AnyDVD: Hollywood will die US-Regierung im Fall SlySoft einschalten

SlySoft ist ein inzwischen berühmt-berüchtigter Name im Zusammenhang mit (indirekten) Urheberrechtsverstößen, da die Software AnyDVD das Rippen von optischen Datenträgern ermöglicht. Seit Jahren und Jahrzehnten versuchen die Hollywood-Studios das in der ... mehr... Dvd, Blu-ray, Optisches Medium, M-Disk Bildquelle: M-Disc Dvd, Blu-ray, Optisches Medium, M-Disk Dvd, Blu-ray, Optisches Medium, M-Disk M-Disc

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das grob übersetzte "MachenMKV" ist sehr zu empfehlen, um Sicherheitskopien von DVDs/BRDs zu erstellen.
 
@HendrikM: Aber damit kann man doch keine komplette ISO mit Menü erzeugen? Das ist nämlich das schöne an dem Fuchs.
 
@L_M_A_O: Doch - kann man :-)
 
@HendrikM: Stürzt hier ab. :( Edit: OK Lösung: http://www.makemkv.com/forum2/viewtopic.php?f=1&t=1927#p8096
 
Dieses Thema Kopierschutz muss endlich Reformiert werden.
Schließlich ist es ein recht eine Privatkopie zu erstellen, vor allem bei so etwas vergängliches wie bei einer DVD.
 
@Alexmitter: seh ich genauso. Ich habe mir den Datenträger gekauft und ich bestimme was ich damit mache. Wenn das nun heist ich mach mir eine Kopie fürs Auto, eine für mein Arbeitszimmer, dann ist das so.
 
@Alexmitter: Dabei geht es nichtmal nur um die Privatkopie.

AnyDVD macht einige DVDs überhaupt erst abspielbar an einem PC.

So geschehen bei mir und der Marvels Avengers DVD. Ohne AnyDVD springt der Film alle paar Minuten ein paar Minuten nach vorn. Und das an Stellen, an denen man es erst nichtmal richtig merkt, also nicht mitten im Satz.
Schöner Kopierschutz, der es mir nichtmal erlaubt die Original DVD an einem PC abzuspielen. (Ich besitze keinen DVD-Spieler oder eine Konsole...)
 
@Draco2007: Also das ist echt schon Unverschämt. Aber bei Marvel habe ich nichts anderes erwartet.
 
@Alexmitter:
Marvel gehört zu Disney
 
@Reude2004: Und da schließt sich der kreis des bösen XD
 
@Draco2007: Die "Windows 10 DVD-Player" App für Windows 10 hat bei mir die Wiedergabe einer kopiergeschützten DVD sogar komplett verweigert. Wofür auch immer man 14,89 € für diese App verlangt... aber zum Glück konnte ich durchs Windows Upgrade testen.
Ein sauberer Blu-ray Player fehlt bis heute für Windows. Keinen PC zumüllenden Bloat, wie PowerDVD, WinDVD etc. Der Nero Blu-ray Player wurde leider eingestellt, aber war leider an der ganzen "Platinum Suite" gebunden. Der gefiel mir immerhin.
Letztendlich wird man permanent dazu gegängelt den Fuchs zu starten, um dann die Filme mit dem MPC-HC abspielen zu können.
 
@Morku90: AnyDVD-HD lässt den VLC rel. zuverlässig BluRays abspielen. Nur eben ohne Menü, also immer direkt im Film...
 
@Draco2007: Wie bereits erwähnt fällt meine Wahl auf den MPC-HC, aber ja, man muss eben den Weg über "das böse Programm" gehen.
 
@Morku90: Oh, PowerDVD müllt den Rechner zu?! Verdammt, ich benutze den. Wo findet man denn diesen Bloat? Bisher ist mir da noch nichts aufgefallen und ich war eigentlich immer sehr zufrieden mit dem Programm.
 
@asdfgh: Schau dir die Größe an (500MB, VLC hat 1/5 davon und kann deutlich mehr). Dann der ganze "Cloud und Medienbibliothek Blödsinn".... Ständig das gequengel von wegen "NEUE JÄHRLICHE VERSION UPGRADE NAO!" Da ist schon reichlich "bloat" dabei.
 
@Aerith: Nicht zu vergessen die Dateizuordnung, die ohne Nachfrage bei der Installation einfach geändert wird.
 
@Aerith: Mein PowerDVD-Ordner hat nur 247 MB. Vielleicht machst du was falsch? VLC kann mehr? Das ist doch Quatsch. Wie spielt man denn mit VLC ne 3D-BluRay ab?
 
@asdfgh: Welche Version hast du? Ich nutze 14. Laut Systemsteuerung 429MB.
 
@Morku90: Nö da hat PDvD bei mir eigentlich nix gemacht. Ist fast alles dem Windoof MPlayer zugeordnet aber ich öffne eh nie Videos per Doppelklick sondern zieh die immer ausm Explorer ins VLC Fenster. ^^
 
@Aerith: Bei meinem Brenner lag die 10 als Ultra dabei, das Upgrade auf 12 Ultra war kostenlos. Ich seh auch zur Zeit gar keinen Grund upzudaten, da ich die neuen Features, die bis 15 dazugekommen sind eh nicht brauch. 12 spielt alles ab, was ich abspielen möchte. Hab im Explorer geschaut: 247 MB (259.353.858 Bytes). Der Custom-Ordner ist 38,8 MB (40.691.974 Bytes) groß. Da liegen Spachdateien und Skins drin. Bleiben also noch ca. 210 MB für den Rest. Der Common-Ordner ist der größte, da liegen 121 MB. Wenn man da mal reinschaut sieht man viele Renderer, Filter etc. Das sind halt so Sachen, wo PowerDVD gegenüber VLC einen Mehrwert bietet. Unter Bloat versteh ich was anderes.
 
@asdfgh: Gibt auch keinen Grund da jährlich updates zu machen. Mir wurde die 10er irgendwann zu instabil, drum bin ich für 30 Kröten auf 14 gesprungen.
 
@asdfgh: PowerDVD kann also 3D, soso, wie wird die Brille vom PC angesteuert? Hatte mal vor 15 Jahren glaube ich die 3D-Brille von Elsa, die hatte nen Kabel zum VGA-Stecker.
 
@Roger_Tuff: Ja, das funktioniert wunderbar mit PowerDVD. Die Brille wird in meinem Fall gar nicht angesteuert, da es eine passive ist. Eine aktive würde ganz normal vom TV angesteuert werden. Ja, die Elsa Revelator war schon cool, aber das war halt ne aktive Shutter-Brille.
 
@asdfgh: Besonderheiten am Monitor erforderlich?
 
@Roger_Tuff: Ich schau 3D am TV. Da geht jeder, der 3D kann. Mit Monitoren ist es wohl genau so. Bei Monis oder TVs ohne 3D-Funktion kannst du auch das Anaglyphenverfahren verwenden (also das mit den zweifarbigen Brillen). Das geht ausnahmslos mit jedem Monitor.
 
@asdfgh: Ja, so richtig wie in den 80ern, die Brille liegt auch noch in einer Kiste irgendwo im Keller. Rotes und grünes "Glas", wie bescheuert hatte man damals ausgesehen.
 
@Aerith: Ich hab mir grad einige Installer angeschaut und allein für PowerDVD15 schwanken die zwischen 156 (v15.0.2003.58) und 536MB (v15.0.1727.58)
Die 156MB-Version hat folgende Feature-Liste:
- Blu-ray-, Blu-ray 3D- und DVDs wiedergeben
- Filme und Videodateien inklusive MKV, MPG4 und AVCHD
- Ultra HD 4K- und HEVC (H.265)-Videos
- Musikdateien in MP3, FLAC, ALAC und weiteren Formaten
- Kamera RAW, Foto-Diashows mit Schwenk und Zoom
- YouTube-, Facebook-, Vimeo- und Flickr-Inhalte

Die Version mit 338MB (v15.0.2211.58) hat u.a. noch folgende Bausteine:
- TrueTheater HD - Videos auf eine Qualität besser als HD verbessern
- TrueTheater Motion - Konvertieren Sie Frameraten für ein flüssigeres Video-Playback
- TrueTheater 3D - Konvertieren Sie Ihre Filme und Fotos von 2D in 3D
- TrueTheater Lighting - Erleben Sie aufregendere Farbintensität und Bilddetails
- TrueTheater Stretch - Intelligente Skalierung von 4:3 Videos auf 16:9 Breitbild
- TrueTheater Stabilizer - Stabilisierung verwackelter Handkamera-Aufnahmen
- TrueTheater Denoise - Weniger Artefakte bei Aufnahmen mit wenig Licht
- TrueTheater Surround - Heimkino Surround-Sound-Erlebnis auf Stereo-Lautsprechern
irgendwo kommen noch Support für APE, eine Synchronisierungssoftware via Cloud sowie Filter für Soundprofile hinzu
v12.0.1432.62 ist mit 115MB die kleinste die ich generell finden konnte.

Abgesehen davon telefonieren die neueren Versionen gelegentlich mal nach Hause. Wenn man nicht mit dem Internet verbunden ist bekommt man gelegentlich Probleme mit der Lizenz. Ebenso macht die Software gerne mal Probleme wenn man Hardware ändert, bzw. reicht das installieren von neuen Treibern aus um die "Probleme" auszulösen. Achja, der mitgelieferte BD/HD Advisor kann auch dafür sorgen, dass die Wiedergabe verweigert wird, weil die aktuellen Grafiktreiber angeblich nicht aktuell seien (was abgesehen davon, dass es nichtmal immer stimmt eine Frechheit ist.)
"Probleme" heißt dann meist sowas:
http://i.imgur.com/gQ4731o.png
Unter Umständen kann auch nochmal die Original-CD oder der bereits eingegebene CD-key verlangt werden.
Zuletzt nistet sich das Tool bewusst in mehrere Stellen tief ein um erkennen zu können, ob bereits früher einmal eine Version von PowerDVD installiert war, aber immerhin stellt Cyberlink auch ein Tool zur Bereinigung bereit.
http://download.cyberlink.com/ftpdload/cs/CLCleaner/CLCleaner2-PowerDVD_12.0.zip
 
@andy01q: Ja der ganze TruTheater Bildverwurstungs-mist den man eh nie benutzt. :D

Probleme hatte ich eig noch nie wirklich. Aber nach größeren HW-Änderungen pflege ich ohnehin das system neu aufzusetzen.
 
@Draco2007: Ich würde eher sagen das dein PC irgendwelche Probleme hat. Schaue eigentlich jede BluRay auf meinem Rechner und hatte nie die Notwendigkeit irgendeine Software von einem Drittanbieter zu installieren um Kopierschutzmaßnahmen zu umgehen.

Wenn dem bei BD so ist dann bei antiquierten DvDs erst Recht.
 
@Aerith: Und mir vorschreiben lassen, welchen Player ich zu nutzen habe?
Oder Geld für einen beschissenen Player ausgeben zu dürfen? (PowerDVD zum Beispiel)

Nein danke, ich mag den VLC und der spielt anders schon gar keine BluRays ab, weil die Content-Industrie mal wieder den Hals nicht vollbekommt und Lizenzgebühren fürs Abspielgerät sehen will.

Und klar ich werfe jetzt 250 DVDs in den Müll und kaufe alles nochmal auf BluRay, wie ein schönes Konsum-Schäfchen....
 
@Draco2007: Du findest, dass PowerDVD ein beschissener Player ist? Das klingt ja so, als ob du einen besseren kennst. Wenn dem so ist, würde ich gerne erfahren, welcher das ist. Ich nutze nämlich PowerDVD um eine 3D-Blurays abzuspielen. Dass ich PowerDVD nehme liegt aber einfach nur daran, dass es bei meinem 50€ BluRay-Brenner als Vollversion dabei lag.
 
@asdfgh: Der beste BD-Player für PC is m. M. nach der DVDFab Media Player Pro. Das ist der einzige Player den ich kenne der die BD voll abspielt, mit Menü und allem drum und dran.
 
@Draco2007: Noja ich hatte PDvD damals beim BD-Toaster mit dabei. Ich verstehe deinen Unmut, finde es auch bescheiden das es keine OpenSource Software für die BD-Wiedergabe gibt. Dazukommt das PDvD jetzt nicht gerade das ist was ich als "schlanke und gut programmierte Software" bezeichnen würde.

Aber er nimmt alles was ich ihm an DvD/BD zum Fraß vorwerfe.

In dem Falle der "nicht funktionierenden DvD" ist also nicht der Kopierschutz schuld, sondern es ist "user error" bzw der Unwille sich eine entsprechende Software zu kaufen.
 
@Tempest: Das Menu gibt PDvD auch problemlos wieder.
 
@Aerith: Kenne ich nicht, danke für den Tipp. Hast du einen Link dazu, kann nicht Gescheites dazu finden, Danke.

Edit: Oh, du meinst wohl PowerDVD.
 
@Tempest: Ist halt proprietäre Software: http://de.cyberlink.com/products/powerdvd-deluxe/features_de_DE.html
 
@Tempest: DVDFab Media Player Pro ist auf jeden Fall deutlich schlechter als PowerDVD. Das kann ja noch nicht mal 3D als interlaced ausgeben, so wie man es bei Polfilter-TVs braucht. Oder find ich nur die Option nicht?! Top / Bottom funktioniert nicht richtig. Das ganze Menü bleibt 2D und wird somit falsch dargestellt, außerdem hab ich bisher bei allen BRs Bildfehler gehabt. Komischer Weise nur auf dem linken Auge. Sieht aus wie Tearing. Läuft das bei dir richtig? Weißt du was ich einstellen muss, damit es funktioniert? So ist DVDFMPP für mich unbrauchbar.
 
@asdfgh:

Hallo, alle zusammen. Schaut euch bitte den kostenfreien "Aun Player" an. Hat bisher jede Original-BD (auch 3D) ohne Probleme abgespielt.

Huch.. nach einer längeren "Offline Pause" musste ich mir erst einmal meine Login-Daten raussuchen nur für den Kommentar xD
 
@badadmin: Was muss ich denn tun für 3D?! Bei mir hat das nicht funktioniert. Da ist noch nicht einmal eine Option für 3D.
 
@asdfgh:

Sorry für die umständliche Formulierung. Ich meine die 3D-Bluerays, die werden dann in 2D Modus abgespielt. Ein normaler BD-Player per HDMI verbunden mit dem TV konnte bei mir diese BlueRays nicht abspielen, der Aun Player am PC schon.

Damit meinte ich nicht wirklich 3D Filme, mit Brille am PC schauen.
 
@badadmin: Ach schade. Ich nutz den PowerDVD ausschließlich um vom PC meine 3D BRs am TV zu sehen. Mit Brille. In 3D. Für alles andere nehm ich MPC HC.
 
@asdfgh: 3D-Blurays sind doch jetzt schon wieder out.
 
@M4dr1cks: Mir ist das sowas von egal, ob etwas in oder out ist. Fakt ist einfach, dass 3D viel besser ist als 2D, also schau ich mir die Filme in 3D an. Bei Games ist es das Gleiche. Das wird sich frühestens mit VR ändern, aber ich bezweifle mal stark, dass ne billige 970 wirklich für die Rift reicht. Ich hab mal zwei Pascal eingeplant.
 
@asdfgh: Ich gehöre zu denen wenigen Menschen, die diesen so genannten "3D-Effekt" nicht erkennen können.
Von daher für mich rausgeschmissenes Geld, wie der ganze 3D-Kram aus meiner Sicht auch so wäre. Dass man mit 3D anfing, war doch nur dazu da, von den Konsumenten schnell mal ein bischen Geld abzugreifen.
HDR kommt und von 3D wirst du da bald nichts mehr sehen.
 
@M4dr1cks: Ja, für nen Beinamputierten wären auch Schuhe rausgeschmissenes Geld. Der würde aber nicht anderen mit zwei funktionierenden Beinen sagen, dass man von Schuhen bald nichts mehr sieht. Verstehst du, wo dein Fehler ist?
 
@asdfgh: Ist die Frage, wenn die Hersteller jetzt wirklich anfangen 3D aus ihren Produkten zu nehmen weil es im Prinzip gefloppt ist, ob die Filme dann noch weiter in 3D verhökert werden.

Die Zeit wirds zeigen, denke ich.

Ich hab 3D einmal am Sony TV meines Freundes ausprobiert und kann dem absolut nichts abgewinnen.
 
@Aerith: Du solltest besser nicht nur die Überschriften lesen. Es stimmt ja nicht, dass die Hersteller 3D aus ihren Produkten nehmen. Bei den normalen Geräten am oberen Ende des Preisspektrums wird 3D selbstverständlich weiterhin mit dabei sein. Nur die billigen TVs werden das in Zukunft nicht mehr haben.

Die Sony TVs haben doch nur die aktiven Brillen, oder? Das ist auch wirklich Mist. Viel besser sind die passiven 3D TVs. Probier mal einen von LG aus. Wichtig ist halt, dass du nen Film ansiehst, der wirklich in 3D gedreht wurde und nicht im Nachhinein hochgerechnet. Am besten sind natürlich Animationsfilme.

Am meisten nutze ich persönlich aber das 3D zum Zocken. Mit nem PC kann man ja so gut wie jedes Spiel in 3D zocken, da man das über den Treiber erzwingt. Dann kommt zum 3D noch 60 Hz dazu. Das ist dann noch viel besser als ein Film.
 
@asdfgh: War hier nicht neulich nen Artikel der beschrieb das auch aus Higher End Fernsehern 3D weggelassen werden soll? Kann sein das ich da was falsch in Erinnerung hab.

Yup war mit Brille. Für mich als Brillenträger echt nervig da 2 Brillen übereinanderstapeln zu müssen und ganz ehrlich, ich konnte den 3D Effekt des Spiels (Irgend so ein Autorennen dingens) nicht wirklich sehen. ._.
 
@Aerith: Klar war das mit Brille. Ich sprach aber von 'aktiven' Brillen. Passive Brillen sind viel besser. Die gibts auch als Aufsatz für normale Brillen, die nerven dann nicht.
 
@Draco2007: http://www.pc-magazin.de/news/leawo-blu-ray-player-kostenlos-gratis-software-media-player-2919758.html
 
@tetam: Danke aber nicht mehr nötig.

Lifetime Version von AnyDVD-HD....damit spielt der VLC jede BluRay ab und ich mag den VLC ^^
 
@Alexmitter: Dazu kann man doch eigentlich nur schreiben, den Klägern / Initiatoren dieser Aktion kann man nur "...ernsthafte Defizite bezüglich geistigem Eigentum..." vorhalten in dem Sinn, dass sie wohl gar keinen eigenen Geist haben!
 
@Alexmitter: Die Privatkopie ist ja auch nicht verboten, sondern das Umgehen von Kopierschutzmassnahmen.
 
@alh6666: Eine Kopierschutz Maßnahme ist eine Umgehung meines Rechts auf Privatkopie.
 
@Alexmitter: Da könnt ihr mir gern noch 1000 Minus geben, aber an der Tatsache wird sich nichts ändern. "Dein" Recht ist auch nicht maßgebend sondern das Gesetz. Wer sagt eigentlich das ich auf der Seite der Contentmafia, der Unterhaltungsindustrie stehe? Noch eine wichtige Frage: Wer ist an den ganzen Schutzmaßnahmen schuld? Sicher nicht die Verfechter der Privatkopie, auch nicht die Unterhaltungsindustrie, sondern der Geiz der Leute die meinen alles im Überfluss umsonst haben zu müssen. Ohne Kopierschutzmaßnahmen wären sicherlich schon lange viele weitere Künstler, Spieleschmieden, Plattenlabels, usw. pleite. Warum ist damals der C64/Atari ST gestorben? Weil ALLES kostenlos kopiert wurde. Wollt ihr das?
 
@alh6666: Ich höre hauptsächlich Musik aus dem Gebiet Utau/Vocaloid, diese Musik wird gar nicht vermarktet oder direkt von diesem Künstler.
Ich kenne sozusagen dieses Konzept gar nicht mehr richtig. Genauso wie Free Open Source Software, ist diese Tod?
Commodore ist Gestorben da sie auf absolut Obsolete Hardware setzten(und Software).
Ist die PlayStation gestorben? Sie war die Technisch schlechteste Konsole und wurde von vielen nur mit Raubkopien betrieben.
 
@alh6666: öhm, such mal im Netz nen Film +Torrent (ist nur ein Beispiel) da findest fast alle Streifen, das rippen ist für Leute interessant die ihre Sammlung bequem vom NAS bzw MP aufe Glotze sehen wollen die nicht als DJ unterwegs sein wollen
 
@Alexmitter: Ein Recht? Ja bei uns, aber nicht in den USA. Ein Recht ist es da, wo das Gesetz es sagt. Denn es gilt weder zu den Natur-, noch zu den Menschenrechten und ist somit nicht allgemeingültig!
 
@Scaver: Rechte im Unrechtsstaat USA?
 
@Alexmitter: Genau das wollte ich damit ja sagen. In den USA kennt man solche Rechte nicht und die News bezieht sich auf die USA. Das von dir angesprochene Recht auf Privatkopien gibt es fast ausschließlich in der EU. Fast der Rest der Welt kennt so etwas nicht.
 
@Scaver: Wenn es nur um Zivilrecht gehen würde.
Man schmeißt menschen die sich Regime Untreu verhalten vor eine geheimes Militär Gericht.
Pfeift auf seine eigenen Regeln, also z.b. Völkerrecht, Menschenrecht etc.
Nutzt Uranmunition in "humanitären" kriegen wie in Jugoslawien.
Hält Menschen gegen das Kriegsrecht auf Kuba fest.
Hat einen Genozid von ca. 20.000.000 Ureinwohnern verursacht.
Und auch noch einer Ethnie ihr land gestohlen.

Unser gutes Zivilrecht ist etwas das wir im Rahmen der Sozialen Marktwirtschaft vom Ostblock übernahmen.
 
@Alexmitter: Das waren keine Amerikaner sondern Europäer, nicht wahr?
 
Sitzen die nicht in den Philippinen? Was will die US-Regierung da machen? Entweder zensieren, was bundespolitisch in den USA kaum möglich ist oder... die Philippinen bombadieren?
 
@kkp2321: Zensieren? Du meinst sie verbieten einfach den Verkauf in ihrem Land, was absolut kein Thema ist. Auch bei uns sind genügend Dinge im Handel untersagt.
 
@Draco2007: Slysoft ist in DE verboten, kaufen kann ichs dennoch. Den Prozess können sie nicht unterbinden, außer mit der Zensur - den Aufruf der Webseite verhindern.
 
@kkp2321: ist das gleiche wie Blitzerwarner. man kann sie kaufen, darf sie aber nicht benutzen.. verstehe einer die Gesetze..
 
@kkp2321: Es ist nicht verboten in DE! Du darfst es kaufen, besitzen und Du darfst es nutzen... nur nicht, um Kopierschutzmaßnahmen zu umgehen. Nur letzteres ist illegal.
 
@Scaver: AnyDVD macht nichts anderes als den schutz zu umgehen, das ist dessen einzige Aufgabe.
 
@kkp2321: Weiß ich. Trotzdem ist es legal zu erwerben, zu besitzen. Erst wenn Du es für etwas illegales einsetzt, wird es illegal.
Wie gesagt, ist wie mit den Blitzwarnen. Diese haben nur einen Zweck... vor Blitzern zu warnen. Trotzdem darf man sie legal erwerben, besitzen und nutzen, solange dabei nichts illegales gemacht wird.
Ob es möglich ist, es zu nutzen, ohne dabei etwas illegales zu tun, ist ein ganz anderes Thema... und ja, genau so Haarklein wird in Deutschland alles juristisch auseinander genommen.
 
@Scaver: Wenn der Beifahrer den Blitzerwarner an hat, ist auch die Benutzung legal, ist nur eine Sache, wie du dein Handyhalter an der Scheibe ausrichtest, Beifahrer vorausgesetzt.
 
@kkp2321: Nein, es spielt auch ungeschützte DVDs ab.
 
@Scaver: Das ist quasi das gegenteil von Gras. Das darf man für eigenbedarf besitzen, aber man darf es nicht kaufen.
 
Geht Slysoft halt in ein anderes Land. China, Russland, Nordkorea - Gibt genug Alternativen.
 
@Memfis: Sind sie doch schon. Ist kein US-Unternehmen. Es war auch nie eins.
 
@kkp2321: Ich meinte eher, dass man Länder wie Russland, China oder Nordkorea weniger einschüchtern kann - schon gar nicht mit solchem Kinderkram.
 
@Memfis: Jupps.... aber wehe MS setzt mit Windows 10 dann durch, dass in Zukunft nur noch zertifizierte Programme aus dem Store installiert werden können.
 
DVDFab ist sowieso besser!
 
@heidenf: weil?
 
@Morku90: Man mit DVDFab zum Beispiel die Lautstärke anpassen kann, was vorne und hinten nicht funktioniert. Aber geil ist, dass man die schwarzen Balken an den Seiten oder oben und unten entfernen kann. Ein HTPC kommt problemlos mit dem reinen Video klar und braucht die Balken nicht. Also wenn man auf Platte rippt, kann man so bis zu 20% Speicherplatz sparen.
 
@SunnyMarx: Geht hier aber in erster Linie um das reine Aushebeln des Kopierschutzes.
Was man danach mit dem Video macht ist ja Geschmackssache. Ich mags lieber klassisch mit Avisynth.
 
@Morku90: DVDFab ist günstiger als AnyDvd und bietet einen erheblich größeren Leistungsumfang. Das reine Entschlüsseln bekommt man beim BluRay Ripper quasi obendrauf. Man kann direkt die Zielformate wählen, ob mit oder ohne Kompression, man kann beliebige Tonspuren und/oder Untertitel wählen und eine lebenslange Lizenz hat mich nur die Hälfte von dem Preis von AnyDvd gekostet.
 
@heidenf: Also auf den Websites bekommt man AnyDVD für 69 € (Lebenslange Updates) und für DVDFab DVD-Ripper zahlt man 67,03 €. Günstiger, ja. Mehr als die Hälfte günstiger? Nein.
 
@SunnyMarx: Ist ja auch schon was her. Als ich damals AnyDvd kaufen wollte mit lebenlangen Updates, wollte Slysoft noch über 100€ haben.
 
@heidenf: Ich hab AnyDVD mit 20% Rabatt für um die 50 Euro bekommen. Genau weiß ich es nicht mehr. Musste mit Bitcoins zahlen und hatte für genau 50 Euro Bitcoins gekauft. Und als ich die Coins dann endlich hatte, war der Kurs gefallen, so dass 1 Euro irgend was gefehlt hat. Also noch mal nen 10er in Bitcoins getauscht. Und die Rabatt-Aktion ging so langsam dem Ende zu... War echt nervenkitzel pur! :-D
 
@SunnyMarx: Ich hatte Slysoft damals mehrfach angeschrieben und gefragt, ob sie mir den Kram auch für nen Fuffi verkaufen, wollten Sie aber nicht. Sonst hätte ich jetzt vermutlich eine AnySvs Lizenz. Aber im Nachhinein bin ich froh, weil DVDFab viel mehr leistet.
 
@heidenf: Naja... DVDFab geht aber sehr schlecht mit Untertiteln um. Da bin ich schon froh, dass ich mit Zusatzsoftware und AnyDVD die Untertitel extra runterziehen und bearbeiten kann. Und die Lautstärkeangleichen-Funktion von DVDFab ist auch grottig. Arbeite da mit einigen Programmen, um die VOB-Files in WAV umzuwandeln, jage die dann über WaveGain und führe sie wieder zusammen über Nero Video. Erst dann bekommt DVDFab den Film zu Gesicht, weil die schwarzen Balken weg müssen und das kann nach meinem Kenntnisstand nur DVDFab. Also das perfekte Filmarchiv bekommt man mit nur einer Software definitiv nicht hin.
 
@SunnyMarx: Also ich habe bei meiner WD-Box weder mit Untertiteln noch mit Lautstärke Probleme. Alles super!
 
AnyDVD ist ein Langjähriger innig geliebter Begleiter, ein Muss um sein Eigentum zu schützen oder erst zu gebrauchen, ein nicht wegzudenkendes Werkzeug für die Unabhängigkeit und die persönliche Souveränität!

Hoffentlich fallen die von der AACS LA wieder einmal kräftig auf die Fresse!
 
@Kribs: Meine Lifetimelizenz waren die besten 50,-$, die ich je investiert habe. :-) Danke kleiner Fuchs!
 
@Kobold-HH: Dito ^^
 
Pff... So eine tolle und gute Software. Ich hoffe die scheitern damit.
 
Im Jahr 2016, wer kopiert denn da noch DVDs? Die Preise für DVDs sind im Keller, Streaming und 1CH sind doch seit mindestens 2010 die beste Wahl.äh....hab ich gehört.*zwinker zwinker*
 
@Ehrenfried: AnyDVD ist einfach nur der Name, die Software kann alles. Und Streaming ist mit einer BD nicht zu vergleichen.
 
Wieso nicht gleich Luftschläge gegen SlySoft anfordern... .
 
Ohne MakeMKV würde ich wohl gar keine BluRays mehr kaufen! Meinen BluRay-Player habe ich schon seit über einem Jahr nicht mehr eingeschaltet, denn wenn ich mal eine neue BluRay für meine Sammlung mein Eigen nennen möchte, dann wandert sie direkt auf HDD bzw. wird im Heimnetzwerk gestreamt.

Habe einfach keinen Bock mehr auf diese Spielereien mit HDCP (welches eh nie richtig funktioniert und häufig den Spaß am Film nimmt) und will mich vor dem Film auch nicht als Raubmordkopierer (GEMA & Co) oder Kinderschänder (FSK) beschimpfen lassen, nur weil ich es vage, z.B. in einem Haushalt ohne Minderjährige einen FSK18 Film zu schauen.

Hier mal mein "Heimkinoaufbau":

RaspberryPi2 / Vu+ (/ BluRay-Player) => HDMI-Switch => Soundbar => HDMI => TV
 
@seaman: Man wird ja auch regelrecht gezwungen, sich eine Kopie zu erstellen. Sonst kann man ja nichtmal mehr spontan einen Film schauen, weil man erstmal mit 20 Minuten nicht spulbarer Werbung bombardiert wird.
 
@seaman: Ich habe mir gar nicht erst einen BlueRay Player bzw. Laufwerk gekauft. Was will ich damit? Kaufe ja ohnehin keine Filme / Musik.
 
und dann kommt der tag an dem der endanwender den hersteller verklagt, dass er ihn davon abhält, kopien zu machen, wasn sein recht ist.
 
Was glauben die was passiert ? Mal angenommen die haben Erfolg, was dann ? Denken die dann gibts keine Software mehr die den Kopierschutz entfernt/umgeht ? Solange die alles mit ihren DRM-Schrott vollstpfen, wird es Leute geben die Programme Schreiben die den DRM-Schrott wieder Entfernen oder umgehen können!!
 
@John_Dorian: Genau. "Die" werden es wohl nie begreifen, dass "sie" am kürzeren Hebel sitzen!

Ich bin kein Raubkopierer, aber wenn ich mir eine BluRay oder so kaufe, dann nehme ich mir einfach das Recht, damit zu machen, was ich will! Solange ich daraus keinen Gewinn erwirtschafte oder es allgemein (kostenlos) zur Verfügung stelle, betrachte ich es auch nicht als illegal.

Selbst wenn sie morgen Slysoft und vielleicht noch MakeMKV zu Fall bringen, stehen (aller) spätestens Übermorgen bereits drei neue Möglichkeiten bereit, um sein Recht auf Privatkopie nutzen zu können.

Ohne derartige Kopierschutzmaßnahmen, würde mein Geldbeutel aber definitiv lockerer sitzen! Letztlich helfen deren Kopierschutzmaßnahmen mir beim sparen, wodurch ich letztlich als ehrlicher Käufer doch auf eine gewisse Art und Weise vom Kopierschutz profitiere.
 
@seaman: Meiner auch. Würde nämlich nicht ständig Geld in Software stecken müssen, die DRM ad absurdum führt. Die Kohle hätte ich dann, um Filme kaufen zu können. ;-)
 
"Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

mehr muss man dazu nicht sagen.
 
@8CORE: FULL ACK
 
Wie passend! Gerade lese ich den Artikel, da poppt in meiner Taskleiste die Meldung auf, dass die neue Version 7.6.9.0 zum Download bereit steht. :-)
 
2D mit (1080p oder Source) tuts für knapp 30€ Jahr wie üblich immer :)... da brauch ich keine physikalischen grenzen aus Polycarbonat!
 
Wieder ein klassiches Beispiel, wie die Industrie den Staat einspannt, um ihren profit zu steigern/zu erhalten.
 
Ohmann..... und damit soll nun die Welt ein besserer Ort werden. Für die Industrie?

Mal ganz im Ernst:
die illegalen Kopien im Netz werden ja doch nicht weniger, nur weil man so n Heimprogramm verbietet. Oder?

Oder ist die Denkweise wirklich: "Weg mit dem Fuchs! Damit -hehehehehe- können nie wieder Filme ins Netz geladen werden!"
 
@tomsan: Wenn die AnyDVD wirklich zum erliegen bringen, kommen 2 neue Programme auf den Markt. Eines ist schon da. DVDFab.
 
@SunnyMarx: Es gibt noch mehr.
 
@SunnyMarx: Jupps.... vor allem sehe ich hier auch nicht "die Wurzel des Übels". Denn der wohl grösste Schaden entsteht doch, wenn ein Film "leakt".
Und nicht, wenn man irgend eine olle gekaufte Scheibe ich nun mal rippt, um sie bequem auf Festplatte liegen zu haben.
 
@tomsan: Das sehe ich genau so. Und einfach nur zum uploaden alles rippen, was einem in die Finger kommt, ist meiner Meinung nach auch nicht das Ziel. Die Uploader aus der Raubmordkopierszene wollen doch immer die neuesten Streifen publizieren. Kinoaufnahmen sind da wohl das Kiddi-Genre. Einen Film durch hacking vom publizierenden Unternehmen saugen und es dann zu veröffentlichen wohl die Königsdisziplin. Ist allerdings reine Vermutung, da ich mit diesem Teil der Filmwirtschaft absolut nichts zu tun habe. Ich kaufe meine Filme alle bei Rebuy. :-)
 
@SunnyMarx: Dito ;)

Und nach dem rippen lohnt sich ein Wiederverkauf nur arg bedingt (<= illegal. Ich weis). Bringt dann 0,15 Euro oder ähnlich. :D
Die Silberscheiben wandern dann in den Schrank oder aufn Dachboden.
 
@tomsan: Ich hab ne eigene Software zur Lagerverwaltung meiner DVDs geschrieben. Jede Hülle bekommt ne Nummer, jeder Karton hat ne Nummer. Jeder Abstellplatz für Kartons hat Nummern. Und wenn mir ein Film auf der Platte verreckt, weshalb auch immer, brauche ich nur den Film in der Datenbank suchen und weiß genau, wo er eingelagert ist. Bei einem letzten Test hatte ich einen Film nach knapp einer Minute in den Händen. :o)
 
AnyDVD ist für mich unverzichtbar. Kopiergeschützte Musik CD können im Auto-Radio nicht abgespielt werden. Zweitens spiele ich meine Filme meist mit Mediaplayer ab. Früher ging mein DVD Player nach 5 Jahren nicht mehr weil die Laserdoiden verbraucht sind. Die Laserdioden haben auch eine Lebensdauer bis zu 50.000 Stunden oder weniger. Und zweitens gab auch Probleme wegen Kopierschutz. Neuere Filme können auf dem Player nicht abgespielt werden. Problemlösung Firmware-Upgrade meist nicht möglich. Denn nicht alle Player haben hinten eine Buchse für Netzwerk-Anschluss um mit Firmware zu upgraden damit der Player dem neuen Kopierschutz abspielen kann.
Edit: ich hatte damals Xoro DVD/BD Player und der spielt nach 5 Jahren nicht mehr richtig. Neuere Filme verweigern den Dienst. Nur älteren Filme die ich länger als 8 jahre in der Sammlung habe funktionieren noch. Möchte ich neue Bluray Filme ausleihen und anschauen dann gehts es nur über PS4-Konsolen.
 
@Deafmobil: guck Dir mal Leawo Blu-ray-Player an ! Das Programm ist gratis ! Mit PC und Blu-ray-Laufwerk kann man sämtliche Blu-rays mit Menüs und allen Extras anschauen ! Das Programm ist Klasse ! Es gibt auch häufige Updates für die neuesten Filme !
 
Die sollen es lieber mal ermöglichen, das man auf Linux auch legal eine BluRay anschauen kann. Kann man aber dank horrender Lizenzkosten und vor allem lächerlichem Kopierschutz (den man ja nicht umgehen darf) aber nicht.
Ich bin ja quasi gezwungen meine Scheiben zu rippen, um sie auf meinem PC (Linux) bzw MediaPlayer anschauen zu können.
 
@EinerVomPack: Über Linux zu gucken, das könnte mittels Wine und Leawo Blu-ray Player funktionieren ! Ja, eine reine Linux-Lösung existiert meiner Meinung nach leider noch nicht !
 
@slauf: Könnte. Zumal es den auch für Mac gibt. Allerdings frag ich mich, wie der sich finanziert. Der scheint mir auch leichte Grauzone zu sein (kann mich natürlich irren).

Fakt ist jedenfalls das zahlungswillige Kundschaft ignoriert wird. (Wenn man beim HumbleBundle auf die gezahlten Summen schaut, zahlen MacUser meist am meisten, dann folgt Linux und dann mit Abstand Windows - daraus schließe ich, das Linuxer (und Macs) bereit sind dafür zu zahlen).
 
Die Amis müssen sich wirklich in alles einmischen. Die kotzen mich an.
Vor allem die ganzen Lobbys ... ist hier mittlerweile nicht anders.
 
Dann wird es mal langsam Zeit das es sich ändert und die Lobbyisten ihren Einfluss auf Regierungen verliert. Naja wie geht das ? Einfach nicht die Parteien wählen und schon ändert sich was.
Aber leider ist die Kapital Gesellschaft auf die walsche Orientierungs-Schiene.
 
Auf den richtigen PC-Seiten erfährt man wie immer wieder mehr über die Hintergründe ....
http://www.golem.de/news/slysoft-filmindustrie-will-dvd-ripper-anydvd-kleinkriegen-1602-119140.html

und dann ...
http://www.golem.de/0708/54323.html

Oh die dürfen hoch Offiziell von der WTO aus solche Software vertreiben weil die USA denen zuerst die Lizenz für Onlineglücksspiel verweigert hat. Die USA hat mal wieder zuerst angefangen andere zu unterdrücken und will sich obwohl sie selbst Mitglied in der WTO ist immer wieder über deren Regeln hinwegsetzen! Finde ich ein fantastisches Urteil von der WTO, den USA müsste man so öfters an Bein pissen!

Und wie es schon X mal steht, wer AnyDVD oder DVDFAB kauft der will nur seine legalen Filme selbst abspielen können. Wer Raubmordkopien im Sinn hat, der zieht sich auch eine Raubkopie von den Programmen. Die Firmen verdienen als "nichts" an den Raubkopien indirekt sondern nur an den legalen Medien die der kleine Mann eben auch auf uneingeschränkt abspielen möchte. Mich persönlich kotzen schon die ewig langen FBI Warnungen und Zwangs-Trailer auf den Kauf DVDs an, schon dafür um die Los zu werden sind die Programme Gold Wert. Selbst am DVD Player ist da eine Mod-Firmware Pflicht die einem von dem Übel befreit. Ich mag mich nicht bei jedem, meiner legalen Filme vorher minutenlang als Raubmordkopierer beschimpfen lassen. Dieser unnütze Schrott frist ja inkl. Menüs schon teilweise 20% vom Speicherplatz, was dann wieder am Bild/Ton eingespart wird vom Hauptfilm.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles