Wenn das jemandem nicht passt, hat er damit nicht automatisch das Recht auf Piraterie.
 
@Shadow27374: Also findest du Artikel 3 Absatz 1 des Grundgesetzbuches doof?
 
@Chiron84: Juristisch nein, ehtisch? Ansichtssache!
 
@crmsnrzl: Wenn man nicht zwischen Menschen und Konzernen/reichen unterscheided dann ja.
 
@Shadow27374: Was hat denn das mit ethisch zu tun? Du hast ja schließlich kein Recht darauf, Filme, Songs etc. zu deinen Bedingungen konsumieren zu dürfen. Wenn dir die Bedingungen des Rechteinhabers nicht passen, konsumierst du halt nicht. so einfach ist das meiner Meinung nach.
 
@Chiron84: Siehst Du, es ist Ansichtssache.
 
@Shadow27374:
Frage: "Also findest du Artikel 3 Absatz 1 des Grundgesetzbuches doof?"
Antwort: "Wenn man zwischen Menschen und Konzernen/reichen trennt dann ja."

Du findest ihn also doof, wenn er zwischen Menschen und Reichen trennt.
Da er das nicht tut, sollte er dir doch eigentlich zusagen?
Gehe ich also richtig in der Annahme, dass eigentlich ausdrücken wolltest, dass du Artikel 3 Absatz 1 GG doof findest, weil er nicht trennt?

Des Weiteren ergibt sich aus deiner Antwort noch die Frage: "Weshalb sind reiche Leute keine Menschen?"
 
@Shadow27374: Was ist denn daran Ansichtssache? Bist du im Ernst der Meinung dass du ein Recht auf Inhalte hast, zu deinen Bedingungen?
 
@crmsnrzl: Ne, andersrum.
 
@Chiron84: Juristisch nein.
 
@Shadow27374: Andersrum was?
 
@crmsnrzl: Individuuen sollen gleiche Rechte besitzen, Konzerne nicht.
 
@Shadow27374: Achso, ja das hatte ich bereits vermutet, das es so gemeint war.

Ich wüsste noch gern, weshalb reiche Leute keine Menschen sind.
 
@Shadow27374: Wenn ein Konzern ein Werk schafft, hat er das Recht das zu verwerten genauso wie ein Individuum das hat.
 
@crmsnrzl: Reiche Leute sind Menschen.
 
@Chiron84: Genau.
 
@Shadow27374: "Reiche Leute sind Menschen."

Dann widersprichst du dir selbst.
Du hast oben ausdrücklich gesagt, dass man zwischen Menschen und Reichen unterscheiden sollte. Das aber geht nur, wenn Reiche keine Menschen sind, denn wären sie Menschen, würdest du verlangen zwischen Menschen und Menschen zu unterscheiden. Das wäre Unfug.
 
@crmsnrzl: Gemeint ist eine Sonderregelung z.B. das super reiche nicht über einen bestimmten Betrag Geld ansammeln dürfen. Wir wissen seit vielen Hunderten Jahren, dass das nur zu Ungerechtigkeiten und Versklavung führt. "Künstler" wie Kayne haben "genug" sie brauchen(!) nicht mehr. Wenn ihnen also jemand ein Lied "stiehlt" entsteht ihnen kein Schaden, ihr Leben geht wunderbar weiter. Macht man dasselbe mit einer kleinen Bäckerin sieht die Geschichte anders aus. Klau das Brot und es entsteht ein echter Schaden der ihr Leben beeinflusst. Das sollte man meiner Meinung nach ändern. Die Individuen wie z.B. Kayne sollen aber darüber hinaus dieselben Rechte haben wie die Bäckerin. Also dass man ihn nicht anspucken darf, eben genau wie alle anderen Menschen. Aber beim Geld sehe ich das anders, das sollte ab einem bestimmten Betrag automatisch von oben nach unten verteilt werden.
 
@Shadow27374: Höhere Steuern für Leute mit höherem Einkommen, da geh ich mit. Höhere Geldstrafen und Bußgelder, also z.B. dem Einkommen angepasste Geldstrafen, da bin ich voll dafür.

Aber Straftat bleibt Straftat, egal gegen wen ich sie verübe.

Auch das Urheberrecht gehört zu den von dir erwähnten Rechten.
Und für die Bäckerin ebenso sind diese gültig, auch wenn sie vielleicht bei ihren Tortenkreationen eher seltener davon Gebrauch macht.

Wenn du meinst, man sollte Reichtum umverteilen. OK. Aber das erstens auf gesetzlicher Basis und nicht per Selbstbedienung, weil ich meine es stünde mir zu. Und zweitens bleibt sein Recht an seinem dennoch Werk bestehen.

Was du forderst, würde aber bedeuten, du entziehst ihm Rechte, weil er Geld hat. Wenn er zu viel Geld hat, dann entziehe ihm Geld.

Wenn du jemanden rechte aberkennst, weil er zu viel Geld hat, dann Machst du ihn zu einem Menschen zweiter Klasse. Es wird nicht selten kritisiert, dass man als Geringverdiener zum Menschen zweiter Klasse degradiert wird. Aber was du forderst, ist das gleiche in grün.

Oder möchtest du das Urheberrecht ganz abschaffen. Das würde zumindest alle gleichermaßen betreffen.
Um bei der Bäckerin zu bleiben:

Wenn sich die Bäckerin ihr Rezept für die ultimative Torte nach 10 Jahren des Experimentierens schützen lässt, entscheidet, dass sie die Torten nur in ihrer Bäckerei verkauft und der Restaurantbesitzer aus der Nähe kopiert sich das Rezept gegen ihren Willen, ist nach deiner Argumentation auch kein Schaden entstanden.

Ob er sich jetzt dumm und dämlich verdient, weil deswegen doppelt so viele Gäste kommen oder ob auch nur ein Kunde weniger zur Bäckerin geht, lässt sich nicht wirklich klären. Dumm gelaufen.

So hättest du es gern?

Ich kann mir aber gerade nicht vorstellen, dass du geistige Arbeit derart gering schätzt, dass du sie im Gegensatz zu körperlicher Arbeit als nicht schützenswert erachten würdest. Von daher schließe ich das mal aus.
 
@crmsnrzl: Das gesetzt macht das Volk, und das Volk wird selbst erkennen wann es zeit ist es zu ändern.
 
@Alexmitter: Es gibt einen Unterschied zwischen objektivem Recht und subjektiver Gerechtigkeit.
 
@Chiron84: Wer wählt?
 
@Alexmitter: Da gibt's nichts zu wählen. Was der eine richtig findet, wird immer ein anderer als ungerecht empfinden. Wenn ein kluger Mensch ganz viel Geld verdient durch Fleiß, Glück und gute Entscheidungen findet das ein anderer möglicherweise ungerecht... sollte dann dem ersten das Geld weg genommen werden?
 
@Chiron84: Erstmal, das Volk wählt und bestimmt damit auch die gesetzte.
Und wenn ein Kluger Mensch ganz viel Geld verdient, wie auch immer und das Volk bestimmt das er enteignet wird, dann hat das Volk nun mal so gesprochen.
Aber die Klugen tun es sowieso meistens nicht fürs Geld, sie wollen den Menschen etwas gutes tun anstand ein wenig eigenen Luxus.
 
@Alexmitter: Die Frage ist wie gerecht das Volk ist? Ich bin der Schwarmintelligenz gegenüber ziemlich skeptisch.
 
@Chiron84: Nur ist das nun mal eine Demokratie und diese wird nun mal durch das Volk bestimmt.
 
@Alexmitter: Wir wollen es ja mal nicht hoffen, aber sollte in den USA Trump Präsident werden wirst du mir wahrscheinlich spätestens zustimmen dass die Demokratie auch ihre Nachteile hat ;)
 
@Chiron84: Auch diese Wahl währe "leider" zu respektieren.
Man muss aber dazusagen das Trump die Welt von den USA erlösen könnte.
Das währe mehr als Positiv.
 
@Alexmitter: Mag stimmen, aber entsprechende Änderungen diesbezüglich, gab es bis jetzt noch nicht.

Und wenn das jeder individuell für sich entscheiden kann, dann können wir die Gesetzgebung gleich ganz abschaffen, weil sie nutzlos ist.
 
@crmsnrzl: Jeder muss das für sich entscheiden, aber ohne jemand der es tut und damit zeigt das es gut ist, währe eine Änderung nie möglich.
 
@Alexmitter: Da heißt, ich darf gegen jedes beliebig Gesetz verstoßen, wenn ich meine, das es so besser ist?

Dann fange ich morgen an Katzen zur Obdachlosenversorgung zu grillen.
 
@crmsnrzl: Wenn das ganze einen Politischen Hintergedanken hat.
Und dazu noch ein par Etnische dinge wie Das man Niemanden Schmerzen zufügt, niemanden etwas nimmt der es Braucht(Also wirklich Braucht) und wirklich nur das Anprangert was wirklich anders werden muss.

Ohne das zu tun währe es nie zu etwas wie der heutigen zeit gekommen. Nur weil menschen die Gesetze der Kirche, Des Staates und auch des Kaisers missachtet haben kam es dazu das wir heute so frei sind.
 
@Matico: Wilkommen beim RTL
 
Hey Leute nichts für Ungut aber die gesamte Kardashian/West Familie geht mir tierisch auf die Ömme, die nerven ständig, das ist nicht mehr normal. Die gesamte Familie ist echt zum ......, so viele Eimer stehen gar nicht zur Verfügung, so viel möchte ich mich gerne übergeben. Jeden Tag egal ob im Fernsehen oder im Internet, egal zu welchem Thema, spielt überhaupt keine Rolle, immer und ständig diese ... Kardashian/West Familie - gibt wirklich keine Sekunde, wo du dene ihre Fresse nirgends siehst.
 
@Psychodelik: Deine Wortwahl entspricht zwar nicht ganz der Form die ich wählen würde.
Inhaltlich sprichst du mir aber aus der Seele. In diesem Sinne: Schönes Wochenende
 
@kxxx: Dir auch ein schönes Wochenende!
 
@kxxx: Zu Nobel um die Scheiße beim Wort zu nennen
 
@Psychodelik: Im Prinzip ganz einfach. Les einfach nix über die!
 
@Psychodelik: du scheinst was falsch zu machen, den Namen Kanye West hatte ich zwar schon mal gehört, aber mehr auch nicht.
 
@Psychodelik: das traurige dabei ist, dass man eigentlich nur Geläster über die hört. Wenn die Leute, die ihn nicht mögen, das alles einfach ignorieren würden, gäbe es ihn schon lange nicht mehr in der Öffentlichkeit, denn wenn die Medien durch ihn keine klicks/views bekämen, würden sie auch nicht darüber berichten.
 
@Psychodelik: Sorry, aber das ist wie gegen den Elektrozaun zu pissen und sich zu wundern, wieso man einen gewischt bekommt.
Komischerweise gehen die mir überhaupt nicht auf den Sack, weil sie mich schlicht und ergreifend nicht interessieren. Weniger fernsehen und das Handy mal in der Tasche lassen, vielleicht zur Abwechslung mal rausgehen ...
 
@Psychodelik: Dann versuche mal Helene Fischer in den öffentlich-rechtlichen Programmen zu entkommen. Das ist wie kulturelles Slalomfahren um die Helene-Hindernisse herum. Wobei... Ohne Ton geht sie eigentlich. Hässlich ist sie ja nicht (solange sie den Mund hält)
 
Kanye West, der lebt noch?
 
@happy_dogshit: Ja, tut er wohl. Er ist der amerikanischen Polizei vermutlich Nachts noch nicht begegnet. :-P
 
@happy_dogshit: ja,aber er lebt doch im Meer bei seines Gleichen,oder? Kanye ist ein "schwuler Fisch"{gay fish).https://www.youtube.com/watch?v=0uf1g6N4sKY
 
Der gute Kayne hat eine strategische Fehlentscheidung getroffen und die Reaktion auf den Tauschbörsen hätte ein taubstummer Blinder vorhersagen können. Das Ding ist gelaufen und durch. Alles was jetzt noch kommt ist nur noch lächerlich.
 
Sorry, ich weiß das klinkt irgendwie Peinlich, aber wird überhaupt das Album bei diesen Streaming-Dienst verkauft?
 
@Kribs: Gar nicht. Solange du dort zahlst kannst du deren gesamtes Angebot und auch dieses Album hören sooft du willst. Wenn du nicht mehr zahlst, nicht mehr.
 
@LivingLegend: + Danke, das ist für den A*sch, also hat er überhaupt keine Einnahmeverluste an "Verkaufserlösen".
 
@Kribs: Doch, den keiner wechselt von Spotify, Deezer, Apple Music, Groove usw. wegen eines +/@!!# wie dem seinen Streamingdienst. Und als CD Kaufen kann man es ja auch nicht.

Das er nun einmal sehr #$+*@ ist, ist kein Geheimnis^^
 
Ich glaube ich lade es runter bei TPB nur um es dann gleich ungehört löschen zu können. Der Fatzke ist so peinlich dass es schon fast weh tut.
 
Kanye wer?
 
@Der_da: "Wayne" West. Bis vor 2 Tagen nie von dem Typen gehört. Sieht so aus als hätte ich nicht viel verpasst. Aber offenbar hat er WF für Publicity angeheuert. ^^
 
@Aerith: Hallo? Er bezeichnet sich selbst als GOTT und DEN GRÖSSTEN KÜNSTLER ALLER ZEITEN!! :P
 
@Edelasos: Okaay ... *langsam rückwärts aus zur Tür geht*
 
@Aerith: I am a god
So hurry up with my damn massage
In a French-ass restaurant
Hurry up with my damn croissants
I am a god
I am a god
I am a god
 
"Kanye West ist sicherlich einer der bedeutendsten Hip-Hop-Künstler unsere Zeit" - Nein, ist, war und wird er nie sein. Hätte er gerne...
 
@chris193: "Einer der" heißt ja nicht "der".
 
@adrianghc: Ja, das habe ich so gelesen und dementsprechend auch so gemeint. Der Typ kann sicherlich Vieles, bei Musik wurde er aber nicht mit Talent beglückt.
 
@chris193: Geschmackssache, ich finde ziemlich viele Lieder von ihm gut, vor allem aus 808s & Heartbreak und My Beautiful Dark Twisted Fantasy.
 
@adrianghc: ich dachte der wäre Rapper, was ist denn eigentlich der Unterschied zu HipHop?

btw. Ich selbst mag weder das Eine noch das Andere (bis auf wenige ausnahmen), daher habe ich mich nicht wirklich damit befasst, daher die Frage. ABER ich handhabe das so wie mit vegetariern/vaganern, solange man mich damit in ruhe lässt lasse ich jedem seinen Geschmack ;)
 
@tapo: Es gibt genug Lieder von Kanye, wo er nicht rappt.
 
@adrianghc: mag sein, aber ist es dann HipHop? Weil er ja als Hip-Hop-"Künstler" bezeichnet wird.
 
@tapo: Keine Ahnung, ehrlich gesagt. :P
 
Pirate Bay ist auch die einzigste Seite, auf der man Musikalben wie das hier kostenlos Downloaden kann...

Zitat:
dass er wohl Millionen Dollar durch die Piraterie verloren hat.

Aber sicher! Millionen, wenn nicht sogar Milliarden ;-)
 
@John_Dorian: https://youtu.be/H6ZJUytFzw8 xD
 
Der hat nicht nur das Internet nicht verstanden, ihm fehlen auch grundlegende BWL-Kenntnisse. Ohne Angebot keine Nachfrage. Wenn das Angebot (Zugriff auf das Album über einen Abo-Musikdienst, aber nur solange man für diesen zahlt) nicht den Geschmack der Nachfrager trifft, suchen sie sich eines, das mehr nach ihrem Gusto ist (Unbegrenzter Zugriff auf das Album nach einmaligem Herunterladen). Das letzteres hier nur über Seiten von zweifelhafter Legalität möglich ist, ist allein sein Problem und seine Schuld. Aber wenn man meint, den Kunden den Distributionskanal diktieren zu können, hat das, besonders bei digitalen Produkten, nunmal obige Folgen.
 
@Mowolf: "Das letzteres hier nur über Seiten von zweifelhafter Legalität möglich ist, ist allein sein Problem und seine Schuld."

Mit Verlaub gesagt, das ist die gleiche Argumentation wie: "Wenn sie sich wie Nutten anziehen, sind sie selber schuld, dass sie vergewaltigt werden."
 
@crmsnrzl: Ehm^^, wir sind Säugetiere und reagieren auf dieselben Reize. Also ja wer sich so anzieht und deshalb vergewaltigt wird, hat es definitiv provoziert. Klar, es bleibt eine Straftat aber die Natur darf man da nicht einfach mit Scheuklappen ausblenden.
 
@Shadow27374: Ja dann sind Mordopfer ja auch selber schuld, immerhin hat es durch sein Verhalten ja die Tat provoziert. Das Töten von Konkurrenten ist bei Säugetieren auch nicht ungewöhnlich.
 
@crmsnrzl: Warum? Ich kenne keinen Mordtrieb jedoch einen Fortpflanzungstrieb....
 
@Shadow27374: Wieso Mordtrieb?
 
@crmsnrzl: Wegen Deinem Beispiel, dem Mordopfer.
 
@Shadow27374: Für das Vergewaltigungsopfer hast du auch keinen Vergewaltigungstrieb vorausgesetzt.

Du sagst, wir sind den Trieben genauso unterworfen wie andere Säugetiere (mag stimmen). Nun ist der von dir angeführte Fortpflanzungstrieb in der Tierwelt noch viel häufiger Auslöser von Mord und Totschlag als für Vergewaltigung (und beim Mensch wahrscheinlich auch).

Wenn du meinst, die Vergewaltigte sei selber schuld, dann ist nach deiner Logik auch der gewaltsam dahingeschiedene Nebenbuhler selber schuld an seinem vorzeitigem Ende.

Sprich, wenn jemand die Tussi anbaggert, auf die ich es abgesehen habe, ist er selber schuld, wenn ich ihn zu Brei schlage?

Nein, diese Auffassung teile ich nicht.
 
@crmsnrzl: Du hast schon Recht, ein solches Verhalten hab ich bei unserer Spezies schon oft gesehen. Bei vielen Männern brennen in solchen Fällen schnell die Sicherungen durch. Rein aus Sicht der Natur ist das also scheinbar normal. Von der Seite aus gesehen, hatte ein solches Mordopfer einfach richtig richtig Pech. Dennoch bleibt es eine Straftat, das sollte auch so bleiben.
 
@Shadow27374: Ohne Schuld, kann es keine Straftat sein, dann ist es nur ein Unglück.

Wenn das Opfer die Schuld, oder eine Mitschuld tragen würde, bedeutete das ja, dass der vermeintlich Täter nicht die Kontrolle über seine Handlung gehabt hätte. Sozusagen eine Vergewaltigung im Affekt.
Denn hätte er Kontrolle gehabt, dann wäre es allein seine willentliche Entscheidung gewesen, das Opfer zu vergewaltigen, womit dieses keine Schuld tragen kann.

Wenn jemand wider besseren wissen Dinge provoziert oder riskiert, dann habe ich für den gewöhnlich auch nur wenig Mitleid übrig. Aber das hat keinen zwingenden Zusammenhang mit der Schuldfrage.
 
@crmsnrzl: Da wären wir wieder beim Fortpflanzungstrieb. Kontrolle/Nicht Kontrolle, das ist da praktisch unmöglich zu definieren.
 
@Shadow27374: In dem Falle ist das gesamte Rechtssystem obsolet, denn dann müssen wir annehmen, das niemand jemals Kontrolle über seine Handlungen hat. Irgend ein niederer Trieb kann immer verantwortlich gemacht werden.
 
@crmsnrzl: Daran erkennt man, dass es keine absolute Gerechtigkeit geben kann.
 
@Shadow27374: Um absolute Gerechtigkeit ging es gar nicht.
 
@Mowolf: Nur das die VoD/MoD-Dienste mittlerweile billiger sind, wie ein Download
von einer Tauschbörse. Insofern ist für mich wirklich nicht mehr nachvollziehbar,
dass man solche Tauschbörsen überhaupt noch nutzt. Das ist für mich schon
Blödheit in Reinkultur.

Wers nicht glaubt sollte sich einfach mal anschauen was ihm bereits ein
ganz normales "Amazon prime"-Abo für 4EUR/Monat so alles in Sachen.
Musik und Video on demand und anderen Dienstleistungen anbietet.
Was da alles im Preis von 4EUR/Monat(selbst eine Schachtel Zigaretten
kostet schon mehr) zu haben ist...und zwar ganz legal.
d.h. man kann zig tausende Filme, Serien und Musik streamen, e-Books
ausleihen u.v.m....alles - all inclusive - für 4EUR/Monat und alles legal.
Und wem das immer noch nicht reicht, kann ja zum Taschengeldpreis
seine Abos gezielt aufstocken. Mit "Amazon Prime Video" oder
"Amazon Prime Musik"

Wer dann immer noch auf eine Tauschbörse geht, hat IMO echt ein
Rad ab....und zwar ein ganz gewaltiges.
 
Servus,
also ich habe mir noch nie und werde mir auch niemals eines der Lieder dieses "Künstlers" anhören!
Ich verstehe auch nicht warum man sich seine Musik runterlädt,nicht einmal wenn "er"mich dafür bezahlen würde würde ich seine Musik haben wollen......
 
Wie kann er Millionen verloren haben, wenn er den Bedarf seiner Kunden offensichtlich gar nicht decken wollte? Vor allem: Millionen verloren? Ist doch Unsinn! Er hat vielleicht weniger Geld eingenommen als erträumt, aber verloren hat er sicherlich nichts.
 
@der_ingo: Das begreifen Mainstream-"Künstler" nicht.
 
@Shadow27374: ist das ein Mainstream-"Künstler"? Ich kenn den nicht weiter, ich höre nur Musik, kein Hip-Hop.
 
@der_ingo: So Mainstream, dass er manchem aufs Gemüt schlägt^^:http://winfuture.de/comments/thread/#2790483,2790483
 
Sofern man einen Hip Hop " Künstler" überhaupt als bedeutend bezeichnen kann .
 
@Trabant: Pass auf, sonst schwingt Witek wieder die Nazi-Keule weil du das Künstler in " gesetzt hast. :D
 
1. Das Album ist extrem schlecht.
2. Tidal hat das eh nur exklusiv bekommen weil... (siehe 1.)

Alles in allem kein Verlust, das diese CD nicht im normalen Handel erhältlich ist.
 
Was ist jetzt die Nachricht? Das hier ist doch eine News-seite, oder?

Dass "kreative" Trugschlüsse über die "Wirkung" von "Piraterie" ziehen? Keine Nachricht.

Dass Tauschbörsen verklagt werden? Keine Nachricht.

Das Kanye dumm wie ein Meter Feldweg ist? Keine Nachricht.
 
großes tralala für nix, er hat das internet noch nicht verstanden soll er doch versuchen bringt am ende ehe nix
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles