Neue Features für Edge im Redstone-Build, intern wird schon getestet

Microsoft arbeitet derzeit fieberhaft daran, aus dem Windows 10-Webbrowser Edge eine echte Alternative zu den gängigen Webbrowsern der Konkurrenz zu machen. Dazu gehört unter anderem der Funktions-Ausbau durch Erweiterungen, Edge Extensions genannt. mehr... Microsoft, Browser, Internet Explorer, Edge, Spartan, Spartan Browser, Ie, project spartan Bildquelle: Microsoft Microsoft, Browser, Internet Explorer, Edge, Spartan, Spartan Browser, Ie, project spartan Microsoft, Browser, Internet Explorer, Edge, Spartan, Spartan Browser, Ie, project spartan Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
endlich gehts los! besser später als nie. bin gespannt wie MS das mit dem Addons lösen will und ob es genau so offen wird wie in Chrome/firefox.
 
@cs1005: hat google bei chrome der Offenheit keinen riegel vorgeschoben?
 
@cs1005: Ich glaube das Hauptaugenmerk liegt bei der universellen Umsetzung der Erweiterungen. Damit Erweiterungen auch problemlos für W10M und Xbox möglich sind.
 
@Unglaublich: Ich glaube irgendwie nicht, dass W10M mit Redstone schon Erweiterungen zu Gesicht bekommen wird.
 
@adrianghc: Kommt Zeit, kommt Rat.
 
@adrianghc: Wieso denn nicht? Windows 10 Mobile war vor Windows 10 Feature complete. Das Hauptproblem lag in der Stabilität. Wenn diese nun hoffentlich mit der Build *.107 zum Großteil gelöst sind, sollte es nicht mehr all zu schwer sein neue Features einzubauen.
Die Frage die sich mir stellt ist, wie die Erweiterungen genau aussehen und wie sinnvoll sie auf Windows 10 Mobile sind.
 
@IntreppIT: Warum? Weil noch vor Release von Windows 10 von Entwicklern gesagt wurde, dass Erweiterungen für Windows 10 Mobile eine geringere Priorität haben, als sie überhaupt rauszubringen. Außerdem fehlen bei Windows 10 Mobile einige Features, bei denen abgewogen werden muss zwischen Features und Akkulaufzeit.
 
@cs1005: Sie basieren auf der WebExtension API, also das selbe wie bei Chrome und neuen FF Plugins.
 
@cs1005: Ham sie nicht gesagt dass sie die gleiche API wie Chrome (und bald Firefox) bereitstellen wollen?
 
@t-master: re:3 und Firefox hat sie schon.
 
@t-master: Es ist nicht das exakte gleiche API, aber ein sehr ähnliches. Basis für alle Extensions ist Javascript/HTML/CSS. Das haben sie gemeinsam. Der Aufbau der Extensions ist relativ ähnlich und wird nur minimale Anpassungen zwischen den Browsern benötigen.

Die Steuerung der Extensions (mit vorhandenen Browserfunktionen) über das API soll zwar annähernd ähnlich aufgebaut sein, trotzdem gibt es leichte Unterschiede. Die Chrome-API spricht man mit chrome.* an, die im Edge mit msBrowser.* und bei Firefox ist man scheinbar hin und hergerissen, ob man gecko.* nehmen soll, oder sich der Einfachheit her chrome.* anschließen soll. ^^

Und welche Features das jeweilige API unterstützt ist auch von Browser zu Browser verschieden. Firefox hat nen abgespeckten Versionumfang von Chrome und über Edge weiß man noch nichts so richtig. Aber da Extensions über bestimmte Manifest-Versionen definiert werden, können auch jederzeit neue Funktionen hinzukommen.
 
Ich werde Edge auf jeden Fall noch mal eine Chance geben. Ich frage mich allerdings, ob es nicht taktisch klüger von MS gewesen wäre, hätten sie Edge erstmal nur für die Insider verfügbar gemacht bis der Browser alle wichtigen Features hat. Ich kann mir vorstellen dass viele Edge schon nach dem ersten Probieren aufgegeben haben. Klar die Alternative wäre gewesen W10 dann mit dem ungeliebten IE auszuliefern...auch nicht schön.
 
@FuzzyLogic: Das wurde hier schon zum Release von Windows 10 gesagt. Schön das es nun auch den Fanboys auffällt, mal wieder Monate zu spät.
Es ist einfach immer wieder toll zu sehen, wenn man ewig lange etwas predigt und jedes mal Recht behält.

Edge ist nichts anderes, als ein Internet Explorer ohne Features im App Format.
 
@BasedGod: Alles was ein Browser für das pure benutzen benötigt konnte er.
Es kommt mehr auf Moderne Web Funktionen an als auf alles andere.
 
@Alexmitter: Den quatscht kannste sonst wem erzählen. :D
Dann kannst auch gleich "Windows Help" als Browser nutzen, der kann auch alles, was man für das "pure" Surfen braucht. Ist wenigstens keine App.
 
@BasedGod: Windows Help? Meinst du die integrierte Hilfe? Die gibt's nicht mehr.
 
@BasedGod: So so so, welche Plugins benutzen den die 90%? Vielleicht einen Adblocker und das wars dann schon.
Für Microsoft hat es, nach dem sie sich schon das Moto "HTML5 Browser" gaben natürlich eine deutlich höhere Relevanz erst einmal diesen bereich auszubauen.
Das haben sie gemacht, und nun arbeiten sie an einem Nicht so wichtigen bereich.
 
@Alexmitter: "welche Plugins benutzen den die 90%? Vielleicht einen Adblocker und das wars dann schon."

Gewiss, aber das alleine reicht schon für viele. Davon abgesehen hat Edge noch andere Probleme.
 
@adrianghc: Was denn? Ich kann jetzt keine Probleme ausmachen.
 
@Alexmitter: DU kannst echt nie Probleme aus machen. Wenn sich alle so einfach, mit allem begnügen würden, hätten wir auf dieser Welt wohl keine Probleme mehr.
 
@Alexmitter: Gelegentliche Hänger, Tab-Abstürze, schlechte Lesezeichen-Verwaltung, Chronik-Fenster funktioniert ab einer bestimmten Anzahl an besuchten Seiten nicht mehr, CPU-"Verbrauch" kann bei bestimmten Seiten sehr hoch sein.
 
@adrianghc: Hänger konnte ich noch keine ausmachen, ob auf meiner Potenten Hardware oder auf dem wohl billigsten derzeit in einem Windows Tablet verbauten Atom. Genauso tab Abstürze.
Die Lesezeichen Verwaltung ist tatsächlich blöd, die von Chrome ist aber auch nicht besser.
Das mit der Chronik kann ich nachvollziehen aber es hat mich einfach nie wirklich gestört.
Der CPU und RAM Verbrauch ist von all meinen Browsern wohl der beste.
 
@BasedGod: Doch ich kann eins ausmachen. Ich sag dir aber mal nicht wo ich gerade Akut eines sehe.
 
@Alexmitter: Hänger habe ich vor allem auf W10M. Da dauerts teilweise an die 10s, bis ein Link geöffnet wird. Unabhängig von der Seite völlig zufällig.
Ab und zu können auf einmal keine Seiten mehr geladen werden. Dann müssen alle Tabs geschlossen und der Edge im Taskmanager beendet werden. So klappts meisstens wieder. Kann sein, dass es noch wegen der Preview fürs L930 liegt, aber eigentlich müsste der Edge ja die Version der Hauptversion sein.
 
@glurak15: Das mit dem Klicken auf einen Hyperlink ist tatsächlich so ein Problem.
 
@BasedGod: "Es ist einfach immer wieder toll zu sehen, wenn man ewig lange etwas predigt und jedes mal Recht behält."

Na, wart's nur ab, du kommst schon noch von deinem "Hellseher-Trip" runter.
 
@adrianghc: Dafür müsste ich irgendwann mal gewaltig daneben liegen. Bis jetzt sieht alles so aus, als hätte ich mal wieder recht gehabt :D
 
@BasedGod: Wart's einfach mal ab und wenn's soweit ist, darfst du an meine Worte denken. ;) Und nein, ich kann dir nicht sagen, wann das sein wird - so kann ich wenigstens auch nicht falsch liegen bei dieser Vorhersage. ;)
 
@BasedGod: ruby es wird langweilig........
 
@BasedGod: Sag mal, was willst du denn? Wie kommst du dazu mich als Fanboy zu bezeichnen? Dazu kommt, dass du im Unrecht bist. Edge ist ein vollkommen neu entwickelter Browser. Es ist nur logisch, dass ihm noch Features fehlen. Chrome war am Anfang auch nicht besser und ist bist heute ein Ressourcenfresser. Es ging lediglich darum, ob Microsoft mut der Veröffentlichung hätte warten sollen, weil es nunmal viele Menschen wie dich gibt, die Urteile voreilig fällen.
 
@FuzzyLogic: Daumen hoch
 
@FuzzyLogic: Ich habe da mittlerweile so 4 wilde Vermutungen. 1) Apps & Co. Sehr vieles ist ja HTML basiert. Wenn ich mir die Changelogs des Insider-Edge so ansehe, macht MS da schon so einiges, was HTML, Geschwindigkeit und "Webstandards" betrifft. Gut, da hat der Edge Nutzer jetzt nicht unbedingt direkt etwas von, aber es scheint da eben gewisse Prioritäten zu geben. 2)Addons...
Allen Unkenrufen zum Trotz, aber der IE hat ja durchaus einen gewissen Marktanteil. Auf der anderen Seite, wie viele Prozent der IE Nutzer hatten überhaupt Addons installiert, wenn man mal von Toolbars und so absieht? Das dürfte, meinen Einschätzungen nach, eher eine sehr geringe Minderheit sein. Ob das daran liegt, dass die IEAddon Seite eher naja ist, und die Nutzer vielleicht auch deswegen eher weniger Addons verwenden, wäre hier vielleicht mal so eine Frage. 3)Wieviel davon ist überhaupt Edge und wieviel davon Windows? Beispiel hier wäre z.B. die Teilen Funktion, die ist für mich eher ein Teil von Windows. bzw. der App-Engine als von Edge (andere Apps haben dieses Teilen ja auch). Wenn das Edge aber ein völlig separates Team ist, beim MS Office Team passt auch nicht alles 100% mit Windows zusammen.
4) Klar, Firefox, Chrome und Operanutzer, die sich Windows 10 + Edge angesehen haben, werden sich an manchen Punkten wundern und so einiges vermissen, bei ehemaligen Windows 8 + IE Nutzern, da wäre ich mir aber nicht mehr so sicher, ob die, nach einer gewissen Umgewöhnungszeit, besonders viel zu meckern haben.
 
@Lastwebpage: Tut mir leid, als ehemaliger Win 8 + IE Nutzer auf dem Surface, hab ich sehr wohl was zu meckern, denn bisher hat es MS nicht fertig gebracht die Gesten wieder einzufügen und das gleiche gilt auch für die Streaming Funktion.
 
@FuzzyLogic: "Klar die Alternative wäre gewesen W10 dann mit dem ungeliebten IE auszuliefern" Lol?
Der IE ist in W10 noch immer vorhanden und nutzbar.. such ihn einfach mal^^

Dem Edge fehlen immer noch private <Tabs> und natürlich Werbeblocker.
Außerdem bricht mich richtig an, dass man zweimal auf die Adressleiste drücken muss, damit man eine Adresse eingeben kann.
 
Ich will endlich ein Adblock für Edge. Das ist bis jetzt der einzige Grund warum ich den Edge nicht nutzen will/kann
 
@saimn: Adguard? Kostet etwas, aber es muss ja nicht immer kostenlos sein. Dazu hat man einen Testzeitraum, und Seiten die wegen Adblock Inhalte blockieren, funzen damit wunderbar. Ich bin damit sehr zufrieden, hab mir mal ne 1 Jahres Lizenz gegönnt, bis dahin bietet EDGE sicher Erweiterungen.
 
@saimn: Ich verwende schon sehr lange in meinem Netz meinen eigenen DNS Server, wo ich die Adressen bestimmter Domains einfach überschreibe. Hat den Vorteil, dass es ein Werbeblocker nicht auf Anwendungsebene ist, sondern auf das Netzwerkebene. Egal ob Windows Store Apps, Handy, Smart-TV oder sonstiges Netzwerkgerät - alle profitieren davon. Auch der Edge.
Klappt auf dem Router Raspberry Pi eigentlich ganz gut.
Man muss zwar schon erweiterte Netzwerkkenntnisse besitzen, finde die Lösung aber recht gut.
 
Ich benutze nun seit 1 Woche nur noch EDGE, und finde den Browser ganz gut. Er ist schnell und übersichtlich. Nachdem ich endlich die Favoriten richtig zu bearbeiten weis (Firefox und co. lösen das noch immer besser) und mir mit Adguard (Ja kostet was, ist aber richtig gut, und die Seiten die Adblock, blocken, erkennen das nicht) die Werbung wieder vom Hals geschafft habe, habe ich sogar Firefox oder Chrome nicht mehr angerührt.

Auch das Suchfeld von Firefox dass ich zuerst vermisst habe, konnte ich mit der Adressleiste in EDGE gut ersetzen. Mir gefällt der Browser, und ich hatte noch auf keiner Webseite Probleme. Wenn noch die Ad-Ons kommen, werde ich wohl komplett umsteigen, nur schon wegen der Synchronisation mit meinem Lumia 950 und der Xbox One.
 
@barnetta: bei uns gibt es soviele interne Seiten die nicht mit dem EDGE laufen leider. Manchmal wissen die das und bieten einen Wechsel auf IE an, aber manchmal werden die auch einfach nur nicht geladen und man weiß nicht ob da nicht grad mal nur der Server down ist.... bis einem dann wieder einfällt "ach, ja, HR Seite mal wieder nur mit IE (oder halt FF)"
 
@scar1: Das möchte ich gar nicht abstreiten, EDGE ist noch neu, der Browser hat noch Fehler, das Internet kommt oft auch nicht ganz mit der Entwicklung mit.

Dennoch ist mir auf den Seiten die ich regelmässig benutze, noch nie ein Fehler in der Darstellung aufgefallen. Im Gegenteil, manche Seiten sind nun flotter als mit Firefox und Chrome.

Aber am Ende muss es ja jeder selber wissen mit was er unterwegs ist. Ich habe ja auch noch Firefox installiert, sollte mal eine Seite nicht richtig angezeigt werden wegen EDGE, dann switch ich eben rüber.

Im Moment macht der Browser aber für mich (fast, manchmal auch weniger) alles richtig, zumindest für meine Ansprüche, und zusammen mit Adguard vermisse ich nicht mal die Apps.

Lustigerweise treibt mir Firefox auch die CPU bei vielen Seiten schnell mal hoch, mit EDGE habe ich das bis jetzt nicht bemerkt. Und dies obwohl einige berichten dass EDGE die CPU hochtreibt. Habe die aktuellste Consumer Version Zuhause auf dem Lappi (Kein Insider!).
 
@barnetta: das wollte ich auch nicht sagen. Ich bin auch primär mit EDGE unterwegs, deswegen fallen mir ja auch die obigen Probleme auf. Sind auch eigentlich nur interne Seiten mit unseren Webanwendungen. "Draußen" im Internet hatte ich bisher auch noch keine Probleme.
Eine empirische Untersuchung habe ich noch nicht gemacht, allerdings finde ich schon, wenn ich mal ab und zu in den Taskmanager schaue, dass der EDGE meist mehr CPU braucht als FF. (grad jetzt beide nur auf Azure Portal und Winfuture Seite, FF noch zusätzlich auf heise.de: edge bei ~15-18%, FF bei ~3-4%)
 
@scar1: Muss das mit der CPU mal vergleichen. Bei meinem Lappi heult der Lüfter bei Firefox jedenfalls schneller auf als bei EDGE. Aber evtl. liegt es auch an den vielen Erweiterungen die ich bei FF installiert habe? Muss das mal vergleichen.
 
"Ein wichtiger Bereich des großen Features-Updates betrifft die Sprachassistentin Cortana, die neue Möglichkeiten erhalten soll, um beispielsweise kontextabhängige Informationen nutzen zu können."

Was bedeutet das? Sowas wie "Google now on tap"?
 
"bereits mit umfangreichen Neuerungen für Edge gespickt". Außer von Download-Manager und den Web-Notifications kann ich dem Text nichts entnehmen, was jetzt in der internen Build drin ist. So umfangreich ist das auch wieder nicht.
 
Ich würde Edge lieben gerne benutzen, weil er einfach schnell ist und minimalistisch. Das mag ich. Aber es sind halt ein paar Sachen die NICHT gehen. Und ich rede jetzt nur vom PC, ich bin nämlich stolzer Handybesitzer. Nicht intelligent also.
Es ist zumindest bei mir nicht möglich, per Rechtsklick die vorige Seite auszurufen, oder die vorher vorige - also die nächste. Die Rechte Maustaste ist fast apfelartig, Kontextmenus sind im Edge nicht vorhanden. Geht nicht. Und die schon oft verurteilten Lesezeichen.
MS, es gibt sie noch, die Benutzer die ihre Doktorarbeit oder Gesetzestexte NICHT mit dem Handy schreiben.
 
@Milber: ja, kann eigentlich nicht so schwierig sein in das rechts-klick Kontextmenu sowas wie "vorige Seite/nächste Seite" einzubauen...
 
@scar1: Sowas müsste theoretisch über die WebExtensions realisierbar sein, die haben Zugriff auf sowas.
 
Ich wäre schon froh, wenn ich bei Downloads "Ausführen" klicken könnte. Es nervt, dass mein Downloadordner mit Installern vollgespickt ist, die ich nicht behalten will.
 
@Kirill: Wieso löschst du den Installer dann nicht einfach? Versteh ich grad nicht.
 
@adrianghc: Häufst du gern Müll an, um ihn dann nachher zu entsorgen, anstatt erst gar keinen Müll anzuhäufen?
 
@Kirill: Ach so, jetzt versteh ich erst richtig, was du meinst. ^^ Ja, wär schon nett, aber ich lösche Installer sowieso gleich, nachdem ich sie benutzt habe.
 
@Kirill: danke das nervt mich auch tierisch! warum sie das gerade verkacken wobei das jahre lang gut lief.... soll mal einer verstehen!
 
Wird dann vielleicht endlich wieder die "unsichtbare" Adresszeile sichtbar gemacht?
 
@Heimwerkerkönig: ich find die gut, habe zwar auch gebraucht um zu verstehen das dort noch eine zeile ist aber ich find das okay so. vll. sollte ms einfach die möglichkeit einbauen diese dauerhaft anzeigen zu lassen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles