Windows 10 Build 10586.104 ist da: Update bessert kräftig nach

Microsoft hat, vielleicht auch wegen des heutigen Patch-Days, eine neues kumulatives Update für Windows 10 veröffentlicht, das die aktuelle Version auf Build 10586.104 bringt. Die Aktualisierung der Buildnummer erfolgt mit dem Update, wobei dieses eine ... mehr... Microsoft, Windows 10, kumulatives Update, Patchday, Build 10586.63 Bildquelle: Windowscentral Microsoft, Windows 10, kumulatives Update, Patchday, Build 10586.63 Microsoft, Windows 10, kumulatives Update, Patchday, Build 10586.63 Windowscentral

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Installation bricht leider mit dem Error 0x80070538 ab. Während der Installation erscheint ganz kurz die Meldung "Schwerer Fehler "C0000077" beim Updatevorgang 498 von 38239 (Desktop.ini)." Ich hab mich schon im Forum gemeldet, wollte aber wissen, ob vielleicht noch jemand anders Probleme hat. Hat vielleicht jemand eine Idee, was das Problem sein könnte oder wie ich mehr herausfinden könnte?
 
@adrianghc: bei mir lief die Installation vorhin sauber durch! aber ich habe ja noch 2 weitere PCs bei denen ich grade davor sitze. falls was passiert, melde ich mich später

Update: 2 weitere Laptop mit dem Update versorgt, alles durchgelaufen, keine Probleme.
 
@darkerblue: Hat sich auch geklärt, habe das Problem im Forum lösen können. Trotzdem danke dir!
 
Hmm seltsamerweise hat sich der Store vor einiger Zeit bei mir verabschiedet und seit dem startet der nicht mehr. Mal schauen ob irgendein Update das in Zukunft wieder in Ordnung bringt.
 
@L_M_A_O: Starte wsreset.exe mit Admin Rechten, danach sollte dein Problem gelöst sein.
 
@Alexmitter: Nein, habe schon alles probiert, wsreset war das erste und powershell und co. waren die letzten Schritte. EDIT: Hier das Problem http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_10-windows_store/windows-10-store-wont-open/eeca7f05-dcf7-41d4-b950-8e7c307a2eda?page=1
 
@L_M_A_O: Blockierst du zufällig wie viele andere den Windows Update dienst?
 
@Alexmitter: vor lauter Lachen habe ich vergessen was ich schreiben wollte. made may day.
 
@Alexmitter: An das Problem habe ich auch schon einmal gedacht und ausprobiert und alles auf Standard gesetzt. Ich habe meine Updateeinstellung auf Benachrichtigung wenn Updates verfügbar sind. Nach der Änderung auf Standard zeigte sich über einen Tag aber keine Veränderung ab.
 
@L_M_A_O: Schaue mal ob du den Dienst manuell Restarten kannst und ob er dabei reagiert. Geht alles in der Computerverwaltung.
 
@darkerblue: ist leider wirklich so, diese Rubys blockieren ihren Windows Update dienst und wundern sich dann warum nichts mehr geht.
 
@L_M_A_O: Sowas ähnliches hatte ich vor 2 Monaten mal. Da ging der Taschenrechner auf einmal nicht mehr. Hab dann auch Verschiedenstes probiert. Ergebnis war, dass der Großteil der Apps inkl. Store nicht mehr ging, weil Probleme beim Registrieren der Apps auftraten. Es half nur noch eine Neuinstallation von Win10.
 
@Alexmitter: Leider schon alles probiert:D Wie @Hoodlum schon schrieb gibt es irgendwie einen Bug der die Registrierung der Apps bei dem starten verhindert(siehe DCOM, auch da habe ich mich schon eingelesen und keine Lust mehr).
 
@Hoodlum: Ja diese tollen DCOM Probleme. Mit Redstone probiere ich mein Glück mit einer Neuinstallation.
 
@Alexmitter: danke nun ist der kaffee auf der tastatur, wieso muss ich auch immer morgens als erstes wf lesen. :D
 
@Odi waN: Sorry
 
@L_M_A_O: wenn du den Powershell "Trick" angewendet hast, installierst du jetzt neu. Der ist nämlich nur für Builds bis 10240 geeignet gewesen. Bei 10586 geht das schief.
 
@L_M_A_O: Wenn nichts hilft, mach eine Reperaturinstallation. Programme und Daten bleiben erhalten, manche Einstellungen (Datenschutz etc.) sind dann wieder Standard und müssten ggf. neu konfiguriert werden.
Unter Windows 10 einfach die Installation von der aktuellen ISO starten, und Upgrade wählen.
Mir hatte es auch schon den Store zerschossen, ich konnte es nur so wieder hinbekommen.
 
@CrazyWolf: Die Einstellungen sollten eigentlich beibehalten werden.
 
Sollte ich also die installation noch mal mit aktiviertem download von updates versuchen wenn die installation beim zweiten boot abbricht mit secondary boot fail. Von win10 auf 1511.
 
Installation von Updates wir vorbereitet (50%) .... seit 20:30Uhr, langsam nervt WU nur noch.
 
@OttONormalUser: lief sogar beim nuc in unter einer minute durch. Da kannst ruhig abwürgen
 
@wertzuiop123: Hab ich jetzt gemacht, nun hängt er beim runterfahren.

Und eine Minute, das ist hier Utopisch, selbst wenn ich den Download abziehe, WU eiert immer ewig rum.

Update: Nach neustart will er das ganze jetzt wiederholen Oo
 
@OttONormalUser: Also bei mir eine gute Minute mit Download. nach dem Restart Knopf hat es noch ganze 40 sec gedauert bis ich wieder auf dem Desktop war :D
 
@Alexmitter: Ist mir ein Rätsel, diese Zeiten hab ich bei noch keinem einzigem Windows Update und auch an keinem einzigem Gerät gesehen, egal ob Neu oder alt.
Was mach ich falsch?

Die Zeiten kommen aber am selben PC beim Update von Linux hin ;)
 
@OttONormalUser: meine beiden pc's haben eine ssd. Ansonsten würde ich ganz frech behaupten, dass sie hardwaretechnisch vergleichbar sind. Was du softwaretechnisch machst, weiß ich nicht ;-)
 
@OttONormalUser: Es ist ein "notebook"(keine tastatur) mit nem normalen mobile i7, 8gb standart ram und eine Samsung SSD 850 Pro.

Da ich linux nur pur, das heist ohne X genieße kann ich darüber weniger sagen da meine Updates automatisch ablaufen.
 
@wertzuiop123: Also liegt es an der Hardware, dass WU so grausam ist?
Vor allem, weil ich solche Probleme unter W7 nicht hatte (Außer mit .net Updates), für mich wird das immer schlechter statt besser.
Softwaretechnisch mach ich mit dem betreffendem System auch nicht viel, das ist frisch installiert, vom App-Müll befreit, und als einzige Fremdsoftware läuft Firefox, sollte also nicht zugemüllt sein.
 
Yep, geile Verbesserungen. Jede Woche werden nun Registry Tweaks beim Windows Explorer zurückgesetzt und einige veränderte Dateiverknüpfungen ebenfalls. Genauso wie immer wieder ein Eintrag im Task Manager eingetragen wird, der den Rechner ohne Zutun nachts aus dem Standby aufweckt. Mittlerweile muss man den Command um den zu entfernen sogar 2 mal eingeben, damit er wirklich entfernt wird.
Was macht MS da?????? WAS ERLAUBEN DIE SICH? Sind die noch ganz knusper??? Ich warte nur noch darauf, dass mein Rechner irgendwann nicht mehr startet bei einem Update... Was für eine unglaubliche Katastrophe dieses beschissene OS ist...
 
@Freudian: Du wunderst dich das deine Registry Tweaks nicht erhalten bleiben? Ernsthaft
 
@Alexmitter:
Ja, denn die wurden in früheren Windows Versionen NIE zurück gesetzt. Nichtmal bei Service Packs oder beim 8.1 Update von Windows 8.
Es sind ja auch nicht nur simple Tweaks, sondern auch manuelle Bugfixes, wie dass andere Laufwerke als C: doppelt angezeigt werden.
Dass du als MS Fanboy/Bezahltroll wieder hanebüchene Ausreden findest, ist nur stereotypisch...
 
@Freudian: "Es sind ja auch nicht nur simple Tweaks, sondern auch manuelle Bugfixes, wie dass andere Laufwerke als C: doppelt angezeigt werden."

Ich vermute eigentlich, dass das kein Bug ist, sondern Absicht.
 
@Freudian: Moment mal, du siehst es als Bug an wenn ein Laufwerk nur einmal vorhanden ist?
 
@Freudian: Jaja.. Put.... äh Nadella's Online Armee :D
 
@Chris Sedlmair: Wer eine Meinung vertritt die man selbst nicht gut heißen kann MUSS doch gekauft sein, so viel zur Demokratie.
 
@Freudian: Wegen solchen Dingen bin ich zurück zu Win8. Ausschlaggebende war letztendlich das Win10 meint meinen Rechner nach Updates neu starten zu müssen und nicht gespeicherte Sachen weg waren. Und nach jedem Update sämtliche Einstellungen/Registry neu durchgehen zu müssen ging mir auch gewaltig auf den Sack.

Aber hey Win10 ist umsonst und deshalb ist es ganz ganz toll im Gegensatz zum verhassten 8.
Menschen die mit 8 unmöglich arbeiten konnten können unter 10 nun alles blind erledigen.
 
@Freudian: Was erwartest du denn bitte? Natürlich wird so was zurückgesetzt. Du wärest der erste der sich die Fresse zerreißt, wenn das Update nicht mehr läuft, nur weil irgendeine deiner Fummeleien nicht gelesen werden können oder verarbeitet werden können, weil sich was grundlegend geändert hat. Soll man als Entwickler nun auch noch alle Frickeleien von Möchtegernprofis die ihre Tips und Tricks aus der Computerbild haben, berücksichtigen müssen, damit sich nichts zerschießt.

Installier Windows sauber und lass die Pfoten vom Frickeln, dann läuft das System auch vernünftig!
 
@Knarzi81: die Total-Spionage deaktivieren fällt sicher auch unter "frickeln"?
 
@Jas0nK: Komm, Butter bei die Fische, welche Daten werden genau ausspioniert? Windows 10 ist seit 8 Monaten bald verfügbar, genug also alle Daten abzufangen und auszuwerten. Und? Wo sind jetzt die Handfesten Beweise der Dauerspionage? Und komm mir nicht mit der scheiß Telemetrie, ich will hier und jetzt von dir Belege dafür, dass private Daten ausspioniert, also unwissentlich und ungewollt übertragen werden! Aber da brauch ich nicht auf eine faktenbasierende Antwort zu warten, es kommt sowieso nur das übliche blubbern...

http://www.sueddeutsche.de/digital/microsoft-warum-sie-keine-angst-vor-windows-haben-muessen-1.2835023
 
WU .... warum war es wohl kostenlos ^^...und ihr wundert euch ^^ ...

Ne ne ne ... windows 10 kommt mir noch lange nicht ins haus...vll mal in 2 jahren , wenn überhaupt.... MS muss da noch so einiges verbessern...

Aber war beim W7 auch so...anfangs katastrophe...nach 1-2 jahren wars dann sehr gut....nach dem service pack gabs dann fast nix mehr zu klagen...

Daher wart ich noch mit dem umstieg...
 
4 PCs unterschiedlicher Generation, Hersteller und Hardwarekomponenten upgedatet... keine Probleme. Fünfter kommt morgen dran. Ich glaube schön langsam, daß das Karma ist... magst Du Windows, mag es Dich auch :D
 
@Chris Sedlmair: Karma, ja das klingt gut, denn irgendwie haben nur die Nörgler Probleme mit ihrem Win10. ich mag win10 auch und hatte bisher keine Probleme, außer auf einer Testpartition, da wollte ich mal ein bissel rumprobieren, irgendwie hatte ich dann auch nur noch Probleme, hatte dann wohl zu viel deaktiviert.
 
@darkerblue: Umgekehrt wird ein Schuh draus: Bei jenen, die offenbar blind alles aus dem Hause MS annehmen, läuft auf wunderbare Weise immer alles problemlos.

Stellt sich nur die Frage, wie das mit der Realität zusammenpasst. Oder glaubst du, Microsoft patcht, zieht die Updates ständig wieder zurück, verbreitet weitere Hiobsbotschaften - und die gab es zuletzt reichlich - entschuldigt sich für Bugs, und das, obwohl es eigentlich nur Nörgler sind, die sich irgendwas aus den Fingern saugen?
 
@Niccolo Machiavelli: Realitätscheck: Nörgler melden sich zu Wort. Deswegen Nörgler. Alle anderen, bei denen alles tutti ist, sagen nix und sind zufrieden.
Wieviel Patches wurden zurückgezogen. Deiner Wortwahl nach mindestens 50%, oder? Quatsch. Hiobsbotschaften? Wo, auf Seiten wie diesen hier, die ihre offensichtlichen Falschmeldung noch nicht mal korrigieren.
Nein, deine Realität ist genau das. Deine Realität.
 
@Niccolo Machiavelli: ich nehme nicht alles blind an, habe auch so einiges deaktiviert oder unterbunden, scheinbar hat meine Glaskugel genau die richtige Mischung gezeigt, und auserdem ist so wie immer und überall. die, bei denen alles rundläuft, laufen nun mal nicht SCHREIEND dur die Gegend und verkünden das es keine Probleme gibt, und die Nörgler (würde hier gern ein Fragezeichen setzen, aber dann wäre der Satz völlig daneben), sein wir ehrlich, es sind immer die, die ihr system bis zum geht nicht mehr runtergeschraubt haben und sich jetzt wundern das es nicht passt. ja es gibt Sachen die gefallen mir auch nicht und die habe ich eingeschränkt, aber es sind meist Dinge, die völlig harmlos sind, welche dann aber, wenn man sie einschränkt, völlig aus dem Takt geraten und das ganze system runterziehn. Außer MS weiß kein Arsch (wirklich kein Arsch und auch kein selbsternannter Pseydo-IT-ler), was wirklich passiert, wenn man gewisse Dienste beeinflusst. Wer der Meinung ist, das man sowas machen muß, soll sich mMn Linux installieren und uns hier mit dem dummgelabber in Ruhe lassen.
 
@Chris Sedlmair: Oder es liegt daran, dass du keine "Registry Tweaks" verwendest und nicht an den Services herumspielst...
 
Mal sehen, ob sie Windows Update endlich in den Griff bekommen haben. Habe einen PC, der ewig nach Updates sucht, ohne Traffic zu erzeugen. Update-Service neustarten, WU-Verzeichnis löschen, PC zurücksetzen hat alles nichts gebracht. Selbst mit der Powershell funktioniert's nicht.
 
Ich bin eigentlich echt ein Fan von Windows 10, aber diese Probleme die hier teilweise auftauchen habe ich noch mit keinem OS erlebt. Seit kurzem öffnet sich wieder kein Startmenü, kein Infocenter, kein Edge, etc.
Das neue Update hat daran auch nichts geändert. Hatte den gleichen Mist schon einmal einige Wochen nach der Installation, da war sogar noch das Kontextmenü in der Taskleiste nicht mehr aufrufbar.
Langsam überlege ich echt, ob ich wieder auf 8.1 umsteige...
 
@thekidrocker: Wenn das System mit den üblichen Maßnahmen nicht vernünftig zum laufen zu bekommen ist wäre mal ein auffrischen bzw. eine Clean-Installation empfehlenswert.
 
@thekidrocker: Hast du ein upgrade vollzogen?
Wenn ja hat irgendwas deinen XAML renderer zerschossen was dazu fürt das alle WinRT Anwendungen die ja wie auch das Startmenü und das Actioncenter nicht mehr starten.
Ein Cleaninstall ist hier leider angebracht
 
Ich warte noch bis Windows 10 Build 10989.2054.456.7813.223. Vorher ist das doch nichts Ganzes!
 
@dodnet: 10989 wird es nicht geben, denn die neueste Insider-Version ist 14257.
 
Bei mir lief das Update auch unter einer Minute durch. Aber ich nutze Win10 einfach und habe keine Tweaks, Twaks und Co.
 
@mirkopdm: Full Ack
 
Ein Update kann nicht in einer Minute aufgespielt werden, dabei ist es völlig egal, was für eine Internetleitung und welche Hardware eingestzt wird (SSD ecetera). Bei Buildchange wird das komplette System getauscht, wobei Private Daten, Einstellungen und Treiber erhalten bleiben! Also wer behauptet, das das in einer Minute funktioniert, hat erstens keine Ahnung und erzählt zweitens nur Quatsch, Sorry, mußte mal gesagt werden !
Ich selbst nutze eine 150000er Standleitung und Highendhardware, doch ein Buildchange benötigt mindestens 15 Minuten inkl. Download, bei vielen anderen ist es weitaus mehr.
Zum neuestem Update kann ich nichts sagen, da mein Testrechner mit Redstone läuft und dieses Update dort nicht greift.
 
@MichaelU: Also ich habe eben um 9:57 den PC neu gestartet und um 10:00 Uhr war er wieder hochgefahren und fertig. Der Download hat mit 50 Mbit ein paar Minuten gedauert...

Also innerhalb einer Minute ist der gesamte Prozess nicht abgeschlossen, aber "mindestens 15 Minuten" ist ebenfalls nicht richtig. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen.
 
@MichaelU: Nein, das ist nicht der Fall. Genau das ist das missverständliche. Die doppelte Build-Nummer (13.xxx) soll scheinbar nur der Patch-Stand sein.
 
@MichaelU: Nur das dieses Update kein richtiger Buildchange ist, eher zu vergleichen mit einem SP
 
@MichaelU: Es war kein Build-Change. Lediglich die letzten 3 Stellen hinter dem Punkt haben sich etwas geändert. Bei mir waren es inkl. Neustart ganze 73 Sekunden, bis der Desktop wieder da war. Und meine Kiste ist nun wirklich nicht die Schnellste.
 
Kennt ihr das Problem, dass der Explorer bei 175% Zoom abstürzt? Also mit PC oder Notebook am Fernseher z.B... Mit 150% kein Problem..
 
Lohnt sich ein Umstieg von 7 auf 10? Bevor es "Pflicht" wird...
 
@Otacon2002: Kommt auf den Anwendungsfall an. Wenn Du mit der Zeit gehen möchtest, DirectX 12 für dich die Wahl der Qual, kommst um Windows 10 eh nicht rum. Nutzt Du deinen Rechner nur als Schreibmaschine, surfst ein wenig und machst sonst nichts weltbewegendes, dann nein. Oder aber, Du möchtest Dich jetzt schon auf den neuen Standard verlassen, was Programme etc. angeht, dann versuchst Du mal dein Glück mit Windows 10 und gibst ihm auch bei kleineren Problemen eine Chance. Letzten Endes kommt hier jedoch wieder der Grundsatz: "Never change a running system" zum tragen. Solange Windows 7 noch im extended Support ist, und Du mit der Stabilität deines Systems zufrieden bist, warum wechseln?

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass mein erster Versuch mit Windows 10 kräftig in die Hose gegangen ist. Datenverlust gabs jedoch dank Backups keine. Dann der zweite Versuch und etwas Zeit, mit dem OS zu experimentieren, würde ich nicht mehr zurück gehen. Windows 10 läuft bei mir flott, ist ziemlich stabil und die paar Aussetzer bei der zum Beispiel der Total Commander eine zu löschende Datei erst einmal als nicht Löschbar mit einer Fehlermeldung quittiert, wird beim zweiten Anlauf anstandslos gelöscht.

Die Fehlermeldung an MS ist auch schon geschrieben und von zahlreichen Nutzern im Feedback bestätigt worden. Von daher wird das sich auch bald erledigt haben. :-)
 
@SunnyMarx: Danke für dein Feedback. Ich beabsichtige meine komplette Hardware zu aktualisieren (Von C2Q; Sockel 775, auf i5 6600k; Sockel 1151). Da wäre ein Schritt hinsichtlich DirectX 12 in Richtung Windows 10 wohl der richtige. Hier und da wird auch gerne mal eine Runde gezockt^^

Mich mit einem neuen OS auseinander zu setzen macht mir nichts aus. Bin bei Win7 auch seit dem ersten Tag dabei bin allerdings sehr zufrieden damit.

Lohnt es denn die "kostenlose" Version zu nehmen oder soll ich zu einer kostenpflichtigen Pro Version greifen? Ich nutze Windows 7 Prof. und habe die Prof Edition in keinster Hinsicht bereut.
 
@Otacon2002: Na, mit der Win 7 Pro steht Dir auch das Upgrade auf Win 10 Pro zu. Von daher kann ich derzeit nur raten das Upgrade durchzuziehen. Wie es dann nach dem 29. Juli 2016 aussieht, wie Microsoft die Lizenzen behandelt, wenn Windows 10 generell kostenpflichtig wird, wird derzeit arg spekuliert. Aber genaue Infos von Microsoft hab ich bis heute noch keine bekommen. Bleibt abzuwarten, was da noch passieren wird.
 
@SunnyMarx: Nach EU-Recht wird die Lizenz genauso wie die käuflich erworbene behandelt, steht so auch in den MS Lizenzbedingungen d.h. ist auch auf andere Hardware übertragbar. Kostenlos bleibt natürlich kostenlos.
 
@PakebuschR: Na, ich hoffe, dass es so sein wird. Aber wirklich daran glauben werde ich erst einmal noch nicht. Da warte ich lieber auf die Magazinberichte ab dem 29. Juli 2016. :-D
 
@Otacon2002: Windows 10 bietet viel neues und läuft normal auch auf älteren Rechnern sehr gut, da es derzeit noch kostenlos zu bekommen ist lohnt es meiner Meinung auf jeden Fall.

Ein muss ist es auch nicht, bei Win7 läuft der Support noch bis 2020 was Sicherheitspatches betrifft und Programme werden bis zum "Ende" meiner Einschätzung nach wohl auch überwiegend alle laufen (alle Angeben ohne Gewähr), was jedoch Spiele betrifft könnte es bis dahin dann schon einiges geben was das neue OS bzw. DX12 vorraussetzt und somit nicht mehr läuft.
 
@PakebuschR: Naja, selbst DirectX 11-Games haben meist noch die DX9-Variante mit an Board. So ist es auf jeden Fall bei Civilization 5. Wie es bei anderen Games ist, weiß ich nicht. Zocke nicht viel.
 
@SunnyMarx: Einige sind natürlich natürlich abwärtskompatibel aber wenn DX11 Vorraussetzung ist starten die Spiele erst garnicht wenn OS und Hardware (GPU) dies nicht unterstützen, so wird es auch bei DX12 kommen.
 
@PakebuschR: Ah... Gut zu wissen. Danke. :-)
 
@Otacon2002: Klar. Warum sollte es sich nachher lohnen?
 
Bei mir blinken seit diesem Update alle Icons am Desktop und in der Taskleiste, was kann das sein?
 
Bei mir bringt dieses kumulative Update KB 3135173 die OS Version aber nicht auf die Versionsnummer 104 sondern es ist die OS Version 10.0.10586.103 (laut AIDA 64)

Ist das bei anderen auch so oder nur ein Tippfehler seitens Winfuture ?
 
@Henrik: bei mir ist schon die 104
 
@Henrik: cmd.exe > winver
 
Soory, absult Sch......
Nach dem Update auf 2 Acer Aspire 1810tz, ist der PC so sicher, das man nicht mehr ins Internet kommt!

Eine Neuinstallation der Lan &Wlan Treiber, über externen USB Stick brachte auch keinen Erfolg.

Die Lapptops konnen erst durch das zurücksetzen auf eine,frühere Installation, wieder verwendet werden!

Toll was man so alles von MS angeboten bekommt!
 
Hallo, ich will ja nicht nörgeln aber ich habe seit dem Update auf dieneue Buildversion, noch nie so ein instabil laufendes System gehabt. Manche Programme laufen unsauber oder stürzen ab, Wlanadapter verschwunden und und.... <solch eine Instabilität hatte ich zuletzt bei Windows 98 und wurde behoben als Win 98 se kam. Bin echt entäuscht,da benutzt man schon nichts gecracktes, zahlt nen Heidengeld und dann sowas.

Gruß Frank
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles