Die Simpsons: Homer "moderiert" die erste Live-Folge der Kultserie

Nach 27 Staffeln wird es Mitte Mai bei der Animationsserie Die Simpsons eine Premiere geben und zwar eine, die für eine Zeichentrick-Produktion alles andere als gewöhnlich ist: Denn die Fox-Serie wird erstmals in Geschichte der gelben Familie eine ... mehr... Serie, Animation, The Simpsons, Zeichentrick Bildquelle: Justyn Rodrigues (CC BY 3.0) Serie, Animation, The Simpsons, Zeichentrick Serie, Animation, The Simpsons, Zeichentrick Justyn Rodrigues (CC BY 3.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann soll Homer in Zukunft auch täglich die Nachrichten moderieren! :-D
 
@Dr. Alcome: Nein! Das ist der Job von Kent Brockman! Doh!
 
@witek: Stimmt, macht noch mehr Sinn :)
 
@Dr. Alcome: Übrigens hat Kent Brockman bereits vorgemacht, wie die Produzenten beweisen können, dass das alles live ist: Homer muss nur "Penis" sagen... ;)
https://www.youtube.com/watch?v=AfHRUEq1Bn8
 
Ich bin ja kein Kultist, aber hoffentlich hat der Kult nie ein Ende.
Auch wenn das mit 48 sich schräg anhört, ich liebe die Simpsons!
 
@Kribs: und wenn du 80 wärst würde es sich nicht schräg anhören. Simpsons sind einfach Kult.
 
@Kribs: Ich mit 42 auch: Family Guy und Simpsons. Einfach super Humor.
 
@Kribs: Kult aufjedenfall, Witzig? Naja schon irgendwie lange nicht mehr. Die Simpsons sind so öde geworden, ich mein ich kann es verstehen, nach 27 Jahren gehen halt einem irgendwann die Witze aus. Aber warum machen die dann nicht einfach Schluss? Abgesetzt wird es so oder so irgendwann. Dann lieber jetzt ein würdiger Abschied, als in weiteren 10 Jahren mit grottenschlechten Einschaltquoten und schlechtem Niveu.
 
@Place.: Irgendwo ist der Anspruch, das es immer besser werden muss, unmöglich zu erfüllen.
Das was du der Serie allgemein attestierst kann ich nicht nachempfinden, ja es gib schwächen aber die sprechen nicht für ein baldiges Ende!
 
@Kribs: In Deutschland ist das Ende für mich schon deswegen erreicht, weil die Deutsche Stimme von Homer gestorben ist und es ab der kommenden Staffel entweder einen neuen Synchronsprecher geben wird, oder keine Folgen mehr auf Deutsch.
Ich denke durch einen neuen Sprecher bei Homer kann es eh nur schief gehen... leider.
 
@Scaver: Ist leider so, werde die Stimme auch vermissen, aber ich gebe der Neuen erst mal eine Chance bevor ich sie Zerreiße.
 
Nun, mal schauen wie sich die neue Stimme von Homer anhören wird. Irgendwo gelesen es soll Markus Maria Profitlich werden...

Die Frage die sich mir aber eher stellt: "Wann werden die Simpsons wieder so knackig und lustig wie früher?"

Irgendwie erinnerts mich immer mehr an TAAHM ab Staffel 7!

Und jetzt steinigt mich!
 
@NeNeNe: Homer bekommt eine neue Stimme? Im Deutschen?
Und ja, ab Staffel 20 sind sie mMn deutlich weniger gut als frueher..
 
@TYPH00N: Norbert Gastell, Deutsche Homer Simpson Stimme, ist gestorben.
 
@kkp2321: oh, das habe ich nicht mitbekommen. Unendlich schade..
 
@TYPH00N: Das wurde echt bei ALLEN Sendern in den News gebracht und es stand in so gut wie jeder großen Zeitung. Wie kann man das nicht mitbekommen? Oo
 
@Scaver: Das Dschungelcamp auch, trotzdem hab ich mich dem Mist entziehen können ...
 
@Scaver: Fernseher habe ich keinen und in Österreich ist zumindest nichts in den Zeitungen gestanden ;]
 
@TYPH00N: Ab Staffel 20? Die letzte gute Staffel war die 12te. vielleicht noch 13. Danach gab es dann vereinzelt noch richtig gute Episoden, die aus der schlechten Staffel herausragen. Wenn ich mir aber Staffel 7-9 ansehe... Da ist quasi jede Folge ein Hammer!
 
@FatEric: jah, so um die 10te-12te hat es sich verändert, das stimmt. Der Humor ist ein wenig anders, aber ich fand sie immer gut, obwohl sie nicht ganz an die ersten herangekommen sind. Fand ich aber mehr Ansichtssache.

Ab Staffel 20 kann ich sie mir aber nicht mehr ansehen, die Witze und die Story ist einfach nur flach, fast so wie Family Guy, nur langweiliger.
 
@NeNeNe: Dass die Simpsons so sehr nachgelassen haben hat gefühlt damit angefangen, als Anke Engelke Marge übernommen hat.
Zum einen hat sie Marge furchtbar Synchronisiert (ist mittlerweile deutlich besser geworden), zum anderen müssen die damals wohl auch Autoren ausgetauscht haben weil die Geschichten auch irgendwie unlustig und seltsam wurden.
 
@gutenmorgen1: Anke Engelke wusste, dass sie Lis Volkmann nicht das Wasser reichen kann. Doch Anke ist talentiert, sie richtet sich stattdessen nach dem amerikanischen Original, was sie auch, wenn man mal eine Folge in englisch gesehen hat, auch sehr gut macht. Die Simpsons werden jedoch von nur wenigen im Original geschaut (auch von Enthusiasten, die auf die Originalstimmen in Filmen schwören), denn Dank Volkmann und Gastell waren die deutschen Synchros bisher immer besser als das Original.
 
@gutenmorgen1: Nun, Marge war das kleinste Problem, eigentlich versuchte Engelke sogar dem Original eher nahezukommen. Julie Kavner, die Sprecherin der US-Folgen von Marge, verpasst Marge auch eine sehr rauchige Stimme.

Aber für die Drehbücher und die Story der Folgen können die deutschen Synchronsprecher nichts. Das einzige was man vllt. sagen könnte, die Übersetzung hat auch etwas gelitten. Aber das Glaube ich eher weniger. Selbst der ironische Unterton, die unterschwellige Gesellschaftskritik ist aus den Folgen weitgehend verschwunden. Ich denke vielmehr, die Story der Simpsons ist weitgehend erzählt, was soll noch wirklich neues kommen?

Den Autoren von TAAHM begann ab Staffel 7 die lustigen Folgen auszubleiben. Auch bei TBBT (The Big Bang Theory) finde ich, dass sich eine allgemeine Ermüdung des Humors einschleicht. Da haben sich die Simpsons richtig lange gehalten! ;-)
 
@NeNeNe: Ja, da kann ich dir in allen Punkten nur recht geben.

TAAHM war bis einschließlich Staffel 5 echt genial. Staffel 6 hatte auch noch einige wirklich gute und geniale Folgen (insbesondere die mit Melissa), aber man hat schon gemerkt, dass es langsam zu ende geht.

TBBT ist auch nicht mehr das, was es zu Beginn war. Mittlerweile gucke ich es auch nicht mehr bzw. nur noch die alten Folgen.

Neue Folgen der Simpsons gucke ich auch schon seit Jahren nicht mehr. Vor etwa 10 Jahren habe ich gemerkt, dass sie langsam aber sicher nachlassen und ich glaube seit Staffel 19 oder 20 habe ich keine neuen Folgen mehr gesehen.
 
@NeNeNe: TAAHM?
 
@DON666: Two and a Half Men. Musste ich selbst grübeln & googlen^^
 
@chris193: Danke, da wäre ich (als Nichtgucker) niemals drauf gekommen... ;)
 
Selbst wenn diese Folge dann bei uns erscheinen wird... Homer wird nie wieder so klingen, wie bisher. R.I.P. Norbert Gastell
 
Homer Simpsons deutsche stimme ist gestorben und somit leider die gesamte Serie in Deutschland. Die englische Stimme ist nicht mal ansatzweise so gut wie die deutsche was ansonsten vielleicht nur noch bei Eddi Murphy der fall war.
 
@veraeppelt: Jaa, sogar der Simpson Macher hat mal gesagt, das die Deutsche Stimme die beste sei.
 
@kkp2321: Ja, der deutsche Homer gehört neben Arthur Spooner in King of Queens zu den Stimmen, die in deutsch mindestens genauso gut sind wie in englisch. Ich hoffe dennoch, dass dem Nachfolger ein Shitstorm wie bei Anke Engelke erspart bleibt. Norbert Gastell ist gestorben, es wird ein Nachfolger gebraucht, deal with it!
Was wäre die Alternative? Im Zeitalter des digitalen HD Fernsehens finde ich es ohnehin eine Frechheit, dass nicht beide Tonspuren angeboten werden, wie das beispielsweise im Pay TV bei TNT Serie der Fall ist.
So manch ein junger, noch lernfähiger Mensch würde sich dann mal auf die Originalspur verirren und - ohne es richtig zu merken - spielend englisch lernen... So wie sicherlich die meisten von uns hier.
 
@Mastawilli: ich werd mir sicher keine simpsons folge in deutsch mehr antun, die Engelke ist ja bis heute kaum zu ertragen als marge, aber homer geht gar nicht mit neuer stimme, dann lieber die schreckliche englische.
Hoffentlich gibt es einen shittornado bis die simpsons in deutschland eingestellt werden =D
 
@veraeppelt: Ach du bist einer davon... alles klar :P

Ich schau Simpsons auch schon seit 15 Jahren auf englisch, jeder hat im heutigen Zeitalter die Wahl. Da geb ich dir vollkommen Recht. Aber was muss das muss. Die Amis lassen Charaktere sterben, wenn der Sprecher stirbt. Wobei das künftig schwierig wird, denn Harry Shearer hat in Amerika auch gekündigt, damit müssten Burns, Flanders und Skinner auch sterben. Ich gehe davon aus, da wird es dann auch neue Stimmen geben, die aber den alten zumindest sehr nahe kommen. Es gibt heute schon genug Yt Videos, die die Stimmen super imitieren. Was dann? Hörst du dann wenigstens konsequenterweise auch auf die Originalfolgen zu schauen?

Immerhin gibt's ihn... ein paar Höhen am PC angepasst und er kann das:
https://www.youtube.com/watch?v=YapK9O2sygE

Wo zieht man hier die Grenze... Es ist alles eine Sache der Gewohnheit. Niemand wird Norbert Gastel ersetzen, wie auch niemand Elisabeth Volkmann ersetzen konnte. Daher war es legitim zu versuchen, die Original Stimme zu imitieren. Ich würde fast wetten, dass das nun auch bei Homer versucht wird.

...Shitstorm vorprogrammiert...

Edit2: ok, falscher Alarm
http://www.ew.com/article/2015/05/15/harry-shearer-simpsons-returns
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles