Lumia 650: Microsoft erklärt Verzicht auf Continuum-Unterstützung

Das Lumia 650 ist laut Microsoft ein günstiges Smartphone, das sich auch oder sogar in erster Linie an Business-Nutzer richtet. Doch dem Gerät fehlt ein entscheidendes Detail, damit es ein "vollwertiges" Phone für das geschäftliche Umfeld ist: ... mehr... Windows 10 Mobile, Windows 10 Smartphone, Lumia 650, Microsoft Lumia 650 Windows 10 Mobile, Windows 10 Smartphone, Lumia 650, Microsoft Lumia 650 Windows 10 Mobile, Windows 10 Smartphone, Lumia 650, Microsoft Lumia 650

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
microsoft vergeigt es aus meiner sicht. gerade continuum dürfte doch insbesondere business anwender ein hohes maß an flexibilität benötigen.
 
@Balu2004: Ich sehe es ähnlich. Es wäre das perfekte Handy für den Preis, wenn der Prozessor etwas mehr Power, die Akku etwas mehr Leistung und eben die Contiuum-Nutzung dabei wäre. Ich überlege mir dennoch, ob ich es nicht kaufen soll.
 
@Aloysius: Hatte eine Zeitlang auf W10m geschwenkt, mit dem Lumia 640, bin dann aber doch nach kurzer Zeit wieder zurück zu Android (es liegt mir einfach doch eher). Und für das Geld würde ich mir sofort das Huawei Honor 5X zulegen, da gäbe es kein Überlegen. Will aber jetzt hier keinen ideologischen Flamewar anzetteln, nur für mich hatte sich W10 auf dem SP bei weitem nicht so angefühlt wie ich es mir vorgestellt hatte und wie ich es vom PC her kenne (wo ich es von Anfang an, auch als Insider, nutze).
 
@DioGenes: Stellt sich mir die Frage bei welcher Insider du eingestiegen bist, war anfangs nicht mit den Desktop Builds zu vergleichen was Stabilität/Performance/Funktionsumfang betrifft, da hat sich zuletzt aber einiges getan.
 
@PakebuschR: Na, so ziemlich von Anfang an. Weiß nicht mehr genau welche Build, aber war so zu der Zeit als es auch auf dem PC los ging.
 
@DioGenes: Beim Smartphone hat man die Previewphase sehr früh gestartet, die Builds waren daher nicht zu vergleichen mit denen auf dem Desktop und wirklich nur zu Testzwecken bzw. um schonmal einen Einblick zu erhalten aber die letzen Builds liefen spitze und inzwischen steht der Release kurz bevor.
 
@Aloysius: Bei dir schlägt aber die "Geiz ist Geil" Mentalität ordentlich zu. "Der Preis ist OK aber trotzdem will ich noch dieses und jenes dazu haben." Um das Geld bekommst du ein Top Smartphone. Punkt aus. Willst du mehr, zahl mehr.
 
@einKritischer: Naja, naja, gerade ich bin kein Vertreter der "Geiz ist Geil"-Mentalität, mich ärgert es nur, das MS so ein cooles Handy herausbringt, wo ausgerechnet gerade die wichtige Continuum-Funktion fehlt. Ich hätte auch 330€ bezahlt und dann dafür mit Continuum.
Gerade weil hier auch Geschäftskunden mitangesprochen werden sollen, warum ermögliche ich dann nicht gerade die coolste Funktion?
 
@Aloysius: Man muss das Gerät erst einmal selbst in der Hand gehalten haben um zu wissen ob es hält was es verspricht.
Eine Hotelübernachtung ohne Ladegerät wird es vielleicht aushalten, dann ist aber Schluss, da auf flache Bauform und nicht auf einen größeren Akku gesetzt wurde.
Die Verarbeitung scheint billig zu wirken, es wackelt und knarst.
An den Anschlüssen ist der Metallrand unterbrochen, das wirkt auch billig.
(Vergleich mit einem iPad, da ist an den Anschlüssen der Alurand sogar verstärkt und vermittelt dadurch eine bessere Wertigkeit.)
Durch die schwache GPU ruckelt der Bildaufbau.
Kein Continuum, was auch an der GPU liegt.

Als Fazit würde ich keine absolute Kaufempfehlung aussprechen.

Der Preis wird sich wohl schnell bei 190-200 EUR einpendeln, für 250 EUR hätten die wohl alle diese kleinen Schwachstellen beheben können, da braucht es auch keine 330 EUR für kosten.
 
@otzepo: "Man muss das Gerät erst einmal selbst in der Hand gehalten haben" - bevor man sein Faizt zieht, der Vergleich mit dem iPad hinkt hier ziemlich wenn man die Preise der Geräte betrachtet. Die Verarbetung und Performance scheint für den Preis ganz ordentlich zu sein.
 
@PakebuschR: Für 230 EUR? Nee du, aber mal gucken wo sich der Straßenpreis einpegelt. Für den Preis bekommt man zB ein Honor 5X mit deutlich besserer Hardware und einer besseren Verarbeitung. Für 180 EUR sieht die Welt schon anders aus.
 
@otzepo: "Für 180 EUR" - da dürfte sich der Straßenpreis auch in etwa einpegeln.
 
@Aloysius: Aber dann sieht auch der Preis ganz anders aus.
 
@Balu2004: Mich würde mal interessieren, wer Balu2004 ein Minus für diesen Kommentar gibt. Microsoft verpasst es, das herausragende Alleinstellungsmerkmal für die Plattform in ein Gerät zu integrieren, welches explizit an Geschäftskunden und nicht an PvZ-Daddelkinder gerichtet ist. Der Kunde muss sich an dieser Stelle tatsächlich fragen, wie Ernst Microsoft es mit W10/Continuum denn wirklich noch meint, wenn selbst eine Neuerscheinung dieses Feature nicht unterstützt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man nicht für ein Minimum mehr an Aufwand bzw. Prozessorpower diese Funktion in das Telefon hätte integrieren können. Schade, vertane Chance.
 
@ubersoldat: Es handelt sich um ein Smartphone dessen UVP bei 230 Euro liegt also wohl bald um die 200 Euro gehandelt wird, da ist sowas einfach nicht drin bei dem Preis!
 
@ Balu2004 @ubersoldat: Die Ansicht kann man natürlich vertreten, wenn man von der Arbeitswelt noch nicht wirklich viel Ahnung hat.
Nicht jeder im beruflichen Bereich benötigt ein Handy mit der Leistung eines High End Gerätes. Z.B. braucht nicht jeder Baukolonnenführer oder Polier Continuum, um für den Chef erreichbar zu sein. Nicht jede Bauzeichnung muss in einer Power Point Präsentation auf dem großen Bildschirm verfügbar sein, um nur ein paar Maße oder Spezifikationen zu überprüfen.
Bestellungen oder Nachfragen - da reicht Email, Whatsapp, SMS oder das ganz puristische Telefon.
Das ganze kann man auf diverse Einsatzbereiche anwenden, für die genau dieses Lumia nicht nur vollkommen ausreichend ist, sondern das auch dafür den entsprechenden Preis hat und haben muss, weil er ein Verkaufsargument ist.
Für andere Einsatzbereiche benötigt man besser ausgestattete Handys, die dem entsprechend aber auch andere Preise haben.
Andere Aufgabenbereich werden wahrscheinlich auch weiterhin ein Laptop benötigen. Auch sicherlich in verschiedenen Leistungs- und Preisklassen.
Business ist nicht gleich Business!
Ich gebe ´mal das Minus in schriftlicher Form, weil man beim Schreiben das Thema nur sehr sehr eingeschränkt durchdacht hat.
 
@ubersoldat: Wenn eine Firma ihren Mitarbeitern Handys zahlt, dann sind da preislich meistens nie Grenzen gesetzt, so meine Erfahrung.
Ich denke daher, dass Microsoft mit dem 950 da ganz gut aufgestellt ist.
 
Es ist ja kein Problem ein 950 zu kaufen. Der Preis ist dann zwar höher, aber dann braucht der Mitarbeiter auch keinen Office-Desktop-PC. Gleicht sich der höhere Preis des 950 aus.

Und wer einen Office-Desktop-PC hat, braucht dann halt nur das 650 gestellt bekommen. Wozu unnötig Geld für Continuum ausgeben?

Finde ich erstmal so völlig in Ordnung. Denn was hätte ein teureres 650 gebracht? Wegen ein paar Euro unterschied zum 950 wäre es dann ein Flop.

Es braucht nunmal deutliche Unterschied im Preis. Und jedes Unternehmen kann individuell jeden Mitarbeiter mit dem 950 oder 650 ausstatten.
 
@artchi: Schon aufgrund der fehlenden vb untersüttzung ist das fast in allen fällen unwarscheinlich...auch dass in den meisten unternehmen eben noch mit smb fileshares gearbeitet wird ist so n punkt

Das 650 ist so schon zu teuer, da hätte es durchaus für ~250 ein snap 6xx sein können, feature complete aber nicht high end.
 
@artchi: Ich glaube die überschätzt da gerade die SoC-Preise. Ein Snapdragon 6xx ist im Segment um 250 Euro möglich - das zeigen andere Hersteller. Ich gehe jedoch eher davon aus, dass die UVP von 229 nicht viel mit dem Marktpreis zu tun haben wird.

Was MS fehlt ist ein gutes Mittelklasse-Phone: 5", Full-HD, Snapdragon 6xx... Das wäre dann auch was für Continuum.

Was ich jedoch nicht verstehe: Warum nutzt man USB-C als Differenzierungsmerkmal? So viel teurer kann das nicht sein und der Port ist deutlich robuster als der blöde microUSB.
 
@Stratus-fan: Weil USB3.1 teuere controller erfordert
 
@Alexmitter: kennst Du den Unterschied zwischen USB Typ C und USB 3.1?
 
@FelixB: Habe ich mich auch gefragt. USB-C mit 2.0 wäre ja auch OK gewesen - 3.1 Gen 1 (oder gar Gen 2) ist ja ein ganz anderes Thema. Wobei es für Continuum wahrscheinlich eh notwendig gewesen wäre aus USB-C zu setzen.
 
Kein Problem, hat ja noch Platz zwischen 650 und 950 für ein oberes Mittelklassehandy mit Continuum. Zum Beispiel 750 und 850 :-).
 
@jackattack: genau .. hoffe mal nicht das microsoft mit samsung bzgl. anzahl verschiedener smartphones mithalten möchte :) sie wollten eigentlich ja angeblich weniger neue smartphones produzieren (http://www.connect.de/news/microsoft-stellenabbau-lumia-zukunft-smartphone-3166658.html)
 
@Balu2004: Ein Stück weit weiß man nicht was du willst. Beim 650er wird über das fehlende Continum geschimpft. Wenn berechtigt der Einwand kommt, dass der Mittelklassebereich, der dann Continuum von der Ausstattung haben könnte, noch fehlt, ist das auch nicht recht?
Bisher fehlt bei den neuen Handys mit Windows 10 Mobile der Mittelklassebereich in Europa noch komplett. Das was jetzt mit Snap 6xx von OEM kommen soll bzw. vorgestellt wurde ist sehr wenig und wird z.Zt. nur in Asien verkauft werden.
Ich bin gerade von Android auf Windows Mobile umgestiegen. Habe mich jetzt einmal zum 950 er durch gerungen, aber hauptsächlich weil es nicht wirklich eine Alternative gibt.
Vorher hatte ich ein Nexus 5. 5" FHD, Snap 800, 2 GB RAM,16 GB Speicher,gute Kameras und das ganze mit umfangreicher Updategarantie für 350,- €. Mit einer vergleichbaren Ausrüstung hätte mir ein z.b. Lumia 850 vollkommen ausgereicht.
Vielleicht kommt ja zum MWC das in China und Korea zertifizierte RM-1182 - als Lumia 850.
Z.B. Snap 652,2 GB RAM,16 GB Speicher,13/5 Kameras und natürlich mit Continuum und USB-C. Preis dann zw. 360 bis 420 €. Eben ein gutes Mittelklasse-Geräte, dass bis jetzt komplett auf dem europäischen Markt fehlt.
Zum Stellenabbau: Man hat auch schon vorher gesagt, dass man weiterhin von Low bis High End alle Bereiche bedienen will. Das muss nicht zwangsläufig die Beschränkung auf drei Handys sein. Auch die Reduzierung von Mitarbeitern und die Zusammenlegung von Bereichen, muss nicht heißen, dass man weniger produzieren will. Von außen kann man da nicht unbedingt beurteilen, was an Konzept dahinter steht.
Solche Vorgänge gibt es auch in anderen Branchen wie z.B. der Autoindustrie. Da will man auch nicht weniger produzieren sondern effektiver.
 
Leute die sich bei den Optiken und Features bei Smarthpones auf WF so die Finger wund tippen haben nen Dachachaden wie Bunteleser und Taff schauer.
 
Also bitte, die Antwort beantwortet sich ja wohl von selbst. Selbst die Highendmodelle Lumia 950 und Lumia 950 XL reichen leistungstechnisch kaum aus. Sobald man etwas forderndere Dinge tut, wie mehr als 3 Tabs im Browser oder komplexe Excel-Listen, kommen die Dinger an ihre Grenzen. Wie soll das ein Low-End Prozessor jemals packen?
 
@FuzzyLogic: hast du so ein gerät mal mit den genannten Szenarien genutzt?
 
@FuzzyLogic: dann ist aus meiner sicht grundlegend etwas falsch. es wird doch zum einen gesagt das windows phone / mobile auch auf nicht so potenter hardware läuft. wie soll sich windows mobile weiter verbreiten wenn es features gibt die nur auf den highend smartphones läuft? es gibt doch so schon genug probleme mehr marktanteile zu erreichen. gerade die preisgünstigeren modelle dürften die am meistverkauften windows phone / mobile geräte sein.
 
@FuzzyLogic: Ganz einfach, die derzeitigen SoC sind nicht dafür ausgelegt 2 so hochauflösende bilder gleichzeitig zu bearbeiten
 
Für alle preisbereiche...soso,...mit 300€ "Leerraum"

Erklärung gibt's nicht, planlos isses

Und die Begründung von slashgear...ja wie soll continuum denn an Relevanz gewinnen wenn man es nicht in die "massenmarktgeräte" bringt?
 
@0711: Den Leerraum können doch aber die OEM füllen.
 
@PakebuschR: die Ankündigung von MS klang für mich deutlich anders (1-2 geräte in jeder klasse), das 650 ist halt ein low end gerät und kein mittelklassegerät.

Grundsätzlicher, welcher oem soll hier denn aktuell einspringen? es gibt einfach keinen hinweis auf einen oem der da einspringen könnte, dazu kommt dass die ganzen oems entweder harte low end geräte planen oder high end geräte

hätte hätte Fahrradkette, jop...
 
@0711: Weiss nicht mehr genau, hatten sie nicht nur angekündigt das weniger Geräte von ihnen kommen sollen?

Eben die OEM die auch die Low-/Highend Geräte bringen z.B. Acer.
 
@PakebuschR: Nadella hat angekündigt im jahr soll es lediglich noch 1-2 geräte je klasse geben, die Klassen wurden unterteilt in
low end/einsteiger (550, eigentlich auch 650)
mid range/business (als das wird das 650 ja vermarktet obwohls nicht wirklich zutrifft)
high end/enthusiast (950)

selbst von der Nummerierung trifft das 650 ja nicht ernsthaft die mitte, wäre das doch eigentlich ein 7er
 
So ein feature wäre halt schon nett wenn man es explizit als Business Handy labelt. Ich werde mir wohl ein 650 holen zur Überbrückung bis das Surface Phone kommt. Mein Lumia 920 zickt mittlerweilen ordentlich rum und das 950 scheint ja ziemlich buggy zu sein. Wieso ein 250 Euro Handy einen Metallrahmen hat aber ein 600 Euro "Flaggschiff" Smartphone wie das 950 nicht, das begreife ich echt nicht. Microsoft halt, planlos, konzeptlos, halbgar.
 
@Tomato_DeluXe: ich habe hier noch ein lumia 925 welches ich als mediaplayer nutze und auf diesem die preview von windows mobile 10. ich finde die performance von windows mobile 10 schlechter als die von windows phone 8.1. habe des öfteren ruckler. ok oftmals kann es auch an apps liegen (z.b. läuft spotify nicht so geschmeidig). bin mal gespannt wohin der weg noch geht.
 
@Tomato_DeluXe: Weil bei einem highend der metalramen zwar schön aussieht aber auch sehr heiß wird. Dazu kommt das wenn sich das metal verzieht es das display brechen kann und so weiter.
Dazu passt das nicht zum 950 da es so leicht ist und sein soll
 
@Alexmitter: Das mag ja stimmen aber Apple kriegts doch auch hin oder ?
 
@Tomato_DeluXe: Mit den hier genannten nachteilen.
Apple ist nun mal mehr Schmuck als Nutzen
 
Warum verbaut denn nur noch Samsung rsap..... das ist zum heulen, dabei will ich win10 hier komplett in der firma einsetzen. Aber nun gut dann bekommen die nicht rsap Leute ein Lumia 650 Dual Sim. Wird nirgendswo mal erwähnt aber es kommt auch noch diesen Monat.
 
Ich find die Entscheidung, Continuum nur in den Highend-Geräten zu verbauen ganz logisch und richtig.
Wenn es auch in den billigeren Geräten verbaut wird, wer würde sich dann überhaupt noch ein 950 (XL) kaufen, wenn mans auch im 550/650 und was sonst noch im unteren Preissegment kommt, haben kann?
Irgendeinen besonderen Anreiz muss es ja schließlich haben, sich für das 950 (XL) zu entscheiden, sonst kaufts doch wohl kaum noch einer, wenn man das gleiche auch in billig kriegen kann...
Wer mehr Features will, kann/soll auch ruhig mehr dafür zahlen. Und Firmen, die Continuum wollen oder brauchen, kommts doch auf ein paar Euros mehr doch noch weniger an, da sie die Kosten ja eh absetzen können.
 
Design
Der erste Eindruck, das Microsoft Lumia 650 ist sehr hochwertig verarbeitetet. Das Design und die Haptik haben mich direkt beim auspacken überzeugt. Das schlichte Design mit abgerundeten Ecken vermittelet ein elegantes Erscheinungsbild. Einen Metallrahmen erwartet man in dieser Preisklasse nicht. Die kompakten Ausmaße mit der niedrigen Bautiefe und dem geringen Gewicht machen das Lumia 650 sehr handlich.

Display
Das 5-Zoll-Display hat genau die richtige Größe für mich. Die Darstellung ist sehr detailiert, Kontraste und Farben sind sehr intensiv. Bei Dunkelheit ist es ausreichend hell und bei direkter Sonneneinstrahlung treten keine Spiegelungen auf, sodass es immer gut sichtbar ist. Kratzer konnte ich ich Testzeitraum nicht feststellen.

Kamera
Das Lumia hat eine eine 8-Megapixel Hauptkamera und eine 5 Megapixel Frontkamera. Die Qualität der Bilder ist sehr gut, lediglich die Aufnahmen im dunkeln schwächeln ein wenig. Das speichern der Fotos dauert gelegentlich eine Gedenksekunde.

Bedienung
Das Windows 10 Betriebssystem ist der absolute Hammer. Es lässt sich alles ganz unkompliziert einrichten, bedienen und läuft einwandfrei. Die Benutzeroberfläche ist individuell zu gestalten. Die Technik ist ausgereift, im Testzeitraum konnte ich keine Abstürze oder Hänger bemerken. Insbesondere die Schnittstelle zum PC, Laptop oder Tablet sind ein echter Mehrwert gegenüber den Android Systemen. Die Bearbeitung oder auch die Erstellung von Office-Anwendungen sind einfach und sofort verständlich. Dank OneDrive sind die Dateien sofort verfügbar.
Der Akku hält je nach Nutzung 1-2 Tage und ist nach 3 Stunden aufgeladen. Für das Tagesgeschäft absolut ausreichend. Der Akku ist wechselbar, sodass alternativ ein zusätzlicher Akku als Backup genutzt werden kann. Der interne Speicher mit 16 GB war für den Testzeitraum ausreichend, alternativ kann dieser durch Speicherkarten erweitert werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte